Haruki Murakami

(8.948)

Lovelybooks Bewertung

  • 5087 Bibliotheken
  • 327 Follower
  • 357 Leser
  • 892 Rezensionen
(3754)
(3273)
(1526)
(299)
(96)

Lebenslauf von Haruki Murakami

Ein weltweit bekannter Bestsellerautor mit Tiefblick: Der japanische Schriftsteller Haruki Murakami wurde 1949 in Kyoto geboren. Heute lebt er in Ōiso auf der der japanischen Hauptinsel Honshū. Murakamis Romane und Erzählungen sind in seinem Heimatland und international Bestseller und wurden bereits in fünfzig Sprachen übersetzt. Sein Debütroman „Pinball“ erschien 1973 in Japan (in Deutschland erst 2015) als erster Teil der „Trilogie der Ratte“. In Deutschland bekanntere Werke Murakamis sind unter anderem „Naokos Lächeln“ (1987, dt. 2001), „Mister Aufziehvogel“ (1995, dt. 1998), „Kafka am Strand“ (2002, dt. 2004) und „Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ (2013, dt. 2014). Der Roman „Die Ermordung des Commendatore“ (2017) ist in Deutschland 2018 in zwei Teilen erschienen. Sämtliche Geschichten sind durch surrealistische und mythische Elemente, Anspielungen auf die Popkultur sowie durch schonungslose Direktheit und zugleich große Sensibilität für die menschliche Psyche geprägt. Verlust und Einsamkeit sowie die Suche nach Identität sind wiederkehrende Motive in Murakamis Werk. Der japanische Erfolgsautor bedient sich einer klaren und direkten Sprache und entfaltet in seinen fiktionalen Texten vielschichtige Welten, die den Leser weit über das Alltagsdenken hinaus mitnehmen. Für seine Werke erhielt Murakami zahlreiche Literaturpreise, unter anderem 2006 den Franz-Kafka-Literaturpreis, 2009 den Jerusalem-Literaturpreis und 2014 den Welt-Literaturpreis.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein außergewöhnliche Geschichte

    Die Ermordung des Commendatore Band 1

    -nicole-

    09. August 2018 um 18:32 Rezension zu "Die Ermordung des Commendatore Band 1" von Haruki Murakami

    Die Ermordung des Commendatore – Band 1  Nach der überraschenden Trennung von seiner Frau nimmt sich der erfolgreiche Porträtmaler eine Auszeit und reist ziellos durch Japan. Nach einiger Zeit zieht er sich schließlich in ein abgelegenes Haus in den Bergen zurück, in dem bis vor kurzem noch ein berühmter Künstler lebte. Während der Maler sein Leben noch überdenkt, erhält er eines Tages ein lukratives Angebot: Er soll das Porträt eines reichen Mannes anfertigen. Nach kurzem Zögern sagt er zu. Fortan sitzt ihm der Mann namens ...

    Mehr
  • Murakami at his best.

    Die Ermordung des Commendatore Band 1

    Nespavanje

    04. August 2018 um 09:47 Rezension zu "Die Ermordung des Commendatore Band 1" von Haruki Murakami

    Die Ermordung des Commendatore – Eine Idee erscheint - hat mir gut gefallen. Die Erwartungshaltung war bei seinen Lesern, nach dem sehr gut gelungenen Buch -  Die Pilgerreise des farblosen Herrn Tazaki –  sehr hoch. Ich wurde nicht enttäuscht und in jenem altbekannten Stil beginnt er die Erzählung, die anders als in Japan, in zwei Bänden erschienen ist. Das löste bei Kritikern Unmut hervor, die ich nicht nachvollziehen kann. Das Ende von ersten Band war gut gewählt und der Umstand, dass in einem Jahr gleich zwei neue Romane von ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu ...

    Mehr
    • 3883
  • Stell' dir vor, du hast einen einzigen Wunsch frei

    Birthday Girl

    The iron butterfly

    Rezension zu "Birthday Girl" von Haruki Murakami

    Tokio. Ihren zwanzigsten Geburtstag verbringt die Kellnerin bei der Arbeit. Einerseits aufgrund eines Streits mit ihrem Freund, andererseits weil sie sowieso nichts Besonderes für ihren Geburtstag geplant hatte. Der trübe Tag beschert dem Restaurant nur wenige Gäste, aber dem Geschäftsführer Bauchschmerzen, so dass er sich mit dem Taxi ins Krankenhaus fahren lässt. Zuvor übergibt der dem „Geburtstagsmädchen“ noch seine Pflicht – um Punkt acht Uhr abends wird dem Besitzer des Hotels sein Abendessen auf Zimmer 604 gebracht. Keine ...

    Mehr
    • 2
  • Eine Ahnung wird zum Geschehen. Was das soll? Keine Ahnung!

    Die Ermordung des Commendatore Band 2

    Ro_Ke

    14. July 2018 um 18:32 Rezension zu "Die Ermordung des Commendatore Band 2" von Haruki Murakami

    Klappentext (Lovelybooks): Menshiki gibt ein zweites Bild in Auftrag: Der junge Maler soll die 13-jährige Marie porträtieren. Das Mädchen, so glaubt Menshiki, könnte seine Tochter sei. Während der Sitzungen entwickelt sich allmählich ein vertrautes Verhältnis zwischen dem Ich-Erzähler und seinem Modell. Marie ist eine aufmerksame Beobachterin, und so hat sie vieles, was sich rund um das Haus des Malers abspielt, bemerkt. Eines Tages ist Marie verschwunden. Der Ich-Erzähler ist überzeugt davon, dass es einen Zusammenhang gibt ...

    Mehr
  • Mein erster Murakami! Nie etwas besseres gelesen!

    Die Ermordung des Commendatore Band 1

    verena_voss

    11. July 2018 um 12:57 Rezension zu "Die Ermordung des Commendatore Band 1" von Haruki Murakami

    Der Inhalt dieses Buches beruht vorwiegend auf einem namenlosen, uninspirierten und unmotivierten Künstler, der in die Einsamkeit zog, um seinem Leben eine neue  Richtung zu geben.  Als sich seine Frau von ihm trennt, nimmt er sich ein Herz, packt seine Habseligkeiten und fährt einige Wochen ziellos in seinem alten Peugeot umher und erlebt  kleinere Anekdoten, die ihn emotional, auf den ersten Blick, genauso wenig bewegen, wie die Scheidungspapiere seiner Frau, im Laufe der Geschichte. Doch der Protagonist des Buches ist sehr ...

    Mehr
  • Eine kurioses Ende um den namenlosen Künster...

    Die Ermordung des Commendatore Band 2

    verena_voss

    11. July 2018 um 12:50 Rezension zu "Die Ermordung des Commendatore Band 2" von Haruki Murakami

    Die Geschichte um den namenlosen Künstler wird fortgesetzt. Dieser portraitiert die junge Marie Akikawa. Ihre Tante fährt sie jeden Sonntag zu ihm, da ihre Mutter vor vielen Jahren verstorben ist und der Vater meist aus dem Haus, kümmert sich Shoko Akikawa um die junge Dame.  Menshiki, ein Nachbar von unserem Künstler, kommt an einem Sonntag unerwartet zu Besuch. Er vermutet das Marie seine Tochter ist, da er eine Liaison mit ihrer Mutter hatte. Beweise hat er keine, diese sind ihm auch völlig egal. Er genießt die Gegenwart des ...

    Mehr
  • Murakami ... wie immer für mich zu surreal...

    Kafka am Strand

    literat

    09. July 2018 um 08:03 Rezension zu "Kafka am Strand" von Haruki Murakami

    Ich kann leider mit dem Autor nichts anfangen, ich habs jetzt schon vermehrt versucht. Ich habe zwar schon wieder ein Buch von ihm gekauft, das werde ich auch lesen, vielleicht verstehe ich ihn auch irgendwann mal, ich geb nicht auf!! Eigentlich habe ich die Geschichte gemocht, Kafka Tamura hat mich interessiert, ich wollte wissen, was ihn antreibt, was ihn, den 15-Jährigen, beschäftigt, was ihn von seinem Vater wegtreibt. Und seine Suche nach sich selbst durchs Labyrint fand ich spannend. Aber wie auch bei den anderen ...

    Mehr
  • Halb halb

    Wenn der Wind singt / Pinball 1973

    sala83

    24. June 2018 um 18:26 Rezension zu "Wenn der Wind singt / Pinball 1973" von Haruki Murakami

    Die erste Geschichte fand ich sehr gut. Sie war erfrischend anders und hat mich mitgerissen. Leider empfand ich die zweite Geschichte sehr unduchdacht. Sie plätscherte so dahin und langweilte mich. Vielleicht habe ich sie auch nicht verstanden...

  • "Von Beruf Schriftsteller" von Haruki Murakami

    Von Beruf Schriftsteller

    wortkulisse

    21. June 2018 um 11:21 Rezension zu "Von Beruf Schriftsteller" von Haruki Murakami

    Haruki Murakami gehört zweifellos zu den bekanntesten Schriftstellern der vergangenen Jahrzehnte. Während ich noch Murakami-Jungfrau bin – zumindest was seine Romane angeht – und ich nie das Bedürfnis hatte eines seiner Bücher zu lesen – ich habe eine innere Abneigung gegen Bücher, um die so ein Trara gemacht wird – hat mich das diesen Oktober erschienene Buch des Autors sofort neugierig gemacht. In Von Beruf Schriftsteller gewährt der sonst so scheue Autor einen einmaligen Einblick in sein Leben als Schriftsteller, Sportler, ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.