Harlan Coben Das Spiel seines Lebens - Myron Bolitar ermittelt

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(17)
(24)
(8)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Spiel seines Lebens - Myron Bolitar ermittelt“ von Harlan Coben

Rasches Handeln ist angesagt für den New Yorker Sportagenten Myron Bolitar: Der Vertrag mit dem Profi-Footballspieler Christian Steele steht kurz vor der Unterzeichnung, da wird Christian verdächtigt, seine Verlobte umgebracht zu haben. Allerdings schwört er, von der spurlos verschwundenen Kathy unlängst noch einen Anruf erhalten zu haben. Auch Kathys Schwester Jessica glaubt nicht an die offizielle Version der Polizei. Sie beauftragt Myron Bolitar, eigene Nachforschungen anzustellen. Und das ist ganz in Myrons Sinne, denn der hat wenig Lust, seinen besten Klienten demnächst im Gefängnis zu besuchen ...

spannend, aber irgendwie merkte man wie die Geschichte enden wird.

— Mylie
Mylie

Ordentlicher Start in die Reihe um Bolitar. Bin gespannt, wie es weitergeht.

— Herby72
Herby72

Was hat Kathy vor ihrem Verschwinden so unfassbar verändert? Myron Bolitar ermittelt

— Nisnis
Nisnis

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Ein wirklich guter Einstig in eine Trilogie, die eine Menge Spannung bietet: Runde Charaktere, brisantes Thema, meist flüssiger Schreibstil

StMoonlight

Der Mann zwischen den Wänden

Intensiv und böse mit subtilem Grusel.

Archer

Todesreigen

Wie immer ein absolut fesselnder Thriller

dermoerderistimmerdergaertner

Don't You Cry - Falsche Tränen

Leider habe ich mich von der Genre Einteilung des Verlages und dem Cover irreführen lassen.

ChattysBuecherblog

In ewiger Schuld

Unvorhersehbare Wendung, gut ausgearbeitete Geschichte.

AmyJBrown

Projekt Orphan

Ein spannender, schnell geschriebener Thriller, bei dem der gefürchtete Jäger plötzlich zum Gejagten wird.

Alexandra_Rehak

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was hat Kathy vor ihrem Verschwinden so unfassbar verändert? Myron Bolitar ermittelt

    Das Spiel seines Lebens - Myron Bolitar ermittelt
    Nisnis

    Nisnis

    19. August 2016 um 13:33

    Adam Culver wird bei einem augenscheinlichen Raubüberfall getötet. Jessica, die Tochter des Gerichtsmediziners, glaubt jedoch nicht an die Version der Polizei, denn sie sieht einen Zusammenhang mit dem Verschwinden ihrer Schwester Kathy vor 18 Monaten. Jessica Culver beauftragt den Sportagenten Myron Bolitar Nachforschungen über das Verschwinden ihrer Schwester anzustellen. Erste Spuren führen zu Profi-Footballer Christian, der mit Kathy verlobt war und mit dem Myron kurz vor einem Vertragsabschluss steht. Myron hat großes Interesse daran, dass Verschwinden von Kathy aufzuklären, denn er glaubt nicht, dass der Mordverdacht gegen Christian Bestand haben wird. Außerdem möchte Myron Bolitar seinen Sport-Favoriten zukünftig nicht im Gefängnis besuchen.Der Autor:Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat bislang zwölf Thriller geschrieben, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.Reflektionen:Ich bin ein waschechter Harlan Coben – Fan und es war fast klar, dass mir dieses Buch gefallen würde. Natürlich gefällt mir der ein oder andere Harlan Coben Thriller besser oder weniger gut, aber mit diesem Thriller hat er mich wirklich gut gepackt und zusätzlich sehr überrascht, denn erst auf den letzten zehn Seiten kristallisierte sich der wahre Täter heraus. Klar hatte ich Vermutungen, aber die hat Harlan Coben immer wieder durch intelligente Wendungen zunichte gemacht und erst sehr spät in der Geschichte verschmelzen die Perspektiven ineinander.Der Schreibstil des Autors ist gewohnt locker, fluffig, salopp und humorvolle sowie ironische Dialoge würzen die Handlung. Manches könnte man als übertriebe Coolness deklarieren und überspitzt gesagt, etwas weniger wäre ein Mehr gewesen, doch ich mochte diesen Stil, der mich kompromisslos an die Seiten presste.Das Spiel seines Lebens ist mein erster Thriller aus der Myron Bolitar - Reihe, den man sehr gut als „stand alone“ lesen kann. Ich habe zu keiner Zeit das Gefühl, dass mir Inhaltliches aus den vorherigen Büchern fehlt. Harlan Cobens Figuren sind gewohnt gut und feingliedrig charakterisiert. Die einen sympathisch, die anderen boshaft unsympathisch. Mit dem Sportagenten Myron Bolitar ist Harlan Coben eine äußerst authentische und sympathische Figur geglückt, von der ich unbedingt noch mehr lesen möchte. Myron agiert und ermittelt mit seinem Freund Win, Windsor Home Lookwood III, einem Börsenmakler. Die beiden ergänzen sich, wobei Win doch schon gern einmal eiskalt drauf haut. Die beiden haben sich an der Universität kennengelernt und teilten sich ein Zimmer. Später waren siegemeinsam „kurz“ beim FBI beschäftigt.Anfangs hatte ich ein wenig Schwierigkeiten den zahlreichen Figuren zu Folgen beziehungsweise diese auseinanderzuhalten. Vermutlich lag das jedoch daran, dass ich mit Football bisher nur wenige Berührungspunkte besitze. Aber nach den ersten Kapiteln legte sich dieses Gefühl und der Durchblick war zurück.Die Figur der Kathy fand ich sehr interessant dargestellt. Ihre familiären Verhältnisse wurde sehr interessant erzählt. Kathy verschwindet in diesem Thriller spurlos und es stellt sich die Frage, was Kathy vor ihrem Verschwinden so extrem verändert hat. Von dem Liebchen wird sie plötzlich schlampig bis nuttig und dieses Verhalten schockt ihr Umfeld. Durch die gesamte Handlung hindurch erhält der Leser genug Gedankenfutter, um selbst hinter dieses Geheimnis zu kommen, während die tatsächliche Auflösung sehr erschreckend und schockierend zugleich ist.In diesem Thriller ist es Harlan Coben in besonderem Maße gelungen, mich als Leser hinters Licht zu führen. Verstrickungen der Figuren und Wendungen in der Handlung sorgen dafür dass die Spannung niemals abreist, obwohl keine explosiven Dinge geschehen, die die Spannungskurve nach oben schraubt. Ich empfand die Spannung eher gleichmäßig auf einem sehr angemessenen Niveau für einen guten Thriller.Fazit und Bewertung:Ein gewohnt guter und spannender Thriller aus der Myron Bolitar – Reihe, der mich sehr gut und intelligent unterhalten hat.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. August 2016 um 19:44
  • Rund um die Welt der Sportstars!

    Das Spiel seines Lebens - Myron Bolitar ermittelt
    Igela

    Igela

    28. July 2016 um 15:04

    Myron Bolivar ist Sportagent und hat einige hochkarätige Stars unter Vertrag. Sein Superstar Christian Steele kommt eines Tages mit einer Ausgabe eines Sexmaganzins bei ihm an...darauf abgebildet seine Freundin Kathy Culver.Das Magazin ist neu erschienen und genau da liegt das Problem. Kathy ist nämlich vor 18 Monaten auf rätselhafte Weise verschwunden. Nun wird Christian verdächtigt etwas mit ihrem Verschwinden zu tun zu haben. Kathy Schwester Jessica ,die die Ex Freundin von Myron ist ,glaubt dass Kathy noch lebt und beauftragt Byron der Sache nach zu gehen. Als Jessicas Vater bei einem Raubüberfall getötet wird ist die Familie überzeugt,dass jemand etwas gegen ihre Familie hat. Etwas skeptisch war ich beim Lesen des Klappentextes...Football und Basketball, die Welt rund um den Sportplatz ist mir ein Buch mit sieben Siegeln.Etwas Angst hatte ich,dass es hier vorwiegend um Spielertransfers und Fachausdrücke rund um den Ball geht. Weit gefehlt. Teilweise musste ich zwar Ausdrücke nachschlagen...wie "gedriftet" oder "bekam den Snape vom Center". Doch im Grunde kann man der Story auch gut folgen ohne ein grosser Sportkenner zu sein! Mehr Mühe der Handlung zu folgen machte mir der Schreibstil. Wie gewohnt bei Harlan Oben ist dieser hier ausserordentlich detailreich.Hier habe ich für mich die Methode angewendet Umrelevantes zu lesen und auszublenden....denn sonst wäre ich doch sehr verwirrt gewesen.Als Beispiel : Da wird eine ganze Seitelang die Meditation einer Nebenfigur beschrieben.Witzig hingegen ab und zu sarkastische Passagen, wofür vor allem die Hauptfigur Myron ein Händchen hat! Ein toller Thriller in und um die Welt des Sportes, der hochkarätigen und gut bezahlten Sportstars,der mich gefesselt hat!

    Mehr
    • 3
  • Toller Start der Myron-Bolitar-Reihe! Nerven und Lachmuskeln werden strapaziert. Einsame Spitze!

    Das Spiel seines Lebens - Myron Bolitar ermittelt
    mordsbuch

    mordsbuch

    21. June 2016 um 10:11

    BuchinfoDas Spiel seines Lebens - Harlan CobenTaschenbuch - 384 Seiten - ISBN-13: 978-3442484430Verlag: Goldmann Verlag - Erschienen: 16. Mai 2016 - EUR 9,99KurzbeschreibungRasches Handeln ist angesagt für den New Yorker Sportagenten Myron Bolitar: Der Vertrag mit dem Profi-Footballspieler Christian Steele steht kurz vor der Unterzeichnung, da wird Christian verdächtigt, seine Verlobte umgebracht zu haben. Allerdings schwört er, von der spurlos verschwundenen Kathy unlängst noch einen Anruf erhalten zu haben. Auch Kathys Schwester Jessica glaubt nicht an die offizielle Version der Polizei. Sie beauftragt Myron Bolitar, eigene Nachforschungen anzustellen. Und das ist ganz in Myrons Sinne, denn der hat wenig Lust, seinen besten Klienten demnächst im Gefängnis zu besuchen ...Bewertung„Das Spiel seines Lebens“ ist der erste Teil der Myron-Bolitar-Reihe von Harlan Coben. Dieses Buch war nicht mein erstes Buch von Harlan Coben, und doch war es, als ob ich ich noch nichts von ihm kennen würde, denn die neue Reihe ist anders. Aber auch diesmal überzeugte mich der Schreibstil des Autoren. Das Buch liest sich flüssig und die Geschichte hat mich wirklich gepackt. Ich war wie gefesselt, konnte das Buch kaum zur Seite legen. Die Spannung steigt von Seite zu Seite, bis hin, zum überraschenden Ende. Auch den Humor, den der Autor mit einfließen lässt, habe ich wirklich genossen. Ich habe selten bei einem Thriller so gelacht. Was mir aber am besten gefiel, waren die Charaktere. Für die neue Reihe sind tolle Protagonisten geschaffen worden. Vor allem Myron Bolitar, der Hauptcharakter, hat mein Herz im Sturm erobert. Er ist charmant und seine leicht „schräge“ Art macht ihn einmalig. Aber auch die restlichen Charaktere sind toll gewählt und sorgen für gute Unterhaltung.Fazit: Toller Start der Myron-Bolitar-Reihe! Nerven und Lachmuskeln werden strapaziert. Einsame Spitze!

    Mehr
    • 2
  • Coolness auf die Spitze getrieben

    Das Spiel seines Lebens - Myron Bolitar ermittelt
    Stefan83

    Stefan83

    10. May 2012 um 14:46

    Mit "Das Spiel seines Leben" ist Autor Coben ein guter Auftakt seiner Reihe (Hauptprotagonist ist der EX-FBIler und jetzige Sportagent Myron Bolitar) gelungen, der es jedoch mangels Individualität und Fingerspitzengefühl verpasst, wirklich nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen. Gerade Vielleser des Krimi-Genres werden hier gleich ein Dutzend Parallelen zu anderen Autoren, insbesondere von "Hardboiled-Detective-"Novels, entdecken, was den durchaus gefälligen, lockeren Stil Cobens irgendwie schmälert. Ob Dennis Lehane oder Robert Crais - Figuren wie Myron Bolitar oder sein eiskalter Sidekick Win kommen dem Genre-Kenner irgendwie schrecklich bekannt vor. An sich nicht weiter schlimm, würde der Autor nicht zwischendurch immer mal wieder versuchen die testosterongeschwängerte Coolness eines Patrick Kenzie oder Joe Pike nochmal doppelt und dreifach zu toppen, wodurch schließlich Dialoge entstehen, die so natürlich herüberkommen, wie Christiano Ronaldos Körperhaltung bei der Ausführung des Freistoßs. Will sagen: Coben übertreibt es ein wenig. Lockere Sprüche schön und gut, "Das Spiel des Lebens" schlittert in manchen Passagen einfach zu stark an der Komödie vorbei, worunter sowohl Spannung als auch Glaubwürdigkeit der Figuren (deren Ausarbeitung sonst wortwörtlich auf die Oberfläche beschränkt bleibt) letztlich leiden. Andererseits kann man ihm aber auch gerade deswegen in Punkto Unterhaltung nichts vorwerfen, denn der Roman macht zweifelsfrei Laune und amüsiert bestens. Um sich letztlich auf einer Ebene mit z.B. oben genannten Autoren zu messen, fehlt dann jedoch die Ernsthaftigkeit. Angesichts der Tatsache, dass von schwerer Vergewaltigung die Rede ist und Dum-Dum-Geschosse Schädel in Fetzen reißen, hätte dem Buch die ein oder andere "nachdenklichere" Passage gut zu Gesicht gestanden. So bleibt "Das Spiel des Lebens" vor allem eins: Ein kurzweiliger, äußerst humoriger, lässig cooler Trip ohne großen Anspruch und Tiefgang, der sich aber trotzdem vom mausgrauen Mainstream-Schmott in Punkto Stil und Aufbau der Geschichte noch weit abheben kann und Lust auf mehr macht.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Spiel seines Lebens" von Harlan Coben

    Das Spiel seines Lebens - Myron Bolitar ermittelt
    nickido

    nickido

    16. January 2009 um 14:30

    Harlan Coben ist schon lange Zeit mein liebster KrimiAutor, denn seine Krimis sind immer sehr spannend und nicht so schnell zu durchschauen, mit überraschenden Wendungen. Die Frau des Kinderarztes David Beck ist vor acht Jahren von einem Serenkiller ermordet worden. Nach all dieser Zeit bekommt der gebrochene Mann Nachrichn zugestellt, die eigentlich nur von seiner Frau sein können. Verzweifelt macht er sich daran, das geheimnis zu lösen und gerät auch selbst in Veracht. Sehr spannend...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Spiel seines Lebens" von Harlan Coben

    Das Spiel seines Lebens - Myron Bolitar ermittelt
    Benni

    Benni

    24. June 2008 um 19:29

    "Das Spiel seines Lebens" war mein sechstes Buch, welches ich von Harlan Coben gelesen habe. Vorab: ich kenne ehrlich keinen anderen Schriftsteller, der in Serie so beständig hochklassige Krimis schreibt. Alle gelesenen Bücher waren absolut empfehlenswert. Zum Buch: Hauptperson ist der Sportagent Myron Bolitar, der sich mit seinen Angestellten Win und Esperanza um seine Profi-Sportler kümmert. Christian Steele, sein Klient mit der größten Zukunft, wird verdächtigt, seine verschwundene Verlobte umgebracht zu haben. Doch schnell stellt sich heraus, daß die Sache nicht so eindeutig ist, da sich diese wieder telefonisch gemeldet haben soll. Myron Bolitar geht der Sache auf den Grund... Wie in den vorangegangenen Büchern schafft es Coben dem Leser eine Anzahl von Darstellen zu präsentieren, die am Ende in bis dato ungeahnter Weise in Verbindung stehen. Die Lösung wird schlüssig präsentiert und wieder einmal staunt man, wie man sich so etwas einfallen lassen kann. Das große Plus dieses Buches sind die Hauptakteure, die ich wegen ihrer lockeren und charmanten Art gleich in mein Herz geschlossen habe. "Das Spiel seines Lebens" ist ein perfekter Mix aus Spannung und Humor, und wer drauf steht, ja, etwas Romantik ist auch noch dabei.

    Mehr