Harry Mulisch

(525)

Lovelybooks Bewertung

  • 700 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 16 Leser
  • 52 Rezensionen
(186)
(192)
(110)
(28)
(9)

Lebenslauf von Harry Mulisch

Harry Mulisch wurde am 29. Juli 1927 in Haarlem als Sohn eines ehemaligen österreichischen Offiziers und einer Frankfurter Jüdin geboren. Die jüdische Herkunft seiner Mutter und die Geschichte unter den Nationalsozialisten des Vaters prägen die schriftstellerischen Werke Mulischs. Harry Mulisch spricht aufgrund dieser Geschichte davon, dass er selbst der Zweite Weltkrieg sei. 1961 ist Mulisch Berichterstatter beim Eichmann-Prozess in Israel, woraus die Reportage „Strafsache 40/61“ entsteht. Mit Hannah Arendt, die ebenfalls als Prozessbeobachterin tätig ist, befreundet er sich um 1962. Die Romane „Das Attentat“ und „Die Entdeckung des Himmels“, die 1982 und 1992 erscheinen, finden weltweite Aufmerksamkeit. Das erste Buch handelt von den Folgen der Ermordung eines holländischen Polizisten, der das NS-Regime kollaboriert. Die Entdeckung des Himmels beschreibt eine humorvolle Umsetzung der Zusammenführung von Wissenschaft und Religion. Harry Mulisch erhält 1995 den Prijs der Nederlandse Letteren, den höchsten niederländischen Literaturpreis. Der Deutsche Botschafter in Amsterdam überreicht Mulisch 2002 das Bundesverdienstkreuz erster Klasse für Das Attentat und Die Entdeckung des Himmels aufgrund der „wichtigen Vermittlerrolle seiner Werke“.

Bekannteste Bücher

Schwarzes Licht

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Grenze.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Entdeckung des Himmels

Bei diesen Partnern bestellen:

Höchste Zeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Archibald Strohalm

Bei diesen Partnern bestellen:

Das sexuelle Bollwerk

Bei diesen Partnern bestellen:

Das steinerne Brautbett

Bei diesen Partnern bestellen:

Vorfall

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwei Frauen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Säulen des Herkules

Bei diesen Partnern bestellen:

Strafsache 40/61

Bei diesen Partnern bestellen:

Siegfried

Bei diesen Partnern bestellen:

Augenstern

Bei diesen Partnern bestellen:

Selbstporträt mit Turban

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Elemente

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Attentat

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Prozedur

Bei diesen Partnern bestellen:

De ontdekking van de hemel / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Voer voor psychologen / druk 20

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Harry Mulisch | SCHWARZES LICHT

    Schwarzes Licht

    Bookster_HRO

    26. September 2017 um 16:09 Rezension zu "Schwarzes Licht" von Harry Mulisch

    INHALT: Es ist der 20. August 1953, der sechsundvierzigste Geburtstag Maurits Akeleis. Der Glockenspieler seiner kleinen Stadt lebt zurückgezogen in einem spartanischen Mietshauszimmer und seit ihn vor über zwanzig Jahren seine einzige Liebe Marjolein verließ, umgibt ihn eine Aura der Melancholie und Unnahbarkeit. Sowohl seine abergläubische Vermieterin als auch eine Gruppe der Zeugen Jehovas warnen ihm vor dem Ende der Welt, denn genau heute soll der Tag des Jüngsten Gerichtes sein. Akelei macht sich auf den Weg zu den paar ...

    Mehr
  • Wer ist der Schuldige?

    Das Attentat

    Ratzifatz

    27. April 2017 um 01:21 Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Das Buch von Harry Mulisch lässt sich aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Bezüglich der historischen Thematik geht es um die letzten Tage des zweiten Weltkrieges in Holland, genauer, um ein Attentat auf einen korrupten und mit den Nazis kollaborierenden Polizisten durch den bewaffneten Widerstand. Das Attentat ist der Ausgangspunkt für verschiedene Formen von Verdrängung und Schuld, die in mehreren Zeitsprüngen bis in die Achtzigerjahre verfolgt werden. Das tragische Zusammenspiel von individuellem Überlebenswillen, ...

    Mehr
  • Ein kindlich totalitäres Lachen

    Schwarzes Licht

    JulesBarrois

    05. May 2016 um 07:51 Rezension zu "Schwarzes Licht" von Harry Mulisch

    Schwarzes Licht – Harry Mulish (Autor), Gregor Seferens (Übersetzer), 144 Seiten, Verlag Klaus Wagenbach (22. April 2016), 9,90 €, ISBN-13: 978-3803127600 Harry Mulish nennt dieses Buch einen kleinen Roman. In der Tat spielt sich die ganze Geschichte an einem Tag ab. Der 20. August 1953. Der Protagonist Maurits Akelei hat Geburtstag. Er wird 46 Jahre alt und er beschließt ein Fest zu geben. Frau Henkes, seine Zimmerwirtin, eröffnet ihm, dass heute der Tag des Weltunterganges sei. Ein Fest, obwohl Maurits nur wenige Freunde hat, ...

    Mehr
  • Göttlich

    Die Entdeckung des Himmels

    Ferrum

    Rezension zu "Die Entdeckung des Himmels" von Harry Mulisch

    Was macht der Himmel, wenn er mit den Menschen unzufrieden ist? Richtig, er will seine 10 Gebote zurückholen und somit die Verbindung zur Erde auflösen. Und darum gehts, beginnend vor der Zeugung der Akteure bis hin zum großen FInale in Jerusalem.  Kaum eines der großen gesellschaftspolitischen Themen wird dabei ausgelassen, und dennoch hat man nie das Gefühl, dem hocherhobenen, moralinsaurem Zeigefinger ausgesetzt zu sein. Hat einen ewigen Ehrenplatz in meiner Bibliothek.

    • 2
  • auch eine Form von Vergangenheitsbewältigung

    Das Attentat

    dominona

    17. October 2014 um 16:28 Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Januar 1945: In einem niederländischen Dorf wird nach der Sperrstunde ein Faschist erschossen und die Nachbarn der Steenwijks schleppen die Leiche vor das Haus um sich zu retten. Es ist der Abend an dem Anton Steenwijk sich wünschen wird, er wäre nie gekommen. Man könnte meinen, es ging um Rache, um Schuld und Rechtfertigung, aber nicht nur. Hauptsächlich muss Anton verarbeiten und die Vergangenheit zulassen, aber auch dazu muss man sich durchringen und der Leser ist ihm dabei dicht auf den Fersen.

  • Rezension zu "Die Entdeckung des Himmels" von Harry Mulisch

    Die Entdeckung des Himmels

    slyker

    Rezension zu "Die Entdeckung des Himmels" von Harry Mulisch

    Welch ein wunderbares Buch. Faszinierend gezeichnete Charaktere und eine stets unerwartete Wendungen nehmende packende Geschichte. Auf jeden Fall empfehlenswert.

    • 2
  • Fesselndes Drama über Schuld

    Das Attentat

    PaulTemple

    Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Haarlem, In den letzten Kriegstagen 1945: Durch einen unglücklichen Zufall wird vor Antons Haus ein Attentat durch Widerstandskämpfer verübt, welches die Deutschen mit der Ermordung seiner Familie und der kompletten Zerstörung des Hauses brutal beantworten. Anton überlebt und zwingt sich, die Geschehnisse als gegeben hinzunehmen, doch die Vergangenheit lässt ihn auch Jahrzehnte später nicht los. Der Leser begleitet den Protagonisten an entscheidenden Stellen seines Lebens, an denen er dem traumatischen Ereignis erneut ausgesetzt ...

    Mehr
    • 4
  • Harry Mulisch gelingt es seinem Buch Leben einzuhauchen

    Die Prozedur

    Dornroeschen

    09. May 2014 um 14:20 Rezension zu "Die Prozedur" von Harry Mulisch

    Harry Mulischs Roman "Die Prozedur" handelt von der Erschaffung von Leben. Dabei wird im ersten Teil Erschaffung von Leben im biblischen Sinne durch das Wort und Gott beschrieben, danach im alten Prag der Juden durch Golems und im Hauptteil des Buches geht es erst um die Entstehung und dann das Leben eines preisgekrönten Genforscher Victor Werker, der aus anorganischem organisches entwickeln kann, jedoch sein eigenes totgeborenes Kind nicht zu retten vermochte. Ein äußerst kluger und gewitzter Mann, dessen Gedanken man in Form ...

    Mehr
  • Herausragendes Buch über Schuld und Moral in Zeiten des Widerstands

    Das Attentat

    Gulan

    Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Im Januar 1945 sitzt der 12jährige Anton Steenwijk mit seinen Eltern und seinem älteren Bruder im Eßzimmer ihres Hauses an einer Uferstraße im niederländischen Haarlem. Plötzlich ertönen Schüsse. Der von Widerstandskämpfern niedergeschossene Polizist und Kollaborateur wird von den Nachbarn vor dem Haus der Steenwijks abgelegt. Noch bevor sie etwas unternehmen können, tauchen die Deutschen auf und trennen Anton von seiner Familie. Seine Eltern und sein Bruder werden erschossen, das Haus der Familie niedergebrannt. Anton wächst bei ...

    Mehr
    • 2

    Arun

    01. April 2014 um 17:22
  • Themen-Challenge 2014 - übersetzte Bücher, aber nicht aus dem Englischen oder Französischen

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014: Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 15 austauschen!

    • 67

    Gulan

    12. January 2014 um 00:08
    rumble-bee schreibt Ich hänge mal ein paar Beispiele für eher exotische Originale an, die hierzulande noch sehr unterrepräsentiert sind... Niederländisch und Hebräisch...

    Hervorragender Tipp: Für die niederländische Literatur hätte ich auch noch ein paar Vorschläge.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks