Heather Graham Geisel der Leidenschaft

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geisel der Leidenschaft“ von Heather Graham

Schottland im 13. Jahrhundert: Um den Tod ihres Vaters zu rächen, begibt sich die stolze Lady Eleanor in den Kampf gegen die aufständischen Schotten. Doch als sie in die Gewalt des wilden Highlanders Brendan Graham gerät, wird aus Hass grenzenloses Verlangen.

Alle die historische Liebesromane schon etwas länger lesen: Obacht! Dieses Buch ist 2006 bereits im Pavillon Verlag erschienen.

— TanjaJahnke
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geisel der Leidenschaft

    Geisel der Leidenschaft

    TanjaJahnke

    06. April 2017 um 20:01

    Ehrlich gesagt ist der Klappentext recht schwammig und verrät ziemlich wenig über die Handlung. Denn die ist durchaus spannungsgeladen und ergreifend.Alles nimmt seinen Anfang Ende des 13. Jahrhunderts. Schottland und England stehen sich immerzu auf blutigen Schlachtfeldern gegenüber. Ein durchaus historisches Ereignis, das man mit Fokus auf zwei Figuren erlebt, die unterschiedlicher kaum sein könnten.Da haben wir... Lady Eleanor of Clarin, ihres Zeichens Engländerin, Aristokratin und Erbin der Burg Clarin. Vom Wesen her hätte ich sie fast eher für eine Schottin gehalten, so temperamentvoll und unberechenbar wie sie zuweilen ist. Sie versteht sich im Schwertkampf und brennt in ihrer Liebe für England und ihrem Hass auf die Schotten, die in ihren Augen Barbaren und Monster sind. Eleanor ist so loyal und pflichtbewusst, dass sie sogar in eine arrangierte Ehe mit einem alten (wirklich alten) Freund der Familie (einem französischen Ritter) einwilligt und nach Frankreich segelt...undSir Brendan Graham. Highlander, stolzer Schotte, Rebell und Krieger für die Freiheit Schottlands. Er ist ein Stratege. Tödlich für seine Gegner und eine Bereicherung für seine Freunde. Seine Treue zum Vaterland kennt ebensowenig Grenzen wie sein Hass auf die Engländer.Auch ein blinder sieht, dass Heather Graham mit diesem Protagonisten-Paar eine explosive Mischung aufs Papier zaubert...besonders, wenn sie diese auch noch räumlich einengt.Denn das erste Aufeinandertreffen...pardon das zweite findet auf einem Schiff statt. Einem englischen Schiff, das von französischen Piraten überfallen und von den Schotten gerettet wird...und sagen wir es so...Eleanor zeigt sich wenig dankbar und hätte lieber den Tod gewählt als in die Nähe von den ihr verhassten Schotten zu geraten. Diverse waghalsige Aktionen, hitzige Diskussionen, dutzende Seemeilen und eine Entführung später muss sie aber feststellen, dass die Schotten und besonders dieser Schotte Brendan gar nicht so schlimm sind. Und sieht ein, dass im Krieg auf jeder Seite enorme Verluste erlitten werden und die schlimmsten Charakter zum Vorschein kommen.Schnell entbrennt zwischen Brendan und Eleanor eine hitzige Leidenschaft und Liebe...die nicht sein darf. Denn Eleanor ist einem anderen versprochen und Brendan als schottischer Rebell als Ehegatte wahrlich "wertlos".Doch wird das Schicksal einen Weg für die zwei ebnen?Heather Graham erzählt eine durchaus spannende Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf. Intrigen, Verrat, dem Traum von Freiheit, falschen Stolz und unverfälschter Leidenschaft.Ein durchaus interessanter Roman, vor einem historisch interessanten Hintergrund, gespickt mit diversen Details ohne aber zu schwer zu werden. Ein gelungener Mix zwischen "klassischen Liebenroman" und "klassischen historischen Roman" ohne zu kitschig oder überzogen zu sein.Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Schwertern. Persönlich fand ich es etwas Schade, dass die historisch relevanten Figuren und Verwicklungen so leichthin nebenbei erwähnt oder runter gerattert wurden, was diese Stellen so flach und monoton wirken ließ.

    Mehr
  • Highlands + die Liebe

    Geisel der Leidenschaft

    Kleinemaus87

    02. April 2017 um 20:12

    Dies war nicht mein erstes Buch von Heather Graham. Das Cover passt gut zum Buch. Ich konnte mir direkt vorstellen, dass das auf dem Cover Brendan und Lady Eleanor sind. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Auch wenn ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten mit den ganzen Namen und deren Zusammenhang hatte, war ich doch sofort von der Geschichte gefesselt. Das hat also mein Lesevergnügen nicht beeinträchtigt. Man hat gemerkt, dass  im Vorfeld gut recherchiert wurde und dass dieses dann im Buch gut umgesetzt wurde. Gut finde ich die Zeittafel am Ende. Das ist gerade bei historischen Romanen wichtig und hilfreich, wenn man die Geschichte der damaligen Zeit nicht so gut kennt. So findet man dort alle Namen und deren Zusammenhang nochmal zum Nachlesen.Eleanor und Brendan haben mir gut gefallen. Eleanor ist eine starke Persönlichkeit, besonders in der damaligen Zeit ist das  ja nicht so üblich. Aber auch Brendan weiß genau, was er will. Es treffen hier zwei  starke Persönlichkeiten aufeinander. Für Spannung und Action ist also gut gesorgt und manchmal kommt es anders als man denkt ;-)  Der Schlagabtausch zwischen Eleanor und Brendan ist sehr amüsant.  Auch das Schmunzeln kommt bei diesem Buch nicht zu kurz. Es tauchen auch einige bekannte Persönlichkeiten aus der damaligen Zeit auf: William Wallace, König Edward, König Philipp.Alles in allem ein guter Roman der einem ein paar schöne Stunden in den schottischen Highlands beschert. Eine klare Weiterempfehlung von mir für jeden, der historische Romane mit Spannung, Witz und geschichtlicher Genauigkeit mag.

    Mehr
  • Geisel der Leidenschaft

    Geisel der Leidenschaft

    melaniemertens

    30. March 2017 um 16:50

    Die englische Lady Eleanor von Clarin begibt sich im 13. Jahrhundert in den Kampf gegen die verhassten Schotten, um Ihren Vater zu rächen, der getötet wurde und um ihr Land zu verteidigen. Dabei begegnet sie dem Highlander Brendan Graham, den sie ein Jahr später erneut trifft und von ihm als Geisel genommen wird. Vom Feind verschleppt soll sie zwangsverheiratet werden und muss gegen Verrat und Intrigen ankämpfen. Dabei steht ihr nur Brenden zur Seite, der doch eigentlich ihr Feind sein sollte. Aber Hass und Liebe liegen ja oft nicht weit voneinander entfernt… Das Buch „Geisel der Leidenschaft“ (OT: Seize the Dawn) erschien bereits 2006 bei Pavillon und im November 2016 mit neuem Cover bei Edel Elements als ebook. Dies war mein erstes Buch von Heather Graham und mich hat die Geschichte durchaus fasziniert. Ich mochte Lady Eleanor sehr gerne, da sie eine starke Frau mit starkem Charakter ist. Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte weiß durchaus zu fesseln, jedoch gab es auch einige Längen, die man etwas kürzer hätte halten können. Trotzdem wird eine gewisse Spannung durchgehend aufrechterhalten und man möchte auf jeden Fall wissen, wie es zu Ende geht. Eine schöne Liebesgeschichte, gespickt mit Intrigen und Verrat. Für mich handelt es sich um leichte Lektüre, die sich gut lesen lässt, die aber keinen bleibenden Eindruck hinterlässt, da es ihr dafür an Tiefgang fehlt. Aber für jeden Fan von Highland-Geschichten durchaus empfehlenswert. Von mir gibt es gut gemeinte 3,5 Sterne. Danke für das Rezi-Exemplar von EdelElements!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks