Haruki Murakami Kafka On The Shore

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 2 Rezensionen
(26)
(12)
(3)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Kafka On The Shore“ von Haruki Murakami

Kafka Tamura runs away from home at fifteen, under the shadow of his father's dark prophesy. The aging Nakata, tracker of lost cats, who never recovered from a bizarre childhood affliction, finds his pleasantly simplified life suddenly turned upside down. This book follows the fortunes of two remarkable characters. (Quelle:'31.01.2005')

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

Die Gabe der Könige

Grandioser Auftakt dieser Trilogie !!

Sarah_Knorr

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kafka on the Shore. Kafka am Strand, englische Ausgabe" von Haruki Murakami

    Kafka On The Shore

    cruelz

    04. December 2008 um 21:52

    great stuff!!!!

  • Rezension zu "Kafka on the Shore. Kafka am Strand, englische Ausgabe" von Haruki Murakami

    Kafka On The Shore

    tadayou

    14. April 2007 um 19:53

    Haruki Murakamis "Kafka on the Shore" ist eine absolut durchgeknallte Geschichte, die ständig zwischen verschiedenen Charakteren, verschiedenen Zeiten und verschiedenen Genres hin- und herspringt. Gerade am Anfang ist dies eine der starken Seiten des Buches, bleibt es auf diese Weise doch ungemein spannend und macht Lust darauf die Geschichte und die Geheimnisse dahinter immer mehr zu ergründen. Am Ende verlieren sich die Handlungsfäden leider etwas und viele Dinge ergeben auch auf den zweiten und dritten Blick keinen Sinn und eine Auflösung der meisten Geheimnisse sucht man vergebens. In einem Interview bestätigte Murakami auch einmal, dass sehr viele Hintergründe und Elemente der Geschichte offen bleiben und vom Leser selbst herausgefunden werden müssen. Wem so etwas liegt, dem bleibt eine sehr unterhaltsame, an manchen Stellen auch rührende Geschichte eines Ausreißers und eine moderne Version der Legende von König Ödipus, die vor allem von Murakamis einzigartigen Erzählstil lebt - und meiner Meinung nach ist schon das allein ausreichend um das Buch zu genießen. Eine kleine Empfehlung am Rande wäre wohl noch, dass "Kafka on the Shore" nicht unbedingt als Einstiegswerk zu Murakami zu empfehlen ist. Hier sind Geschichten wie "South of the Border, West of the Sun" oder "Norwegian Wood" mit Sicherheit besser geeignet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks