Neuer Beitrag

78sunny

vor 5 Jahren

(41)

4 von 5 Sternen Inhalt: Vladimir ist ein Vampir. Seine Eltern sind bei einem mysteriösen Unfall gestorben und er lebt nun bei der besten Freundin seiner Mutter. Diese ist Krankenschwester und kann Vladimir daher mit Blutkonserven versorgen. Niemand außer ihr und Henry, Vlads bestem Freund, wissen von Vladimirs Geheimnis, doch das ändert sich plötzlich und nicht nur Vladimir gerät dadurch in Gefahr. Aufmachung Es ist eine Klappenbroschur, die ein Blickfang im Bücherregal ist. Jedes Kapitel beginnt mit einer schwarzen Seite mit weißer Schrift. Ich finde diese Idee sehr gut und neuartig. Meinung: Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kann das Buch sehr schnell durchlesen. Der Hauptcharakter Vlad ist sehr sympathisch, man kann sich gut mit ihm identifizieren und mit ihm mitfühlen. Die anderen Charaktere bleiben für meinen Geschmack zu flach und unscheinbar. Einige Reaktionen der Charakter passten für mich auch so gar nicht zusammen, was mir das Lesen stellenweise doch etwas erschwerte. Dies ist auch der Grund für den einen Stern Abzug. Die Handlung ist für ein Jugendbuch interessant, allerdings hat es kaum Tiefgang und ist ziemlich geradlinig. Viele Situationen wurden nur angerissen und man hätte deutlich mehr daraus machen können. Da es der Auftakt zu einer Reihe ist, werde ich dies allerdings nicht negativ bewerten und hoffe, dass sich vieles noch in den Folgebänden aufklärt bzw. dass näher darauf eingegangen wird. Die Grundidee finde ich erfrischend gut. Der junge männliche Hauptcharakter erinnert mich ein wenig an die Wächterreihe von Lukianenko. Das Buch ist ein netter Lesespaß für zwischendurch, aber mehr auch nicht. Allerdings muss ich zugeben, dass es trotzdem so gut war, dass ich wissen will, wie es weiter geht. Lesergruppe: Dieses Jugendbuch ist für alle Jugendlichen geeignet die gern Urban-Fantasy lesen. Ich denke, dass der eher einfache Schreibstil ohne viel Schnörkel und Details vor allem Jungen ansprechen wird. Fazit: Lesespaß für zwischendurch, mit interessanter Handlung aber wenig Tiefgang.

Autor: Heather Brewer
Buch: Vladimir Tod hat Blut geleckt
Neuer Beitrag