Harry Niemann

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Pioniere und Meilensteine, Die Enduro-Fahrschule und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Harry Niemann

Dr. Harry Niemann wurde am 6. November 1951 in Darmstadt geboren. Der Publizist studierte an der TH Darmstadt und an der Universität Essen Soziologie, Politikwissenschaften und Sport. Parallel dazu war er in den 1970er Jahren ein bekannter Motorradrennfahrer, der im Juniorenpokal aber auch international erfolgreich war. Seine 1987 verfasste Dissertation setzte sich mit einem jugendgerechten Verkehrserziehungskonzept auseinander und ließ schon damals erahnen, wohin ihn sein Berufsweg führen wird. Niemann arbeitete zunächst als Journalist und Sachbuchautor bevor er 1989 das Angebot der damaligen Mercedes-Benz- und heutigen Daimler AG annahm, die Leitung des Historischen Archivs zu übernehmen, dem er bis 2008 vorstand. Niemann lehrt seit 2004 an der Universität Erlangen/Nürnberg am Lehrstuhl für Unternehmensgeschichte und hat einige technikgeschichtliche Monographien verfasst für die er u.a. 2007 den »Benjamin Franklin Award« und den »Nicholas-Cugnot-Preis« der amerikanischen Society of Automotive Historians erhielt. Der ehemalige Journalist ist nach wie vor gefragt als Artikelschreiber. Beiträge von ihm finden sich in mehreren Fachmagazinen und Tageszeitungen, darunter die F.A.Z.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Paul Daimler

Erscheint am 31.03.2020 als Hardcover bei Motorbuch.

Alle Bücher von Harry Niemann

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Harry Niemann

Neu
W

Rezension zu "Pioniere und Meilensteine" von Harry Niemann

Von den Anfängen bis zur Zukunftsforschung
wschvor 7 Monaten

Klar, der Untertitel bringt es ja deutlich genug zum Ausdruck: es geht primär um die ersten Ideen und der sich daran anschliessenden Entwicklungsarbeit, wie PKWs für die Insassen sicherer gemacht werden können. Durch heutzutage selbstverständliche technische Einrichtungen. Sicherheitslenkrad, Sicherheitsgurte, Knautschzone, Sitze samt deren unfallsichereren Befestigung, Keilzapfentürschloss bis hin zu Airbags und den heutzutage aus der Oberklasse in die Mittelklasse und sogar in die so genannten Kleinwagen übernommenen Einrichtungen.

Zwar war es nicht Mercedes-Benz, die als erster Autohersteller Sicherheitsgurte serienmässig verbaut hat. Das war bekanntlich Volvo. Aber Mercedes-Benz hat sich der Thematik intensiv angenommen und zahlreiche Testcrashes inklusive Selbstversuch eines Mitarbeiters bei einem der Testcrashes. Auch die Geschichte, die Weiterentwicklung der Testverfahren kann nachverfolgt werden. Einschliesslich Korkenzieherüberschlag eines 220er 'Heckflosse' (W111). 

Manche heute kurios wirkende Versuchsanordnung ist ebenfalls zu finden. Beispielsweise wurden bei verschiedenen Tests seinerzeit neuer Entwicklungen die aus der Gastronomie bekannten 5- oder 10 Liter fassenden grossen Gurkendosen als Bremselemente für den Schlitten eingesetzt...

Zahlreiche Skizzen der grundlegenden Ideen, Fotos der Ergebnisse von Crashversuchen, auch von deren 'Nachbearbeitung'. Welche Kräfte müssen aufgebracht werden, um nach einem Unfall Autotüren, die per von dem oben erwähnten Keilzapfentürschloss gesichert sind,  zu öffnen? Eine von vielen Fragen. 

Im Anhang werden die Pioniere der Sicherheitstechnik mit ihren Biographien vorgestellt.

Was in absehbarer Zukunft noch zu erwarten ist, ist auch Thema des Buches. Nur eine Kleinigkeit: ein Warndreieckroboter, der nach einer Panne oder einem Unfall automatisch aus seinem 'Fach' im Heck ausfährt, das Warndreieck hochklappt, die integrierte Beleuchtung anschaltet und sich selbsttätig in die vorgeschriebene Distanz zum Pannen oder Unfall-Fahrzeug bewegt. Gleichzeitig wir ein grosses 'Warndreieck' in die Heckscheibe des Fahrzeuges projiziert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks