Harry Rowohlt , Ralf Sotscheck In Schlucken-zwei-Spechte

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(13)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In Schlucken-zwei-Spechte“ von Harry Rowohlt

Harry Rowohlt erzählt dem irischen Lebemann und beliebten Kolumnisten Ralf Sotscheck sein ganz und gar ungewöhnliches Leben in seiner unnachahmlich witzigen und pointierten Weise.

Stöbern in Biografie

Zum Aufgeben ist es zu spät!

Sehr lesenswert!

Wedma

"Ich mag, wenn's kracht."

Ein Buch für Fans von Jürgen Klopp und dessen Trainerstil, das allerdings für den Kenner nicht viel Neues bereithält.

seschat

Nachtlichter

Eine sehr bewegende Rückkehr zu den eigenen Wurzeln.

AmyJBrown

Unorthodox

wirklich lesenswert! die aufrüttelnde Geschichte einer außergewöhnlichen jungen Frau die ausbricht.

Gwenliest

Victoria & Abdul

Eher ein Sachbuch als ein Roman. Trotzdem eine schöne Geschichte.

Nora_ES

Ich mag mich irren

Ein Leben mit Geheimagenten, der Weltpolizei und Außerirdischen. Definitiv lesenswert und hochinteressant!

Kunterbuntegrunewelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In Schlucken-zwei-Spechte" von Harry Rowohlt

    In Schlucken-zwei-Spechte

    Rheinzwitter

    Das Interview mit Rowohlt, oder besser, die Plauderei, das gesellige Zusammensein und das amüsante wie amüsierte Schnacken zweier trinkfester Freunde und Kollegen über den Werdegang des großartigen Übersetzers und Urgesteins ist witzig und erhellend, keine Sekunde langweilig und ein reines Vergnügen.

    • 3
  • Rezension zu "In Schlucken-zwei-Spechte" von Harry Rowohlt

    In Schlucken-zwei-Spechte

    Duffy

    30. September 2011 um 07:03

    Biografien können sehr anstrengend sein. So ist es denn mal sehr interessant, etwas über den hochinteressanten Menschen Harry Rowohlt zu lesen und zwar in einer ganz anderen Form, denn Rowohlt hat sich mit Ralf Sotscheck 8 Tage in Irland getroffen und die beiden haben über Harrys Leben gesprochen, d.h. Sotscheck fragte und Rowohlt antwortete. Wahrscheinlich haben die beiden ziemlich viel Spaß und eine Menge Alkohol gehabt, denn die Geschichten, die hier erzählt werden, sind heiter bis bedenklich und ich möchte hier nichts vorwegnehmen, denn das Ganze liest sich ausgesprochen kurzweilig und Rowohlt ist und bleibt nun mal ein Sympathieträger. Seine Lebenserinnerungen, in 7 Kapitel (= Tage) plus Epilog eingeteilt, sind einfach zu interessant, als dass hier irgendeine Langeweile aufkommen könnte. Da dies ein aufgezeichnetes Gespräch und kein Buch an sich ist, entfällt in diesem Fall die Sternchenwertung, aber das Buch als solches ist allerbeste Unterhaltung und Information über Deutschlands berühmtesten "Fernsehpenner". Unbedingt lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "In Schlucken-zwei-Spechte" von Harry Rowohlt

    In Schlucken-zwei-Spechte

    mezzomix

    10. March 2008 um 15:45

    Mit einem Wort: Genial! Ich habe mich bei der Lektüre auf das köstlichste amüsiert!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks