Hartmut Möller Ernst F. Brockmann in Hannover

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ernst F. Brockmann in Hannover“ von Hartmut Möller

Nachdem sich Hartmut Möller, Architekturjournalist und -fotograf, im vergangenen Jahr intensiv mit dem Architekten Ernst Zinsser auseinandergesetzt hatte, verfolgte er in den letzten Monaten das Werk von dessen Berufskollegen Ernst Friedrich Brockmann. Infolge des Zweiten Weltkriegs war dieser unter Stadtbaurat Rudolf Hillebrecht maßgeblich am Wiederaufbau der Stadt Hannover beteiligt und verantwortete in den 1950er bis 1970er Jahren etliche repräsentative Verwaltungs- und Geschäftsbauten. Das Buch dokumentiert deren zeitgenössischen Zustand in Gesamtansichten, Fassadendetails und charakteristischen Innenraumaufnahmen. Die Kinder Brockmanns, ehemalige Weggefährten, Nutzer und Bauherren sowie Historiker, Fotografen und Archivare bestärkten den Autor durchweg in positive Resonanz. Dank unterschiedlichster Kontakte und diverser Lektüre hatte Möller Einblick über eine Vielzahl historischer Lichtbilder zu den jeweiligen Häusern, weshalb sich eine Gegenüberstellung alter und neuer Fotografien als besonders reizvoll herausstellte. Nicht zuletzt zeigen die Bilder den Umgang mit dem gebauten Erbe, sind Zeitzeugen von Kultur und geben erstaunliche Einblicke: Wer weiß zum Beispiel, dass das umgebaute Bürocenter in der Hamburger Allee 12 – 16 (ehemals Möbelhaus Boehme) tatsächlich eine seltene Hängekonstruktion ist? Zudem bildet die vorliegende Publikation neben dem Ausdruck der Wertschätzung für einen bedeutenden Planer so auch eine Hommage an die meisterhaften Fotografen seiner Zeit. Um die Fotos in Bezug setzen zu können, wurde für die aktuellen Motive stets eine den Originalaufnahmen ähnliche Perspektive gewählt. Schwerpunkt der Arbeit sind sieben Gebäude, die auch in Form einer Ausstellung im Rahmen der ArchitekturZeit 2017 präsentiert werden. Der vorliegende Katalog deckt obendrein den vollständigen, noch erhaltenen – bisweilen stark umgebauten – Bestand aus Brockmanns lokalem Oeuvre ab. Als „Aufleben der Geschichte“ ist dieser Beitrag zur Nachkriegsmoderne über die Grenzen der niedersächsischen Landeshauptstadt hinaus von historischem Belang.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen