Hauke Lindemann Die Akte Labskaus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Akte Labskaus“ von Hauke Lindemann

Liane Maschmann hat vor zwei Jahren den Polizeidienst quittiert und will damit nichts mehr zu tun haben. Doch in einem mysteriösen Mordfall werden ausgerechnet ihr wichtige Informationen zugespielt. Als dann auch noch der neue attraktive Dorfsheriff um ihre Mitarbeit buhlt, ändert Liane ihre Meinung und beginnt zu ermitteln. Auch wenn das bedeutet, den mächtigsten Mann im Ort zu provozieren.

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

SOG

Ein neues Meisterwerk von Yrsa: Kühl, kühler, SOG

oberchaot

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • kennt ihr dieses Gefühl ?

    Die Akte Labskaus
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    17. June 2015 um 11:01

    wenn man jemanden kennenlernt, der eigentlich ganz unscheinbar und schüchtern ist ; ein Mann z.B den jeder als " Durchschnitt " beschreiben würde....und trotzdem  .. denkt ihr WOW, der hat was , was auch immer, Charme,Charisma, oder einfach nur " leckere Gene". So ging es mir mit diesem Buch.: Es ist unscheinbar, durchschnittlich, der Plot  eher 08/15 zwar mit überraschender Wendung aber nichts Spektakuläres.Eher so dass ich sagen würde: jaja ganz schön konstruiert von allem etwas. Es fliesst nur minimal Blut , das Buch ist auch für ganz zarte Krimigemüter geeignet, die Protagonisten sind sehr menschlich und ähm unscheinbar und durchschnittlich .Genau wie der Ort in dem dieses Buch spielt. Und genau hier liegt mein Problem , ich kann nicht beschreiben , was dieses Buch so besonders macht, ich habe den Tolino in meiner Kitteltasche versteckt gehabt um in jeder freien Sekunde weiterlesen zu können und das ist sehr selten bei mir. Die Sprache evtl, alles wirkt sehr lebendig und hautnah für den Leser aber wie gesagt ich kann es nicht in Worte fassen, ich kann nur eine Leseempfehlung für dieses Buch aussprechen :) PS: Den Titel finde ich sehr unpassend.

    Mehr