Heather Dixon

 3.6 Sterne bei 11 Bewertungen
Autor von Entwined, Illusionarium und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Heather Dixon

Entwined

Entwined

 (11)
Erschienen am 27.03.2012
Not Your Mama's Knitting

Not Your Mama's Knitting

 (0)
Erschienen am 11.12.2006
Illusionarium

Illusionarium

 (0)
Erschienen am 19.05.2015

Neue Rezensionen zu Heather Dixon

Neu
Geschichten-Welts avatar

Rezension zu "Entwined" von Heather Dixon

Entwined
Geschichten-Weltvor einem Jahr

Ich liebe Märchen und diese Neuerzählung der zwölf tanzenden Prinzessinnen war einfach toll.


Der Schreibstil war gut zu verfolgen, aber durch einige altertümliche Worte und Redeweisen manchmal doch etwas schwierig in einer fremden Sprache. Man sollte die englische Sprache also ganz gut beherrschen.


Die Geschichte hatte eigentlich alles was ein gutes Märchen braucht: Prinzessinnen, ein Geheimnis, Magie, einen Bösewicht und Tanzen. Was mich aber wirklich zu Tränen und mein Herz erwärmt hat war die Entwicklung des familiären Verhältnisses der Schwestern mit ihrem Vater. Zu Anfang wurde ich mit dem König nämlich so überhaupt nicht warm und ich wollte das Buch schon wieder weg legen. Aber die Zusammenführung am Ende hat alles wieder gut gemacht. Es war einfach nur schön.


Das ganze endet auch in einem wunderschönen Happy End, welches mich richtig zufrieden stellt. Natürlich kann man argumentieren, dass ein komplettes Happy End, in dem jeder bekommt was er möchte, langweilig ist, aber für mich hat es sich bei dieser Geschichte einfach richtig angefühlt.


Was bei der Geschichte schwierig war, war jeder der Prinzessinnen gleich viel Aufmerksamkeit zu geben. Mit zwölf wichtigen Charakteren gleichzeitig zu handeln ist schwierig. Der Fokus liegt deshalb primär auf der ältesten und als nächstes auf der zweit- und drittältesten und kommen auch entsprechend mehr vor mit ihren eigenen kleinen Nebenhandlungen. Je jünger sie waren desto weniger hat man sie wahrgenommen und eigentlich hat man sie als Leser auch fast ausgeblendet, weil ihre Individualität nicht wichtig war. Das war schade, aber verständlich, da man so vielen Charakteren nicht allen gleich viel Aufmerksamkeit schenken kann ohne sie alle nur oberflächlich zu behandeln.


Fazit: Empfehlenswert

Punkte: 5 von 5 Punkten

Band: Einzel

Kommentieren0
2
Teilen
pamNs avatar

Rezension zu "Entwined" von Heather Dixon

märchenhaft
pamNvor 4 Jahren

Azaela ist die älteste Tochter des Königs und muss sich nach dem Tod ihrer Mutter um ihre 11 Schwestern kümmern!
Das Haus ihrer Familie muss für ein Jahr Trauer tragen, das bedeutet schwarze Kleider, kein Ausgehen, Vorhänge verschließen die Fenster und den Mädchen ist verboten zu tanzen.
Jedoch ist das Tanzen für die Mädchen eine Möglichkeit ihre Mutter in Erinnerung zu behalten, aber auch ihr größter Spaß.
Die Mädchen finden einen magischen Ort im Schloss, an dem sie, vor den Augen des Köngis verborgen, tanzen können. Jedoch befindet sich an diesem Ort Mister Keeper, der über Magie verfügt und etwas großes im Schilde führt.

Das Cover des Buches ist unglaublich schön. Mossgrüne Landschaft in Verbindung mit den weiß- grauen Kleid und den silbernen Blätterranken. Ich kann gar nicht die Augen vom Cover nehmen.

Ich fand den Schreibstil sehr gut, flüßig und leicht zu verstehen, jedoch ist es mir etwas schwer gefallen in die Story zu finden. Sich die Namen der 12 Schwestern zu merken und deren Charaktere auch noch auseinanderzuhalten ist nicht gerade einfach. Außerdem erscheinen mir Azaelas Schwestern an vielen Stellen richtig jung, obwohl die meisten nur ein paar Jahre jünger sind als sie.
Am Besten gefiel mir der Charakter des Köngis, auch wenn der Leser nicht allzu viel über ihn und sein Aussehen erfährt.

Kommentieren0
3
Teilen
Wonder_s avatar

Rezension zu "Entwined" von Heather Dixon

Rezension zu "Entwined" von Heather Dixon
Wonder_vor 6 Jahren

Ich denke, so ziemlich jeder wird mir zustimmen, dass das Cover ein absoluter Traum ist.
Inhaltlich kann das Buch da nicht ganz mithalten, aber für Fans von Märchen und englischen Büchern ist das Buch bestens geeignet. Ich zumindest hatte sehr viel Spaß beim Lesen!

Das Cover ist für mich persönlich das schönste Cover, das ich je gesehen habe.
Das Kleid, die Schnörkel, der Hintergrund... Ich finde es einfach perfekt.
Für mich war das Cover ein absoluter Kaufgrund und ich könnte es die ganze Zeit über anstarren.

Was die Charaktere angeht bin ich nicht vollends überzeugt, aber ich fand sie ganz gut.
Leider sind die Schwestern und die vielen Heiratsanwärter nur schwer auseinander zu halten, was einfach an der Anzahl liegt.
Zum Glück kann man die 12 Prinzessinnen anhand ihrer Namen unterscheiden, denn sie sind alphabetisch.
Die ältesten 3 Schwestern, Azalea, Bramble und Clover, lernt man sehr gut kennen und sie sind wirklich jede für sich toll und sympathisch.
Bei den jüngeren Mädchen wird es dann schon schwieriger. Einzig Delphinium hebt sich noch etwas von den anderen ab, ansonsten bilden die Mädchen einen totalen Einheitsbrei.
Umso schöner finde ich die vielen charakterlichen Unterschiede der 3 Ältesten. Sie sind so verschieden und würden doch alles füreinander tun.
Besonders Azalea ist eine wirklich liebevolle und fürsorgliche Schwester und auch ansonsten ist sie eine sehr sympathische Protagonistin. (Einzig die Tatsache, dass sie ständig ins Wasser zu fallen scheint, fand ich zeitweise etwas nervig)
Die "Gentlemen" waren richtig schwer auseinander zu halten. Zwar kann man auch hier die wichtigsten einigermaßen unterscheiden, doch wirklich lebendig werden sie nicht.
Perfekt gelungen ist jedoch Keeper, der einen durch seine mysteriöse Art sofort in seinen Bann zieht. Er ist eine der wenigen Figuren, bei denen ich lange nicht wusste, woran ich bei ihr bin.
Auch der König, und Vater der Mädchen, gefällt mir super, denn er macht eine wirklich große Entwicklung durch.

Von der Story her bietet das Buch wirklich alles!
Es beginnt direkt sehr emotional mit dem Tod der Königin und bleibt lange Zeit sehr traurig. Nur langsam nimmt das Geschehen an Fahrt auf, um dann immer und immer spannender zu werden, bis zum Höhepunkt am Ende.
Wirklich alles ist dabei! Spannung, Action, Romantik,...
Eine tolle Mischung.
Die vielen Fantasyelemente, die an einen Mix aus dem Originalmärchen "Die 12 tanzenden Prinzessinnen", "Die Schöne und das Biest" und "Dornröschen" erinnern, konnten mich restlos begeistern.
Mein einziger Kritikpunkt ist das viele Tanzen. Klar ist das das Thema des Buches, doch ständig jede einzelne Bewegung beschrieben zu bekommen wird auf Dauer doch etwas zäh.
Wirklich gepackt hat das Buch mich ab dem ersten Besuch im Pavillon und der Begegnung mit Keeper, der eine wirklich faszinierende Person ist. Ich kann an dieser Stelle nur betonen, dass die Handlung unheimlich spannend ist und das Ende wirklich nervenaufreibend.

Der Schreibstil ist wundervoll, besonders die Beschreibungen der Umgebung, jedoch ist das Buch wirklich nur für Leute geeignet, die richtig gut Englisch können.
Ich würde von mir selber sagen, dass ich recht gut Englisch kann, aber ich hatte teilweise doch Schwierigkeiten mit den Vokabeln. Zwar habe ich alles verstanden, aber nur durch den Kontext.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks