Harlan Coben Nur zu deinem Schutz

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(13)
(14)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur zu deinem Schutz“ von Harlan Coben

Wer das Böse jagt, wird zum Verfolgten!

Schlimmer kann’s kaum kommen: Nachdem sein Vater bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, muss der vierzehnjährige Mickey Bolitar ausgerechnet zu seinem ungeliebten Onkel Myron, seines Zeichens Anwalt und Privatdetektiv, ziehen, mit dem seine Eltern seit Ewigkeiten keinen Kontakt hatten. Immerhin lernt Mickey gleich am ersten Schultag Ashley kennen, in die er sich verliebt – und umgekehrt. Doch gerade als Mickey anfängt zu hoffen, alles könnte sich zum Besseren wenden, verschwindet Ashley spurlos. Mickey beschließt herauszufinden, was mit ihr geschehen ist. Und stößt unverhofft auf eine Spur, die ihn in die finstersten Gegenden der Stadt führt – und eine ungeahnte Verbindung zum Tod seines Vaters aufweist …

Sehr interessante Charaktere!

— lizzie123

Sehr kurzweilig, spannend und immer wieder humorvoll.

— Jasmin99

Ich liiieeebe dieses Buch!

— Firestar

Sehr spannender Thriller!

— MayZoe

wirklich gut! Tolle Charaktere!

— Leselotte28

Spannend !! Brauche unbedingt den 2 Band ;)

— Antonia_sey

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Eine geniale Idee, verdammt gut umgesetzt! Die Geschichte ist neu und packend. Ein richtiger Pageturner. Ich kann den 2. Teil nicht erwarten

LadyIceTea

Scherben der Dunkelheit

Der Schreibtil hat mich leider nicht mitgerissen, vielleicht zu bildgewaltig und detailgenau

Kodabaer

Unsere verlorenen Herzen

Jugendbuch mit Herzschmerzpotential und unerwarteter Tiefe.

Verena-Julia

Herrscherin der tausend Sonnen

Spannender Auftakt! Hätte etwas länger sein können!

Reading_Dany

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Interessantes Buch mit schöner Weltsicht!

night_mare

Wolkenschloss

Eine super süße Geschichte für die Weihnachtszeit

janasbuecherblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannender Jugendthriller

    Nur zu deinem Schutz

    KarinFranke

    24. September 2017 um 14:39

    Nachdem sein Vater bei einem Autounfall starb und seine Mutter in eine Entzugsklinik kam, lebt Mickey Bolitar bei seinem ungeliebten Onkel. Kaum hat er sich eingelebt, verschwindet seine neue Freundin Ashley spurlos. Mit zwei anderen Schülern macht er sich auf die Suche und wird dabei in eine noch viel größere Geschichte hineingezogen.Ich habe erst jetzt gesehen, dass Harlan Coben auch Jugendbücher schreibt. Dieses war also mein erstes und ich bin begeistert. Es ist ihm gelungen, die Spannung bis zur letzten Seite zu halten, sodass ich ziemlich enttäuscht war, als ich erkannte: Es handelt sich um den ersten Band einer Serie und die Geschichte wird nicht am Ende aufgelöst. Somit muss man den nächsten Band (und vielleicht noch weitere) lesen, um zu erfahren, was es mit all den Rätseln auf sich hat.Für mich, die ich bei diesem Autor gewohnt bin, dass er in sich abgeschlossene Bücher schreibt, ein Minuspunkt.Ansonsten wirklich beste Unterhaltung, mit gut ausgearbeiteten Charakteren, einer interessanten Handlung und viel Spannung. Für Erwachsene ebenso geeignet wie für Jugendliche.

    Mehr
  • Nur zu deinem Schutz

    Nur zu deinem Schutz

    Jasmin99

    15. April 2016 um 14:54

    Das Buch ist in der Ich-Form aus der Sicht von Mickey Bolitar geschrieben. Mickey, als auch seine Mitstreiter sind allesamt Außenseiter an der Schule. Der Autor hat meiner Meinung nach wirklich sehr spezielle Charaktere entwickelt, die jeder ein ziemlich eigenwilliges Leben führen. Gemeinsam sind mehreren Rätseln auf der Spur sind. Mickey gerät mit seiner Art oft in brenzlige Lagen, die mit einer tollen Situationskomik geschrieben wurden. Bisher habe ich alle Bücher aus der Mickey Bolitar Reihe verschlungen. Schade finde ich nur, dass es immer sehr lange dauert, bis eine Neuerscheinung aus der Reihe im Deutschen erscheint. Fazit: Das Buch ist wirklich sehr unterhaltsam. Die Geschichte ist in der Ich-Form erzählt, was ich sehr liebe. In der Ich-Form kann der Autor einen salopperen Schreibstil wählen, als in der dritten Person. Diesen Stil beherrschen aber nicht alle. Harlan Coben beherrscht diesen Stil allerdings meisterhaft. Neben der interessante Geschichte, war dies der Hauptgrund, warum ich das Buch so verschlungen habe.

    Mehr
  • Nur zu deinem Schutz

    Nur zu deinem Schutz

    Firestar

    25. December 2015 um 13:00

    Handlung: Mickey Bolitar weiß nicht was er tun soll: sein Vater ist bei einem Autounfall gestorben und er war dabei, seine Mutter nimmt Drogen und ist in einer Entzugsklinink, er muss bei seinem verhassten Onkel leben und zu allem Überfluss ist das Mädchen, in das er sich in der Schule verliebt hat, verschwunden. Mickey fängt also an Nachforschungen anzustellen und trifft dabei auf viele Geheimnisse und neue Freunde.  Niemand weiß etwas von Ashley und langsam glaubt Mickey, dass sie eigentlich gar nicht existiert hat. Doch er findet immer mehr Spuren, die auch mit seiner Familie zu tun haben. Was ist passiert? Meinung: Ich liiiiebe das Buch *-* *-* ... ja okay ich lasse es! :D ... ... Muss ich noch mehr schreiben? Fazit: Ich kann das Buch allen Thriller Liebhabern empfehlen und auch denen, die nicht ganz so auf gruselige Bücher stehen, denn wirklich gruselig ist es nicht!

    Mehr
  • Überraschend spannend!

    Nur zu deinem Schutz

    happytanny

    18. November 2013 um 19:27

    Erst als ich mit diesem Buch anfangen wollte, ist mir aufgefallen, dass es sich um ein Jugendbuch handelt. Da dachte ich mir, dass es wahrscheinlich nicht so spannend sein wird. Aber gut, fang ich mal an. In zwei Tagen hatte ich das Buch dann doch direkt durch, da es sehr interessant und durchaus spannend war. :) Klar merkt man, dass die Zielgruppe etwas jünger ist aber trotzdem kann ich das Buch auch für Erwachsene empfehlen. Der Schreibstil ist sehr simpel und einleuchtend. DIe Charaktere wirken sehr "echt" und sind außreichend detailliert beschrieben. Oft musste ich schmunzeln, da der Autor ganz direkt und ehrlich schreibt. Besonders "Löffel" war mir sehr sympathisch^^ Die Story als solches ist auch recht spannend, wenn auch nicht ganz realistisch. ;) Kurzum ein kurzweiliger Krimi mit jugendlichen Hauptcharakteren für Jung und Alt! :)

    Mehr
  • Wo ist Ashley?

    Nur zu deinem Schutz

    Gurke

    20. May 2013 um 12:56

    Nichts hat sich Mickey sehnlicher gewünscht, nach unzähligen Reisen mit seinen Eltern für eine gemeinnützige Organisation, als sesshaft zu werden. Dieser Wunsch hat sich nun erfüllt, dafür muss er nun allerdings den Tod seines geliebten Vaters verkraften und gleichzeitig seine von Trauer zerfressene Mutter in der Entzugsklinik besuchen. Onkel Myron ist für ihn nicht gerade eine Bezugsperson, aber bietet ihm immerhin Halt in dieser schweren Situation. Ohne Freunde kann da der erste Tag an der neuen Highschool zum Spießrutenlauf werden, da ist die Begegnung mit Ashley wie ein Wink des Schicksals und doch scheint ihm dieses Glück nicht gegönnt zu werden, denn kurz darauf ist sie spurlos verschwunden und Mickey muss tief abtauchen in dunkle Welten, um nach ihr zu suchen. Als dann auch noch eine scheinbar uralte Frau, die von allen als die "Hexe" verschrien ist, ihm offenbart, dass sein Vater noch lebt, ist er völlig verwirrt. Ich hatte nach dem Auftritt der "Hexe" auf einen mystisch angehauchten Thriller gehofft, was sich dann allerdings nach diversen bulligen Männern in dunklen Anzügen à la "Men in Black" doch schnell als falsch herausgestellt hat. Viel mehr geht der Roman eher in eine gesellschaftskritische Richtung, der Themen wie Menschenhandel und die Verfolgung der Juden durch die Nazis anschneidet - und genau da liegt meine Kritik. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, dass der Autor, um junge Leser nicht zu langweilen, möglichst viele Facetten in die Handlung einbauen wollte, was bei mir (ich bin älter als die empfohlenen Altersgruppe) eher das Gegenteil bewirkte. Ein Strang, der spannend aufgebaut ist, zählt für mich mehr als viele unterschiedliche Puzzleteile, die am Ende nur noch irgendwie in Verbindung gebracht werden, damit es einen "Wow"-Effekt gibt, aber für Jugendliche ist es wahrscheinlich so unterhaltsamer und hat damit seine Berechtigung. Gleichzeitig haben mich aber auch die Charaktere nicht immer in ihrer Art so richtig mitreißen können, weil sie dafür doch zu viele Klischees bedient haben. Denn, dass der hübsche Basketballspieler Mickey, der neu an die Schule gekommen ist und gleich Anschluss bei dem größten Nerd der Schule (genannt "Löffel") und einer dicken Emo-Einzelgängerin "Ema" findet, denen sich natürlich auch noch die Anführerin der Cheerleader anschließt und sie zusammen ein Spitzenquartett abgeben, ist doch zu sehr an Hollywood-Märchen angelehnt, obwohl sie im Verlauf der Geschichte wenigstens teilweise ein zweites Gesicht zeigen. Mickey versucht sich dennoch einfach zu sehr von allem abzugrenzen, an erster Stelle steht eindeutig sein Onkel Myron, sodass dieser Versuch beinahe schon wieder ins Gegenteil gerät, worüber man als Leser bei seinem familiären Hintergrun aber hinwegsehen kann. Trotzdem hat man als 14-Jähriger keine Superkräfte - in so mancher Situation stellt man sich da eher einen stämmigen Bodyguard vor als den Protagonisten.. Nichtsdestotrotz haben mich zwei (Neben-)Charaktere sehr fasziniert und durch ihre Einstellung sehr beeindruckt - sie geben dem Thriller durch ihre innere Ruhe und Kraft die Glaubwürdigkeit zurück, welche aber von den Lesern alleine kennengelernt werden wollen, deshalb schweige ich mal dazu. ;-) Der Schreibstil war dagegen angenehm unspektakulär und so kann man das Buch wunderbar in einem Rutsch lesen ohne von künstlerischen Versuchen des Autors daraus ein literarisches Meisterwerk zu machen, abgelenkt zu werden. Im Nachhinein muss ich sagen, dass das Cover für den Inhalt sehr passend gewählt wurde und den Kern perfekt trifft, allerdings habe ich nach der Leseprobe und dem Klappentext etwas anderes (vielleicht sogar übernatürliches ?) erwartet, wodurch ich "nur" drei Sterne vergeben möchte, aber den Thriller an Jugendliche mit dem Wunsch nach spannender Lektüre durchaus empfehlen kann! Als kleine persönliche Anmerkung, die aber nicht mehr in die Berwertung einfließt, muss ich sagen, dass ich es etwas befremdlich finde, wenn der Autor seine Danksagung mit den Worten beginnt "Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht "Nur zu deinem Schutz" zu schreiben", wenn eine Seite vorher eben dieses Buch einen traurigen bzw. nachdenklichen Schluss findet. "Nur zu deinem Schutz" war der erste Band einer Reihe rund um Mickey und seine Freunde.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur zu deinem Schutz" von Harlan Coben

    Nur zu deinem Schutz

    Lauscherin

    09. January 2013 um 23:57

    Handlung: Der vierzehnjährige Mickey Bolitar muss nach dem Tod seines Vaters und der dadurch hervorgerufenen Drogenabhängigkeit seiner Mutter mit seinem Onkel zusammen leben. Zu seinem Onkel Myron, welcher Anwalt und Privatdetektiv ist, hatten Mickeys Eltern und er selbst schon lange Zeit aufgrund eines Streits keinen Kontakt mehr. Entsprechend ist es für Mickey umso schwieriger, mit ihm nun in einem Haus zu leben. Myron hingegen tritt aufgeschlossener Mickey gegenüber und versucht sein bestes, die Mauern zu brechen. Eine Gemeinsamkeit, die den beiden helfen könnte, ist die Basketball-Leidenschaft, die sie teilen. Neben diesen Schicksalsschägen muss Mickey natürlich auch noch auf eine neue Schule. Schon am ersten Schultag macht er sich Feinde im Lehrerkollegium und bei den Schülern, wohingegen aber auch die Grundlagen einer besonderen Freundschaft gegeben werden. Ema, eine Außenseiterin, die zunächst nicht von den guten Absichten Mickeys überzeugt ist, und „Löffel“ werden bald die besten Freunde Mickeys. Und dann ist da auch noch Ashley, ebenfalls eine „Neue“ auf der Schule und Mickeys feste Freundin. Doch schon nach wenigen Tagen taucht Ashley nicht mehr in der Schule auf, was Mickey zu Nachforschungen anregt. Zusammen mit Ema und Löffel kommt er einem dunklen, historischen Geheimnis auf die Spur und bringt Dinge über seinen Vater in Erfahrung, von denen er nicht einmal geträumt hat. Meinung: Ich habe diesen Jugendthriller ohne Vorkenntnisse der Myron Bolitar-Reihe gelesen und ich kann versichern, dass diese Bücher nicht zum Verständnis notwendig sind. Es handelt sich um eine eigene Geschichte rund um Mickey Bolitar, wozu keinerlei Vorkenntnisse notwendig sind. Alles, was man wissen sollte, erfährt man im Laufe des Thrillers. Ich fand es toll, dass es mehrere Haupthandlungen in der Geschichte gab. Neben dem spurlosen Verschwinden Ashleys versucht Mickey auch noch das Geheimnis um seinen Vater und „die Hexe“ zu lösen, einer alten Frau, die behauptet, sein Vater würde noch leben. Spannungssteigernd waren zudem die zahlreichen Cliff-Hanger und kurzen Kapitel, die einen schnellen Lesefluss erzeugen. Hinzu kommen zahlreiche Fragen, die sich im Laufe der Handlung stellen, welche allerdings nur teilweise gelöst werden. Ein großer Anteil der Fragen bleibt offen, was neben einem mehr oder weniger offenen Ende eine Fortsetzung vermuten lässt. Die Charaktere, welche anfangs sehr einfach gestrickt und oberflächlich erschienen, haben im Laufe der Kapitel immer mehr an Tiefe und Individualismus gewonnen, so dass ich von diesem Jugendthriller wirklich überzeugt bin und ihn gerne weiterempfehle. Fazit: Nicht für Jugendliche und Liebhaber der Bolitar-Reihe geeignet. Durchweg empfehlenswert für alle Leser, die gerne Thriller-Reihen lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Nur zu deinem Schutz" von Harlan Coben

    Nur zu deinem Schutz

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. November 2012 um 08:36

    Inhalt: Mickey Bolitar lebt seit kurzem bei seinem Onkel Myron, denn sein Vater ist gestorben und seine Mutter drogenabhängig. In der Schule lernt er Ashley kennen, die ihm sofort ans Herz wächst. Doch plötzlich taucht Ashley nicht mehr auf. Sie ist spurlos verschwunden. Mickey beschließt, Ashley Eltern zu fragen. Doch diese geben verdutzt zurück, keine Tochter zu haben. Zusammen mit seinem Freund Löffel und seiner besten Freundin Ema will er der Sache auf den Grund gehen. Meine Meinung: Dieses Buch ist der Auftakt einer Reihe. Ich dachte eigentlich es wäre ein in sich abgeschlossenes Buch, aber am Ende sind doch noch einige Fragen unbeantwortet geblieben, weshalb ich jetzt froh bin, dass es eine Fortsetzung gibt. Bis diese Fortsetzung erscheint, werde ich allerdings alles vergessen haben. Das ist immer der Nachteil. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ist leicht und vor allem schnell zu lesen. Ich fand es von Anfang an sehr spannend und diese Spannung hat sich durch das ganze Buch gezogen. Mickey, Löffel und Ema waren mir jeder auf seine Art sehr sympathisch. Die drei sind echt ein gutes Team. Fazit: Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen und warte jetzt schon mal sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur zu deinem Schutz" von Harlan Coben

    Nur zu deinem Schutz

    Natalie77

    14. November 2012 um 20:28

    Inhalt: nachdem sein Vater bei einem Unfall ums Leben kam und seine Mutter in einer Entzugsklinik ist lebt Mickey bei seinem Onkel Myron. Er geht zur Highschool und bevor die Schule los ging gab es einen Kennenlerntag für alle Neulinge bei dem er Ashley kennen lernte. Am ersten Schultag aber ist sie nicht da und auf Nachfrage hört Mickey das sie wohl auch nicht mehr wiederkommt. Mickey macht sich auf die Suche nach ihr und besucht dabei auch die Leute die als Eltern in ihrer Schulakte stehen. Aber Frau Kent weiß gar nichts von einer Ashley und hat auch angeblich keine Tochter. Was ist da los??? Meine Meinung: Nur zu Deinem Schutz ist ein Jugend Spin Off von der Bolitar Thriller Reihe und ich wurde durch den doch sehr ansprechenden Rückentext drauf aufmerksam. So traf es sich gut das es bei LuL eine Leserunde dazu geben sollte und ich noch das Glück hatte ein Exemplar zu gewinnen. Nun kam ich durch Arbeit, Staffellesen und anderem erst heute dazu in die Leserunde einzusteigen. Das machte allerdings nichts denn dank großer Schrift weniger Seiten und flüssigem Schreibstil flogen die Abschnitte nur so dahin. Es war auch gar nicht schwer in die Geschichte rein zu kommen. Eigentlich war man zu beginn schon gleich mittendrin und es gab kein unnötiges Vorgeplänkel, aber eine Spannung baute sich noch nicht aus. Die ganzen Puzzleteile flogen noch einzeln rum und brauchten eine Weile bis sie zueinander fanden. Irgendwann gab es aber dann eine klare Linie und man war Gefangen in diesem Buch. Den Thrill vermisste ich gerade zu Beginn ein wenig, aber man darf eben auch nicht außer Acht lassen das es ein Jugendbuch ist. Die Charaktere waren die typischen Highschool Schüler. Ein dickes Mädchen, ein Nerd, ein gut aussehender Schüler, eine gut aussehende Schülerin und ein paar Prügelknaben, aber sie gewannen mit der Zeit an Tiefe und blieben nicht die ganze Story so blass. So überraschte einen der Nerd am Ende doch sehr und auch die Hübsche der Schule hatte Eigenschaften die man ihr nicht zugetraut hätte. Der gut aussehende Schüler war eben nicht nur oberflächlich sondern pflegte den natürlichen Umgang mit Außenseitern was ihm mit den Prügelknaben den ein oder anderen Ärger einbrachte. Die typische Highschool Szenerie, aber dabei zeigte der Autor eben auch das man auch hinter die Fassade schauen muss und ich hoffe das die Kids die dieses Buch lesen das ein wenig beherzigen und rauslesen können. Das Buch ist im großen und ganzen abgschlossen, trotzdem gibt es einen kleinen Cliff Hanger bevor man den Satz liest: Ende von Band 1. Es ist also schon wieder eine Serie die in sich nicht wirklich abgeschlossen ist. Den nächsten band werde ich auch gerne wieder lesen und ich hoffe das der Autor es noch ein bisschen spannender gestalten kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur zu deinem Schutz" von Harlan Coben

    Nur zu deinem Schutz

    Spatzi79

    12. November 2012 um 13:43

    Offensichtlich gibt es gerade den Trend, Jugend-Spin-Offs von erfolgreichen Krimiserien zu produzieren. Nach Kathy Reichs, die in Virals" die Nichte der berühmten Temperance Brennan Abenteuer erleben lässt, ist hier nun Mickey, der Neffe von Myron Bolitar, der seine ersten Ermittlungen durchführt. Mickey Bolitar lebt aufgrund des Todes seines Vater und der Drogensucht seiner Mutter seit kurzem bei seinem Onkel Myron. Natürlich ist er von der neuen Situation nicht begeistert, aber Myron und er haben ein Abkommen und lassen sich gegenseitig ziemlich in Ruhe. In der Schule lernt Mickey Ashley kennen und fühlt sich gleich zu dem hübschen Mädchen hingezogen. Doch nach einigen Wochen ist sie auf einmal spurlos verschwunden. Gleichzeitig behauptet eine uralte, unheimliche Einwohnerin, von allen nur die Hexe" genannt, dass sein Vater doch noch am Leben sei. Mickey weiß nicht, was er davon halten soll. Mit seinen beiden neuen Freunden aus der Schule, dem vorlauten Löffel und der dicken Ema, beginnt er, beiden Dingen nachzugehen. Im ersten Teil konnte mich das Buch nicht so recht fesseln. Zu klischeehaft kommen die verschiedenen Highschooltypen daher und mit Mickey konnte ich zuerst auch nicht wirklich viel anfangen. Geradezu nervig fand ich die Figur des Löffel, der ständig mit unnützem Wissen glänzt, nach und nach aber auch einige praktische Fähigkeiten beweist! Die zu Beginn gezeichneten Stereotype werden dann aber im Verlauf des Buches auch entzerrt, zum Beispiel erweist sich die hübsche, aber doofe und oberflächliche Cheerleaderin als gar nicht so dumm. Die Handlung nimmt dann auch so langsam Fahrt auf und es gibt immer mehr Hinweise, die auf eine Verbindung der aktuellen Ereignisse zum Leben von Mickey und seinen Eltern deuten. Die genaue Auflösung kam für mich dann auch recht überraschend und bietet einen interessanten Bezug zur geschichtlichen Vergangenheit. Durch die recht kurzen Kapitel und die steigende Spannung hat sich das Buch sehr schnell lesen lassen. Es ist offensichtlich der Auftakt zu einer Reihe, endet zwar in sich abgeschlossen, aber doch mit einem kleinen Cliffhanger, der neugierig macht, wie es für Mickey weitergehen wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks