Hartmut Behrens

 3.8 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Todesgrenze, Versuchspersonen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Hartmut Behrens (©)

Lebenslauf von Hartmut Behrens

Hartmut Behrens schreibt und inszeniert Stücke fürs Schüler- und Amateurtheater sowie fürs professionelle Kindertheater. Seine Stücktexte sind zu finden unter http://ahrensfluchter-theaterwerkstatt.de . Er tourte auch selbst mit eigenen Solo-Stücken für Kinder durch die Republik. In Projekten zur Leseförderung trat er zudem als Geschichten-Erfinder in Grundschulen auf, wo er zusammen mit den Kindern nach Art des Improtheaters neue Geschichten erfand und aufschrieb. Er lebt heute im Landkreis Cuxhaven nahe der Elbemündung.

Bisher von ihm erschienen: »Tanzende Hochhäuser«, eine Sammlung von Kurzgeschichten und Reimen; »Kein Himmel in H.«, ein Jugendkrimi; »Versuchspersonen«, ein Thriller um geheime Menschenversuche; »Todesgrenze«, ein Thriller um rechtsextreme Gewalttaten in Bayern und Tirol; sowie »Bereit zu töten?«, eine spannende Beziehungsgeschichte im Kontext von Flucht und Verfolgung mit einer außergewöhnlichen Protagonistin.

In 2019 drehte er einige Image- und satirische Kurzfilme. Siehe http://atw-imagefilm.de .

Web-Präsenz: http://hartmutbehrens.de .

Botschaft an meine Leser

Liebe Genießer/innen von Spannungslektüre, schön, dass wir uns hier treffen. Und vielleicht bleiben wir in einem kreativen Kontakt (hb@hartmutbehrens.de)? Ich mag ungewöhnliche Geschichten mit nicht voraussehbaren Entwicklungen und Enden, die aber trotzdem plausibel sind. Und so versuche ich auch zu schreiben. Klischees wie den alkoholsüchtigen Kommissar oder die Protagonistin, die ohne einen männlichen Beschützer nichts auf die Reihe kriegt, lasse ich außen vor. Und hoffe natürlich, dass es so gut ist.

Alle Bücher von Hartmut Behrens

Cover des Buches Todesgrenze (ISBN: 9798629189886)

Todesgrenze

 (13)
Erschienen am 21.03.2020
Cover des Buches Versuchspersonen (ISBN: 9781980494829)

Versuchspersonen

 (9)
Erschienen am 09.03.2018
Cover des Buches Kein Himmel in H. (ISBN: B07B69TFDN)

Kein Himmel in H.

 (0)
Erschienen am 01.03.2018
Cover des Buches Bereit zu töten? (ISBN: 9798638386283)

Bereit zu töten?

 (0)
Erschienen am 19.04.2020

Neue Rezensionen zu Hartmut Behrens

Neu

Rezension zu "Todesgrenze" von Hartmut Behrens

Grenzüberschreitende Ermittlungen mit vielen Beteiligten
Scorpiovor 2 Monaten

Ich bin etwas zwiegespalten. Das Buch ist zwar spannend und unterhaltsam geschrieben, aber durch die vielen Wendungen und immer neuen Verdächtigen etwas verwirrend. Es wird gemordet, gestalkt, geschossen, geliebt, geprügelt...manches ist nicht sehr realistisch und manches einfach zu viel für EIN Buch.

 Zuviele Tote, zuviele Gruppierungen, zuviele Tatorte.

Steven ist ein symphatischer Charakter, ihm fallen fast alle Frauenherzen zu, wenn auch ungewollt. Es macht Spaß ihn durch das Buch zu begleiten, da er sehr aktiv an allem beteiligt ist.

Aber die anderen Hauptcharaktere sind eher durchwachsen, was ihre Symphatien angeht. Die Hauptkommissarin Susanne zB war mir etwas anstrengend, schleppt gleich zu Anfang den Zeugen ab und lässt ihn an den polizeiinternen Ermittlungen teilhaben.

Israelies, Juden, Mossad, Pegida, Rechtsradikale, Libanesischee Waffenhändler, Österreichische Politiker, deutsche Ermittler, KKK ... weniger wäre auf jeden Fall mehr gewesen! 

Aber auf jeden Fall fehlte es nicht an Spannung und gutem Schreibstil!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Todesgrenze" von Hartmut Behrens

Viele Tote
rewarenivor 3 Monaten

Die Naturfotografin Ines möchte von Tirol nach Bayern, über die sogenannte grüne Grenze, illegal eine afghanische Familie rüber bringen. Doch sie werden von Unbekannten auf brutale Weise ermordet. Gerade Ines´Freund Steven ist es, der die Ermordeten im Wald findet. Schon bald wird er gemeinsam mit Hauptkommissarin Susanne in einen Sog hineingezogen, wo es nur mehr darum geht seine eigene Haut zu retten. Denn eine rechtsextreme Geheimorganisation ist hinter jedem her, der sich ihnen in den Weg stellt und schon bald merken Steven und Susanne, dass nicht nur sie, sondern jeder, der mit dem Fall zu tun hat Gefahr läuft ermordet zu werden.

,,Todesgrenze“ lautet der Titel des Thrillers von Hartmut Behrens. Ich muss ehrlich sagen, dass mich der Roman überfordert hat bezüglich der Protagonisten und der gesamten Handlung. Über 20 Personen, die mehr oder weniger oft vorkommen haben mir mit der Zeit den Überblick verlieren lassen. Ebenso habe ich nach 20 Toten aufgehört zu zählen, weil es einfach zu viel war, dass ständig jemand ermordet wurde und man nur darauf warten musste, bis es wieder den nächsten Toten gibt. Zu guter Letzt war es auch die Handlung, die mir zu überladen war. Es werden alle möglichen Gruppierungen erwähnt, die negative Schlagzeilen auslösen. Von Nazis über den Mossad, bis zur Pegida ist alles vertreten. Ebenso wird spekuliert ob es an den Muslimen oder den Juden liegt, dass die Morde passiert sind und selbst der Ku Klux Klan findet auch noch seine Erwähnung. Es passiert sehr viel, wo ich mir denke, dass das Gesamtpaket zu überladen war. Ebenso waren mir die Protagonisten nicht wirklich sympathisch, wo die Kommissarin gleich beim ersten Aufeinandertreffen mit Steven daran interessiert war, ihn schnell ins Bett zu bekommen. Die Personen haben für mich nicht immer professionell gehandelt sondern eher hölzern gewirkt, wo einfach etwas passiert ist ohne wirklich darüber nachzudenken. Für mich war der Thriller leider nicht das, was ich mir erwartet habe, obwohl ich weiß, dass der Autor sehr gut und spannend schreiben kann.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Todesgrenze" von Hartmut Behrens

Afghanen beim illegalen Grenzübertritt nach Deutschland getötet!
Satansbratenvor 4 Monaten

Zusammen mit ihrer Führerin, Ines, wird die Gruppe grausam abgeschlachtet. Wer tut so etwas? Und wieso? 

Ines Freund will verstehen was passiert ist, wieso sie sterben musste. Er begibt sich auf die Suche, sucht Gegner und Partner. Und es sind mächtige und gewalttätige Gegner, denen er begegnet. Aber handeln Sie wirklich aus eigenem Antrieb oder gibt es Hintermänner, die einen größeren Plan verfolgen? 

Im Laufe seiner Nachforschungen gerät er in Konflikt mit Gesetzeshütern und Gesetzen, an Menschen, die ihm helfen und ihn unterstützen, für alle beginnt eine emotionale und gefährliche Zeit, zu tief graben sie sich in diese Kämpfe und Gewalttaten.

Ein spannender Roman über ein aktuelles Thema oder vermutlich ehr zwei, illegale Grenzübertritte von Flüchtlingen und Kriminalität, die durch kleine Handllager und aggressive Typen umgesetzt wird, deren Willfährigkeit aber von anderen zur Verfolgung größerer Ziele geschickt genutzt wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Todesgrenze

Die Grenze von Österreich nach Deutschland – genauer von Tirol nach Bayern – ist für Wanderer leicht passierbar: Sie ist die grüne Grenze für diejenigen, die beim Übertritt nicht registriert werden wollen. Doch deshalb keineswegs ungefährlich. Dies ist der Set für die spannende Story. Für alle, die es genauer wissen wollen, verlosen wir hier 15 Rezensionsexemplare (Print) der »Todesgrenze«.

Ich freue mich auf eine lebendige Diskussion und werde selbst dabei sein.

Leseprobe: http://hartmutbehrens.de/pdfs/tg-leseprobe.pdf oder bei Amazon.

187 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Versuchspersonen

Liebe Freundinnen und Freunde der spannenden Literatur,

so vieles in unserem Land passiert im Geheimen und der Kontrollwahn der Regierenden breitet sich mit den vorhandenen Möglichkeiten aus. Geheimdienste haben die Macht, Menschen zu vernichten, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden. Mein Thriller "Versuchspersonen" ist zwar fiktiv, aber angesichts der zunehmenden Spannungen in der Welt vielleicht gar nicht mehr so weit von der Wirklichkeit entfernt. Hiermit lade ich Euch zur Teilnahme an der Leserunde ein und freue mich auf Eure Kommentare! Bin auch selbst dabei. Ich verlose 10 Exemplare (Taschenbuch oder Kindle).

Klappentext zu "Versuchspersonen":

Mitten in der Nacht wird Jerôme Muller Zeuge eines tödlichen Motorrad-Unfalls. Aus sehr persönlichen Gründen verzichtet er darauf, die Polizei zu rufen. Stattdessen nimmt er einen USB-Stick mit, den der Fahrer verloren hat. Der Stick enthält hochgeheime Dateien zu einem Menschenversuch der Geheimorganisation IGS an einem unbekannten Ort.
Als er die Liste der Versuchspersonen liest, ist Jerôme schockiert: er findet darauf den Namen seiner Tochter Christine! Nur noch wenige Tage bleiben bis zum voraussichtlich tödlichen Ende des Versuchs, deshalb zögert Jerôme keine Sekunde, um sich auf die Suche nach Christine zu machen. Dass er sich damit in akute Lebensgefahr begibt, wird ihm schnell bewusst. Denn das Projekt FinResist ist so geheim, dass jegliche Zeugen eliminiert werden sollen …

Leseprobe: http://hartmutbehrens.de/thriller.html oder bei Amazon


Frage zur Bewerbung:

Was sind für Dich die drei wichtigsten Elemente eines Thrillers?

120 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Hartmut Behrens im Netz:

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks