Harry Luck

 4.2 Sterne bei 59 Bewertungen
Autor von Der Franken-Bulle, Kaltes Lachen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Harry Luck (©)

Lebenslauf von Harry Luck

Harry Luck wurde 1972 in Remscheid geboren, wo er bei der Tageszeitung zum Redakteur ausgebildet wurde. Er studierte in München Politikwissenschaften und arbeitete dort als Korrespondent und Redakteur für verschiedene Medien; er leitete mehrere Jahre das Landesbüro einer Nachrichtenagentur und seit 2012 die Presse und Öffentlichkeitsarbeit im Erzbistum Bamberg.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Tod in München - Rachelust

Neu erschienen am 01.04.2020 als Buch bei dotbooks Verlag. Es ist der 1. Band der Reihe "Sonne und Litzka".

Alle Bücher von Harry Luck

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Franken-Bulle9783740808006

Der Franken-Bulle

 (20)
Erschienen am 20.02.2020
Cover des Buches Kaltes LachenB07YB7VXSJ

Kaltes Lachen

 (7)
Erschienen am 24.09.2019
Cover des Buches Bamberger Hörnla9783954515301

Bamberger Hörnla

 (7)
Erschienen am 28.08.2015
Cover des Buches Versuchung9783741896910

Versuchung

 (6)
Erschienen am 01.03.2017
Cover des Buches Wie spießig ist das denn?9783442380756

Wie spießig ist das denn?

 (4)
Erschienen am 19.08.2013
Cover des Buches Bamberger Fluch9783954518210

Bamberger Fluch

 (4)
Erschienen am 23.06.2016
Cover des Buches Absolution9783940077042

Absolution

 (2)
Erschienen am 26.03.2007
Cover des Buches Bamberger Zauber9783740800642

Bamberger Zauber

 (2)
Erschienen am 24.05.2017

Neue Rezensionen zu Harry Luck

Neu
J

Rezension zu "Bamberger Seidla" von Harry Luck

Bad 4 der Reihe rund um den Bamberger Ermittler Horst Müller
JasMinvor 24 Tagen

Eierlikör und Schlager passen für mich sehr gut zusammen. Beides waren Leidenschaften, zu denen man sich öffentlich nicht bekennen durfte, wenn man nicht als Oberspießer gelten wollte. Dass mein Röhrenfernseher auch noch in einer rustikalen Schrankwand eingebaut war, rundete das Bild ab. Ich hatte mir schon lange abgewöhnt, etwas zu lassen, bloß weil andere es uncool finden könnten.

Der bekannte TV-Moderator einer Schlagersendung wird tot in der Bamberger Brose-Arena aufgefunden. Alles sieht danach aus, als ob er mit dem "Goldenen Seidla" erschlagen wurde, eine Auszeichnung, die der mittlerweile Tote für sein Lebenswerk erhalten sollte. Horst Müller und seine Kollegin Paulina Kowalska müssen tief in die Schlagerwelt eintauchen, in der jeder nicht das zu sein scheint, was er vorgibt.

Dieser Teil der Reihe hat mir, aus Ermittlungstechnischer Sicht sehr gut gefallen. Das erste Viertel des Buches dominiert Horst Müller mit seiner typisch, schrulligen und liebenswürdigen Art. Danach scheint diese leider nur noch relativ selten in einigen Sprüchen durch, da mehr Augenmerk auf den Fall an sich gelegt wird. 

Die Handlung, rund um den Mord, war sehr spannend aufgezogen und auch gut recherchiert. Man blickt hinter die Kulissen der Schlagerwelt und stellt, nachdem man das Buch gelesen hat, so Einiges in Frage. Ich selbst bin kein großer Schlagerfan, allerdings waren die Ermittlungen spannend und ich habe mitgefiebert. 

Wie bereits erwähnt, kommt der obligatorische Horst-Müller-Charme in diesem Buch leider nicht durchgängig zur Geltung. Dennoch empfand ich die Geschichte als sehr unterhaltsam und kurzweilig.

Das Buch ist eine Empfehlung für alle Fans der Reihe. Wie auch bei den vorher gehenden Büchern, ist es, in meinen Augen, kein Muss die Vorgängerbände gelesen zu haben, allerdings würde ich es empfehlen. Ab und zu tauchen dann doch ein paar Protagonisten aus den anderen Bänden auf.

Kommentieren0
0
Teilen
J

Rezension zu "Bamberger Zauber" von Harry Luck

Teil drei rund um den fränkischen Ermittler Horst Müller
JasMinvor einem Monat

Ein abgetrennter Arm in der Regnitz, in der Haie und andere gefräßige Seeungeheuer eher selten gesichtet wurden, stellte für uns tatsächlich eine außerordentliche Herausforderung dar.

Als kurz vor dem Festival "Bamberg zaubert" der Arm eines Toten aus der Regnitz gefischt wird, steht die Polizei vor einem Rätsel. Wer könnte der Tote sein, wie kam er dort hin und, v.a., wo ist der Rest? Die Spuren führen den Kriminalhauptkommissar Horst Müller und seine Kollegin Paulina Kowalska auf die Spur der Puppenspieler und Zauberer. Schon bald müssen sie zwischen Wahrheit und Illusion unterscheiden.

Dieser Teil der Reihe hat mir bisher am besten gefallen. Die Geschichte rund um den Toten war spannend und ich habe selbst mitgerätselt. Zudem kam wieder der unverkennbare Horst-Müller-Humor durch, den ich im letzten Band beinahe etwas "vermisst" hatte. Es gab doch so einige Szenen, sowie Namen, bei denen ich herzhaft lachen musste. 

"Bamberger Zauber" würde ich, wie die Vorgängerbände, ebenfalls in das Genre der Cosy-Krimis einsortieren. Ich habe mich, wieder einmal, in Bamberg pudelwohl gefühlt und hatte sogar teilweise das Gefühl, dass ich selbst auf dem Zauberfestival zugegen bin.

Horst Müller war, mit seinem e-Bike, seinem 90-Jahre-Nokia-Handy, seiner Liebe für die Derrick-Filme sowie den ständig benutzen Fahrradklammern wieder ein mal herrlich kauzig. Dass nun auch noch sein 50. Geburtstag kurz bevor steht, hat ihn teilweise noch ein bisschen mürrischer werden lassen, sodass es in diesem Buch viele tolle Horst-Müller-Momente gegeben hat. 

Seine vegane Kollegin Paulina hat ihm wieder herrliche Vorlagen gegeben und sich munter durch´s Internet und fruchtige Tomatensoßen gekämpft, die sich letzten Endes als Bolognese heraus stellten. 

Wieder ein mal wurde gut recherchiertes Hintergrundwissen eingewoben - dieses mal zum Thema Zauberei und deren Hintergründe. Durch die charmante Art war es nicht aufdringlich und sehr lehrreich und interessant.

Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Teilweise wurden wieder fränkische Begriffe eingestreut, die, meiner Meinung nach, genau richtig waren.

Ich selbst empfehle das Buch all denjenigen, die sich mit Lokalkrimis identifizieren können, oder auch einfach nur solche, die gerne Krimis und eine gute Portion Humor miteinander verbinden. Ich empfinde es nicht als Muss die beiden Vorgängerkrimis gelesen zu haben, würde es aber empfehlen, da es schon ein paar Anspielungen auf Band eins und zwei gibt. 

Die Kunst zu zaubern besteht nicht so sehr darin, wunderbare Dinge zu vollbringen, als darin, die Zuschauer zu überzeugen, dass wunderbare Dinge geschehen.


Kommentieren0
0
Teilen
J

Rezension zu "Bamberger Fluch" von Harry Luck

Teil zwei der Franken-Krimi-Reihe rund um den Kommissar Horst Müller
JasMinvor einem Monat

Bamberg ist im Hexen-Fieber! Vor 400 Jahren hat Bamberg eine wahre Welle der Hexenverfolgung heimgesucht. Nicht nur der Film "Hexensabbat", der bald in die Kinos kommt, handelt von dem Thema, sondern auch eine Sonderausstellung, in deren Rahmen das Grab eines Hexenkommissars geöffnet wird. Doch das Grab ist leer, statt dessen wird eine Pistole aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Wie passt das zusammen? Und was hat es mit dem Fluch der Familie des Hexenkommissars auf sich? Als ein Lokalreporter, der über die Graböffnung berichten wollte, getötet wird, müssen der Kommissar Horst Müller und seine Kollegin Paulina Kowalska alles daran setzen, um den Täter zu überführen. Wie passt die alternative Medizinerin, die von ihren Kritikern nur "Die Hexe vom Jakobsberg" genannt wird, in das Bild und was hat es mit dem Familienfluch des Hexenkommissars auf sich?

Der zweite Band "Bamberger Fluch" unterscheidet sich etwas vom ersten Band. Hier wurde tatsächlich einiges an Realität und guter Recherchearbeit über die Hexenverfolgung und den Vollstreckern von damals eingewoben. (Nicht, dass der erste Band bezüglich der Umgebung, Eigenheiten, etc. realitätsfremd wäre, in "Bamberger Fluch" wird eben einiges Historisches erzählt, deren Grundidee auf wahren Begebenheiten zurück zu führen ist). Das fand ich ziemlich interessant, v.a. da immer wieder vereinfachte Ausschnitte aus einem existierenden historischen Schriftstück eingeschoben wurden. Leider führte dies, meiner Meinung nach, aber dazu, dass es im Mittelteil eher seltener zu meinen geliebten "Horst-Müller-Momenten" gekommen ist, mit denen er seine liebenswürdige, mürrische und überaus korrekte Art sonst immer wieder dargestellt hat. 

Der Plot an sich ist wieder durchaus spannend, wenn auch nicht blutrünstig oder brutal. Ich würde ihn wieder, wie den Vorgängerband auch, in die Reihe der Cosy-Krimis einordnen. Auch in diesem Band habe ich mich wieder richtig wohl in Bamberg gefühlt.

Meiner Meinung nach muss man den Vorgängerband nicht gelesen haben, um mit "Bamberger Fluch" zu starten. Es wird nicht allzu viel auf "Bamberger Hörnla" aufgebaut. Allerdings würde ich trotzdem raten, die Reihe bei Band eins zu beginnen, denn sonst verpasst man einige herrlich humorvolle Momente von Horst Müller und Paulina Kowalska.

Dass Horst Müller wieder einige Momente hatte, in denen er mich zum Lachen brachte, brauche ich wohl nicht mehr explizit zu erwähnen, denn das schafft er immer :-). Auch spielen er und Paulina Kowalska sich wieder schön die Bälle zu, um ein perfektes Ermittler-Duo abzugeben.

Letztendlich war das Buch wieder spannend, humorvoll und zusätzlich lehrreich. Leider hat der Humor von Horst Müller, durch die Einbringung der historischen Fakten, etwas "gelitten". Allerdings waren diese Fakten wirklich interessant und, in Bezug auf Menge und Verständnis, genau richtig.

Das Buch ist eine Leseempfehlung und ich werde definitiv die Reihe weiter verfolgen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Franken-Bulleundefined

Liebe Leserin, lieber Leser, "Der Franken-Bulle" ist ein Krimi über den Krimi und liefert einen spannenden und humorvollen Blick hinter die Kulissen der Bücherszene. Kommissar Horst Müller ermittelt nach einem tödlichen Schuss bei den Dreharbeiten für einen in Bamberg gedrehten Fernsehkrimi. Das Buch erscheint am 20. Februar. Der Emons-Verlag stellt 25 Rezensionsexemplare zur Verfügung. 

Hallo, ich bin Harry Luck, und "Der Franken-Bulle" ist mein fünfter Franken-Krimi. Worum geht's: Ein Mord auf der Oberen Brücke in Bamberg vor laufenden Kameras. Die Kommissare Horst Müller und Paulina Kowalska ermitteln zunächst gegen den Fernsehkommissar, der drehbuchkonform den tödlichen Schuss abgegeben hatte. Doch schon bald gestaltet sich der Fall schwieriger, als es zunächst erscheint, und der Kreis der Verdächtigen wächst schnell an. Das Opfer ist selbst Krimiautorin, die das Drehbuch geschrieben hat. Das Buch liefert augenzwinkernde Einblicke hinter die Kulissen der Krimi- und Bücherwelt. Die Grenzen von erzähltem und realem Mord verschwimmen in diesem Spiel mit Fiktion und Wirklichkeit. Der Emons-Verlag stellt 25 Rezensionsexemplare zur Verfügung, die hier verlost werden. Ich freue mich über jede/n Teilnehmer/in und über viel Feedback zu meinem neuen Krimi, der am 20. Februar erscheint. Wenn Ihr mehr über diese Krimireihe erfahren wollt, besucht mich auf www.harry-luck.de oder folgt mir auf https://facebook.com/luck.harry  

278 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  nellschevor 2 Monaten

Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte!

https://www.lovelybooks.de/autor/Harry-Luck/Der-Franken-Bulle-2328320674-w/rezension/2569848026/

Auch bei Amazon, lesejury, goodreads, whatchareadin, thalia, weltbild, hugendubel und heymann.

Cover des Buches Kaltes Lachenundefined

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich freue mich, dass Du bei der Leserunde meines Krimis „Kaltes Lachen“ dabei bist. Beantworte die untenstehenden Fragen, um eines der 10 eBooks zu gewinnen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich freue mich, dass Du bei der Leserunde meines Krimis „Kaltes Lachen“ dabei bist. Es geht darin um einen Mord in der Münchner Kabarett-Szene, sozusagen: „Sch(l)uss mit lustig“. Als der berühmte Kabarettist Lorenz Merz in München auf der Bühne erschossen wird, ist das Entsetzen groß: ein langjähriger Publikumsliebling – eiskalt hingerichtet! Der Verdacht fällt bald auf die Vertreter eines Medienkonzerns, die das Geschäft mit dem Humor um jeden Preis an sich reißen wollen … auch wenn es bedeutet, die klassische Kabarettszene auszulöschen. 

„Kaltes Lachen“ ist der erste Fall für die junge holländische Polizistin Anneke van Royen, die im Rahmen eines Europol-Austauschprogramms nach München versetzt wird und dabei einen Kulturschock erlebt, als sie auf die bayerische Lebensweise und die dortigen Kollegen trifft. Ich konnte mich beim Schreiben in Anneke gut hineinversetzen, weil ich selbst holländische Familie habe und als gebürtiger Rheinländer zum Studium ahnungslos in München landete. 

In dem Buch geht es um den Kampf des aussterbenden klassischen Polit-Kabaretts gegen die flache Quatsch-Comedy. Nicht zufällig stehen am Anfang des Buches Zitate von Dieter Hildebrandt und Mario Barth! 

Für die Teilnahme an meiner Leserunde beantworte doch bitte eine oder gleich beide der folgenden Fragen. Wie ist es bei Dir: Magst Du eher Kabarett oder Comedy? Und gibt es einen Spaßmacher im Fernsehen, den Du so schlimm findest, dass Du ihn manchmal am liebsten mit einem Killer zum Verstummen bringen würdest? Der Verlag dotbooks stellt 10 Exemplare des eBooks zur Verfügung.

Dein Harry Luck


****************************************************************


Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, aktiv an der Leserunde teilzunehmen, insbesondere an den einzelnen Leseabschnitten und der abschließenden Rezension.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

Hinweis des Verlages: 

Daten, die uns übermittelt werden, werden von uns gemäß der gesetzlichen Datenschutzvorschriften vertraulich behandelt und nur in dem Rahmen gespeichert oder verarbeitet, der für die Betreuung der Leserunde notwendig ist. Danach werden eure Daten gelöscht; sie werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

56 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Harry Luck wurde am 11. September 1972 in Remscheid (Deutschland) geboren.

Harry Luck im Netz:

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks