Hasso Longnose Hund Couture: Episode 1

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(5)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hund Couture: Episode 1“ von Hasso Longnose

Dieser Mops hat Stil, Charme und ziemlich kurze Beine. Und er hat eine Mission. Nämlich möglichst viele Leckerli zu verputzen. Okay, auch die Welt möchte er nebenbei noch retten. Und seine große Liebe. Seine erste Fashionshow sollte ebenfalls ein Erfolg werden. Und wenn alles schief geht, muss er sich bald auch noch um die Nachkommen seines hyperintelligenten Hamsterfreundes Turing kümmern. Was also tun? Erst mal ein Leckerli essen?

Ein Mops, mit Charme, Sexappeal, coolen Freunden und einer ganz wichtigen Mission!

— Yoyomaus
Yoyomaus

Kurz, aber amüsant

— Manuzio
Manuzio

Ein Mops mit Stil, der uns von seinen Abenteuern berichtet - zum Knuddeln!

— Plush
Plush

amüsante Geschichte aus der Sicht eines Mops geschriebens mit witzigen Dialogen

— beaknopf
beaknopf

So ein Hundeleben ist toll ...

— xxxxxx
xxxxxx

Lustig, unterhaltsam, anders. Gut geeignet als Unterhaltung für Zwischendurch.

— LenaausDD
LenaausDD

das muss ich ja wohl super finden, oder?

— HassoLongnose
HassoLongnose

Stöbern in Humor

Ziemlich beste Mütter

eine leichte, unterhaltsame Geschichte um alleinerziehende Mütter mitten aus dem Leben

snowbell

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Ein lustig geschriebener Roman mit viel Humor über die Rache einer betrogenen Ehefrau.

Birkel78

Traumprinz

Leider konnte das Buch mich überhaupt nicht überzeugen. Ich habe oft überlegt es abzubrechen!

Kuhni77

Depression abzugeben

Das Buch handelt leider mehr von Uwe Haucks Aufenthalten in der Psychatrie und weniger um die Krankheit Depression

TrustInTheLord

Am liebsten sind mir die Problemzonen, die ich noch gar nicht kenne

Witzig und charmant wird mit Frauenzeitschriften, Mode und Diäten abgerechnet - ohne zu verurteilen. Tolles Buch einer tollen Autorin!

JokersLaugh

Holyge Bimbel

Bibel-Variante zum Schmunzeln

Lovely90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unbedingt lesen, wenn man lachen will

    Hund Couture: Episode 1
    Antek

    Antek

    28. January 2016 um 14:39

    Hasso Longnose, der britische Retromops mit langer Nase, kurzen Beinen und wie es sich für einen ordentlichen Mops gehört, auch sattem Übergewicht, ist der Ich-Erzähler dieser herrlich schrägen Geschichte , die sowohl das Leben der Menschen als auch die Hundewelt gekonnt auf die Schippe nimmt. Eigentlich leben Möpse ja für Schlafen und Fressen, ganz anders sieht es gerade bei Hasso aus. Der Womanizer mit Stil und Charme möchte die Modewelt für Hunde revolutionieren, dafür hat er eine große Fashionshow geplant. Diese Modenschau soll aber auch Pudeldame Victoria von der Tann davon überzeugen, dass Mops und Pudel die idealen Liebespartner sind. Jetzt da er sich nach der langen Orientierungsphase endlich dazu durchgerungen hat, nur noch eine Frau glücklich zu machen, lässt er sich von dem Gedanken natürlich nicht mehr abbringen. Der Haken an der Sache ist allerdings, dass Viktoria noch gar nichts von ihrem Glück weiß und zudem noch vor kurzem vom Londoner East- ins Westend gezogen ist. Daher muss er sich erst einmal auf die Suche nach der neuen Wohnung machen. Sein Plan ist daher sich an die Fersen der Deutschen Dogge Arnold zu heften, die bei Viktoria lebt. Allerdings läuft es im Leben einfach nicht immer wie geplant und so beginnt die Story zwar mit einer Verfolgung, doch zum Problem könnte werden, dass Arnold sich an die Fersen von Hasso heftet. Prognosen für die Erfolgsaussichten kann man sich ausrechnen, wenn man nur einmal die Beinlängen von Mops und Dogge vergleicht. Wird es Hasso trotzdem gelingen, Viktoria zu finden und wird sie sich von seinem Charme um den Finger wickeln lassen? Ich habe bei der Geschichte wirklich Tränen gelacht. Der Autor hat einen Schreibstil, der das Lesen wirklich zum Vergnügen macht und ganz nebenbei werden noch die Lachmuskeln trainiert. Hasso und auch seine tierischen Freunde geizen hier nicht mit witzigen Sprüchen. Die Beschreibungen sind so klasse, dass ich bereits auf der ersten Seite mein Kopfkino anknipsen konnte. Es wimmelt von Szenen, die wenn man sie sich bildlich vorstellt, einfach nur zu Lachsalven führen können, bei der Begegnung mit dem Stier angefangen, bei der geklärt wird, ob Stiere winseln können, über den Einbruch, bei dem sich Mops durchs gekippte Fenster quetscht bis hin zum Ausbruch aus der Garage, bei dem das Garagentor so scheppert, als hätte jemand einen Mops dagegen geworfen. Klar ist, dass einem Hund wohl im Traum nicht einfallen würde Hosen für seine Art zu kreieren, damit das Eierschlecken endlich ein Ende hat. Auch Monogamie wird wohl eher nicht auf dem Mist von einem Mops gewachsen sein. Eine realitätsnahe Story bekommt man hier nicht geboten, das ist glaube ich nach der Beschreibung schon klar. Aber ich empfinde die Story als Satire in der viel Wahres steckt, einfach herrlich. So bekommt man hier z.B. eine Erklärung, warum sich Hund so freut, wenn Herrchen nach Hause kommt, erfährt was gegen Monogamie spricht und auch die Geldgier der Zweibeiner kommt aufs Tablett. Hauptdarsteller ist ganz klar Hasso. Er ist so herrlich eingebildet, dass dies schon wieder Charme hat. Er kann sich aber auch selbst auf die Schippe nehmen, was ihn äußerst sympathisch macht. Er wirft also nicht nur allem und jedem teils sarkastische Bemerkungen zu, sondern macht auch bei sich nicht Halt. Richtig toll sind auch seine beiden Freunde. Hamster Turing macht Fressen-technisch keine Ausnahme bei seiner Art, allerdings liegt er auf ganz anderer Wellenlänge was die Erhaltung dieser betrifft. Nach einem Einsatz, der ihm eine Horde Nachkommen beschert hat, orientiert er sich momentan lieber anders. Ebenfalls treu zur Seite steht ihm die kleptomanisch veranlagte Elster Sunny. Der kleine Mops ist ganz große Klasse und ich kann hier nur begeisterte 5 Sterne vergeben, die mehr als redlich verdient sind. Bin dann mal Episode 2 lesen……………..

    Mehr
  • Ein Mops, mit Charme, Sexappeal, coolen Freunden und einer ganz wichtigen Mission!

    Hund Couture: Episode 1
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    23. January 2016 um 15:24

    Gestatten? Dieser Mops hat Charme. Er hat Sexappeal. Er ist verfressen. Er liebt es Mode zu machen. Und er hat sich unsterblich in die Pudeldame Victoria verliebt! Willkommen im Leben von Hasso Longnose und seinen skurillen Abenteuern! Wir treffen Hasso, als er sich auf der Flucht vor der Dogge Arnold befindet, inmitten des Londoner East End. Denn Hasso ist unerlaubt in die alte Wohnung von Arnold eingedrungen, um die Fährte seiner geliebten Victoria aufzunehmen, die bei Arnolds Herrchen mit in die neue Wohnung im West-End eingezogen ist. Doch leider wurde der arme Hund erwischt und nun ist ihm Arnold um drei Mopslängen auf den Fersen. Während die beiden Katz und Maus spielen, darf der Leser Hasso näher kennen lernen und erkennt schnell, dass es sich hier um einen Modeschöpfer durch und durch handelt. Das Haar und der Anzug müssen sitzen. Die Sonnenbrille darf nicht fehlen. Hasso selbst merkt an, dass es ein menschliches Exemplar gibt, dass ihm sehr ähnlich sieht, ihn jedoch in seinem Stil nur kopiert. Nachdem Arnold durch einen sehr guten Zufall außer Gefecht gesetzt wird, stellt Hasso fest, dass er Arnold gut als Mittel zum Ziel missbrauchen könnte und so macht er auf sich und die ohnmächtige Dogge aufmerksam. So finden die Beiden ihren Weg zum Londoner West-End, doch dort erwartet Hasso eine böse Überraschung! Denn er wird gefangen genommen und muss mit anhören, dass seine liebste Victoria in Lebensgefahr schwebt. Was soll er tun? Kann er flüchten? Wie soll er vorgehen? Er braucht dringend Hilfe! Für Hasso beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Zwischen Hundeleben retten und geplanter Modenschau, wartet auch noch sein 17 Uhr Tee auf ihn und die Streicheleinheiten seines Frauchens! Ob das alles zu schaffen ist? Herrlich, ich habe lang gelegen! Wie bitte kommt man auf so eine Geschichte? Sie strotzt vor Humor und kritischen Beobachtungen der menschlichen und Hundewelt! Dieser Mops hat Charme! Und ist einfach nicht zu bremsen. Er selbst sieht sich als sehr edles Modell seiner Rasse und als größte Modeschöpfer der Welt. Er schreckt nicht davor zurück Witze über seine kurzen Beinchen zu reißen oder sarkastisch durch seine Welt zu gehen. Er versucht Leben zu retten, fährt U-Bahn, weiß genau, worauf die Hundedamen von Welt begeistert sind. Er fährt ungemein auf Leckerli ab und hat wahrscheinlich die skurrilsten Freunde der Welt. Wer kann schon behaupten eine diebische Elster und einen schwulen, verfressenen Hamster zu seinen Freunden zu zählen? Wohl keiner. Die Geschichte lässt sich locker leicht lesen und ist in kurze Kapitel eingeteilt, was dem Leser auch die Möglichkeit gibt, auch in den Pausen zu schmökern. Die Lachmuskeln werden definitiv trainiert und man muss wohl über die eine oder andere Situation mehr als herzlich lachen. Mein Favorit ist im Übrigen seine Anmeldung bei seinem Hamsterkumpel. Weil dieser ja schwerhörig ist, haben die beiden sich ausgemacht, dass er sich mit einem bestimmten Ritual bei ihm anmeldet, damit er weiß, dass es auch wirklich Hasso ist. So setzt sich Hasso also auf dessen Höhleneingang und tut das, was Möpse am besten können. Er pupst! Herrlich primitiv und doch lustig! Das Buch bzw. ebook kann ich wirklich allen empfehlen, die einfach mal den Alltag vergessen möchten. Ihr werdet euch köstlich amüsieren. Das Leben aus Sicht eines Hundes zu sehen, ist durchaus ein paar Lesestunden wert! Wem die erste Episode von Hasso gefällt, der kann sich freuen, denn es gibt aktuell vier Stück, die man sich im ebook-Store laden kann. Außerdem gibt es ein Buchexemplar, wo alle vier Episoden enthalten sind. Wahnsinnig klasse und durchaus etwas für alle Freunde des guten Humors - auch wenn sie keine Mops-Besitzer sind!  

    Mehr
  • Hund Couture - Episode eines

    Hund Couture: Episode 1
    Manuzio

    Manuzio

    09. January 2016 um 22:54

    In einer sehr humorvollen, nicht selten ironischen Art und Weise gibt ein Mops Einblicke in sein Leben - genauer gesagt in eine spannende Episode seines Lebens, die nicht nur mit Liebe, Giftschlangen und einem animalischen Einsatzteam zu tun hat, sondern auch mit hochkomplexen Aufgaben, die es zu lösen gilt. [...]

    Weiterlesen auf

    http://manuzio.jimdo.com/2015/10/12/hund-couture/

  • Mops oder Stilikone?

    Hund Couture: Episode 1
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    16. November 2015 um 17:38

    Hasso Longnose ist ein Mops der besonderen Art. Nicht nur, dass er immer pünktlich zur Tea Time bei einer älteren Dame aufschlägt, auch bereitet er sich auf seine neuste Fashionshow, die er zusammen mit dem Goldhamster Turing und der Elster Sunny schon seit längerem plant. Dabei ist Hasso Longnose nicht einfach nur ein Mops, er hat verblüffende Ähnlichkeit mit einem aktuell lebenden Menschen und Modeschöpfer, kleidet sich auch entsprechend so, wobei die Ähnlichkeit auch nur Zufall sein kann. Bevor die große Fashionshow jedoch starten kann, muss Hasso Longnose noch eine andere Mission erfüllen. Seine angebetete Pudeldame Victoria von der Tann schwebt in höchster Lebensgefahr und nur er, Hasso Longnose, kann sie retten. Dass er dabei Unterstützung von seinen Freunden erhält, fällt nicht weiter ins Gewicht… oder doch? Das Buch ist zwar verhältnismäßig kurz mit gerade mal 59 Seiten, jedoch bietet es eine Menge an Unterhaltungswert. Mit einem sehr rasanten Einstieg gewinnt der Autor gleich die Sympathien des Lesers für Hasso Longnose. Hasso Longnose Charakter ist sehr farbenfroh gezeichnet und mit einem Humor, der dem Leser ein Dauergrinsen hervorruft. Der Fall, den Hasso Longnose in diesem Buch lösen muss, ist für einen Menschen zwar ein Klacks, für einen so kleinen Hund jedoch eine wahre Herausforderung. Da die Geschichte aus der Sicht von Hasso Longnose geschrieben wurde, begleitet der Leser den kleinen Hund auf seinem Weg. Lernt seine Ängste, Sorgen und Nöte kennen und ahnt, was der kleine Mops als nächstes plant, um sein Ziel zu erreichen. Dem Autor ist es dabei gelungen, die Sicht eines Mops sehr gut wiederzugeben und legt ihm dabei einen Zungenschlag auf, der den Leser gleichermaßen amüsiert wie auch überzeugt. Das Ende kam leider viel zu schnell, jedoch wird dem Leser die Aussicht auf ein Wiedersehen mit Hasso Longnose und seinen Freunden gewährt und so warte ich nun gespannt, wie es denn mit Hasso Longnose weitergehen wird. Fazit: Ein lockerer leichter und sehr unterhaltsamer Roman, in dem die Tierwelt mal zu Wort kommt und zeigt, dass sie sich gar nicht allzu sehr von der Menschenwelt unterscheidet.

    Mehr
  • Rezension zu "Hund Couture - Episode 1" von Hasso Longnose

    Hund Couture: Episode 1
    Plush

    Plush

    06. September 2015 um 19:51

    „Hund Couture – Episode 1“ von Hasso Longnose ist ein 59 Seiten kurzer Roman, erschienen am 15.08.2015 als eBook. Dem Leser wird hier von Hasso Longnose höchstpersönlich seine Geschichte darüber erzählt, wie er eine Fashion-Show plant und nebenbei versucht, seinen Schwarm Viktoria ausfindig zu machen und für sich zu gewinnen, ihr dann aber sogar das Leben retten muss. Aus der Ich-Perspektive eines Hundes zu lesen, das ist schon etwas Besonderes. Und dieser hier hat es wirklich in sich. Hasso lässt uns an seinen Gedanken teilhaben, die sich durchaus schonmal um das Lecken bestimmter Körperstellen drehen. Man wird als Leser mit jeder Menge Wortspiele verwöhnt, die bei mir zu einigen Kicherschleifen geführt haben. Außerdem erklärt Hasso uns, wie falsch wir Menschen manchmal liegen und wie unnötig kompliziert wir uns das Leben machen. Was inhaltlich zunächst lustig und oberflächlich beginnt, wird dann im Verlauf der Geschichte sogar noch spannend, als Hasso einem echten Verbrechen auf die Spur kommt. Lustig bleibt es trotzdem immer. Und einen Mops im Anzug bei seinen kleinen und großen Abenteuern zu begleiten, bietet einfach immer wieder witzige Momente, das ist garantiert. Episode 1 um Hund Hasso kann sich als Appetitmacher auf die folgenden Episoden wirklich sehen lassen. Als lustige Zerstreuung für zwischendurch perfekt. Ich bin jetzt schon ein kleiner Hasso-Longnose-Fan und möchte ihn knuddeln und wuddeln – und weiter auf seinem Weg begleiten!

    Mehr
  • Lustiges Hunde-Abenteuer

    Hund Couture: Episode 1
    xxxxxx

    xxxxxx

    Hasso Longnose ist ein Mops. Er wohnt eigentlich bei einer alten Frau, Eleonore, und sollte jeden Tag zum Tee bei ihr sein, aber im Moment hat er nur Augen für seine geliebte Pudeldame Victoria. Er muss sie finden! Eine abenteuerliche Reise durch London beginnt,  wobei Hasso plötzlich um Leben und Tod kämpfen muss. Begleitet wird Hasso durch seine Freunde, die fliegende Elster Sunny und den schlauen Hamster Turing. Die Geschichte gefällt mir sehr gut. Sie ist lustig geschrieben. Erzählt wird die Geschichte in Ich-Form aus der Sicht eines Hundes. Dadurch kommt es immer wieder zu sehr lustigen Formulierungen und Witzen über die Verhaltensweisen der Menschen. Besonders die Teile mit mehrdeutigen englischen Bemerkungen lassen einen schmunzeln und der Autor verweist dabei ständig darauf, sich endlich ein Englischwörterbuch zu besorgen, falls man die Pointe nicht versteht.  Von Kapitel zu Kapitel wird meist sehr schön die Spannung gehalten, sodass man einfach weiterlesen möchte. Das Cover sieht cool  aus und macht auch Lust zum Lesen.  Leider ist die Geschichte sehr kurz und endet natürlich mit einem Cliffhanger. Um welche drei Worte es sich wohl handeln mag? Man darf schon auf Episode zwei gespannt sein. 

    Mehr
    • 3
    xxxxxx

    xxxxxx

    31. August 2015 um 01:50
  • Rezension zu „Hund Couture: Epsiode 1“ von Hasso Longnose

    Hund Couture: Episode 1
    Yvi33

    Yvi33

    23. August 2015 um 18:22

    Zum Inhalt: Der Mops Hasso lebt bei einer alten Dame in London. Dort muss sich unter anderem gegen die gefährliche Dogge Arnold behaupten, der ihn gar nicht leiden kann. Außerdem hat er es sich zur Aufgabe gemacht seine große Liebe Victoria für sich gewinnen. Meine Meinung: Das Buch ist anders etwas als ich dachte. Es ist aus der Sicht von Hasso, dem Mops geschrieben, was ich grundsätzlich toll finde. Es ist nicht die erste Geschichte dieser Art und ich lese solche Geschichten sehr gerne. Was mich jedoch an Hund Couture gestört hat ist, dass die Mops-Gedanken/Sprache zu sehr ins menschliche abdriften. Er hat dann teilweise über Dinge philosophiert, die nicht mehr mit einem Hund bzw. hundischem Denken zu tun haben können. Ansonsten hat die Kurzgeschichte durchaus Potenzial. Hasso ist ein extrem selbstbewusster, ja sogar selbstverliebter und optimistischer Mops. Zusätzlich ist er extrem abenteuerlustig, bzw. man kann auch lebensmüde sagen, denn schließlich legt er sich ständig mit Dogge Arnold an. Seine große Liebe Victoria will er unbedingt für sich gewinnen, doch die ahnt noch nichts von ihrem Glück. Sehr sympathisch sind Hassos Freunde, der Hamster Turing und die Elster Sunny. Zusammen begeben sie sich auf ein großes Abenteuer. Mit 0,99 Euro für eine nette Kurzgeschichte kann man nichts falsch machen. Cover: Das Cover hat mich nicht angesprochen, dass der Mops zu sehr entfremdet wurde. Der Hamster Turing ist jedoch sehr niedlich geworden und auch das Herz, welches jetzt für Victoria schlägt ist witzig geworden. Fazit: Eine sehr interessante und spannende Geschichte, deren Schreibstil jedoch nicht meiner war.

    Mehr
  • ein witziges, abenteuerliches und außergewöhnliches Abenteuer

    Hund Couture: Episode 1
    Buchfeeling

    Buchfeeling

    23. August 2015 um 17:37

    Ich gebe ehrlich zu, ich kann mich nicht erinnern, schon mal ein Buch gelesen zu haben, in dem Tiere die Hauptrolle spielen. Irgendwie fand ich das albern und seltsam… bis heute… Hasso Longnose hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Mit seinem Charme, seiner hinreißenden Ehrlichkeit und seinem unwiederstehlichen Optimismus. Schon zu Beginn der Story muß Hasso um sein Leben fürchten, denn Arnold, die Dogge, hat es auf ihn abgesehen und hetzt ihn durch London. Doch der toghe Hasso lässt sich so leicht nicht von seinem wundervollen und bald ruhmreichen Hundeleben trennen. Er hat schließlich eine Mission! Er muß eine Fashionshow vorbereiten und außerdem seine Geliebte finden! Und so folgen wir Hasso Longnose bei seiner aufregenden Suche nach der hinreißenden Pudeldame Victoria von der Tann, in die er sich unsterblich verliebt hat. Was Hasso jedoch am Ende seiner Suche findet, ist ungeheuerlich! Plötzlich geht es um Leben und Tod und Hasso benötigt Unterstützung seiner Freunde… welche keine Hunde sind! Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht verraten, nur so viel, Hasso macht süchtig! Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe die ganze Zeit gegrinst und auch mal herzhaft laut gelacht. Sehr witzige Schreibweise und dabei eine elegante Ausdrucksweise, eines großen Modeschöpfers würdig. Die Geschichte hat mir unheimlich gut gefallen, ich hätte es nicht gedacht. Hasso ist einfach zum Knutschen süss, auch wenn er das sicher nicht hören möchte, denn er ist ja schließlich ein echter Held und Künstler. Ja, dieser Mops wird seinen Weg gehen und ganz groß rauskommen! Da bin ich mir sicher… Ihr wollt mal wieder herzhaft schmunzeln und lachen? Dann geht mit Hasso Longnose auf diese abenteuerliche Reise.

    Mehr
  • Amüsanter 1. Teil einer witzigen Mops-Serie

    Hund Couture: Episode 1
    beaknopf

    beaknopf

    Obwohl ich kein Hunde-Liebhaber bin, war mir Hasso schnell sympathisch. Seine spritzigen Gedanken sindin wirklich witzige Worte gefasst. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive geschrieben - Wortspiele sind auf fast jeder Seite zu finden... Hasso hat nur Augen für seine Augenweide, Victoria. Doch diese Pudeldame wohnt auf der anderen Seite von London und der stylische Mops, Hasso muss sie erst einmal finden und aus dem "Palast" ihres boshaften Herrchens befreien. Da das Buch mit einem Cliffhanger endet, kann ich den zweiten Teil der Serie kaum erwarten...

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Hund Couture: Episode 1" von Hasso Longnose

    Hund Couture: Episode 1
    HassoLongnose

    HassoLongnose

    Hallo liebe Leserinnen und Leser,für die erste Episode von Hund Couture suche ich 20 Testleser, die das Buch vor Veröffentlichung auf dem Kindle lesen möchten. Ihr könnt euch bis einschließlich 11.08. hier bewerben, in dem ihr mir verratet, was euch neugierig auf das Buch macht. Die Gewinner möchte ich bitten, am Schluss eine Rezension zu schreiben, gerne auch bei Amazon. Hier der Klappentext des Buches: Dieser Mops hat Stil, Charme und ziemlich kurze Beine. Und er hat eine Mission. Nämlich möglichst viele Leckerli zu verputzen. Okay, auch die Welt möchte er nebenbei noch retten. Und seine große Liebe. Seine erste Fashionshow sollte ebenfalls ein Erfolg werden. Und wenn alles schief geht, muss er sich bald auch noch um die Nachkommen seines hyperintelligenten Hamsterfreundes Turing kümmern. Was also tun? Erst mal ein Leckerli essen? Ach, lies doch einfach selbst... Und zwar in der Leserunde oder ab 15.08 bei Amazon... Mehr zum Autor unter www.hasso-longnose.com und www.facebook.com/hasso-longnose. Interessiert? Ich freue mich über jede Bewerbung. Ein herzliches Wuff-Wuff Hasso Longnose 

    Mehr
    • 59
  • Teil 1 des tierischen Modedesigners

    Hund Couture: Episode 1
    Lina94

    Lina94

    20. August 2015 um 19:10

    Hund Couture erzählt die Geschichte des Mopses Hasso Longnose, der gerade seine Fashionshow plant. Dass dieser berühmte Modedesigner oft mit einem ähnlichen, minder berühmten Designer verglichen wird, damit muss er halt leben. Aber vorher hat er noch etwas Wichtiges zu erledigen, nämlich das Herz einer Pudeldame zu erobern. Dass das Ganze in einer gefährlichen Verfolgungsjagd endet, damit hatte er nicht gerechnet. Trotz des Rennens um Leben und Tod und den daraus entstehenden weiteren Komplikationen passiert inhaltlich nicht sonderlich viel, was aber dem kurzen Buchumfang zu verschulden ist. Dennoch ist die Geschichte spannend und lässt sich sehr schnell lesen. Das Beste am Buch ist definitiv der Humor, den Hasso mitbringt, denn er erzählt die Geschichte aus seiner Sicht. Auch Hundeanfänger können von ihm eine Menge lernen, denn dass Hunde nur ans Essen denken widerlegt er. Hasso hat nämlich ein großes Allgemeinwissen und sein fremdsprachliches Vokabular reicht sicher über das mancher Menschen hinaus. Um das zu ändern, gibt er aber immer amüsante Tipps. Gerade als der Höhepunkt erreicht ist und man mitfiebert, was nun kommt, ist das Buch leider auch schon vorbei. Das Gute für Hasso ist, dass man einfach weiterlesen muss und sein Herrchen somit weiterhin fleißig Leckerlis für ihn besorgen kann, aber auch die Leser können sich freuen, denn der zweite Teil lässt nicht lange auf sich warten. Ich hoffe, dass es nicht nur bei den zwei Teilen bleibt, denn aus der Idee lassen sich sicher noch einige weitere kurze Geschichten bilden. Das Cover finde ich ansprechend gestaltet, allerdings kommt Hasso sehr böse und streng rüber, dabei ist er doch eigentlich ein ganz lustiger Typ. Mir als Tierliebhaber hat die Geschichte gut gefallen, aber auch für jeden anderen sollte sie sehr amüsant und kurzweilig sein. Da ich schon bessere Tiergeschichten gelesen habe, kann ich nicht 5 Sterne geben, aber ich bin trotzdem gespannt auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Unterhaltsam, aber kurz

    Hund Couture: Episode 1
    LenaausDD

    LenaausDD

    17. August 2015 um 16:14

    Hasso Longnose ist mit vollem Herzen Mops. Wenn er nicht gerade pünktlich zur Tea Time bei der älteren Dame, bei welcher er wohnt, erscheint oder sich um die Aufrechterhaltung seiner Fettpolster kümmert, veranstaltet er gemeinsam mit der Elster Sunny und dem Goldhamster Turing Fashionshows in London oder versucht, der von ihm vergötterten Pudeldame Victoria näherzukommen. Letzteres erweist sich als gar nicht so einfach, weswegen Hasso nach einer Verfolgungsjagd mit Umwegen Einsatz bringen und Köpfchen beweisen muss - dabei ist er sich selbst bewusst, dass er nicht der Hellste ist ... Eigentlich gehören Möpse meiner Ansicht nach zu den hässlichsten Hunderassen, dennoch konnte ich Hasso rasch in mein Herz schließen. Zwar glänzt er nicht gerade mit Intelligenz, aber Gedanken über aktuelle Themen macht er sich trotzdem, so hat er bspw. eine eigene Meinung über Monogamie und Diäten und ist außerdem der festen Überzeugung, dass das Hundeleben verglichen mit dem eines Menschen einfach viel cleverer ist: "Nicht nur, dass die Menschen in jedem Land anders reden, nein, sie messen auch noch überall anders. [...] Wir Hunde haben auch das viel einfacher gelöst, bei uns gibt es nur drei Maßeinheiten: kleiner Knochen, großer Knochen, riesiger Knochen." (bei 40%) Auch Hassos Freunde, insbesondere der Genie-Hamster Turing, waren mir sympathisch, sonderlich viel erfährt man über sie allerdings nicht. Dass sie auf dem Cover abgebildet sind, ist mir erst ziemlich spät aufgefallen, ebenso habe ich auf den ersten Blick den oberen Teil von Hassos Sonnenbrille für ziemlich buschige Augenbrauen gehalten ... Der Humor stimmte fast immer mit meinem überein und ich konnte mehrfach schmunzeln und auch leise lachen. Gefreut hat mich auch, dass man als Leser im Laufe des Buches ein paar Mal die Möglichkeit bekommt, sein Allgemeinwissen ein bisschen aufzufrischen. Rechtschreibfehler habe ich übrigens keine gefunden, zweimal fehlte lediglich ein Wort, was ich dem Autor aber bereits mitgeteilt habe. Das Buch bzw. die Episode ist in der Ich-Perspektive und mit ziemlich lockerem Schreibstil geschrieben, wodurch man schnell vorankommt. Eine gewisse Abweichung von der Realität ist angesichts der verschiedenen, miteinander problemlos kommunizierenden Tierarten sowie der Erzählperspektive eines Hundes vorprogrammiert, allerdings muss ich zugeben, dass mir etwas weniger Abweichungen von der Realität besser gefallen hätte. Ein bisschen deswegen sowie aufgrund des geringen Umfangs und des ein-, zweimal zu oft auf armen Hühnern rumhackenden Hassos gibt es von mir Punktabzug. Das erste große Abenteuer scheint noch nicht ganz abgeschlossen, als die (von Amazon geschätzten) 59 Seiten auch schon vorbei sind. Ich habe diese Episode mit einem leisen "Och" - da das Ende recht plötzlich kam und die Stelle nicht ganz fair gewählt ist -, aber gleichzeitig auch mit einem Lächeln auf den Lippen beendet. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Hunde (bzw. allgemein Tiere) mag und Lust auf nette Unterhaltung für Zwischendurch hat. Ansonsten sollte man sich an den oben genannten Kritikpunkten nicht stören und im besten Fall die Leseprobe lesen, um sicherzugehen, dass man den Humor teilt.

    Mehr