Hartmut Steinecke Romantheorie

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Romantheorie“ von Hartmut Steinecke

Lange Zeit war die Gattung Roman unter künstlerischen und moralischen Gesichtspunkten geringgeschätzt. Erst im 19. Jahrhundert wurde der Roman als <i>die</i> repräsentative Kunstform begriffen und zum würdigen Gegenstand systematischer poetologischer Reflexion erhoben. Die mehr als 100 Texte dieses Bandes zeichnen die Auseinandersetzung um die Gattung und ihre "Karriere" nach, beginnend mit der Vorrede des deutschen "Amadis"-Übersetzers von 1569 bis zu einer Äußerung Sten Nadolnys aus dem Jahr 1994. Die einzelnen Texte sind von den Herausgebern in kurzen Vorbemerkungen erläutert und in einer Einleitung in einen weiteren Zusammenhang gestellt worden.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen