Harun Akinci Sufismus

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sufismus“ von Harun Akinci

Sufismus... Was sagt der Islam dazu? Wir leben in einer Zeit in denen Menschen in Kategorien denken: Schwarz-Weiß. Darum hat der Sufismus viele Anhänger und Gegner. Gibt es eine Möglichkeit den Sufismus wissenschaftlich zu untersuchen? Was bedeutet er in der arabischen Sprache ? Was bedeutet er in der islamischen Terminologie? Woher stammt der Begriff Sufi? Was hat es mit dem Dhikir auf sich?  Welche Arten von Dhikir gibt es? Was sagt der Quran dazu?   Viele Fragen: Eine Antwort!

Ein faszinierendes Buch, welches einen auf eine ganz neue spirituelle Ebene der Weisheit befördern kann. Auf jeden Fall werde ich mich nach

— Harun85
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Honeybal Lektor Top 50 Amazon Rezensent

    Sufismus

    Harun85

    02. July 2016 um 17:42

    Da ich in vielen Büchern über historische und politische Themen schon auf den Begriff des Sufismus gestoßen bin, mich aber bisher noch nie eingehender damit beschäftigt habe, habe ich mir dieses Buch besorgt, um meine Wissenslücken zu schließen. Harun Akincis Buch basiert auf einer Seminararbeit während seines Studiums und hat mir als Laien auf diesem Gebiet die gewünschten Informationen in sehr knappen Umfang erbracht. Der Autor nimmt in seiner Arbeit sowohl eine sprachliche als auch terminologische Definition des Begriffes des Sufismus vor. Äußerlich beziehen die Sufis ihren Namen vom Tragen von Kleidung aus Wolle (suf) und innerlich bedeutet es, positive Charaktereigenschaften und spirituelles Wachstum zu entwickeln bzw. danach zu streben. Der Sufismus ist die islamische Mystik und Ziel der Sufis ist es, einen Zustand der Reinheit des Herzens und inneren Ruhe zu erreichen. Dafür setzen die Sufis auch äußerlich auf einen sehr asketischen Lebensstil und üben sich im Verzicht auf weltliche Dinge. Danach widmet sich der Autor dem Begriff des Dikir zu, der wieder sowohl sprachlich als auch terminologisch definiert wird. Beim Dikir handelt es sich um das Gottgedenken und ihm kommt sowohl im Koran als auch in der Sunna große Bedeutung zu. Für den Sufismus bedeutet Dikir, sich sowohl körperlich (mit der Zunge), emotional (mit dem Herzen) und intellektuell (mit dem Verstand) dem Gottgedenken zu widmen, um dadurch die Liebe Gottes, seine Hilfe und das angestrebte spirituelle Wachstum zu erreichen. Großer Schwachpunkt der Arbeit ist eine enorme Häufung von Rechtschreib- und Kommafehlern, was schade ist, weil dies durch ein gründliches Lektorat einfach vermeidbar gewesen wäre. Die vielen Fehler stören den Lesefluss teilweise doch merklich. Zur Qualität der Quellen kann ich als Laie nichts sagen. Dies können Fachleute auf diesem Gebiet besser beurteilen. Insgesamt war diese kleine Arbeit für mich dennoch sehr interessant und hat einen kurzen, aber für mich völlig ausreichenden Blick in die Welt des Sufismus gewährt. Macht in der Endabrechnung 4 Sterne von mir.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks