Harry Harrison Stahlratte schlägt zurück

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stahlratte schlägt zurück“ von Harry Harrison

James Bolivar di Griz, Hansdampf auf allen Planeten und geübtester Langfinger in der Galaxis, dank seiner zweifelhaften Fähigkeiten zum interstellaren Geheimagenten aufgerückt, hat sich ein unbefangenes Verhältnis zu Gesetzesparagraphen bewahrt und ist nie abgeneigt, etwas Verwirrung zu stiften, wenn es darum geht, sein Einkommen auf illegale Weise etwas aufzubessern, unterstützt von seiner Braut Angelika, die ihm weder in Kaltblütigkeit noch in Kaltschnäuzigkeit nachsteht. Ein unbewilligter Urlaub verleitet das Pärchen zu einem Rückfall in alte Gewohnheiten, sehr zum Ärger der Polizei. Doch jeder Spaß hat einmal ein Ende, und di Griz, der Großfahndung und des Versteckspiels schließlich überdrüssig, stellt sich und kehrt in den Dienst zurück. Er wird dafür mit einem Auftrag belohnt, neben dem sich alle bisherigen Strapazen wie Spielchen im Sandkasten ausnehmen: er soll in das Hauptquartier des bis an die Zähne bewaffneten Gegners eindringen, um die Strategie zu erkunden, mit dem dieser einen Planeten nach dem anderen erobert. Ein Himmelfahrtskommando. Aber dank seiner Findigkeit und Technik – und mit Hilfe seiner Frau, die selbst in den ausweglosesten Situationen über seinen Lebenswandel wacht – findet er immer wieder einen Ausweg – und seinen Spaß daran, seine Gegner an der Nase herumzuführen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Stahlratte schlägt zurück" von Harry Harrison

    Stahlratte schlägt zurück
    rallus

    rallus

    22. December 2010 um 10:50

    James Bolivar diGriz, Hansdampf auf allen Planeten und geübtester Langfinger in der Galaxis, dank seiner zweifelhaften Fähigkeiten zum interstellaren Geheimagenten aufgerückt, hat sich ein unbefangenes Verhältnis zu Gesetzesparagraphen bewahrt und ist nie abgeneigt, etwas Verwirrung zu stiften, wenn es darum geht, sein Einkommen auf illegale Weise etwas aufzubessern, unterstützt von seiner Braut Angelina, die ihm weder in Kaltblütigkeit noch in Kaltschnäuzigkeit nachsteht. Ein unbewilligter Urlaub verleitet das Pärchen zu einem Rückfall in alte Gewohnheiten, shr zum Ärger der Polizei. Doch jeder Spaß hat einmal ein Ende, und diGriz, der Großfahndung und des Versteckspiels schließlich überdrüssig, stellt sich und kehrt in den Dienst zurück. Er wird dafür mit einem Auftrag belohnt, neben dem sich alle bisherigen Strapazen wie Spielchen im Sandkasten ausnehmen. Er soll in das Hauptquartier des bis an die Zähne bewaffneten Gegners eindringen, um die Strategie zu erkunden, mit dem dieser einen Planeten nach dem anderen erobert, ein Himmelfahrtskommando. Aber dank seiner Findigkeit und Technik - und mit der Hilfe seiner Frau, die selbst in den ausweglosesten Situationen über seinen Lebenswandel wacht - findet er immer wieder einen Ausweg - und seinen Spaß daran, seine Gegner an der Nase herumzuführen. Dieses - früher als die ersten beiden Romane - geschriebene Abenteuer, ist spritzig und witzig, läßt aber die Tiefe der ersten beiden Bände vermissen.

    Mehr
  • Rezension zu "Stahlratte schlägt zurück" von Harry Harrison

    Stahlratte schlägt zurück
    simonfun

    simonfun

    16. May 2010 um 00:26

    Ein seltener 5-Sterne-General... Übrigens haben alle Stahlratten-Bücher volle Sternzahl. Warum? Ganz einfach. Es passt, wackelt und hat Luft. Schreibstil und Inhalt ist einfach, flüssig, ironisch, logisch und spannend. Wer Jim DiGriz nicht mag ist selber schuld. Genauere Inahltsangaben sind völlig überflüssig. Hier gilt nur der Rat: Lesen! Und zwar alle! Und zwar sofort!