Hartmut Lange Der Therapeut

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Therapeut“ von Hartmut Lange

Berliner Seen, verschwiegene Gewässer mit ungeahntem Sog: der ideale Ort, um zu verschwinden – oder jemanden verschwinden zu lassen. Ihr Gegenstück, die ausgeleuchtete Öffentlichkeit: eine Theaterbühne als Ort für einen kunstvoll inszenierten Abgang. Drei Novellen.

Stöbern in Romane

Die erstaunliche Familie Telemachus

Unkonventionelle, z.T., tragische, aber auch humorvolle Geschichte über eine Familie und ihren Umgang mit ihren abenteuerlichen Talenten

schnaeppchenjaegerin

Olga

Emotionslos und hölzern erzählt

Rosebud

Der Weg des Bogens

Lehrreich. Aufschlussreich. Schön illustriert.

LitteraeArtesque

Mein Herz in zwei Welten

Eine schöne und humorvolle Geschichte. Ich habe die Reihe geliebt und bin froh, dass sie fortgesetzt wurde. Habe mit Lou immer mitgefiebert.

SteffiFeffi

Wie die Stille unter Wasser

Wieder ein tolles Buch der Romance Elements Reihe. Man liest ohne Unterbrechung, bis die letzte Seite auch gelesen wurde.

Kuhni77

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Eine sehr interessante Geschichte!

Vanessa_Noemi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Kunst des Verschwindens

    Der Therapeut

    Duffy

    19. August 2017 um 09:09

    Der Hundekehlesee in Berlin spielt eine Hauptrolle, der Halensee ist Schauplatz der Geschichte, die sich um einen Therarpeuten dreht und ein alter Schauspieler spielt seine Hauptrolle in der dritten Novelle. Alle Stücke haben mit Abschied, Abgang und Auflösung zu tun und bei Lange sind das keine einfachen Beschreibungen einer Entwicklung, sondern mystriöse und nicht gleich durchschaubare Geschichten, die er auch hier wieder meisterhaft in Szene setzt.Immer wieder wird dem Berliner Autor bestätigt, dass er wohl der beste, deutschsprachige Novellist der Gegenwart ist und dem kann man immer nur wieder zustimmen. Von Langes Erzählungen geht  eine geheimnisvolle Atmosphäre aus, obwohl die Protagonisten im ganz normalen Alltagsleben eingebunden sind. Lange erzeugt diese unterschwellige Spannung mit seinem einmaligen Stil. Knapp, sehr sparsam, aber doch da genau beschreibend, wo es wichtig  ist. So sind z.B. seine Ortsbeschreibungen immer sehr penibel, weil es für die Geschichten und die dort vorherrschende Stimmung von großer Bedeutung ist. Das oft mit dem Autoren kolportierte "Er schreibt kein Wort zuviel" kann man immer nur bestätigen und genau das macht seine Meisterschaft aus, Wahrscheinlich ist Hartmut Lange ein Einzelfall in der deutschen Literatur und die Messlatte für selbsternannte Novellenschreiber liegt genau auf dieser Höhe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks