Haruki Murakami Schlaf

(176)

Lovelybooks Bewertung

  • 138 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 21 Rezensionen
(42)
(79)
(39)
(6)
(10)

Inhaltsangabe zu „Schlaf“ von Haruki Murakami

»Es ist der siebzehnte Tag ohne Schlaf.« So beginnt Haruki Murakamis Erzählung von einer Frau, die nachts kein Auge mehr zumacht. Aber es fühlt sich anders an als die quälende Schlaflosigkeit, die sie als Studentin erlebt hat: Jetzt ist sie auf zauberhafte Weise nicht mehr müde. »Ich kann einfach nicht schlafen. Noch nicht einmal ein Nickerchen.« Spätabends, wenn ihr Mann und ihr Sohn im Bett liegen, beginnt sie ein zweites Leben, und die Nächte sind bei Weitem aufregender als ihre gleichförmigen Tage – aber auch gefährlicher. Die Illustratorin Kat Menschik hat den Zauber von Murakamis Erzählung in traumgleiche Bilder gebracht. Auch deshalb ist dieser durchgehend in Duotone (Nachtblau/Silber) gedruckte Band ein guter Grund, nachts wach zu bleiben.

Meine liebste Erzählung von Murakami

— alexfischt
alexfischt

Sehr gut erzählte mysteriöse Story, Murakami kann's einfach!

— Second993
Second993

Nüchtern erzählte aber mitreißende Kurzgeschichte mit tollen Zeichnungen!

— Meenama
Meenama

Tolle Ausgabe mit fantastischen Bildern! Spannende Kurzgeschichte!

— Bücherwurm
Bücherwurm

Eine spannende Erzählung über eine Frau, die nicht schlafen kann und in eine Parallelwelt der Bücher eintaucht. Was bedeutet wohl das Ende?

— BluevanMeer
BluevanMeer

So ein schönes Büchlein: tolle Illustrationen, spannende Story - nur der Scluss ist etwas abrupt und hinterlässt einen etwas ratlos...

— naninka
naninka

Mein erster Murakami. Es war genau das, wonach ich in der unkonventionellen Buchhandlung im Kaff gesucht habe. Anders,

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Ich, Eleanor Oliphant

Unerwartet erschreckend. Lässt mich nachdenklich zurück

herzzwischenseiten

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich tiefgreifend, feinsinniges und flüssig spannend zu lesendes Buch, welches mich nachhaltig beeindruckt hat.

HEIDIZ

Palast der Finsternis

Spannend geschrieben, tolle Grundidee - aber mir fehlt die plausible Zusammenführung der beiden Handlungsstränge.

calimero8169

Die Jugend ist ein fremdes Land

In diesem biografischen Roman, konnte ich Teile meiner Jugend wiedererkennen. Flüssig zu lesen!

Nespavanje

Schlafende Sonne

Auf der Suche nach der Handlung völlig verloren.

miss_mesmerized

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Insomia!

    Schlaf
    alexfischt

    alexfischt

    16. May 2017 um 17:44

    Murakamis Erzählung handelt von einer Frau, die nachts keinen Schlaf mehr braucht. Anstatt wie Mann und Kinder im Bett zu liegen, beginnt sie ein zweites Leben, das im monotonen Alltag nicht unterkommt. Das Ende ist „murakamiesk“ bizarr und gefällt mir besonders, weil ich mag, wenn etwas nicht sofort verständlich ist.Das Buch ist in einer Nacht ausgelesen und hat dank dem schönen Cover einen ganz besonderen Platz in meinem Regal bekommen!

    Mehr
  • Du kannst nicht schlafen...

    Schlaf
    BluevanMeer

    BluevanMeer

    11. September 2015 um 16:17

    Schlaf ist wichtig für unseren Körper und für unseren Geist. Wenn wir unter Schlafmangel leiden, sind wir nicht so leistungsfähig oder aufnahmefähig wie sonst und wir sind viel schneller unaufmerksam. Es passieren kleine Fehler, vielleicht ein Sekundenschlaf in einem unpassenden Moment. In Haruki Murakamis Erzählung Schlaf steht eine Frau im Mittelpunkt, die ihren Schlaf seit einiger Zeit verloren hat. Würde sie schlafwandeln oder hätte sie Alpträume, könnte man zumindest von einer schwerwiegenden seelischen Belastung sprechen. Aber das ist nicht der Fall. Sie schläft einfach nicht, stattdessen beginnt sie Tolstoi zu lesen und sie entdeckt das Schwimmen wieder. Ihr Familienleben funktioniert währenddessen nebenbei. Sie wartet darauf, dass sie endlich zuhause alleine ist, nachts. Dass sie endlich ihre Ruhe hat und bei ihren Büchern sein kann und sich nicht mit dem Sohn beschäftigen muss, der doch immer mehr wie sein Vater wird. Und auch der Vater, ihr Ehemann, stört doch eigentlich nur ihre neu entdeckte Freiheit, die sie nur in der Nacht vollends entfalten kann. Es liegt etwas merkwürdig Bedrohliches in der Luft, selbst wenn sie nur den Haushalt erledigt. "Seit ich nicht mehr schlief, empfand ich die Realität als sehr einfach. Sie lässt sich ganz einfach meistern. Es ist einfach Realität, einfach Haushalt, einfach Familie." (S.50) Denn richtig bei der Sache ist sie nicht, sie wartet auf die Nacht und stellt fest, dass sie mit ihrer momentanen Situation überhaupt nicht mehr zufrieden ist. "Wohin war mein früheres Ich verschwunden, das wie besessen Bücher verschlungen hatte? Was hatten diese Jahre und diese schon sonderbar extreme Leidenschaft für mich bedeutet?" (S.73) Ihre neuentdeckte Leidenschaft für Anna Karenina ist zumindest merkwürdig. Heißt es doch direkt am Anfang des Romans: „Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich." Und ist die Frau in Murakamis Erzählung vielleicht genauso suizidal wie Tolstois Protagonistin? Wie soll sie denn dieses Leben aufrecht erhalten, das für sie nur noch in der Nacht stattfindet? Die Distanz zwischen den Eheleuten wird hier besonders deutlich. Während sie nachts durch das Haus schleicht, ist ihr Mann mit einem besonders tiefen Schlaf gesegnet: "Er schlief tief und fest wie eine im Schlamm verborgene Schildkröte." (S.48) Der Text ist spannend geschrieben und das Ende der kurzen Erzählung lässt viele Fragen offen. Wird von den Menschen, die nachts leben, der Tag und die Normalität nicht genug wertgeschätzt? Muss die Frau erst wachgerüttelt werden (im wahrsten Sinne des Wortes) um zu erkennen, was für ein gutes Leben sie hat? Oder ist wieder einmal nicht klar, welche Passagen der Erzählung wirklich und welche nur geträumt wurden? Wacht sie am Ende aus einem Alptraum auf oder beginnt er erst? Ich weiß es nicht genau und der Text lässt hier vieles offen. Das macht ihn umso spannender. Die Illustrationen gefallen mir auch sehr gut. Ein kleiner Murakami-Genuss für zwischendurch, der viele Fragen offen lässt, aber sehr viel Spaß macht.

    Mehr
  • Spannende Erzählung!

    Schlaf
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    30. July 2015 um 12:53

    Diese Ausgabe von "Schlaf" hat mich begeistert! Wirklich wunderschöne Bilder, dreifarbig, wie Schattenspiele mit Weiß, Dunkelblau und Silber, teils sehr filigran, passend zum Text und zur Untermalung des doch unheimlich anmutenden Geschehens. Haruki Murakami erzählt von einer Frau, Mutter eines Schulkindes, Ehefrau eines erfolgreichen Zahnarztes, die nicht mehr schläft. Schon früher hatte sie Schlafprobleme und befand sich oft im Dämmerzustand mit totaler oder partieller Amnesie. Doch jetzt ist es anders. Es stellt sich keine Müdigkeit ein, eher scheint der Körper UND der Geist auf Hochtouren leistungsfähig wie nie. Ganze Klassiker wie Tolstoi, Dostojewski werden in einer Nacht gelesen, seltsame Gelüste stellen sich ein, bis sie dann auch Ausflüge ausser Haus wagt. Der Leser liest, wundert sich und bekommt unweigerlich das Gefühl, der Autor steuere zu auf ein Unglück. Das dann kommt, aber anders als vermutet. Ich bin begeistert. Selten hat mich eine Erzählung so gebannt, selten fühlte ich mich so abgeholt und mitgenommen, und JA! Am Ende stellen sich ganz andere Fragen, wobei ich persönlich glaube, dass Wachsein, Wahnhafte Psychosen und auch Komatöse Zustände vom Betroffenen selbst oft als ähnlich empfunden werden. Aber die Auslegung und Interpretation lässt vieles offen und viele Wege zu.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Schlaf bzw. kein Schlaf

    Schlaf
    buchjunkie

    buchjunkie

    17 Tage ohne Schlaf, weil die 30- jährige Ehefrau und Mutter eines Sohnes nach einem Alptraum nicht mehr schlafen kann. Doch sie verspürt keine Müdigkeit, im Gegenteil: Ihre täglichen Hausarbeiten erledigt sie sogar effizienter.Und nachts trinkt sie Cognac und liest Anna Karenina.  Was ich mit dieser Erzählung anfangen soll, weiß ich nicht.  Sie beinhaltet die Gedanken einer Frau, die nicht schlafen kann.  Das Ende finde ich besonders merkwürdig.  Der Schreibstil ist so gehalten, dass es sich gut lesen lässt.  Mich erinnert es stark an Texte, die man früher in der Schule bearbeiten mußte.  Das Beste an dem Buch sind das schön gestaltete Cover und die Illustrationen.  Für diese Erzählung erhielt Haruki Murakami 2006 den Franz-Kafka-Literaturpreis.  Kann man lesen, aber meiner Meinung nach verpasst man auch nichts, wenn man es nicht liest!

    Mehr
    • 3
  • Schlaflos

    Schlaf
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. March 2014 um 15:44

    Klappentext: "Es ist der siebzehnte Tag ohne Schlaf." So beginnt Haruki Murakamis Erzählung von einer Frau, die Nachts kein Auge mehr zumacht. Aber es fühlt sich anders an als in der die quälende Schlaflosigkeit, die sie als Studentin erlebt hat: Jetzt ist sie auf zauberhafte Weise nicht mehr müde. "Ich kann einfach nicht schlafen. Noch nicht einmal ein Nickerchen."  Spätabends, wenn ihr Mann und ihr Sohn im Bett liegen, beginnt sie ein zweites Leben, und die Nächte sind bei weitem aufregender als ihre gleichförmigen Tage - aber auch gefährlicher.  Meine Meinung: Ich bin enttäuscht, denn ich habe von der Geschichte mehr erwartet. Es fehlt an Spannung und die Geschichte nimmt einen nicht so richtig mit. Ich konnte nicht wirklich in die Geschichte abtauchen, weil es mir an Emotionen gefehlt hat. Man erfährt keine Namen und sehr wenig über ihre Beziehung sowohl zum Ehemann als auch zum Sohn.

    Mehr
  • Viel Zeit für sich - wenn man nicht schlafen kann

    Schlaf
    Kerry

    Kerry

    06. October 2013 um 20:48

    Sie ist 30 Jahre alt, mit einem erfolgreichen Zahnarzt verheiratet und hat einen Sohn, der bereits die Grundschule besucht. Sie selbst geht nicht arbeiten, versorgt aber Haushalt und Familie und: Sie kann nicht schlafen. Seit sie aus einem Alptraum aufgewacht ist, kann sie seit 17 Tagen nicht mehr schlafen. Dafür liest sie, nachts und tagsüber. Sie hatte schon einmal Schlafstörungen, zu Zeiten, als sie noch Studentin war, aber im Gegensatz zu damals, hat sie keine Erschöpfungs- oder Ermüdungserscheinungen, sie fühlt sich gut und voller Energie und verschlingt ein Buch nach dem anderen. Viel Zeit für sich - wenn man nicht schlafen kann! Der Plot wurde recht oberflächlich gestaltet. Okay, es ist eine Kurzgeschichte und dennoch, gefühlt wiederholen sich die Tage der jungen Frau, die nicht schlafen kann, hier wird wenig Abwechslung geboten. Die Protagonistin bleibt recht farblos, ja man erfährt noch nicht einmal ihren Namen, sondern nur Teile ihrer Vergangenheit und wie sie ihre Tage ohne Schlaf rumbringt. Den Schreibstil empfand ich als recht angenehm zu lesen, wobei ich Murakamis Schreibstil ehr sehr schön finde. Ein Highlight in dem Buch sind die Zeichnungen, die den jeweiligen Szenen angepasst sind.

    Mehr
  • Schlaf

    Schlaf
    Sooy

    Sooy

    08. April 2013 um 11:50

    Haruki Murakamis Kurzgeschichte "Schlaf" handelt von einer Frau, die über Tage, nein über Wochen nicht eine Nacht schlafen kann.  Das merkwürdige an dem Ganzen ist, dass sie dieser Zustand nicht zu stören scheint, im Gegenteil.  Ich bin ein großer Fan von Haruki Murakamis Geschichten und auch diese konnte mich wieder begeistern.  Jedoch muss ich sagen, dass ich schon Besseres von ihm gelesen habe, doch bin ich froh nun auch diese Geschichte zu kennen und in die Welt der schlaflosen Frau, die ganz anders mit einer solchen Situation umgeht, als man meint, kennengelernt haben zu dürfen. Besonders gut haben mir die Illustrationen gefallen, die den Inhalt des Buches unterstützen.

    Mehr
  • Rezension zu "Schlaf" von Haruki Murakami

    Schlaf
    juni_mond

    juni_mond

    03. February 2012 um 09:14

    Die Idee der Geschichte ist wirklich gut! Die Protagonistin--hat man je ihren Namen erfahren?--wir eines nachts von einem "Traum" der Wirklichkeit zu sein scheint aus dem Schlaf gerissen, eine Gestalt, ein alter Mann gießt unaufhörlich Wasser über ihre Füße, so dass diese sich anfühlen als würden sie sich auflösen. Sie schreit, doch ihre Stimme dringt nicht in die reale Welt... ab diesem Ereignis braucht sie keinen Schlaf mehr. Im folgenden wird deutlich, dass die Protagonistin, seit sie verheiratet ist und ein Kind hat eigentlich jeden Tag den selben Ablauf absolviert... an sich nicht ganz unnormal, allerdings wird immerwieder unangenehm herausgehoben, dass sie ihre früheren Gweohnheiten und Hobbies nicht mehr ausübt, da ihr Mann diese Leidenschaften nicht teilt (nicht weil er es verbieten würde, sondern einfach so). Doch als sie keinen Schlaf mehr benötigt fängt sie an, alles wieder aufzunehmen. Sie liest die ganze Nacht, trinkt dazu Cognac und isst Schokolade (beides von ihrem Mann verpöhnt, da Zahnarzt und Antialkoholiker). Keiner um sie herum bemerkt ihr "Doppelleben", denn tagsüber bleibt alles wie gehabt. Ich finde diesen Fluss der Erzählung wirklich gut, denn man beginnt, sich über das eigene Leben und den eigenen Tagesablauf, sowie über die Bedeutung des Schlafens Gedanken zu machen, fast schon philosophische :) Was ich auserordentlich loben muss sind die Illustrationen, die es alleine schon wert machen, das Buch zu besitzen. Ein Stern fehlt jedoch in meiner Bewertung, da mir das Ende nicht wirklich gefallen hat... vielleicht habe ich es auch nur nicht genügend interpretiert, ich hätte mir aber ein spektakuläres mit mehr Aussagekraft gewünscht. Ansonsten, ein muss für jeden Murakami Fan!

    Mehr
  • Rezension zu "Schlaf" von Haruki Murakami

    Schlaf
    Lesekatze74

    Lesekatze74

    23. August 2011 um 14:54

    Diese Kurzgeschichte ist mit Abstand nicht das Beste, was ich von Murakami gelesen habe. Trotzdem gehört besonders diese wunderbar illustrierte Ausgabe in das Bücherregal eines jeden Murakami-Fans. :-) Das ganze Buch ist in nachblauer Schrift gedruckt... passend dazu gibt es wunderbare silber-nachtblaue Bilder. Wunderschön und mystisch. Die Geschichte an sich ist murakami-typisch nett zu lesen. Das Ende hat mich jedoch, ehrlich gesagt, enttäuscht. Auch hat die Geschichte mich nicht wirklich nachdenklich gemacht... vielmehr habe ich mich selbst ein bisschen in der Frau wiedererkannt, die in der Nacht ein zweites Leben führt. Ich meine, die Geschichte gab es aber auch schon in einer der Kurzgeschichten-Sammlungen von Murakami, oder? "Der Elefant verschwindet"?

    Mehr
  • Rezension zu "Schlaf" von Haruki Murakami

    Schlaf
    rkuehne

    rkuehne

    17. August 2011 um 10:51

    Eine wilde, stille, schöne Reise durch die Nacht. Die Erzählung von der schlaflosen Ehefrau ist im typischen Murakami-Stil, immer ein bisschen surreal aber trotzdem mittendrin in unserer Realität. Sie nimmt uns mit durch die langen Nächte der Protagonistin, lässt sie uns manchmal beneiden, denn wieviel hätten wir vom Tag, würden wir nicht schlafen müssen. Eine traumhafte Begegnung mit Murakamis Fantasie, die wunderbar unterstützt wird von den etwas bedrohlichen aber wirklich schönen Illustrationen von Kat Menschik. Ein kleines schönes Buch, ein tolles Geschenk, ein Stück, was man gern im Schrank stehen hat und gern mal vorzeigt.

    Mehr
  • Rezension zu "Schlaf" von Haruki Murakami

    Schlaf
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. June 2011 um 15:19

    Rätselhafte Kurzgeschichte, die sich einem erst durch etwas Nachgrübeln erschließt (und wenn man Anna Karenina gelesen hat - Achtung an alle, die das noch vorhaben: Murakami verrät hier den Schluß von Tolstois Roman!).
    Eine Hausfrau und Mutter, deren Name ungenannt bleibt, entdeckt durch eine neuerliche Schlafosigkeit neue Freiheiten.

  • Rezension zu "Schlaf" von Haruki Murakami

    Schlaf
    Feli

    Feli

    10. January 2011 um 22:28

    „Schlaf“ ist das erste Buch bzw. die erste Erzählung, die ich von Haruki Murakami lese, einem Schriftsteller, der schon viele internationale Preise gewonnen hat, wovon mich „Schlaf“ aber leider nicht überzeugen konnte. Die Erzählung berichtet von einer Frau, die von einem Tag auf den nächsten nicht mehr schlafen kann. Anders als die Schlaflosigkeit, die sie einmal als Studentin durchmachen musste, ist sie nun auf einmal nicht mehr müde. Sie muss nun also nachts nicht mehr schlafen und fängt deswegen an, auch ihre Nächte zu gestalten, die aus ihrer Sicht aufregender werden als ihre immer gleichen Tage. Doch mitunter wird das nicht ganz ungefährlich. Kann eine solche Lebensgestaltung auf Dauer gutgehen? Bisher habe ich noch nicht ganz herausfinden können, was Haruki Murakami mir mit seiner Erzählung mitteilen möchte, obwohl jetzt schon einige Zeit vergangen ist, seitdem ich das Buch gelesen habe. Vielleicht wird diese Erkenntnis ja noch einmal in einer schlaflosen Nacht kommen, bis dahin kann ich dieses Buch aber leider nicht weiterempfehlen.

    Mehr
  • Frage zu "After Dark" von Haruki Murakami

    After Dark
    Faithbombthesystem

    Faithbombthesystem

    Hallo! Kennt ihr vielleicht Bücher oder Filme in denen es um Träume geht? Ich meine Bücher oder Filme die in einer Traumwelt oder anderen Welt spielen wie z.B. der Film "Hinter dem Horizont" oder "Inception" oder der Traum einer Person elementarer Bestandteil der Handlung ist, wie z.B. bei "After dark" von Murakami. Ihr wärt mir wirklich eine große Hilfe, danke schon mal im voraus!

    • 18
  • Rezension zu "Schlaf" von Haruki Murakami

    Schlaf
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    15. November 2010 um 19:32

    Schlaf bringt uns die ersehnte Erholung nach einem anstrengenden Tag oder unsinnige, wirre Träume, er suggeriert uns Ruhe, lässt den Schläfer aber auch gerne schweißgebadet oder völlig gerädert aufwachen. Ist Schlaf nötig? Was passiert wenn wir nicht schlafen können/müssen, dauerhaft, Wachheit bei Tag und Nacht. Die Funktion Schlaf ausgelöscht aus dem Organismus ICH. "Es ist der siebzehnte Tag ohne Schlaf. Ich spreche nicht von Schlaflosigkeit...." Murakami lässt eine namenlose Frau diesen skurrilen Erfahrungsbericht übermitteln. Während sie eines Nachts aus einem erschreckenden Traum erwacht, scheint sie in einen Trancezustand überzugleiten. Die Wirklichkeit hat sich verkleidet, alles erscheint gewandelt oder sieht sie jetzt endlich klar? Von nun an hat sie kein Bedürfnis mehr zu schlafen und verbringt die schlaflosen Nächte, dieses wundervolle Zeitgeschenk, wie ein befreiter Gefangener. Losgelöst von Pflichtgefühl und Position scheint sie sich neu zu definieren, war das bisher ihr Leben? Die Illustrationen von Kat Menschik ergänzen Murakamis Geschichte eindrucksvoll und führen mich hypnotisch durch das Buch, das ich innerhalb anderthalb Stunden Trance aufgesogen habe. Am Ende bleibt die Frage, ist das Leben ein Traum? Wann schlafen oder wachen wir? Sind wir uns jemals sicher in welcher Sphäre wir wandeln? Und so werde ich auf Seite 78 aus dem Buch gerissen, aufgeschreckt aus einem Traum, dessen Ende ich nie erfahren werde...wo ist meine Schokolade?

    Mehr
  • weitere