Neuer Beitrag

fhl_verlag_leipzig

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Kurz.

Tödlich.

Mögt ihr Krimis? Mögt ihr Kurzgeschichten?


Macht mit bei unserer Leserunde der kurzen Mords-Geschichten  ›Stammtischmorde III – 13 Krimi-Experten und Polizeipräsident Bernd Merbitz packen aus‹

 

Was hat ein Plakat in der Red-Bull-Arena mit einem Mord in Gronau zu tun? Wie reagiert ein Mann, wenn ihn die Frau verlässt, der er aus Liebe eine Niere gespendet hat? Wozu ist ein alter Mann fähig, der seinen Enkel um jeden Preis zum Fußball-Profi machen will?

Bewerbt euch bis zum 8.Dezember um eines von 13 Exemplaren unter der Rubrik Bewerbung/ Ich möchte mitlesen und beantwortet folgende Fragen:


  • Kennt ihr die Stammtischmorde I und/oder II?
     
  • Was stellt ihr euch unter einem KrimiStammtisch vor?
  • Sind wahre Geschichten für euch spannender, als fiktive? 
     


Bewerber ohne öffentliches Profil können nicht berücksichtigt werden.


Was genau erwartet euch in „Stammtischmorde III“?

Aller guten Dinge sind drei. Zum dritten Mal legen Autorinnen und Autoren vom Leipziger Krimi-Stammtisch eine Anthologie mit Mords-Geschichten vor.
Mordsgeschichten – das ist einmal wörtlich zu nehmen, weil es Gewalt und Tote gibt.
Mordsgeschichten – das gilt ebenso im übertragenen Sinne, weil die Fantasie des Schreibers auch einen Fall ohne Leiche zu einer spannenden und ungewöhnlichen Story macht.


Dreizehn Autorinnen und Autoren haben sich diesmal zusammengetan. Und wie bei den ersten Bänden mit Erich Loest und Edgar Franzmann haben sie sich Verstärkung von außen dazu geholt, und zwar einen Mann vom Fach: Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz ist mit einer Geschichte aus turbulenten Nachwende-Zeiten dabei. Ein besonderer Coup der Stammtisch-Bande.


Mit dabei sind: 

Andreas M. Sturm - Lady in Black

Anne Mehlhorn - Maskerade

Bernd Merbitz - Spurlos verschwunden

Birgitta Hennig - Keine Zugabe

Christian Barz - Klassentreffen

David Gray - Hügel der Stiefel

Frank Kreisler - Der Schal und der Clown

Hartwig Hochstein (Herausgeber) - Max und Moritz

Jan Flieger - Die Todesniere

Joachim Anlauf - Killer auf Sendung

Mandy Kämpf - Phönix deiner Asche

Matthias Seydewitz - Zur Endstation

Stefan B. Meyer - Partner

Traude Engelmann - Marlene und Marion


Hier findet ihr die Leserunde des ersten Bandes der Stammtischmorde.

Und hier die Leserunde des zweiten Bandes.


Wir wünschen allen Bewerbern viel Glück und eine interessante, diskussionsreiche Leserunde!

Autor: Hartwig Hochstein
Buch: Stammtischmorde III

thenight

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte gern wieder mitlesen
Ich kenne beide Stammtischmorde.
Beim Krimi Stammtisch, treffen sich die Autoren und plaudern über neue Mordmethoden, das perfekte Verbrechen und wasserdichte Alibis ;o)
Nicht immer schreibt das Leben die spannenderen Geschichten, bei fiktiven Geschichten kann man sich die abstraktesten Geschichten ausdenken und das ist manchmal noch spannender.
Ich würde gerne wieder mitlesen. Eine rege Beteiligung an der LR und Verbreitung der Rezension ist selbstverständlich.

ChrischiD

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Herzlichen Dank für die Info zur Leserunde, bei der ich gerne dabei wäre.
Ich kenne bisher weder Band I noch Band II, das hält mich jedoch nicht davon ab den dritten kennenlernen zu wollen.
Einen KrimiStammtisch stelle ich mir so vor, dass diverse Autoren zusammenkommen u den anderen ihre Ideen unterbreiten, möglicherweise auch die ein oder andere geschriebene Passage vorlesen, worüber dann diskutiert wird, bezüglich Praktikabilität u ähnliches.
Ob wahre oder fiktive Geschichten für mich spannender sind, kann ich pauschal nicht beantworten. Es kommt immer stark auf den Erzählstil an. Daher können wahre Ereignisse sehr nüchtern und langweilig herüber gebracht werden oder fiktive fesselnd und spannungsgeladen. Es kann aber auch genau das Gegenteil eintreten...

Beiträge danach
262 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

janaka

vor 3 Jahren

Hartwig Hochstein - Max und Moritz
Beitrag einblenden

Die Geschichte gefällt mir echt gut, flüssiger Schreibstile und eine gewisse Spannung. Hier wird an einem Beispiel erzählt, dass übertriebener Ehrgeiz nicht gut ist. Mein erster Gedanke war... wer anderen eine Grube gräbt... echt passend, genauso wie die Wahl der Namen Max und Moritz.

janaka

vor 3 Jahren

Hartwig Hochstein - Max und Moritz

anja_bauer schreibt:
Ist eigentlich hier jemanden aufgefallen, das es in dieser Kurzgeschichte einen Hinweiß auf "Die Todesniere" gibt? Niemanden? Dann lest mal die mittlere Stelle auf der Seite 71. Ich sag nur Vermögensberater und Unfall!! :-D

Habe ich gerade mal nachgelesen... danke für deinen Hinweis. :-)

Cappuccino-Mama

vor 3 Jahren

Hartwig Hochstein - Max und Moritz
Beitrag einblenden

anja_bauer schreibt:
Ist eigentlich hier jemanden aufgefallen, das es in dieser Kurzgeschichte einen Hinweiß auf "Die Todesniere" gibt? Niemanden? Dann lest mal die mittlere Stelle auf der Seite 71. Ich sag nur Vermögensberater und Unfall!! :-D

Tja, zusammen am Stammtisch ausgetüftelt - sicherlich kein Zufall, denn da passt zuviel: Der Beruf und der Gegenverkehr - ein witziges Detail.

Cappuccino-Mama

vor 3 Jahren

Fazit und Rezension

Bin gerade am Schreiben der Rezi und habe einen Fehler im Porträt von Bernd Merbitz entdeckt. Ich glaube nicht, dass er Polizeipräsidentin ist. ;o) - Es wurde in der 6. Zeile von unten ein Leerzeichen vergessen.

Cappuccino-Mama

vor 3 Jahren

Eindruck Cover/ Titel

Jetzt, da die Rezi fast fertig ist, äußere ich mich eben noch zum Cover. Durch die Farbgebung wirkt das Cover recht düster, fast schon unfreundlich. Die Schrift sieht aus, als wäre sie mit Blut geschrieben - passend zum Genre. Und dadurch dass die Schrift der beiden Vorgängerbücher verwendet wurde, hat das Buch einen Wiedererkennungswert. Der angebissene rote Apfel erinnert mich etwas an den vergifteten Apfel, in den Schneewittchen gebissen hat.

Cappuccino-Mama

vor 3 Jahren

Fazit und Rezension

Sooo, hier auch meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Hartwig-Hochstein/Stammtischmorde-III-1126914246-w/rezension/1132145466/

Diese Rezi wurde auch bei Amazon veröffentlicht, ebenso auf meiner FB-Seite. Vielen Dank an den Verlag für das Bereitstellen der Bücher.

fhl_verlag_leipzig

vor 3 Jahren

Kunstwerke.
Eine Verschwörung.
Flammender Hass.
Und ein Mörder, der seine Lebensbeichte ablegt.


Macht mit bei unserer Leserunde zu ›Im Feuer‹ von Eva Lirot & Hughes Schlueter.

http://www.lovelybooks.de/autor/Eva-Lirot/Im-Feuer-1134669882-w/leserunde/1134541877/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks