Haruki Murakami Pinball 1973

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pinball 1973“ von Haruki Murakami

Pinball 1973 handelt von einem jungen Mann der in Tokio lebt, während sein Freund "Ratte", bereits bekannt aus Wenn der Wind singt , immer noch in "J.'s Bar" darauf wartet, dass das Leben losgeht. Ein melancholischer, atmosphärisch dichter Roman, der zudem die wohl besten Flipperszenen der Literaturgeschichte enthält.§§Nach langem Zögern hat Haruki Murakami die Bitten seiner Fangemeinde erhört und der Veröffentlichung dieses außerhalb Japans nie erschienenen Frühwerks zugestimmt. Zusammen mit Wenn der Wind singt und Wilde Schafsjagd bildet der Roman die "Trilogie der Ratte", die nun erstmals vollständig auf Deutsch vorliegt.§

Mir fiel es schwer, bei der Sache zu bleiben, ich hätte es lieber lesen sollen oder nach dem ersten Buch hören sollen.

— Bücherwurm
Bücherwurm

Stöbern in Romane

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

Die Schlange von Essex

Von der Handlung her hätte ich mir gern mehr Tiefe gewünscht, aber von der Versinnbildlichung bin ich mehr als begeistert.

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • baut auf dem ersten Buch auf

    Pinball 1973
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    01. June 2016 um 18:50

    "Pinball 1973" war jetzt nicht das Hörvergnügen, das ich mir erhofft hatte. Es fiel mir sehr schwer, die Gedankengänge mitzuverfolgen, wobei ich vom Anfang sehr begeistert war! Zu Beginn schreibt Haruki Murakami über seine Zeit als junger Mann, wie er sein Arbeitsleben begann, zusammen mit seiner Frau. Vieles kannte ich schon, aber nicht so ausführlich, von dem Buch über sein Leben als Läufer/Triathlet. Hier erzählt er über den Grund, warum er Autor wurde, wie er mit den Sprachen experimentierte. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch seine Idee, Geschichten aufzuschreiben, den Wurzeln der erzählten Mythen nachzugehen, das hat mich wirklich begeistert. Leider kenne ich aber sein erstes Buch nicht und kannte damit auch "Ratte" nicht, ich denke, das machte es mir so schwer, Gefallen an den weiteren CD´s zu finden. Ich muss das Lesen des ersten Buches nachholen und dann einen zweiten Versuch starten, ich denke, dann habe ich auch mehr von "Pinball 1973", einer Zeit, in der ich das Spiel als Kind nur beiläufig mitbekam.

    Mehr