Hartmut Boockmann

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(6)
(3)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Nachdenken über Geschichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Göttingen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Deutsche Orden

Bei diesen Partnern bestellen:

Geschichte im Museum

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stadt im späten Mittelalter

Bei diesen Partnern bestellen:

Geschichtswissenschaft in Gottingen

Bei diesen Partnern bestellen:

Stauferzeit und spätes Mittelalter

Bei diesen Partnern bestellen:

Stauferzeit und spätes Mittelalter

Bei diesen Partnern bestellen:

Mitten in Europa. Deutsche Geschichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Aus dem Weichseldelta

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Deutsche Orden" von Hartmut Boockmann

    Der Deutsche Orden
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    12. December 2012 um 12:02 Rezension zu "Der Deutsche Orden" von Hartmut Boockmann

    Sachliche Darstellung und „Entmythologisierung“ der Ordensgeschichte Wo einem in Deutschland die Bezeichnung „Deutsches ´Haus“ begegnet und das entsprechende Gebäude diesen Beinamen von alters her führt, dort trifft man auf bis heute vorhandene Spuren des „Deutschen Ordens“. Und das ist vielfach und an vielen verschiedenen Orten der Fall. Zeichen einer Ausbreitung und Machtfülle des Deutschen Ordens, die bis heute ihre Spuren hinterlassen hat. Nicht nur bei solchen Gebäuden hat der Deutsche Orden seine Spuren hinterlassen. So, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Einführung in die Geschichte des Mittelalters" von Hartmut Boockmann

    Einführung in die Geschichte des Mittelalters
    Sokrates

    Sokrates

    15. October 2011 um 18:03 Rezension zu "Einführung in die Geschichte des Mittelalters" von Hartmut Boockmann

    Wozu studiert man mittelalterliche Geschichte? Dieser Frage geht der renommierte Mittelalter-Professor Hartmut Boockmann gleich zu Beginn seines Buches nach. Das Buch ist knapp gefasst: auf nur 127 Seiten will er die Grundzüge des Mittelalters erörtern. Und wer denkt, dass ihm das nicht gelingt, liegt falsch: mehr als Grundzüge der Entwicklung – weg vom spätantiken, hin zur frühneuzeitlichen – braucht nicht dargelegt zu werden. Wie veränderten sich Bevölkerungs- und Gesellschafts-strukturen? Wie entwickelte sich der Handel oder ...

    Mehr