Harold Pinter The Hothouse

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Hothouse“ von Harold Pinter

Produced at Hampstead Theatre, London, in 1980. This play was revived by the National Theatre, London, in July 2007.

Schlicht: Ein Meisterwerk.

— miss_mesmerized

Stöbern in Sachbuch

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Heilkraft von Obst und Gemüse

Dieser Ernährungsheilratgeber ist wunderschön, voller Wissen und mit Rezepten, einfach anzuwenden. Ein wunderbares Buch!

Edelstella

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

Mix dich schlank

aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin

Gudrun67

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Harold Pinter - The Hothouse

    The Hothouse

    miss_mesmerized

    15. November 2014 um 05:52

    Weihnachtsabend, ein Heim. Ob Psychiatrie oder etwas anderes bleibt unbestimmt. Roote, Leiter dieser ominösen Anstalt, erkundigt sich nach seinen Patienten, die alle statt mit ihren Namen mit Nummern charakterisiert werden. Doch die normalerweise streng bewahrte Ordnung gerät an diesem Abend durcheinander: Patient 6457 ist einfach gestorben und Patientin 6459 hat ein Kind bekommen – offenbar von einem Angestellten. Diese völlig unakzeptablen Umstände gilt es aufzuklären. Ein frühes Bühnenstück von Pinter, das er erst viele Jahre später veröffentlichte. Es besticht – neben dem kuriosen Personal und dem bemerkenswerten Setting – in typisch Pinter’scher Weise durch eine Sprachgewalt und einen Wortwitz, der kaum übertroffen werden kann. Gestochene, auf den Punkt treffsichere Formulierungen belegen einmal mehr, dass er völlig zu Recht den Nobelpreis für Literatur erhalten hat. Inhaltlich wird einmal mehr die Absurdität psychiatrischer Anstalten, wie sie sich auch Mitte des 20. Jahrhunderts noch zeigte deutlich: zweifelhafte Methoden, neurotische Direktoren und sich andienende Emporkömmlinge. Jede Zeile ein Genuss.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks