Harry Mulisch Das Attentat

(121)

Lovelybooks Bewertung

  • 173 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(37)
(51)
(29)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Attentat“ von Harry Mulisch

Der Roman rollt die Lebensgeschichte des zwölfjährigen Antons auf, der als Einziger seiner Familie die deutsche Besatzung Hollands überlebt hat.

Starkes Buch, das den Leser aufwühlt und verschiedene Dimensionen von Schuld reflektiert

— Ratzifatz

Mulisch ist ein großartiger Erzähler: Ein herausragendes Buch über den niederländischen Widerstand im zweiten Weltkrieg.

— Gulan

Stöbern in Romane

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Gäbe es die Möglichkeit hätte ich definitiv mehr Sterne vergeben!

Jule_Frost

Vintage

Ein wirklich aussergewöhnliches Buch!

Mira20

Der Frauenchor von Chilbury

Tolles Buch über starke Frauen in einer schwierigen Zeit!

Stephi90

Die Phantasie der Schildkröte

Ganz langsam schlürfen, äh lesen - und mit Edith er/aufwach(s)en :)

Cappukeks

Sieben Nächte

Gute Ansätze und schöne Sprache.

Lovely90

QualityLand

Bitterböse, saukomisch und einfach nur genial!

Estel90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer ist der Schuldige?

    Das Attentat

    Ratzifatz

    27. April 2017 um 01:21

    Das Buch von Harry Mulisch lässt sich aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Bezüglich der historischen Thematik geht es um die letzten Tage des zweiten Weltkrieges in Holland, genauer, um ein Attentat auf einen korrupten und mit den Nazis kollaborierenden Polizisten durch den bewaffneten Widerstand. Das Attentat ist der Ausgangspunkt für verschiedene Formen von Verdrängung und Schuld, die in mehreren Zeitsprüngen bis in die Achtzigerjahre verfolgt werden. Das tragische Zusammenspiel von individuellem Überlebenswillen, rücksichtsloser Verurteilung und politischer Tat wird anhand des Lebens von Anton verfolgt, der den verdrängten Mord an seinen Eltern durch die Nazis erst viele Jahre nach dem Krieg verarbeiten kann. Mulischs Darstellung der Schuld ist überaus vielschichtig und spannt den Bogen von psychologischer bis hin zu nationaler Verdrängung, ohne auch nur ansatzweise moralisierend zu wirken. Die von den Nationalsozialisten begangenen Verbrechen werden durch menschliches Verhalten einzelner Deutscher kontrastiert. Mulischs Text geht hier aber weiter und weist in gewisser Hinsicht Spuren von ethischer  und philosophischer Reflexion auf. Die von den Nazis besetzten Holländer werden zu unterschiedlichen Handlungen  gezwungen, die ihrerseits unterschiedliche Dimensionen von Schuld eröffnen. Das titelgebende Attentat führt zur Ermordung der Familie, vor deren Haus das Attentat stattfand. Die Nachbarn der Familie tragen in ihrem Überlebenswillen faktisch zum Todesurteil der Familie bei und genau hier beginnt Milischs Auseinandersetzung mit verschiedenen ethischen Dilemmata. Der Überlebenswille der Nachbarn führt notwendig zum Tod von Antons Familie. Ist aber ein derartiges Handeln in Notsituationen, die den Einzelnen dazu zwingen, Entscheidungen über Lebrn und Tod zu treffen verwerflich? Diese Frage spiegelt sich in anderer Differenzierung auch in der Geschichte mit den Attentätern wider. Ist das Leid, das Unschuldige bzw. Unbeteiligte im Zusammenhang mit dem Vorgehen des bewaffneten Widerstands trifft zu akzeptieren bzw. notwendiger "Kollateralschaden"?Mulischs Auseinandersetzung mit diesen Fragen macht einem die Beantwortung nicht leichter. Ganz im Gegenteil; sie verleiht dem Thema erst die notwendige Komplexität.

    Mehr
  • auch eine Form von Vergangenheitsbewältigung

    Das Attentat

    dominona

    17. October 2014 um 16:28

    Januar 1945: In einem niederländischen Dorf wird nach der Sperrstunde ein Faschist erschossen und die Nachbarn der Steenwijks schleppen die Leiche vor das Haus um sich zu retten. Es ist der Abend an dem Anton Steenwijk sich wünschen wird, er wäre nie gekommen. Man könnte meinen, es ging um Rache, um Schuld und Rechtfertigung, aber nicht nur. Hauptsächlich muss Anton verarbeiten und die Vergangenheit zulassen, aber auch dazu muss man sich durchringen und der Leser ist ihm dabei dicht auf den Fersen.

    Mehr
  • Fesselndes Drama über Schuld

    Das Attentat

    PaulTemple

    Haarlem, In den letzten Kriegstagen 1945: Durch einen unglücklichen Zufall wird vor Antons Haus ein Attentat durch Widerstandskämpfer verübt, welches die Deutschen mit der Ermordung seiner Familie und der kompletten Zerstörung des Hauses brutal beantworten. Anton überlebt und zwingt sich, die Geschehnisse als gegeben hinzunehmen, doch die Vergangenheit lässt ihn auch Jahrzehnte später nicht los. Der Leser begleitet den Protagonisten an entscheidenden Stellen seines Lebens, an denen er dem traumatischen Ereignis erneut ausgesetzt ist, und lernt so die ganze Wahrheit kennen. Im Sprachstil eines Berichts setzt der Autor sich mit der Frage der Schuld und Moral auseinander, die immer wieder neue Facetten aufwirft und nur schwer eindeutig geklärt werden kann. Sehr zu empfehlen!

    Mehr
    • 4
  • Herausragendes Buch über Schuld und Moral in Zeiten des Widerstands

    Das Attentat

    Gulan

    Im Januar 1945 sitzt der 12jährige Anton Steenwijk mit seinen Eltern und seinem älteren Bruder im Eßzimmer ihres Hauses an einer Uferstraße im niederländischen Haarlem. Plötzlich ertönen Schüsse. Der von Widerstandskämpfern niedergeschossene Polizist und Kollaborateur wird von den Nachbarn vor dem Haus der Steenwijks abgelegt. Noch bevor sie etwas unternehmen können, tauchen die Deutschen auf und trennen Anton von seiner Familie. Seine Eltern und sein Bruder werden erschossen, das Haus der Familie niedergebrannt. Anton wächst bei seinem Onkel und seiner Tante auf. In mehreren Episoden zu verschiedenen Lebensabschnitten bekommt Anton Gelegenheit, die damaligen Ereignisse aufzuklären. Harry Mulischs Roman beschreibt ein dominierendes Thema der niederländischen Nachkriegsliteratur: Die deutsche Besatzung der Niederlande und der niederländische Widerstand. Hier wird ein Attentat auf einen Kollaborateur und die furchtbare Reaktion der Deutschen in mehreren Episoden aufgearbeitet. Es stellt sich die Frage von Schuld und Moral, welche Form von Gewalt und welche "Kollateralschäden" im Widerstand gerechtfertigt waren. Die Hauptperson Anton ist zum Zeitpunkt des Attentats 12 Jahre alt. Er weiß zunächst nicht, was mit seiner Familie passiert ist. Erst nach dem Krieg erhält er traurige Gewissheit. Er sperrt sich zunächst, sich seinem Trauma zu stellen, aber durch einige zufällige Begegnungen mit direkt oder indirekt Beteiligten kann er die Ereignisse schließlich nachvollziehen. Die Episoden spielen in den Jahren 1945, 1952, 1956, 1966 und 1981. Der Leser begleitet Antons Lebensweg über mehr als 35 Jahre. Dabei schafft es Mulisch, nicht nur die Psyche der Hauptperson zu beleuchten, sondern auch verschiedene Charaktere der niederländischen Besatzungszeit zu beschreiben und die zeitgeschichtlichen Stimmungen der Nachkriegszeit (Antikommunismus, Studentenproteste, Proteste gegen atomare Aufrüstung) miteinfließen zu lassen. Für mich ein großartiger Roman. Er hat gerade knapp 200 Seiten und doch wird das Thema präzise, genau und mitreißend beschrieben. Sehr empfehlenswert.

    Mehr
    • 2

    Arun

    01. April 2014 um 17:22
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Das Attentat

    bibliobarb

    13. January 2013 um 19:57

    Der Roman spielt in den Niederlanden, er beschreibt Episoden aus den Jahren 1945, 1952, 1956, 1966 und 1981 und begleitet einen Protagonisten in sehr extremen Situationen: Ein Attentat auf einen Faschisten durch eine Widerstandsguppe, die Ausrottung seiner unschuldigen Familie durch den Verrat eines Nachbarn, die psychischen Folgen für ihn, die Aufarbeitung und seine nachträglichen Rekonstruktionen durch Zeugen der Tat. Eine Frau aus der Widerstadagruppe beeinflusst sogar die Wahl seiner späteren Ehefrau. Er lehnt jegliches politisches Engagement ab, bis er sich doch dazu verleiten lässt und dadurch seine letzten Unklarheiten über den Hergang beseitigt werden. Harry Mulisch gelingt es den Leser in die jeweiligen Jahre mitzunehmen, durch authentische Beschreibungen der gesellschaftlichen Situationen und Befindlichkeiten der Jugendbewegungen Die Hauptfigur hat diese tragischen Erlebnisse als 12jähriger erlebt und war stark traumatisiert. Aus diesem Grunde hat er zunächst versucht, alles aus seinem Gedächtnis zu vertreiben und durch diese "Interessenlosigkeit" wurde die Spannung sehr stark erhalten. Ich habe dieses Buch mit großer Begeisterung und Anteilnahme gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Das Attentat

    bogi

    26. November 2010 um 22:01

    Ein Juwel. Mulisch beschreibt ein Mordanschlag an einem niederländischen SS-Angehörigen während des 2. Weltkrieges und die Folgen in den von Nazideutschland besetzten Niederlanden. Er hat den Roman in ganz besonderer Art und Weise konstruiert. Der Mord geschieht in einem Strassenabschnitt von drei Häusern. Von den Bewohnern kennen sich auch alle mehr oder weniger. Über allem schwebt natürlich und hat auch mit allem zu tun, die Verfolgung und Ermordung von Juden und Andersdenkender während der deutschen Okkupation. Der Roman beschreibt einen Zeitabschnitt von rund vierzig Jahren in denen immer wieder der Hauptprotagonist mehr oder weniger zufällig auf Beteiligte der Vorgänge um den Anschlag am Ende des 2. Weltkrieges trifft. Das Buch ist sehr gut lesbar, man muss jedoch konzentriert dabei bleiben, da es ansonsten etwas schwierig wird die Gesamtzusammenhänge zu erfassen. Ich werde mir sicher zu gegebener Zeit nochmals einen Mulisch einverleiben.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Das Attentat

    Monsignore

    30. January 2010 um 18:34

    1945, am Stadtrand von Haarlem: Ein Faschist wird von Widerstandskämpfern vor einem Haus erschossen. Die Hausbewohner schleifen die Leiche schnell vor das Nachbarhaus. Dieses wird von den Deutschen abgebrannt, die Familie erschossen, nur der 12jährige Anton überlebt. Anton erzählt diese Geschichte bis zum Jahr 1982. Erst dann erfährt er die ganze Tragweite des Attentats. Eine ungeheuerliche Geschichte, die hier erzählt wird. Anton trifft im Laufe seines Lebens auf den Sohn des getöteten Faschisten, er trifft zufällig auch auf den Attentäter. Und dann erfährt er, warum die Leiche ausgerechnet vor sein Elternhaus geschleift wurde ... Mulisch ist ein großartiger Erzähler, der mühelos Perspektiven und Zeitebenen entwickeln und ausformulieren kann. Seine Personenzeichnungen sind klar und einsichtig, er erzählt straff und nimmt dabei Zeitstimmungen und Milieuschilderungen ganz nebenbei mit. Übrigens entsprechen zwei Figuren tatsächlichen Widerstandskämpfern. Dieses Buch gehört zum meinen "Lebensbegleitern". Auch die Hörbuchausgabe, gelesen von Burghart Klaußner, ist hervorragend.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Das Attentat

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. November 2008 um 20:27

    Kleiner Roman mit großem Tiefgang. Ist man durch damit, lehnt man sich überrascht oder doch eher beeindruckt zurück.

  • Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Das Attentat

    Sarii

    14. July 2008 um 20:59

    Spannende Geschichte über einen Erwachsenen Mann, der in seiner Kindheit mit der Gewalt des weltkrieges konfrontiert wurde. Insbesondere seine Aufarbeitung der Vergangenheit macht die Figur des Anton sehr persönlich und real.

  • Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Das Attentat

    Anja_Lev

    10. June 2008 um 11:18

    Das Buch fängt etwas umständlich an, entwickelt sich jedoch sehr interessant weiter, auch dank der Zeitsprünge, in denen nur erfasst wird, was mit dem Attentat zu tun hat. Interessant finde ich auch die Erklärung am Ende, die einiges ganz anders aussehen lässt.

  • Rezension zu "Das Attentat" von Harry Mulisch

    Das Attentat

    ewigFernweh

    21. April 2008 um 16:41

    Ich hab das Buch als Deutschlektüre gelesen und bin sehr begeistert. Harry Mulisch benutzt viele schöne Stilmittel, um immer wieder Bezug zu der Vergangenheit des Protagonisten Anton Steenwijk aufzubauen. Im Mittelpunkt stehen die Wiedertreffen mit Leuten aus der Nacht des Attentates. Der Roman ist zwar im Umfang kurz, durch seine knappe Schreibweise aber inhaltlich sehr umfangreich. Das Buch ist do spannend wie ein Thriller, und die Psychische Seite des Protagonisten wird ausführlich behandelt. Als Deutschlektüre, war das Buch spitze, da es mit dem Thema Nationalsozialismus in den Stoff der 10 Klasse passt. Auch so möchte ich das Buch weiter empfehlen, da es als Thema uns alle etwas angeht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks