Harry Connolly

 3.8 Sterne bei 46 Bewertungen
Autor von Die Pforte der Schatten, Die Saat der Schatten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Harry Connolly

Die Pforte der Schatten

Die Pforte der Schatten

 (27)
Erschienen am 16.05.2016
Die Saat der Schatten

Die Saat der Schatten

 (12)
Erschienen am 16.01.2017
Die Quelle der Schatten

Die Quelle der Schatten

 (7)
Erschienen am 15.05.2017
Feuerdämon

Feuerdämon

 (0)
Erschienen am 09.05.2012
Die Pforte der Schatten

Die Pforte der Schatten

 (0)
Erschienen am 16.05.2016
Spirit of the Century Presents: King Khan

Spirit of the Century Presents: King Khan

 (0)
Erschienen am 08.10.2013

Neue Rezensionen zu Harry Connolly

Neu
KleineNeNis avatar

Rezension zu "Die Pforte der Schatten" von Harry Connolly

Leider nicht meins
KleineNeNivor einem Jahr

Zum Cover: Das Cover finde ich richtig gut gelungen und verspricht einiges. Es ist nicht farbenprächtig und hat auf mich die Wirkung als ob das Buch eher was für „ältere“ ist, da es nicht so verspielt ist. Allerdings passt das Cover sehr gut zur Geschichte.

Zum Inhalt: Der Schreibstil von Harry Connolly ist leider sehr ausschweifend und anstrengend gewesen und der Einstieg fiel mir schwer.

Als von lila Monstern die Rede war, passte das für mich gar nicht. Es hörte sich für mich an wie ein Kinderbuch, was es natürlich nicht war. Aber die Monster die durch die Pforte kommen habe ich mir schon anders vorgestellt.

Die Geschichte hat sich leider gezogen, auch wenn der zweite Teil echt spannend war. Trotzdem hatte das Buch seine Längen. ;/ Die Charaktere haben mir leider auch nicht zugesagt. Die Namen waren schwer zu merken und es gab direkt zu Anfang zu viele Personen und ich wusste gar nicht wer wer ist. Das hat mir einiges erschwert und ich konnte zu keinem eine Verbindung herstellen.

Was mir aber gefallen hat sind die magischen Elemente in der Geschichte. Etwas Magie schadet nie! 

Kommentieren0
5
Teilen
V1OL3NTUN1CORNs avatar

Rezension zu "Die Saat der Schatten" von Harry Connolly

High Fantasy mit Suchtfaktor
V1OL3NTUN1CORNvor einem Jahr

Nachdem ich Teil 1 der Reihe (Die Pforte der Schatten) als Hörbuch gehört hatte, wollte ich Teil 2 dann mal lesen. 
Der Schreibstil von Harry Connolly war deutlich leichter und flüssiger zu lesen als ich es anhand des Hörbuches befürchtet hatte. Letzteres hatte ich als eher schleppend in Erinnerung, was aber auch am (wie nennt man die Menschen die Hörbücher lesen gleich noch mal?) gelegen haben könnte.
Die Handlung setzt direkt da ein, wo der vorherige Band geendet hat. Im Wechsel wird von den Handlungssträngen von Tejohn und Cazia berichtet wobei dies aber nicht in regelmäßigen Wechseln geschieht sondern eher unregelmäßig. 
Die Charaktere sind vielschichtig und gut durchdacht. Sie entwickeln sich der Handlung entsprechend weiter und mir hat es beim Lesen richtig Spaß gemacht sie auf ihrer Reise zu begleiten.
Besonders Cazia habe ich ins Herz geschlossen und ihre Kapitel in denen sie mit Ivi und Kienz durch die Welt reist besonders genossen.
Die ganze Geschichte ist von vorn bis hinten spannend und mitreißend und ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen. Ich kann euch die Reihe bisher nur ans Herz legen und vergebe 4 Sterne und packe das Buch in die Kategorie Buchtipp.

Kommentieren0
0
Teilen
Zsadistas avatar

Rezension zu "Die Quelle der Schatten" von Harry Connolly

Rezension zu "Die Quelle der Schatten"
Zsadistavor einem Jahr

Das Imperium ist am Ende. Fast alles ist vernichtet, doch die Bestien sind immer noch da.

Tejohn und Cazia müssen sich jeweils ihren eigenen Kämpfen und Herausforderungen stellen. Bis sie dann endlich aufeinander treffen. Ihre Aufgabe ist schwierig, müssen sie doch die Menschheit retten.

Und wer ist jetzt der große Feind, der an der Vernichtung so vieler Lebewesen die Schuld trägt?

„Die Quelle der Schatten“ ist der dritte und letzte Band der Trilogie aus der Feder des Autors Harry Connolly.

Der ausführliche Schreibstil des Autors ist auch im dritten Band gleich geblieben. Die erste Hälfte des Buches ist auch noch Recht spannend. Zum Ende hin zieht sich die Geschichte wirklich dahin. Es scheint mir, als sollte der Leser eingelullt werden um am Ende dann mit dem Bratpfannenschlag erweckt zu werden. Was bei mir auch funktionierte, doch fragte ich mich am Ende dann, wie der Autor denn zu dieser Lösung kommen konnte. Es kam mir einfach so vor, als hätte sich der Autor in der Zeit und der Geschichte verheddert und hatte am Ende einfach keine Zeit und Idee mehr, die Geschichte rund enden zu lassen.

Es sind am Schluss einfach zu viele ungeklärte oder unbefriedigte Fragen übrig geblieben. Vor allem, wie kam der Autor auf den Schuldigen, den man in den vorigen Bänden gar nicht auf dem Bildschirm hatte.

Die Geschichte an sich war bis zum dritten Band eine recht gelungene Story. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich fragte, wo die auf dem Buchcover angekündigte Person abgeblieben ist.

Leider bin ich jetzt nach dem Lesen des dritten Bandes fast so schlau, als wenn ich ihn nicht gelesen hätte. Schade für das Ende dieser Trilogie, ich hätte mir das etwas runder und besser gewünscht.

Offene Ende in Büchern sind ja soweit ok, aber das hier war mir dann doch zu offen. Ich hätte da schon gerne etwas mehr erfahren. Leider kann ich hier nur 3 Sterne vergeben, es reichte beim letzten Band einfach nicht mehr für die 4 Sterne seiner Vorgänger. 

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 71 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks