Heather Demetrios I'll Meet You There

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „I'll Meet You There“ von Heather Demetrios

If seventeen-year-old Skylar Evans were a typical Creek View girl, her future would involve a double-wide trailer, a baby on her hip, and the graveyard shift at Taco Bell. But after graduation, the only thing standing between straightedge Skylar and art school are three minimum-wage months of summer. Skylar can taste the freedom—that is, until her mother loses her job and everything starts coming apart. Torn between her dreams and the people she loves, Skylar realizes everything she’s ever worked for is on the line. Nineteen-year-old Josh Mitchell had a different ticket out of Creek View: the Marines. But after his leg is blown off in Afghanistan, he returns home, a shell of the cocksure boy he used to be. What brings Skylar and Josh together is working at the Paradise—a quirky motel off California’s dusty Highway 99. Despite their differences, their shared isolation turns into an unexpected friendship and soon, something deeper.

Teils sehr tiefgründig und doch lustig und süß. Für mich ein Page-Turner.

— LarryPi
LarryPi
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Charaktere sind die Stärke des Buches

    I'll Meet You There
    Deengla

    Deengla

    Kurzmeinung Ein eher ruhiges Buch, das den Fokus auf die Figuren legt, aber mich gerade dadurch zu fesseln und zu begeistern wusste. Inhalt Skylar hat die High School abgeschlossen und kann es kaum abwarten, auf das Art College in San Francisco zu gehen und das trostlose Leben im Trailer Park hinter sich zu lassen. Sie muss nur noch knapp drei Monate in dem Motel mitten im Nirgendwo jobben und Geld verdienen, um das Stipendium aufzustocken. Doch dann verliert ihre Mutter ihren Job bei Taco Bell, trinkt zu viel und es liegt an Sky, die Rechnungen zu bezahlen. Jemand, der genauso gerne wie sie das Kaff verlassen wollte, wo sie wohnen, ist ihr Ex-Kollege Josh, der vor zwei Jahren nach seinem High-School-Abschluss in die Army eingetreten ist und nach Afghanistan geschickt wurde. Nun ist er zurück - mit einem Bein weniger. Meine ausführlichere Meinung Ich war sehr neugierig auf dieses Buch, da ich bereits "Something Real" von der Autorin kenne und mir dieses wirklich sehr gut gefallen hat. "I'll meet you there" gefällt mir persönlich noch besser, auch wenn es immer noch nicht ganz zu fünf Sternen bei mir reicht. Das liegt aber keinesfalls am Schreibstil der Autorin. Und auch nicht an den Charakteren. Nein, im Gegenteil: selten habe ich so realistische Figuren gelesen, die bei weitem nicht perfekt sind und auch einiges an Mist bauen. Gerade Josh war mir anfangs nicht besonders sympatisch, je näher ich ihn jedoch kennenlernte, desto mehr ist er mir ans Herz gewachsen. Ein weiteres großes Plus dieses Buches ist es, wie authentisch meiner Meinung nach die Autorin das Leben von Soldaten bzw. Ex-Soldaten beschreibt und wie sie mit dem Grauen, denen sie begegnet sind, bzw. den Taten, die sie begangen haben, umgehen. Im Nachwort ist zu lesen, dass Heather Demetrios selbst einer Militärfamilie entstammt - und das merkt man einfach. Es werden viele wichtige Themen angesprochen und nichts beschönigt. Gut finde ich auch, dass mit Ende des Buches nicht alles eitel Sonnenschein ist und sämtliche Probleme gelöst wurden. Manche wurden einfach nur verdrängt bzw. bleiben weiterhin bestehen, aber man muss eben weitermachen und sich durchwursteln. Dies gefällt mir ebenfalls sehr gut. Ich fand es jedoch schade, dass Skys beste Freunde im Laufe der Zeit immer mehr nur eine Nebenrolle spielten und in den Hintergrund traten. Außerdem empfand ich die Annäherung bzw. Entwicklung zwischen Sky und Josh dann doch etwas abrupt an einer Stelle. Hier hätte ich gerne den beiden noch mehr Zeit gegeben. Fazit Ein tolles Jugendbuch mit starken Charakteren, die sich mit ziemlich heftigen Problemen auseinandersetzen müssen, viele Fehler machen und nicht alles nach dem Schema "Alles wird gut" abläuft. Toller Schreibstil, aber die Handlung ist eher ruhig und für mich gibt es einen ziemlich starken Bruch in der Beziehung Josh und Sky, mit dem ich so meine Probleme habe. Dennoch eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to earn points for writing a review. Also, you can earn points for every review you write about an English book (either in German or English). Thereby, you're totally free in your choice of books: there are no restrictions concerning author, genre, publisher or publishing date. You can find further information on the challenge and the prices here! Every month we will count your points and update the ranking on the website Let's read in English Challenge. It is important that you post the links to your reviews here. Reviews that aren't linked here will not be counted. Of course you can also chat with others, recommend books and ask questions in this topic. If you have specific questions about the challenge, feel free to write me a message! Now everything that is left to say: Ready, set, go! Let's start a year full of books and English and literature! Have fun! :)

    Mehr
    • 1047