Harriet Evans Hoffnungslos romantisch

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(7)
(9)
(10)
(2)
(4)

Inhaltsangabe zu „Hoffnungslos romantisch“ von Harriet Evans

Wer träumt ihn nicht schon mal, den Traum vom Märchenprinzen? Laura aber ist wirklich eine hoffnungslose Romantikerin und scheint aus ihren Träumen niemals aufzuwachen. Allzu oft haben diese ihr schon die falschen Männer beschert, doch Lauras Glaube an den einen »Richtigen« bleibt ungebrochen. Als sie Dan kennenlernt, ist sie sich sicher: Diesmal muss es die wahre, die ganz große Liebe sein. Die Sache hat nur einen Haken: Dan ist mit Amy liiert, die Laura bereits in der Schule nicht leiden konnte ...

Eine wunderbare Geschichte für all die hoffnungslosen Romantiker da draußen. Hab es von der ersten bis zur letzten Seite geliebt :)

— Tintenklex
Tintenklex

Stöbern in Romane

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

Palast der Finsternis

Schrecken unter der Erde...

Eternity

Die Kapitel meines Herzens

Spezieller Hauptcharakter, zu dem ich leider keinen Zugang fand...

Eternity

Ellas Geheimnis

Ein Buch, das einen kaum loslässt.

nati51

Mensch, Rüdiger!

Tragisch, komisch und eine dicke Leseempfehlung

kruemelmonster798

Sonntags fehlst du am meisten

Intensive und spannende Familiengeschichte.

BlueVelvet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hoffnungslos romantisch" von Harriet Evans

    Hoffnungslos romantisch
    luci

    luci

    21. July 2011 um 09:40

    Dieser Roman ist in vier Teile unterteilt. Beim ersten Teil muss man sich absolut durchquälen, man leidet quasi mit der Naivität der Hauptperson mit und denkt sich dauernd nur "Lass es aufhören", im zweiten Teil wird es glücklicherweise etwas besser und man kann sich mehr in der Geschichte fallen lassen, Teil drei ist wieder etwas enttäuschend, sozusagen ein Rückschlag in Richtung Teil eins, wenn auch nicht ganz so schlimm. Teil vier ist besser. Insgesamt sehr durchwachsen, für den Urlaub ganz ok, aber es gibt deutlich schönere und bessere Bücher! Wirklich ein bisschen "hoffnungslos"!

    Mehr
  • Rezension zu "Hoffnungslos romantisch" von Harriet Evans

    Hoffnungslos romantisch
    keili

    keili

    21. October 2009 um 13:33

    Laura ist hoffnungslos romantisch. In fast jeden Typen sieht sie DEN Richtigen, ihren Traumprinzen, und verliebt sich sofort Hals über Kopf. Doch später wird ihr klar, dass er nicht DER ist ,den sie sucht. Liebeskummer ist also vorprogrammiert. Doch auch den braucht Laura, denn sie ist ja hoffnungslos romantisch mit allem was dazugehört! Nach einer jedoch mehr als missglückten und schiefgelaufenen Affäre erwacht sie: So kann es nicht weitergehen!! Job und Freunde hat sie verloren! Es ist Zeit zum erwachsenwerden! Sie muss ihr Leben ändern..das schafft sie auch......doch dann begegnet sie Nick......ein gutaussehender Typ.....doch ist er wirklich der, der er vorgib zu sein?.....Lauras Enschlüsse geraten ins Wanken.... Dies Buch sprüht vor Naivität!!! Es herrscht ein Chaos an Personen und in keine kann man sich hineinversetzen oder auch nur im geringsten nachempfinden was und warum. Die Charaktere werden nur sehr oberflächlich vorgestellt und so wird das mitfühlen und leben verhindert. Die ganze Story ist einfach nicht ernt zu nehmen da jegliche Gefühle ins lächerliche gezogen werden und diese Naivität äußerst abstoßend wirkt!! Für mich ist dies das mit schlechteste Buch das ich gelesen habe. Ich musste mich sehr zusammenreißen um es komplett zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Hoffnungslos romantisch" von Harriet Evans

    Hoffnungslos romantisch
    Sariii

    Sariii

    06. September 2009 um 20:55

    Ein schönes Buch.
    Die Geschichte ist relativ gut geschrieben und ich konnte mich in die Hauptfigur gut reinversetzen. An manchen Stellen ist die Geschichte allerdings relativ langweilig.

  • Rezension zu "Hoffnungslos romantisch" von Harriet Evans

    Hoffnungslos romantisch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. May 2008 um 21:33

    Tja, ich bin nur bis Kapitel 9 gekommen, dann habe ich aufgegeben. Das erste Mal seit langer Zeit, dass ich gar nicht in ein Buch reingekommen bin...Die Hauptfigur fand ich einfach naiv und etwas dumm, so dass ich hier gar nicht reingekommen bin. Schade.