Harlan Coben Wer einmal lügt

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer einmal lügt“ von Harlan Coben

Harlan Coben erstmals im Hörbuch Ein großes, elegantes Haus in einem reichen Wohnviertel, ein teures Auto, zwei wohlgeratene Kinder: Megan lebt den perfekten amerikanischen Traum. Und nicht einmal ihr Ehemann ahnt, wer Megan wirklich ist. Denn einst verdiente sie sich ihr Geld als Stripperin in einem der übelsten Läden der ganzen Ostküste. Bis etwas Schreckliches geschah und die junge Frau in einer Nacht voller Blut und Grausamkeit die Flucht in ein anderes Leben ergriff. Siebzehn lange Jahre lang vermochte sie alle um sich herum zu täuschen – doch dann geschieht an ihrer alten Arbeitsstätte ein neuer Mord, ein einsamer Detective rollt einen alten Fall auf und Megans heile Welt zerbirst in tausend scharfe Splitter ... Detelf Bierstedt führt mit seiner unverwechselbaren Stimme durch den spannenden Fall. (Laufzeit: 12h 7) (Quelle:'herunterladbare Audio-Datei/11.03.2013')

Gut konstruierte Geschichte, zu Beginn allerdings in recht gemächlichem Tempo

— Soeren
Soeren
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut konstruierte Geschichte, zu Beginn allerdings in recht gemächlichem Tempo

    Wer einmal lügt
    Soeren

    Soeren

    06. April 2017 um 18:07

    „Wer einmal lügt“ war das bislang schwächste Hörbuch, das ich mir von Harlan Coben (bzw. von Detlef Bierstedt gelesen) habe. Das allerdings ist ein Meckern auf hohem Niveau. Auch diese Geschichte ist meisterhaft konstruiert. Lange Zeit hat man nicht die geringste Ahnung, in welche Richtung die Story in Atlantic City noch steuern wird und erlebt eine Kehrtwende nach der nächsten. Bis zur Hälfte allerdings plätschert die Handlung etwas dahin, eben weil man keine Ahnung hat, wohin der Zug diesmal fahren wird. Megan, Ray und selbst Detective Broom sind allesamt glaubhafte Charaktere, die einem schnell ans Herz wachsen. Schön ist auch, dass es ebenfalls wieder ein, zwei Querverweise bzw. Gastauftritte von Figuren aus anderen Coben-Romanen gibt. Die Auflösung am Ende des Buches fand ich recht gelungen – und hatte natürlich mal wieder keinen Plan, dass es so ausgehen würde, wie es letztendlich ausging.

    Mehr
  • Hier ist nervenkitzel vor programiert

    Wer einmal lügt
    Reneesemee

    Reneesemee

    Ihr Leben scheint perfekt, doch ihre Vergangenheit ist eine Lüge - und ein Mörder kennt die Wahrheit. Inhalt: Ein großes, elegantes Haus in einem reichen Wohnviertel, ein teures Auto, zwei wohlgeratene Kinder: Megan lebt den perfekten amerikanischen Traum. Und nicht einmal ihr Ehemann ahnt, wer Megan wirklich ist. Denn einst verdiente sie sich ihr Geld als Stripperin in einem der übelsten Läden der ganzen Ostküste. Bis etwas Schreckliches geschah und die junge Frau in einer Nacht voller Blut und Grausamkeit die Flucht in ein anderes Leben ergriff. Siebzehn lange Jahre vermochte sie alle um sich herum zu täuschen - doch dann geschieht an ihrer alten Arbeitsstätte ein neuer Mord, ein einsamer Detective rollt einen alten Fall auf, und Megans heile Welt zerbirst in tausend scharfe Splitter.     Dies ist ein der Nervenkitzel und Gänsehaut verspricht und hält.  Den vor 17 Jahren hat Cassi oder Megan wie sie heute heißt. Sie hat  Hals über Kopf ihr Leben in Atlantic City verlassen und mit ihm auch ihr altes Leben. Megan war einst Stripperin und hat jetzt ein neues Leben mit einer neuen Identität.  Doch noch ahnt sie nicht was ein kurzer Besuch alles anrichten kann, vor allem wenn er aus der Vergangenheit kommt.   Mein erster Harlan Coben  und bestimmt nicht mein letzter er schreibt gut, spannend und mit Nervenkitzel und Gänsehautfeeling so wie ich Thriller liebe. 

    Mehr
    • 6
    Sabine17

    Sabine17

    09. August 2014 um 21:52