Harry Harrison

 4 Sterne bei 154 Bewertungen

Lebenslauf von Harry Harrison

Harry Harrison, 1925 in Stamford, Connecticut geboren, ist einer der großen Meister der Science Fiction. Mit zahllosen Romanen und Erzählungen hat er sich weltweit ein Millionenpublikum erobert, darunter „New York 1999“, der als „Soylent Green“ verfilmt wurde und heute als einer der bedeutendsten Klassiker des Genres gilt. Harry Harrison starb am 15. August 2012 im Alter von 87 Jahren.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Harry Harrison

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches New York 1999 (ISBN: 9783453161702)

New York 1999

 (11)
Erschienen am 01.09.1999
Cover des Buches Soylent Green (ISBN: 9783939212362)

Soylent Green

 (10)
Erschienen am 24.10.2013
Cover des Buches Die Geburt einer Stahlratte (ISBN: 9783453024991)

Die Geburt einer Stahlratte

 (8)
Erschienen am 01.03.1989
Cover des Buches Hammer of the North - Der Weg des Königs (ISBN: 9783945493441)

Hammer of the North - Der Weg des Königs

 (8)
Erschienen am 11.11.2016
Cover des Buches Stahlratte wird Rekrut (ISBN: 9783453025004)

Stahlratte wird Rekrut

 (6)
Erschienen am 01.03.1995
Cover des Buches Stahlratte rettet die Welt (ISBN: 9783453025035)

Stahlratte rettet die Welt

 (6)
Erschienen am 01.12.1992
Cover des Buches Stahlratte schlägt zurück (ISBN: 9783453025028)

Stahlratte schlägt zurück

 (5)
Erschienen am 01.03.1995

Neue Rezensionen zu Harry Harrison

Neu

Rezension zu "The Stainless Steel Rat" von Harry Harrison

Gentleman-Gauner im galaktischen Maßstab
ErichFrankevor einem Jahr

Ich habe das Buch seinerzeit in Boston gekauft und die Nacht über durchgelesen. Der Protagonist Jim diGriz ist ein Gauner, "Safeknacker" und Dieb mit einem ganz speziellen Codex. Er hasst Mord, liebt aber Geld (von anderen, selbstredend) und begeht Einbrüche, manchmal auch Raubüberfälle mit skurrilen Methoden.
OK, aus der Zeit, in der die "Steel Rat"-Romane geschrieben wurden, war das Knacken mechanischer Schlösser wohl "State of the art". Wenn Jim seine Dietriche auspackt, mutet es heute vielleicht etwas antiquarisch an. Aber darüber kann man wegsehen.
In dem Band lernt er "Angelina" kennen - eine komplett durchgeknallte Schönheit, die ihn zunächst gar ermorden will.
Nachdem Jim jedoch von einer Polizeiorganisation angeworben wurde (nicht ganz freiwillig, ist anzumerken) , jagt er "Angelina" und - Ende gut, alles gut - wird sie sogar bekehrt und seine Frau.
Wer ein wenig abgedrehte Plots mag und vor einer Prise Klamauk nicht zurückschreckt, sei das Buch wärmstens empfohlen. Wie gesagt, in der amerikanischen Ausgabe sind die Wortspiele einfach schön zu lesen.

Kommentare: 2
1
Teilen

Rezension zu "Hammer of the North - Der Weg des Königs" von Harry Harrison

Der Weg des Königs
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Wir schreiben das Jahr 867. England hat die Angriffe der Wikinger erfolgreich abgewehrt und daraufhin das Frankenheer erfolgreich niedergeschlagen. Frieden ist aber weiterhin nicht über’s Land gekommen. Die Ragnarssons bereiten erneut Angriffe vor. Neben den Machenschaften der Christen ist dies allerdings nur eine kleine Randnotiz. Der Papst und der König wurden von den mächtigen Bischöfen gestützt , und nun planen diese ein großes neues und mächtiges Imperium. Eines, welches man sich nicht wirklich vorstellen kann. An dessen Spitze soll ein mächtiger Herrscher stehen, welcher durch eine Reliquie erkannt werden kann. Da dieser angedachte Herrscher vor Jahren in den Norden gelangt ist, folgt ihm nun Diakon Erkenbert, allerdings mit dem neuen Lanzenorden. Shef Sigvartsson, nunmehr Mitkönig von England, will eigentlich nur eine ruhige Zeit haben, aber da kommen ihn unliebsame Gesellen in den Weg und diese Begegnung nimmt ungeahnte Ausmaßen.

MEINE MEINUNG
„Der Weg des Königs“ schnappt sich die Ereignisse aus Band 1 schüttelt sich einmal kräftig und führt die Ereignisse, aus einem anderen Blickwinkel fort. Dabei schaffen Harrison und Holm es, dass sich die geschaffene Alternativ-Welt weiterentwickelt und man sich als Teil dieser Entwicklung fühlt.

Allerdings hat mich das Buch ab und an mal durch seine langatmigen Beschreibungen und Abschweifungen verloren und dann hat es doch etwas gedauert bis ich wieder hinein fand. Das lag zumeist an’s Abdriften in Taktik oder in Schlachtgemetzel, in dem dann der Blick auf die anderen Ereignisse verloren ging, oder an Szenen die dann für mich nicht so aufgelöst wurden, wie ich mir das gedacht habe.

Nichtsdestotrotz hat „Der Weg des Königs“ fast einen ebenwürdigen Job, in Rückblick auf den ersten Teil, gemacht. Bleibt nur zu hoffen das der Abschlussband nicht abraucht.

MEINE WERTUNG
3,5 von 5 Wikinger

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Hammer of the North - Herrscher und Eroberer" von Harry Harrison

spannender Abschluss einer Historienreihe
Vampir989vor 3 Jahren

Klapptext:


Nach Jahren des Krieges wurde das Halbblut Shef zum König des Nordens ernannt. Doch der Frieden ist trügerisch. Im Süden formieren sich bereits feindliche Allianzen, bereit, den Norden mit Krieg zu überziehen. Im Angesicht der neuen Bedrohung, begibt sich Shef erneut auf Reisen. Bei der Suche nach neuen Verbündeten erfährt er von einer fantastischen Entdeckung, die ihn zum Sieg führen könnte. 


Dies ist der dritte Teil einer History-Serie.Zum besseren Verständnis ist es von Vorteil die beiden Vorgänger zu kennen.
Der Autor verführt uns wieder in die Welt der Wikinger.


Der Scheibstil ist etwas ungewöhnlich aber man gewöhnt sich schnell daran.Dann liest sich alles sehr gut .
Da ich die beiden Vorgänger schon kannte bin ich auch gut in die Geschichte hinein gekommen.
Die teilweise mir schon bekannten Protoganisten wurden weiter ausgebaut und neue sehr gut beschrieben.So konnte ich sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab wieder viele unterschiedliche Charaktere.Besonders sympatisch war mir Shef.Ich habe in gleich wieder in mein Herz geschlossen.
Ich erlebte wieder packende und spannende Abenteuer und intrigen.Besonders gut gefallen haben mir die Kampf und Eroberungsszenen.Diese wurden hervorragend und fesselnd beschrieben.Dies ist dem Autor sehr gelungen.Durch die atemberaubende und mitreissende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgefiebert und mitgebangt.
Die unterschiedlichsten Schauplätze werden sehr bildhaft und anschaulich dargestellt.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein.
Durch die guten Recherchen des Autors erhält man auch wieder einen Einblick in das Leben der Menschen in der Wikingerzeit.Das fand ich sehr interessant.
Die Spannung bleibt von Anfang bis Ende erhalten.So kommt nie Langeweile auf.
Das Buch hat mich von Beginn an begeistert und es war ein gelungener Abschluss dieser Reihe.


Insgesamt hat mich diese Buchreihe sehr fasziniert und ich habe sie mit großem Interesse gelesen.Für Leseliebhaber die sich sehr für die Zeit der Wikinger interessieren ist diese Lektüre sehr empfehlenswert.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Hammer of the North - Herrscher und Eroberer
Liebe Leserinnen und Leser,
es ist soweit! Unsere sehr beliebte Wikinger Reihe HAMMER OF THE NORTH findet mit dem dritten Band HERSCHER UND EROBERER nun ihren Abschluß.

Wir möchten euch gerne zu einer Leserunde dieses spannenden alternative Reality Buchs aufrufen. Hierzu spendieren wir 10 Bücher!


Darum geht es:...
……..
Nach Jahren des Krieges wurde das Halbblut Shef zum König des Nordens ernannt. Doch der Frieden ist trügerisch. Im Süden formieren sich bereits feindliche Allianzen, bereit, den Norden mit Krieg zu überziehen. Im Angesicht der neuen Bedrohung, begibt sich Shef erneut auf Reisen. Bei der Suche nach neuen Verbündeten erfährt er von einer fantastischen Entdeckung, die ihn zum Sieg führen könnte.

Der dritte und finale Teil der „alternative history“- Reihe von Harry Harrison und John Holm.
…….


Und los gehts...


Viele Grüße
euer Mantikore-Verlag


www.mantikore-verlag.de
Ihr findet uns auch auf facebook @mantikoreVerlag
46 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Vampir989vor 3 Jahren
Cover des Buches Hammer of the North - Die Söhne des Wanderers
Hallo,

den als eBook sehr beliebten "Alternate History"-Roman Hammer of the North - Die Söhne des Wanderers gibt es ab sofort auch als Print. Deshalb startet der Mantikore Verlag hier eine weitere Leserunde und verlost diesmal 10 Printexemplare (wer will, kann stattdessen auch ein eBook im ePub-Format bekommen).

Darum geht es:
"Es herrschen finstere Zeiten in England des Jahres 865.
Während sich die Königreiche gegenseitig bekriegen, lenken mächtige Bischöfe das Land und füllen ihre Kammern mit Gold. Niemand – weder König noch Knecht – wagt es, sich der Kirche zu widersetzen. Doch nun droht eine neue Gefahr: kriegerische Nordmänner, die nur Ihren Göttern dienen, haben Englands Küsten erreicht und ziehen mordend durch die Lande. Inmitten dieser Gefahren gerät das wikingische Halbblut Shef zwischen die Fronten. Schon bald muss er seinen eigenen Weg finden und sich entscheiden, welchen Göttern er folgen soll…"

Bei dem Buch handelt es sich um eine Neuauflage von "Hammer und Kreuz - Der Hammer des Nordens", das schon einmal 2001 in Deutschland erschien. Es ist kein streng historischer Roman, sondern erzählt eine alternative Version der Geschichte unserer Welt zur Zeit der Wikinger.

Wer mitmachen will, bewirbt sich hier einfach wie immer, bitte gebt auch an, wo ihr eure Rezension (möglichst zeitnah!) veröffentlichen werdet. Der Verlag freut sich auf Euer Feedback.

Und ich persönlich freue mich auf Diskussionen hier in der Runde. Ich habe das Buch auch gerade erst erhalten und werde es mit euch zusammen lesen.

Also, hüpft in den Lostopf!

Gruß

Jörg Benne i.A. Mantikore Verlag


103 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Hammer of the North - Die Söhne des Wanderers
Verehrte Leserinnen, Verehrte Leser,

Weihnachten naht, es gibt EBooks zu gewinnen!

Der Mantikore Verlag möchte in dieser Leserunde fünf EBook Exemplare von "Hammer of the North - Die Söhne des Wanderers" von Harry Harrison und John Holm zur Rezension verlosen.

Bewerbungen, mit einigen Worten zu euch selbst und wo eure Rezensionen erscheinen, bitte hier in dieser Leserunde posten.

Die EBooks erhaltet ihr im Kindle Format.

Stichtag ist der 22. Dezember 2015 !!

Der Mantikore Verlag freut sich auf die Leserunde und einen regen konstruktiven Austausch mit Euch.

Ich lese das Buch dann gleichzeitig mit Euch und würde wie immer als Kontaktperson auf Lovelybooks zur Verfügung stehen.

Viel Erfolg!
Mario Steinmetz
25 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Harry Harrison wurde am 12. März 1925 in Stamford, Connecticut (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 138 Bibliotheken

auf 25 Wunschzettel

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks