Haruki Murakami Nach dem Beben

(107)

Lovelybooks Bewertung

  • 143 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 7 Rezensionen
(23)
(42)
(39)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nach dem Beben“ von Haruki Murakami

„Nach dem Beben“: Fünf Tage und Nächte verbringt die Frau eines Verkäufers für Hifi-Geräte vor dem Fernseher mit den Katastrophenbildern vom Erdbeben - dann verlässt sie ihren Mann, der sich mit einem mysteriösen Päckchen auf eine Reise begibt. Eine Wahrsagerin sieht tief in die hasserfüllte Seele einer Ärztin, die einem Mann aus Kobe, der ihre Hoffnungen zerstört hat, den Tod wünscht. Die vierjährige Sara begegnet in ihren Alpträumen dem Erdbebenmann, der sie in die Kiste sperren will. Und der Bankangestellte Katagiri hat in seiner Wohnung Besuch von einem Riesenfrosch, der Tokyo vor der Zerstörung durch einen Wurm retten will.

Ich liebe Murakami, aber die Geschichten waren eben einfach zu kurz :-P Trotzdem wie immer sehr tolle bildliche Sprache und Tiefgang...

— JessSoul

An einem Nachmittag verschlungen. Schöner Schreibstil! Schöne Geschichten! Lesenswert!

— CosmoKramer

Wunderschöner Schreibststil und pilosophisch angehauchte Geschichten. Toll zu lesen auch wenn ich eigentlich kein Kurzgeschichtenfan bin

— grule

Stöbern in Fantasy

Arakkur - Das ferne Land

Spannend wie der erste Band liest sich die Fortsetzung,

GabiR

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

ich muss leider sagen das ich das Buch abgebrochen habe. Es war mir zu Langweilig... Sorry an alle Fans....

Krissis_Buecherwelt

Rosen & Knochen

Düstere Story, aber unheimlich gefühlvoll und spannend. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

Das Lied der Krähen

Das Buch hat mich fertig gemacht! Aber auf angenehme Art und Weise. Für mich war es ein absolutes Highlight!

Endora1981

Die Blutkönigin

Spannender Auftakt einer Trilogie mit gigantischer Spannung, die teilweise brutal und sehr blutig beschrieben wird.

LilithSnow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Murakami light

    Nach dem Beben

    Bartlett

    12. May 2013 um 14:23

    Im Grunde findet man in den sechs Erzählungen rund um das Kobe-Erdbeben '95 alles, was Murakami ausmacht. Das heißt (u.a.), mysteriöse Charaktere, märchenhafte Gestalten und das unzufriedene, lethargische Innere von Protagonisten im mittleren Alter. Wieder schafft er es, all das auf seine eigene Art lebendig zu zeichnen und dabei auch noch interessante Geschichten zu erzählen, die nie langatmig und selten übermütig werden. Besonders Forsch rettet Tokyo ist ein Fest der Allegorien und doch bleibt das Erzählte immer griffig, den dafür nötigen Alltagsbezug verliert Murakami nie aus den Augen. Ich wurde über die ca. 150 Seiten gut unterhalten, die deutsche Übersetzung ist flüssig zu lesen, Nach dem Beben kann man ohne Weiteres an einem Nachmittag durchlesen. Für einen gehaltvollen Wochenend-Snack also genau das Richtige, die Brillianz seiner Romane erreichen die Erzählungen, meiner Meinung nach, allerdings nicht.

    Mehr
  • Haruki Murakami - Nach dem Beben

    Nach dem Beben

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. March 2013 um 15:11

    Dieses Buch enthält 6 Erzählungen. Jede einzelne Geschichte bzw. Erzählung spielt in einer Zeit nach oder vor einem Erdbeben, welches Japan erschütterte. Jede dieser Geschichten, bis auf die sechste, scheinen eine Frage im Raum stehen zu lassen, was jedoch nicht weiter schlimm ist. Ich denke, es ist der Fantasie jedes einzelnen Lesers überlassen, wie diese Antwort/Information dazu lauten könnte. Dennoch hätte ich gerne durch das Buch selbst die Antwort darauf erfahren. An sich ein tolles Buch und jede der Geschichten wurden toll geschrieben. Bei Kapitel 2 und 5 musste ich sogar hin und wieder schmunzeln. Andere wiederum regen einen zum Denken an. Die letzte Geschichte hat mir dann wieder ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Durch diese unbeantworteten Fragen und fehlenden Informationen jedoch gibt es von mir  einen Minuspunkt. Somit gebe ich diesem Buch 4 von 5 Sternen :) Fazit: Ein nettes Schmankerl für zwischendurch, welches gut und schnell zu lesen ist und ebenfalls nicht langweilig wird. Japan-Verrückte sollten es auf jeden Fall einmal gelesen  haben :)

    Mehr
  • Rezension zu "Nach dem Beben" von Haruki Murakami

    Nach dem Beben

    nicole_von_o

    18. April 2012 um 19:08

    Das Buch zeigt wunderbar wie das Erdbeeben in Kobe das leben der Menschen verändert. Im grunde sind es 6 kurzgeschichten bei denen es um die verschiedensten Menschen geht, deren Ehen, beziehungen zu den Familien und das ein oder andere geheimnis der Vergangenheit was wieder hochkommt. Bei einigen der Geschichten geht es auch ums sterben, jedoch wird das thema nur am rande angeschnitten sodas man nachdenken kann was wäre wenn...

    Mehr
  • Rezension zu "Nach dem Beben" von Haruki Murakami

    Nach dem Beben

    Angizia

    26. June 2009 um 11:40

    ein paar wunderbare Kurzgeschichten eines wunderbaren Schriftstellers, die alle (meist gar nur beiläufig) ein Erdbeben behandeln, welches in Japan stattfand. Dieses allerdings tritt selten in den offensichtlichen Mittelpunkt. Vielmehr bewegen sich sämtliche Geschichten in andere Richtungen und das Geschehen ändert sich dementsprechend jedesmal. Dennoch, in jeder Geschichte hat dieses Beben eine Bedeutung. Erzählt ist alles in einem wirklich guten Stil, die Geschichten sind oft sehr überraschend in ihrem Verlauf und jede für sich genommen schafft es zu fesseln. 5 Punkte. Lieblingsgeschichte: Frosch rettet Tokyo :)

    Mehr
  • Rezension zu "Nach dem Beben" von Haruki Murakami

    Nach dem Beben

    rezeptfrei

    14. February 2009 um 22:23

    Mal wieder Kurzgeschichten von Murakami.Auf der Rückseite des Buches steht Geschichten aus der Finsternis. Und genauso lesen sich auch die Geschichten der Personen.Es geht um verlassen, Einsamkeit, los lassen ,die Suche nach einem Elternteil. Die letzte Geschichte, die mir am besten gefallen hat, bringt dann wieder Helligkeit rein und entwickelt sich zu einer schönen Liebesgeschichte.

  • Rezension zu "Nach dem Beben" von Haruki Murakami

    Nach dem Beben

    literat

    23. September 2008 um 11:24

    Das Buch enthält 6 Erzählungen, die irgendwie mit dem Beben in Kobe verknüpft sind. Ich fand alle sehr gut, vor allem die ersten beiden hätte ich mir noch länger gewünscht. Hier könnte ich mir vorstellen, daß das Thema als Roman ausgearbeitet wäre. So war der Schluss sehr abrupt - ich hätte gerne noch weiter gelesen.

  • Rezension zu "Nach dem Beben" von Haruki Murakami

    Nach dem Beben

    philine

    02. April 2008 um 19:30

    Marukami hat ein paar wunderschöne, feinfühlige und kreative Geschichte geschrieben. Sie hängen alle irgendwie mit dem kürzlich geschehenen Erdbeben von Kobe zusammen.
    Ich bin absolut begeistert von seinem Stil und seinen Ideen!
    Es lohnt sich bestimmt, dieses Buch zu lesen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks