Heather Barbieri Das Mädchen in den Wellen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Mädchen in den Wellen“ von Heather Barbieri

Ein zauberhaftes, romantisches Leseerlebnis

Nora ist mit dem Bostoner Generalstaatsanwalt verheiratet, eine perfekte Mutter und Politikergattin. Doch dieses Leben lässt sie hinter sich, als sie – zusammen mit dem Rest der Welt – aus der Presse von der Affäre ihres Mannes erfährt. Sie zieht mit ihren Töchtern zurück auf die kleine Insel ihrer Kindheit, Burke’s Island vor der Küste von Maine. Dort lebt man noch einfach und ist sich der uralten Magie der Winde und des Meeres bewusst. Ein Ort, an dem die Wellen noch Träume ans Ufer spülen ...

Fantasy oder kein Fantasy, das ist hier die Frage?

— Pachi10

Stöbern in Romane

Alles wird unsichtbar

„Alles wird unsichtbar“ von Gerry Hadden ist keine leichte Kost, sondern eine anspruchsvolle, lesenswerte Lektüre

milkysilvermoon

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine wunderbar menschliche Erfolgsgeschichte, die zu Herzen geht. Ich habe viel gelernt und große Freude beim Lesen gehabt!

Schmiesen

Der Weihnachtswald

Ein angenehm, stilles Buch, welches sehr gut in die Weihnachtszeit passt.

Freyheit

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fantasy oder kein Fantasy, das ist hier die Frage?

    Das Mädchen in den Wellen

    Pachi10

    17. July 2017 um 08:12

    LovelyBooks klassifiziert diese Geschichte als Roman, ab ca. Seite 100 liest man jedoch eine Fantasygeschichte über Selkies, findet jedoch keine Bestätigung durch die Autorin. Zur Geschichte Nora ist mit ihren Eltern und der Tante auf einer kleinen Insel in Maine aufgewachsen. Doch als ihre Mutter von einem Tag an dem anderen verschwindet, packt ihr Vater alles zusammen und verschwindet mit ihr nach Boston. Erst als er stirbt kann ihre Tante Maire den Kontakt wieder zu ihr aufnehmen und lädt sie auf die Insel ein, in ihr altes Cottage. Wie gut, da Nora ohnehin flüchten muss, da ihr angesehener und bekannter Politikergatte eine Affäre hat und die Medien sie Tag und Nacht belagern. Die beiden Töchter sind sehr unterschiedlich, die größere aggressiv und zornig, die kleine süß und naturverbunden. Ein Schiffbrüchiger landet auf der Insel, der untreue Ehegatte taucht plötzlich auf und die Vergangenheit von Nora und ihrer Mutter ist auch ein Thema. Leider wird alles nur angerissen, die Geschichte bleibt total verwaschen. Es geht um Selkies - Seehundmenschen und ihre mit Menschen gezeugten Kinder, es geht um verwunschene Orte und Landkarten, um Fantasien und Märchen von Fischern, um Liebe und Fremdgehen und um's Erwachsen werden. Doch leider konnte sich die Autorin offenbar nicht entscheiden, welches Buch sie hier schreibt. Jedes Thema wird angeschnitten, offengelassen und dann geht sie weiter zum nächsten. Sie trifft keine klaren Aussagen und auch das Ende ist konfus, man weiß nicht sind sie jetzt gestorben oder leben sie alle noch. Eine sehr verwirrende Geschichte, mit mehreren Geschichten und Themen in einem Buch ohne Abschluss und Ende.

    Mehr
  • Das Mädchen in den Wellen

    Das Mädchen in den Wellen

    hexhex

    04. July 2013 um 18:17

    Sehr poetisch wird die kleine Insel beschrieben, man spürt förmlich den Sand unter den Füßen und kann das Meer riechen.  Die Handlung drumrum ist leider sehr nichtssagend, vieles wird angerissen, aber irgendwie nichts zu Ende gebracht. Neben den wirklich schönen Urlaubsgefühlen gefielen mir die beiden Töchter der Protagonistin, eine klein und verspielt, die andere am Beginn der Pubertät. Das ist der Autorin sehr gut gelungen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks