Harper Lee

 4.3 Sterne bei 1.556 Bewertungen
Autorin von Wer die Nachtigall stört ..., To Kill A Mockingbird und weiteren Büchern.
Autorenbild von Harper Lee (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf von Harper Lee

Der Vater von Harper Lee war Rechtsanwalt. Auch sie studierte nach ihrer Schulzeit Jura an der University of Alabama. Ein Jahr lang studierte sie in Oxford. Bevor sie sich nur aufs schreiben konzentrierte arbeitete sie ein Jahr lang am Schalter von Fluggesellschaften in New York. Truman Capote half sie bei den Recherchen für seinen Roman "Kaltblütig." Beide kennen sich schon aus ihrer Kindheit. Angeblich soll Capote ihr auch beim Schreiben von "to kill a Mockingbird" geholfen haben. Mit ihrem Buch "Wer die Nachtigall stört" (Original: To kill a mockingbird) wurde Harper Lee berühmt und erhielt dafür auch den Pulitzer Preis. Ansonsten wurde Harper Lee durch verschiedene Zeitungsartikel schriftstellerisch tätig. Ansonsten trat Harper Lee aber nur sehr ungern in der Öffentlichkeit auf und lebte deshalb recht zurückgezogen an ihren zwei Wohnsitzen Monroeville und New York. Im Februar 2015 verkündete Random House die Veröffentlichung eines zweiten Romans: "Geh hin, stelle einen Wächter". Dieser ist kein neues Buch, sondern eine frühe Fassung von Lees ersten Romans, der 20 Jahre nach den Geschehnissen von "Wer die Nachtigall stört" spielt. Im Februar 2016 verstarb Harper Lee im Alter von 89 Jahren.

Alle Bücher von Harper Lee

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Wer die Nachtigall stört ...9783499271571

Wer die Nachtigall stört ...

 (883)
Erschienen am 22.07.2016
Cover des Buches Gehe hin, stelle einen Wächter9783328100188

Gehe hin, stelle einen Wächter

 (130)
Erschienen am 12.09.2016
Cover des Buches Wer die Nachtigall stört ... Graphic Novel9783499218224

Wer die Nachtigall stört ... Graphic Novel

 (10)
Erschienen am 20.11.2018
Cover des Buches Wer die Nachtigall stört ...9783839894316

Wer die Nachtigall stört ...

 (26)
Erschienen am 25.09.2019
Cover des Buches Gehe hin, stelle einen Wächter9783844520231

Gehe hin, stelle einen Wächter

 (10)
Erschienen am 21.07.2015
Cover des Buches To Kill A Mockingbird9781784752637

To Kill A Mockingbird

 (434)
Erschienen am 04.06.2015
Cover des Buches Go Set a Watchman9781785150289

Go Set a Watchman

 (54)
Erschienen am 14.07.2015

Neue Rezensionen zu Harper Lee

Neu

Rezension zu "Wer die Nachtigall stört..." von Harper Lee

Zu Recht ein Klassiker
Sasslvor 11 Tagen

"Aber wenn es nur eine Art von Menschen gibt, warum können sie dann nicht miteinander auskommen? Wenn sie alle gleich sind, warum haben sie dann nichts anderes im Kopf, als sich gegenseitig zu verabscheuen?"


Alabama in den 1930ern. Scout wächst mit ihrem Bruder Jem behütet auf - inmitten von Rassismus, Diskriminierung und Klassenhass. 


Zugegeben, Harper Lee schweift gerne aus. Ich hatte damit gerechnet, dass der Fokus des Buches auf dem Prozess liegen würde: Scouts Vater wird als Pflichtverteidiger für einen Schwarzen einberufen. Doch das Buch dreht sich um so viel mehr und ist so viel tiefsinniger. Durch die kindlich naive Schreibweise regt es zum Nachdenken und Reflektieren an und macht es dadurch zu einem Klassiker, der seinesgleichen sucht.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Wer die Nachtigall stört ..." von Harper Lee

Wer die Nachtigall stört
ShalimaMoonvor 2 Monaten

Die Handlung: Der Anwalt Atticus Finch ist alleinerziehend. Seine beiden Kinder Jem und Scout wachsen wie ganz normale Kinder in den Südstaaten der USA der 1930er Jahre auf. Bis sich Atticus entschließt einen Schwarzen zu verteidigen, der ein Mädchen vergewaltigt haben soll. Und so werden die Geschwister in jungen Jahren mit den Thema Rassismus konfrontiert.

Meine Meinung: Ein weiterer Haken auf meiner Liste der Schande. Und ein Buch, das es schafft einen erst in die heißen Sommer Alabamas zu führen und sich mit der Leichtigkeit der Kinder in die Herzen zu spielen und dann ganz langsam immer weiter das Thema Rassismus einzubauen. Es brauchte für diese Geschichte zwei typische Kinder und den wohl nettesten Vater der Welt. Harper Lee versteht es die Geschichte ganz langsam dahin plätschern zu lassen und dabei doch so viel zu sagen. Sie baut Geheimnisse und Überraschungen so geschickt in die Handlung ein, dass man immer wieder etwas neues entdeckt. Handlungstechnisch liest es sich beinahe wie eine mögliche Vorgeschichte zu The Green Mile, weswegen es auch sehr passend war, beide Bücher zeitnah zu lesen – auch wenn ich das vorher natürlich nicht wusste. Letztlich ist es ein Stück amerikanische Geschichte durch den Augen eines Kindes und aus gutem Grund ein zeitloser Klassiker.


Dieser Beitrag erschien zuerst auf https://shalimasfilmweltenkritik.wordpress.com

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Gehe hin, stelle einen Wächter" von Harper Lee

Eine Fortsetzung mit eigenem Schwerpunkt
Jariahvor 2 Monaten

Inhalt:

Jean Louise kehrt aus New York nach Maycomb zurück. Es ist seit "Wer die Nachtigall stört" viel Zeit vergangen, aber in den Südstaaten herrscht noch immer eine rassistische Grundstimmung. Daran ändert auch die aufgehobene Rassentrennung nichts. Während Scout dies in ihrer Kindheit nicht wahrgenommen hat und selbst die Menschen nicht anhand ihrer Hautfarbe unterscheidet, muss sie erkennen, dass dies auch bei Menschen, die ihr nahestehen, nicht der Fall ist. Letztlich muss sie so lernen sich ein eigenes Urteil zu bilden und zu ihrer eigenen Überzeugung zu stehen - auch gegen ihren seit ihrer Kindheit abgöttisch geliebten Vater.

Meinung:

Wegen der gemischten Kritiken zu dem Buch war ich zunächst skeptisch, ob es sich lohnen würde, aber ich bin froh, dass ich es doch gelesen habe. Ja, es ist anders als "Wer die Nachtigall stört", aber es soll ja auch kein Abklatsch davon sein. Die Protagonistin ist erwachsen und beschäftigt sich mit anderen Themen als zuvor. Letztlich wird hier beschrieben, wie sie geistig erwachsen wird, lernt ihre eigene Meinung zu haben und nicht blind und naiv anderen zu folgen. Zwischendurch erfährt man immer wieder noch einzelne Geschichten aus ihrer Kindheit und Jugend, die ihre Schwierigkeit, sich von ihren idealisierenden Vorstellungen von ihrer Familie zu lösen, verdeutlichen.
Das Buch ist sehr leicht zu lesen, braucht allerdings auch etwas Aufmerksamkeit, damit einem nichts entgeht.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Wer die Nachtigall stört ...undefined

Februar-Leserunde der Klassikergruppe.

Jeder ist herzlich willkommen!

Herzlich willkommen zu einer weiteren Leserunde der Gruppe „Wir lesen Klassiker der Weltliteratur“!

Die Leserunde beginnt am 1. Februar.

Wir lesen mit eigenem Exemplar und freuen uns über jeden, der mit uns lesen möchte!

454 Beiträge
Cover des Buches To Kill a Mockingbirdundefined

Of Mockingbirds, the Great Depression and the Deep South

In one of only two novels she ever wrote Harper Lee takes us on a journey into the deep South of the USA where attitudes to race and class baffle and mystify young Scout and Finch as they grow up and believe to comprehend the entire world.  

Discover Harper Lee's classic tale of 30s in Alabama and find out why To Kill a Mockingbird has continued to amaze, upset and inspire readers for decades.

Join our  Let's Read in English book club and discuss great novels each month. Usually, there won't be any free books but you are welcome to discuss every book at your own convenience. If you participate actively (around 5 substantial posts), you can also earn a lottery ticket for the raffle at the end of the year! 

More about the book 
'Shoot all the Bluejays you want, if you can hit 'em, but remember it's a sin to kill a Mockingbird.'A lawyer's advice to his children as he defends the real mockingbird of Harper Lee's classic novel - a black man charged with the rape of a white girl. Through the young eyes of Scout and Jem Finch, Harper Lee explores with exuberant humour the irrationality of adult attitudes to race and class in the Deep South of the thirties. The conscience of a town steeped in prejudice, violence and hypocrisy is pricked by the stamina of one man's struggle for justice. But the weight of history will only tolerate so much.

More about the author
Harper Lee was born in Monroeville, Alabama in 1926. Her novel To Kill a Mockingbird won the Pulitzer Prize and is inspired by her own experiences of growing up in the South. To Kill a Mockingbird remains one of only two longer works of fiction she wrote. Her second novel Go Set a Watchman was published in 2015 and is set 20 years after To Kill a Mockingbird. Harper Lee died in February 2016 at the age of 89.

That sounds like a novel you'd enjoy? Great, come and join our book discussion. I'm looking forward to a great book club in October with you! 

You are welcome to discuss the book in English. If you feel more comfortable doing it in German - no problem! Please feel free to use whatever language you are most comfortable with. 

You love to read in English? Perfect! You can now join the Let's Read in English Challenge 2017 to read and discuss books with other readers.
67 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Harper Lee wurde am 26. April 1926 in Monroeville (Alabama) (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Harper Lee im Netz:

Community-Statistik

in 2.467 Bibliotheken

auf 324 Wunschlisten

von 87 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks