Harry Mulisch Augenstern

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Augenstern“ von Harry Mulisch

Ein achtzehnjähriger Tankstellengehilfe wird von einem Rolls-Royce Phantom II aufgelesen und zum "Augenstern" einer reichen alten Dame, die auf Capri ein großes Haus führt. Sie ist die Witwe des Erfinders der Sicherheitsnadel. Doch das stilvolle Luxusleben im Palazzo bricht für den plötzlichen Dandy, der nun endgültig Schriftsteller werden will, jäh wieder zusammen. Der Traum eines Taugenichts ? Wirklichkeit ? Eine phantastische autobiographische Erinnerung von Harry Mulisch.

Stöbern in Romane

Die Bucht, die im Mondlicht versank

spannendes Verwirrspiel mit überraschenden Wendungen und tollem Setting

Inge78

Ein Gentleman in Moskau

Ein großartiges Panorama von Russland in der ersten Hälfte der 20. Jahrhunderts.

littleowl

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Die Idee finde ich klasse und zu Beginn der Geschichte war ich verzaubert. Das hat zum Ende leider nachgelassen. 3,5 gute Sterne gibt es.

corbie

Das Geheimnis des Winterhauses

Dunkle Familiengeheimnisse und eine spannende Spurensuche in Dalmatien und Neuseeland - schöne Geschichte!

ConnyKathsBooks

Ein mögliches Leben

Die Geschichte liest sich spannend. Charakterisierung und sprachliche Gestaltung überzeugen. Ein sehr interessantes Buch.

Greedyreader

Nur zusammen ist man nicht allein

Ein berührender und zugleich humorvoller Roman

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Augenstern" von Harry Mulisch

    Augenstern

    Beagle

    14. September 2009 um 07:46

    Ein Buch, das mich zweigeteilt hat. Einerseits war die Geschichte wirklich lesenswert, sie hatte schöne Passagen wie z. B. die Stelle, in der der Ich-Erzähler Madame Sasserath durch das Wiederentdecken der Träume den Schlaf zurückbringt. Andererseits habe ich schon lange keinen so gräulichen Schluss mehr erlebt wie bei diesem Roman. Die alte Dame verschwindet, der Ich-Erzähler wird kurz als Mörder dargestellt, dann darf er sich erklären und alle sind zufrieden, die Suche wird kurz darauf eingestellt und alles scheint wieder in Ordnung. Äh, ja, lassen wir einfach auch mal Leute verschwinden, erklären uns und alles ist dann wieder Friede, Freude, Eierkuchen. Die Sprache ist einfach aber nicht gewöhnlich, insgesamt eine schöne Lektüre für eine regnerische Zeit, nicht aber sonderlich anspruchsvoll.

    Mehr
  • Rezension zu "Augenstern" von Harry Mulisch

    Augenstern

    Wolkenatlas

    03. September 2008 um 14:51

    Zum Nachdenken... Natürlich hat dieses Buch ein anderes Ziel als etwas "Die Entdeckung des Himmels", es ist eigentlich ein "kleiner Roman" wie auch schon "Die Elemente". Es wird weniger gesagt (als z.B. in der Entdeckung...), man sollte mehr nachdenken, bzw. zwischen den Zeilen lesen. Ob der "Protagonist", oder Ich-Erzähler einem sympathisch ist? Egal, mir nicht besonders, aber haben wir mit 18 nicht alle ähnlich selbstverliebt gedacht? Das Buch liest sich leicht und ist literarisch durchwegs ansprechend. Muss ja nicht jedes Buch ein 800 Seiten Schmöker sein...

    Mehr
  • Rezension zu "Augenstern" von Harry Mulisch

    Augenstern

    Lesebienchen

    01. July 2008 um 11:06

    Der kurze Roman "Augenstern" spielt in Italien kurz nach dem Krieg. An einer Tankstelle wird ein junger Holländer, der Protagonist, von einer reichen Dame eingeladen, sie nach Capri zu begleiten. Der junge Mann willigt ein und die Reise beginnt. "Augenstern" ist ein leichter, humorvoller Roman über die "Sturm & Drang"-Phase eines jeden jungen Menschen. Mit einem leichten Augenzwinkern werden die emphatischen schriftstellerischen Versuche des jungen Mannes beschrieben sowie seine fortwährende Suche nach sich selbst. In einigen Passagen des Textes verschwimmt die Grenze zwischen Realitiät und Phantasie, was das Lesen umso reizvoller macht, da der Aufenthalt des jungen Holländers bei der alten reichen Dame mehr und mehr als ein entrückter, zeitloser Moment erscheint.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks