Harry Harrison , Thomas Schlück Sternwelt,

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sternwelt,“ von Harry Harrison

Stöbern in Science-Fiction

QualityLand

Der Roman ist eine tolle Mischung aus Gesellschaftskritik, politischer Satire, Humor, natürlich einer Prise Technik sowie Philosophie.

Buchsensibel

Schwerelos

Herausragender und tiefgründiger Roman, der eine Mischung aus Science-Fiction und Drama bietet

Roman-Tipps

Numa

Ein mehr als gelungener zweiter Teil von "Numa"! Anders als der erste Teil & sogar ein klein wenig besser! Sehr prickelnd & super spannend!

Mina_Sunelly

Dark Matter. Der Zeitenläufer

WOW! Hat mich selbst zum Nachdenken gedacht. Ein wirklich unglaubliches Buch!

bluePrincess009

Komet - Der Einschlag

Ein Buch für Fans von Endzeitgeschichten ohne Happyend.

einz1975

Hologrammatica

Erfrischend neu und actionreich!

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sternwelt," von Harry Harrison

    Sternwelt,

    rallus

    22. December 2010 um 11:09

    Den vereinten Kolonien der Erde ist es gelungen, der Erdflotte eine Niederlage beizubringen und alle besiedelten Planeten zu befreien. Damit aber ist längst noch nicht die Unabhängigkeit erreicht, denn über Jahrzehnte hinweg haben die Mächtigen der Erde den Auswanderern Industriegüter, Fahrzeuge, Ersatzteile und dergleichen nur im Austausch gegen Lebensmittel gegeben und strikt darauf geachtet, daß nirgendwo auBerhalb der Erde Industrien entstanden, um das technische Monopol zu behalten. Die Anführer der Revolution, unter ihnen Jan Kulozik, könnten die Erde aushungern, aber es steht zu befürchten, daß ihre schrottreifen Raumschiffe vorher ihren Dienst aufgeben. So bleibt nur ein Verzweiflungsangriff auf das Hauptquartier der Erdstreitkräfte. Ein aussichtsloses Unterfangen, obwohl es Anzeichen gibt, daß nicht alle Kräfte hinter der Erdregierung stehen. Das kann ebensogut eine Falle sein, aber die Kolonisten sind am Ende. Es bleibt ihnen keine Wahl. Logisches Ende der "zu den Sternen Trilogie", etwas besser als Radwelt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks