Haruki Murakami Wilde Schafsjagd

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wilde Schafsjagd“ von Haruki Murakami

Was als wilde Jagd endet, beginnt ganz einfach: mit einem Brief, in dem das Foto eines Schafes steckt. Er ist adressiert an einen müden Endzwanziger, der als Mitinhaber einer Tokioter Werbeagentur in einem Nebel aus Zigaretten und Alkohol lebt: Nur ein Abenteuer kann einen Ausweg aus seiner Langeweile bieten – die Wilde Schafsjagd beginnt. Haruki Murakamis Bestseller um ein Schaf mit übernatürlichen Kräften, ein Teilzeit-Callgirl mit den schönsten Ohren der Welt und einen Kriegsverbrecher mit Gehirntumor ist ein meisterhafter Detektivroman, in dem Realität und Fantasie zu einem virtuosen Abenteuer verschmelzen. Zusammen mit Wenn der Wind singt und Pinball 1973 bildet dieser Roman Murakamis "Trilogie der Ratte" - gelesen von David Nathan.

Typisch Murakami? Irgendwie mystisch, interessante Ideen, konnte mich aber nicht so fesseln.

— black_horse

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was für ein Schaf?

    Wilde Schafsjagd

    black_horse

    25. June 2016 um 23:38

    Nachdem ich nun schon einige Murakamis gehört habe, ist mir dieses Frühwerk in die Hände gefallen.Die beiden anderen Teile der Trilogie "Ratte" kenne ich noch nicht, vielleicht haben sie mir ja auch zum Verständnis der Geschichte gefehlt?!Im Grunde ist es ein typischer Murakami: ein verlorener Ich-Erzähler, der sich auf die Suche begibt. Ein Murakami voller Geschichten in der Geschichte, ausschweifend, ungewöhnlich, melancholisch. Kaum ein anderer kann wohl so über Ohren in Verzückung geraten.Was ich bisher so bei ihm nicht kannte, war die mystische Komponente, die diese Geschichte wie ein roter Faden durchzieht. Das ist nicht so meine Welt. Sicher eine spannende Story mit überraschenden Wendungen und einem gelungenen Abschluss.Für Murakami-Liebhaber sicher ein guter Einblick in das frühe Schaffen des Autors, "Neulingen" würde ich raten, mit neueren Werken zu beginnen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks