Harlan Coben

 4 Sterne bei 2.998 Bewertungen
Autor von Ich finde dich, Kein Sterbenswort und weiteren Büchern.
Autorenbild von Harlan Coben (© Miriam Berkley)

Lebenslauf von Harlan Coben

Meister des psychologischen Thrillers: Der amerikanische Bestsellerautor Harlan Coben wurde 1962 in Newark im US-Bundesstaat New Jersey geboren und studierte Politikwissenschaften am Amherst College in Massachusetts. Anschließend arbeitete er zunächst im Touristikunternehmen seines Großvaters und verfasste in seiner Freizeit erste Geschichten. 1990 gelang ihm die Veröffentlichung seines Debütromans „Play Dead“. Den großen Durchbruch schaffte er mit seinem Thriller um den ehemaligen Basketballspieler Myron Bolitar, der als Agent für Sportler und Stars tätig ist und immer wieder in spannende Kriminalfälle verstrickt wird. Als erster Schriftsteller überhaupt wurde Harlan Coben für seine Bolitar-Reihe mit den drei großen amerikanischen Krimipreisen Edgar, Shamus und Anthony ausgezeichnet. Ein ganzes Thriller-Universum: Im Jahr 2001 veröffentlichte Harlan Coben mit „Tell No One“ (Kein Sterbenswort) erstmals wieder einen eigenständigen Thriller, der 2006 in Frankreich unter dem Titel „Ne le dis à personne“ verfilmt wurde. Damit schuf er die Grundlage zu einem literarischen Universum mit zahlreichen eigenständigen Romanen, deren Figuren jedoch zum Teil miteinander verbunden sind und in jeweils anderen Geschichten namentlich erwähnt werden. 2016 erschienen sein Krimi „Home“ mit Myron Bolitar sowie der eigenständige Roman „Fool me once" (dt: „In ewiger Schuld“). Der Schriftsteller lebt mit seiner Familie in New Jersey.

Neue Bücher

Suche mich nicht

 (65)
Erscheint am 13.07.2020 als Taschenbuch bei Goldmann.

Der Junge aus dem Wald

Erscheint am 24.08.2020 als Taschenbuch bei Goldmann.

Sie sehen dich

 (142)
Neu erschienen am 18.05.2020 als Taschenbuch bei Goldmann.

Suche mich nicht

 (10)
Neu erschienen am 25.05.2020 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Harlan Coben

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ich finde dich (ISBN: 9783442482580)

Ich finde dich

 (423)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Kein Sterbenswort (ISBN: 9783442482658)

Kein Sterbenswort

 (239)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Das Grab im Wald (ISBN: 9783442482665)

Das Grab im Wald

 (238)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Ich vermisse dich (ISBN: 9783442484355)

Ich vermisse dich

 (201)
Erschienen am 16.05.2016
Cover des Buches Ich schweige für dich (ISBN: 9783442487080)

Ich schweige für dich

 (195)
Erschienen am 20.11.2017
Cover des Buches In ewiger Schuld (ISBN: 9783442484669)

In ewiger Schuld

 (156)
Erschienen am 18.02.2019
Cover des Buches Sie sehen dich (ISBN: 9783442490615)

Sie sehen dich

 (142)
Erschienen am 18.05.2020
Cover des Buches In seinen Händen (ISBN: 9783442475063)

In seinen Händen

 (121)
Erschienen am 16.07.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Harlan Coben

Neu

Rezension zu "Ich schweige für dich" von Harlan Coben

Mein erstes Buch von Harlan Coben - Geht in Ordnung, hätte aber mehr erwartet
Sjard_Seligervor 6 Tagen

Der Name Harlan Coben war mir durchaus schon ein Begriff in der Autorenwelt. Er genießt einen recht guten Ruf und seine Thriller sind weithin bekannt. So kam es, dass ich auch mal ein Buch von ihm lesen wollte - wusste allerdings nie recht welches. Durch Zufall fand ich dieses Buch. 

Im Großen und Ganzen ist "Ich schweige für Dich" ein grundsolider Thriller - Nicht mehr und nicht weniger. Er bietet unglaublich viel Potenzial in seiner Story, und beim Lesen bleibt man meistens gespannt dran, um zu erfahren, was nun wirklich passiert ist... meistens.

Insgesamt hat das Buch seine Längen und überflüssigen Passagen (Lacrosse-Spiel Details, etc.) und vor allem fragt man sich: Passiert nochmal was in Sachen Spannung? Kommen die spannenden Wendungen noch...? Leider nein.. Die Spannungskurve steigt sehr gemächlich an, bietet wenige packende Elemente und erinnert streckenweise arg an die gemütlich-verkopfte Art eines Kriminalromans. Leider. Zudem merkt man Herrn Coben sehr stark die Affinität zum Lacrosse-Sport an.

Trotzdem ist es eine kluge, bis ins Detail durchdachte Geschichte, die halt nur etwas träge vom Autor erzählt wird. Dranbleiben tut man definitiv, auch wenn das Buch gerne wesentlich kompakter/straffer hätte geschrieben sein können.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "In ewiger Schuld" von Harlan Coben

Toller Thriller!
tragalibrosvor 8 Tagen

Ex-Soldatin Maya ist erschüttert - sie muss ihren Ehemann zu Grabe tragen. Als sie eines Tages, kurz nach der Beerdigung allerdings in den Aufzeichnungen ihrer Nanny-Cam ihren Mann sieht, glaubt sie, jemand will sie täuschen. Plötzlich scheint sich auch die Familie ihres toten Mannes gegen sie zu wenden. Maya beschließt der Sache auf den Grund zu gehen...

Mein bisher erster Thriller von Harlan Coben kann sich durchaus sehen lassen. Auf dieses Buch bin ich eher durch Zufall gestoßen und habe es mir nun als sommerliche Balkon-Lektüre ausgesucht.
Ich war von der ersten Seite an gefesselt. 

Der Autor erschafft schnell eine bedrückende Atmosphäre, der man sich kaum entziehen kann. Man fiebert mit, kann sich in die Protagonistin Maya hineinversetzten und versucht gemeinsam mit ihr zu ergründen, wer diese grausigen Psychospiele mit ihr spielt.

Zudem hat Coben ein Händchen dafür, den Leser in die Irre zu führen und einige überraschende Wendungen in die Handlung einzuflechten. Manche werden recht schnell aufgelöst, manche bleiben bis zum Ende, sodass der Spannungsbogen über die gesamten 416 Seiten aufrecht erhalten wird.

Leider ist mir recht schnell aufgefallen, dass einige der Akteure einen Touch der Klischeehaftigkeit haben. Hier beispielsweise die reichen, wohlhabenden Protagonisten, die sich einfach snobistisch verhalten. Es gibt noch andere Beispiele, aber ich möchte der Geschichte an dieser Stelle nichts vorweg nehmen.

Aber auch wenn mir dies stellenweise sehr ins Auge gefallen ist, hat mir der Thriller im Gesamten sehr gut gefallen.
Durch die finstere Stimmung und die Unsicherheit, die der Autor auf den ersten Seiten aufleben lässt, ist man von den weiteren Ereignissen absolut gefesselt und mag kaum zu lesen aufhören.
Deswegen möchte ich diesem Buch vier Sterne geben.



Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Kein Sterbenswort" von Harlan Coben

Kein Sterbenswort
NicolePvor 9 Tagen

Vor acht Jahren hat der Kinderarzt Dr. David Beck die Liebe seines Lebens verloren. Wenige Monate nach ihrer Hochzeit wurde Elisabeth von einem Serienkiller entführt und ermordet. David hat diesen Angriff damals knapp überlebt, und die Ereignisse verfolgen ihn bis heute. Eines Tages erhält er eine seltsame E-Mail, deren Inhalt und dessen Bedeutung nur David und Elisabeth etwas sagt.

David Beck erzählt die Geschichte aus der „Ich-Perspektive“ und spricht den Leser ab und zu direkt an. Hierdurch soll zwischen Figur und Leser eine enge, emotionale Bindung entstehen. Bei mir funktionierte dies jedoch nicht. Ich kam zwar in die Geschehnisse gut hinein, aber es gab auch langatmige Abschnitte, und überraschende Wendungen blieben aus.

Insgesamt sind die Figuren gut ausgearbeitet. Der Leser wird sanft auf das große Finale vorbereitet, echte Spannung wollte aber nicht aufkommen. Der Schreibstil ist gut, und trotz der Längen ist das Buch relativ schnell gelesen.

„Kein Sterbenswort“ ist ein durchschnittlicher Roman, den man lesen kann, wenn man zwar Lust auf ein wenig Spannung, aber keine Nerven, Zeit oder Geduld für einen (Psycho-)Thriller hat. Insgesamt ist es ein gutes Buch.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ich finde dich
Hallo ihr Lieben,

anlässlich meines 2. Bloggeburtstages, verlose ich 3 Bücher. Ihr müsst dafür auch gar nicht viel tun. Schaut am besten schnell vorbei und füllt das Formular aus.  
Hier geht es lang: http://jensreadablebooks.blogspot.de/2016/03/bloggeburtstag-2-jahre-jens-readable.html

Viel Glück euch allen.

Gruß
Emma.Woodhouse aka Jen
1 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Harlan Coben wurde am 05. Februar 1962 in Newark (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Harlan Coben im Netz:

Community-Statistik

in 2.414 Bibliotheken

auf 431 Wunschzettel

von 81 Lesern aktuell gelesen

von 67 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks