Stollenbruch

von Harold F. Maze 
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Stollenbruch
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

bk68165s avatar

Tief unter Tage spielt diese Geschichte

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Stollenbruch"

Dann kam das Ende
unter Tage gebracht
die Freiheit beendet
von Zwergen gemacht.
Einst mussten die Menschen von der Oberfläche fliehen, da diese unbewohnbar wurde. Die Zwerge nahmen sie widerwillig in ihren Minen auf und verdammten sie zu einem Leben in Dunkelheit und lebenslänglichem Arbeiten in ihren Höhlensystemen.
Grum, stolzer Vorarbeiter eines Zwergenstollens, denkt nur noch an seinen bevorstehenden 400. Geburtstag.
Als der Stollen ohne Vorwarnung einbricht, kann sich nur eine kleine Gruppe um Grum in einen Hohlraum retten. Noch während sich der Staub legt, entbrennt ein Kampf um die Führung der Überlebenden. Der menschliche Schürfer Albert glaubt, einen Weg nach draußen finden zu können, und einige schließen sich ihm an. Über Tage hinweg suchen sie einen Weg aus dem Stollen hinaus, während sie bei diesem Abenteuer in eine gefährliche Situation nach der nächsten geraten. Während die Vorräte knapper werden und die Chance, einen Ausgang zu finden, nur auf Theorien beruht, kreist über allem die noch weitreichendere Frage, ob der Einsturz womöglich doch kein Zufall gewesen ist.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959622097
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Papierverzierer Verlag
Erscheinungsdatum:28.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    dia78s avatar
    dia78vor 3 Monaten
    Drama unter Tage

    Das Buch "Stollenbruch" wurde von Harold F. Maze verfasst und erschien 2018 im Papierverzierer Verlag.


    Grum der Zwerg wird 400 Jahre und er ist sichtlich genervt, von den Menschen, die nun ebenfalls unter Tage ihr Dasein fristen, da ein Leben auf der Erde fast nicht mehr möglich ist. Als ein Stollen einbricht, müssen Menschen und Zwerge auf einmal einen gemeinsamen Weg finden.

    Dem Autor gelingt es uns in eine Parallelwelt zu entführen. Lange habe ich das Buch auf mich wirken lassen und komme zu dem Schluss, dass es einen Vergleich zwischen den Situationen des Hier und Jetzt und der Situation im Buch gibt. Denn oftmals benehmen sich Leute so, wie Grum gegenüber der Menschen. Oft kommt man ins Grübeln und man versucht die Reise mit den Protagonisten zu überstehen, mit ihnen einen Weg zu finden.
    Der Sprachstil ist hervorragend. Man wird von der ersten Seite weg in den Bann gezogen und versucht Auswege aus festgefahrenen Situationen. Man kann mit den Hauptcharakteren lachen, weinen, fürchten. leben, verzweifeln und noch vieles mehr.

    Jeder, der hervorragende High fantasy gerne liest, muss zu diesem Buch greifen. Ich für meinen Teil kann es nur zu 100% empfehlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SilVia28s avatar
    SilVia28vor 3 Monaten
    Verschüttet

    Die Menschen leben seit vielen Generationen unter der Erde bei den Zwergen, da es durch die Sonne nicht möglich war auf der Erde zu leben, die Zwerge haben die Menschen nur ungern aufgenommen. Grum ist ein Vorarbeiter des Zwergen Stollens und feiert bald seinen 400. Geburtstag. Als eines Tages der Stollen einbricht, sind Grum und einige Menschen, die den Einsturz überlebten verschüttet. Der Schürfer Albert glaubt einen Ausgang zu finden und einige schließen sich ihm an, Grum hingegen ist der Meinung das sie bleiben müssen um auf Rettung zu warten. Sie sammeln ein paar Vorräte und machen sich auf die Suche nach einem Ausgang.

     

    Ein Buch über Zwerge, in welchem das Zusammenleben mit Menschen beschrieben wird, die Protagonisten sind charakterlich sehr gut beschrieben, so das es leicht fällt sich in diese hineinzuversetzen, auch durch die beiden Gegenspieler, die total verschieden sind und somit dauerhaft Spannung in die Geschichte bringen. Die Handlung ist leicht nachzuvollziehen und durch den flüssigen Stil, sowie den sehr detailgetreuen Beschreibungen der Handlungsorte, ein wundervolles Leseerlebnis.

     

    Ich bin ein absoluter Zwergen Fan, doch in dem Buch hat mich der Zwerg gelehrt das sie auch anders sein können und man den Zwerg verfluchen möchte. Mich hat das Buch von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich hatte beim lesen das Gefühl hautnah in der Geschichte zu sein.

    Sehr zu empfehlen


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    bk68165s avatar
    bk68165vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Tief unter Tage spielt diese Geschichte
    Tief unter Tage spielt diese Geschichte


    Lange ist es her, dass die Menschen an der Oberfläche leben konnten. Zwischenzeitlich mussten die Menschen in den Untergrund zu den Zwergen fliehen. Diese waren erst von der Ankunft der Menschen alles andere als begeistert, haben aber schnell erkannt, dass man die Menschen für unangenehme Arbeiten gut gebrauchen kann. Auch Grum, Vorarbeiter eines Zwergenstollens, ist kein Freund der Menschen. Aber Grum hat es bald geschafft. Wenn ein Zwerg 400 Jahre alt wird, dann darf er in den Ruhestand gehen. Und es soll eine große Feier werden, die Grum schon seit langer Zeit plant. Aber es kommt anders, ganz anders. Ein Stollen bricht ein und plötzlich befindet sich Grum auch mit Menschen auf engstem Raum. Zum Glück ist Albert unter ihnen, der heimlich auch gerne der Stollenwanderer genannt wird. Grum fällt es mehr als schwer seinen Sturkopf aufzugeben und den Worten von Albert zuzuhören. Aber die Gruppe traut Albert und so begeben sich alle auf die Suche nach dem Ausgang. Es wird Opfer in der Gruppe geben und es wird zu Schwierigkeiten zwischen Grum und Albert kommen. Aber eines erkennt selbst der Sturkopf Grum. Zusammen ist es besser einen Weg zu finden, da jeder über bestimme Fähigkeiten und Gedanken verfügt. Je weiter die Gruppe dem Ausgang kommt, desto mehr stellt sich die Frage, ob der Einsturz wirklich nur ein Unfall gewesen ist?
    Nun möchte ich auch noch ein paar Worte zu diesem Buch schreiben. Dieses Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die Beschreibung des Stollens und der einzelnen Protagonisten haben mir sofort das Gefühl geben, dass ich ihm Stollen dabei bin. An manchen Stellen konnte ich regelrecht den Staub und die aufgestellten Härchen auf meiner Haut spüren. Die Geschichte ist sehr spannend geschrieben und es kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Mir persönlich hat auch die Entwicklung verschiedener Personen sehr gut gefallen. Die Auflösung der Geschichte stimmte mich nachdenklich und hat mich noch die ein oder andere Zeit beschäftigt. Auch wenn die Geschichte eigentlich in einem fiktiven Stollen spielt, ist sie der Wirklichkeit gar nicht so weit entfernt. Ich kann hier ohne Bedenken 5 Sterne geben!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks