Harlan Coben

 4 Sterne bei 3.284 Bewertungen
Autor von Ich finde dich, Das Grab im Wald und weiteren Büchern.
Autorenbild von Harlan Coben (© Miriam Berkley)

Lebenslauf von Harlan Coben

Meister des psychologischen Thrillers: Der amerikanische Bestsellerautor Harlan Coben wurde 1962 in Newark im US-Bundesstaat New Jersey geboren und studierte Politikwissenschaften am Amherst College in Massachusetts. Anschließend arbeitete er zunächst im Touristikunternehmen seines Großvaters und verfasste in seiner Freizeit erste Geschichten. 1990 gelang ihm die Veröffentlichung seines Debütromans „Play Dead“. Den großen Durchbruch schaffte er mit seinem Thriller um den ehemaligen Basketballspieler Myron Bolitar, der als Agent für Sportler und Stars tätig ist und immer wieder in spannende Kriminalfälle verstrickt wird. Als erster Schriftsteller überhaupt wurde Harlan Coben für seine Bolitar-Reihe mit den drei großen amerikanischen Krimipreisen Edgar, Shamus und Anthony ausgezeichnet. Ein ganzes Thriller-Universum: Im Jahr 2001 veröffentlichte Harlan Coben mit „Tell No One“ (Kein Sterbenswort) erstmals wieder einen eigenständigen Thriller, der 2006 in Frankreich unter dem Titel „Ne le dis à personne“ verfilmt wurde. Damit schuf er die Grundlage zu einem literarischen Universum mit zahlreichen eigenständigen Romanen, deren Figuren jedoch zum Teil miteinander verbunden sind und in jeweils anderen Geschichten namentlich erwähnt werden. 2016 erschienen sein Krimi „Home“ mit Myron Bolitar sowie der eigenständige Roman „Fool me once" (dt: „In ewiger Schuld“). Der Schriftsteller lebt mit seiner Familie in New Jersey.

Neue Bücher

Cover des Buches Nichts bleibt begraben (ISBN: 9783442206278)

Nichts bleibt begraben

Erscheint am 23.08.2021 als Taschenbuch bei Goldmann.
Cover des Buches Kein Sterbenswort (ISBN: 9783945386934)

Kein Sterbenswort

Erscheint am 01.10.2021 als Taschenbuch bei Eder & Bach.
Cover des Buches Box BILD Mega-Thriller 2021 (ISBN: 9783945386996)

Box BILD Mega-Thriller 2021

Erscheint am 01.10.2021 als Taschenbuch bei Eder & Bach.
Cover des Buches Wer einmal lügt (ISBN: 9783442487684)

Wer einmal lügt

 (59)
Neu erschienen am 17.05.2021 als Taschenbuch bei Goldmann.

Alle Bücher von Harlan Coben

Cover des Buches Ich finde dich (ISBN: 9783442482580)

Ich finde dich

 (447)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Das Grab im Wald (ISBN: 9783442482665)

Das Grab im Wald

 (248)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Kein Sterbenswort (ISBN: 9783442482658)

Kein Sterbenswort

 (243)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Ich vermisse dich (ISBN: 9783442484355)

Ich vermisse dich

 (218)
Erschienen am 16.05.2016
Cover des Buches Ich schweige für dich (ISBN: 9783442487080)

Ich schweige für dich

 (221)
Erschienen am 20.11.2017
Cover des Buches In ewiger Schuld (ISBN: 9783442484669)

In ewiger Schuld

 (173)
Erschienen am 18.02.2019
Cover des Buches In deinem Namen (ISBN: 9783442489909)

In deinem Namen

 (131)
Erschienen am 20.01.2020
Cover des Buches Sie sehen dich (ISBN: 9783442490615)

Sie sehen dich

 (148)
Erschienen am 18.05.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Harlan Coben

Cover des Buches Der Junge aus dem Wald (ISBN: 9783442492305)Prinzesschns avatar

Rezension zu "Der Junge aus dem Wald" von Harlan Coben

Spurlos verschwunden?
Prinzesschnvor 12 Tagen

Wilde wird als kleiner Junge eines Tages im Wald gefunden. Niemand weiß, wo er herkommt, seine eigenen Erinnerungen sind schwammig.
Als in der Nähe des Waldes Jahre später zwei weitere Teenager verschwinden, nimmt sich Wilde diesem Fall an.
Ein verstricktes Versteckspiel, hinter dem weit mehr als nur die verschwundenen Teenager stecken, beginnt.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und liest sich kurzweilig, sodass sich der Leser voll und ganz auf die Geschichte konzentrieren kann.

Die gefühlt unzähligen Charaktere werden meistens nur oberflächlich in die Geschichte eingeführt und bleiben, bis auf ein paar wenige Ausnahmen, sehr blass.
Auch die Hauptcharaktere sind ein wenig schwammig beschrieben. Ein paar Hintergrundinformationen dringen durch, sodass man gerade genug Futter hat, um einige Handlungen nachvollziehen zu können.
Hier hätte ich mir ein wenig mehr Details zu Wildes Figur gewünscht, da sie an sich sehr spannend ist.

Die Spannungskurve war ein ständiges Auf und Ab, die rückblickend durch viele langatmige Stellen leider nie wirklich fesseln konnte.

Auch wenn es sich bei "Der Junge aus dem Wald" nicht um einen rasanten Thriller handelt, ist die Geschichte dennoch kurzweilig und hat mich durch den Charakter von Wild bei der Stange halten können.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Wer einmal lügt (ISBN: 9783442487684)BettinaR87s avatar

Rezension zu "Wer einmal lügt" von Harlan Coben

Steine im Glashaus
BettinaR87vor 15 Tagen

Nach einer blutigen Nacht vor 17 Jahren hat sie ihren Namen geändert, das wilde Leben in Atlantic City hinter sich gelassen und das Leben einer Vorstadt-Mom begonnen: "Megan", AKA Cassie.

Er hat den Fall ebenfalls nicht vergessen und als alter Hund in Sachen Ermittlung traut er seinen Instinkten zurecht: Broome. Er kann den Fall einfach nicht aufgeben, hängt wie ein Köter am Knochen und involviert sogar seine Ex-Frau.

Henry Sutton ist Anwalt der Armen und Ausgestoßenen in Atlantic City – und Vertrauter von Megan. Er versucht, sie und Broome an einen Tisch zu bekommen, doch gerät recht schnell in das Visier des Killerduos Ken und Barbie.

Diese sind eigentlich zutiefst christlich, engagieren sich in Summer Camps und haben gar kein Problem, mit einem maximal erhitzten Lötkolben an die empfindlichsten Nervenstellen des menschlichen Körpers zu kommen: Wer hat sie engagiert?

... und warum ist der junge Carlton Flynn verschwunden und wie hängt das mit dem vor 17 Jahre vemeintlich verstorbenen Stewart Greene zusammen? 

Von Anfang an hat die Geschichte richtig Highspeed, denn während ganz zu Beginn erst einmal voneinander unabhängige Situationen entstehen und Personen eingeführt werden, verknüpft der Autor diese auf den folgenden Seiten sofort miteinander. Dabei lösen sich erste Schleier und vermeintliche Geheimnisse – als Leser:in hat man Blut geschnuppert und nimmt die Fährte auf.

Die Interessengruppen an dem alten Fall sind sehr vielseitig, dessen Ende noch nicht mal final offen und das bringt direkt Bewegung in die Sache: ein alter Ermittler, eine Zeugin, die selbst mehr wissen möchte, das folternde Pärchen in der Rolle der Jäger und der große Unbekannte, über dessen Existenz lange nichts bekannt ist. Das Ziel der beiden Jäger bleibt auch schwammig, sodass man zusammen mit den verschiedenen Charakteren auf der Suche nach der Wahrheit ist. Als klar wird, dass es mehr als nur einen Fall gibt, fängt das große Rätselraten erst so richtig an. Schaffen die Guten es, sich der Wahrheit zu nähern, bevor das Killerduo sie alle schafft?

Die Spannung wird zum Großteil dadurch gehalten, dass die Protagonisten nicht wirklich miteinander reden. Würden sie sich alle zum Kaffeeplausch treffen und vor allem ehrlich sein, wäre der ungehemmte Informationsfluss maximal hilfreich. Alas, wir sprechen von menschen und die sind einfach kompliziert. Als Stilmittel benutzt der Autor dies aber nur in der ersten Hälfte und das zurecht – würde es sich bis zum Ende hinziehen, wäre das Katz-und-Maus-Spiel bald eintönig. Gut gelöst also!

Das Ende ist nicht ganz "typisch Coben", denn man kann einen Teil der Lösung durchaus mit erraten. Cool dafür ist, dass er das Ende mit kleinen Besonderheiten schmückt, damit es nicht klischeehaft wird. Ganz nebenbei thematisiert er ein wichtiges Thema, das man mit Ende des Buchs auf jeden Fall noch mal überdenken sollte (mehr geht zwecks Spoiler nicht). Damit bekommt das Buch etwas mehr Gewicht als nur reine Unterhaltung und das ist wirklich spitze!

Wer einmal lügt. Harlan Coben.
Goldmann Verlag. 10 Euro.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Sie sehen dich (ISBN: 9783442490615)simonfuns avatar

Rezension zu "Sie sehen dich" von Harlan Coben

Is' was, Doc?
simonfunvor 22 Tagen

Es fängt so harmlos an. Besorgte Eltern spionieren mittels Spyware ihren Sohn aus und was sie dabei herausfinden, wird bereits vielfach rezensiert. Ein Katz-und-Maus-Spiel mit einigen raffinierten Wendungen die auch noch beiläufig, fast nebenbei, eingestreut wurden. Die Handlungsfäden sind gut verschwurbelt und nicht zu kompliziert gehalten. So war immer eine gewisse Spannung im Handlungsablauf.
Die Auflösung behandelt ein sensibles und immer noch aktuelles Thema und wie erschreckend einfach es ist, zumindest in den USA, an legale Drogen zu kommen, die, falsch dosiert oder gemischt, erhebliche Schäden verursachen können. Schreibstil ist sehr angenehm, die Protagonisten gut erfasst und selbst die philosophischen Passagen nicht allzu langatmig.
Wie auch immer - sehr lesenswert!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,

anlässlich meines 2. Bloggeburtstages, verlose ich 3 Bücher. Ihr müsst dafür auch gar nicht viel tun. Schaut am besten schnell vorbei und füllt das Formular aus.  
Hier geht es lang: http://jensreadablebooks.blogspot.de/2016/03/bloggeburtstag-2-jahre-jens-readable.html

Viel Glück euch allen.

Gruß
Emma.Woodhouse aka Jen
1 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Harlan Coben wurde am 05. Februar 1962 in Newark (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Harlan Coben im Netz:

Community-Statistik

in 2.632 Bibliotheken

von 1.097 Lesern aktuell gelesen

von 76 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks