Heather Morris

 4,6 Sterne bei 221 Bewertungen

Lebenslauf von Heather Morris

Von Kritikerin hochgelobte Autorin: Die neuseeländische Drehbuchautorin Heather Morris wurde geboren in Te Awamutu. Nachdem sie die Pirongia Primary School besucht und am Te Awamutu College ihren Abschluss gemacht hat, zog sie 1971 nach Melbourne, Australien. Aber blieb nicht sehr lange da, denn im Jahre 1975 kehrte sie mit ihrem Ehemann nach Neuseeland zurück. Nach ihrem Bachelor of Arts, hat sie jahrelang in einem Sozialamt gearbeitet, aber 1996 beschlossen ihrer wahren Leidenschaft - dem Schreiben nachzugehen. Deswegen hat sie mehrere Kurse für das Schreiben von Drehbüchern besucht."Der Tätowierer von Ausschwitz" erzählt eine wahre Liebesgeschichte zu einer schrecklichen Zeit. Denn Lale und Gita Sokolov verlieben sich in der Zeit des Holocausts ineinander. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann in Melbourne.

Alle Bücher von Heather Morris

Neue Rezensionen zu Heather Morris

Cover des Buches Der Tätowierer von Auschwitz (ISBN: 9783492061377)beebuchkinds avatar

Rezension zu "Der Tätowierer von Auschwitz" von Heather Morris

Wir können uns heute glücklich schätzen, damals nicht dabei gewesen zu sein.
beebuchkindvor 16 Tagen

Eine Geschichte die einen fassungslos zurücklässt und bei der man schlicht weg froh ist nicht dabei gewesen zu sein. Denn diese Geschichte ist leider so passiert.

.

Ludwig Eisenberg (Lale) erzählt, wie er ins Konzentrationslager kam und welche Strategien er sich zurechtgelegt hat, um zu überleben.

Denn genau das war sein Ziel

.

Gisela Fuhrmannová (Gita) hat er dort kennen und lieben gelernt. Sie haben sich gegenseitig Kraft gegeben für diese schwere Zeit.

.

Jedem sind Ausschwitz und Birkenau ein Begriff, aber man kann gar nicht ganz greifen was dort geschehen ist. Wie auch? Meine Generation ist ohne Krieg vor der Tür aufgewachsen und ich hatte lange keine Vorstellung von der Grausamkeit, die Menschen ausüben können. Man ist in jungen Jahren auch einfach noch sehr naiv.

.

Lale berichtet von Ereignissen, die so schlimm sind, dass es mir oft Gänsehaut bescherte. Wie z.B. eine Gruppe Menschen in einen Bus gesperrt wurde, um sie dort drin zu vergasen. Oder wie noch lebende Menschen auf einen Haufen mit schon toten kamen. Aber es gibt auch schöne Momente, von denen er berichtet. Wie sich Freundschaften bildeten und wie Menschen von außerhalb halfen, damit sie ab und an immerhin ein wenig was zu essen hatten.

.

Teilweise fand ich die Erzählungen sehr langatmig, aber es hat mich am Ende doch beeindruckt. 

Wie Lale seinen Weg gegangen ist, trotz, dass er nicht mit dem, was er tat, konform ging. Er musste Dinge tun, damit er selbst überleben konnte. 

Sein Gewissen, was das betraf, musste er schlicht weg abschaffen.

Es ist ein Buch was uns daran hindern soll diese Taten und Menschen zu vergessen. Und es soll einem bewusst machen, wozu Menschen fähig sind.

Ich kann nur hoffen, das sich solche Taten bei uns nie wiederholen und doch ist mir bewusst, dass es noch viel zu viel Leid auf der Welt gibt.

.

Solltet ihr es lesen, legt euch Nervennahrung an die Seite und vielleicht ein Taschentuch.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Tätowierer von Auschwitz (ISBN: 9783492061377)Kallisto92s avatar

Rezension zu "Der Tätowierer von Auschwitz" von Heather Morris

Die wahre Geschichte von Lale Soklov
Kallisto92vor einem Monat

Das Buch, "Der Tätowierer von Auschwitz- Die wahre Geschichte des Lale Sokolov", von der Autorin Heather Morris, spielt im Jahr 1942. Lale Sokolov wird nach Auschwitz transportiert und soll den Gefangenen ihre Häftlingsnummer tätowieren.  Eines Tages lernt er Gita kennen und verliebt sich gleich in das junge Mädchen.  Der Klapptext verrät, dass die Beiden überleben. Was werden sie in Auschwitz erleben und wie schaffen sie es das Lager zu überleben?

Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive geschrieben.

Mein Fazit:

Das Buch ist fesselnd und emotional geschrieben. Ich musste jedoch mit den Schreibstil erst warm werden. Ein paar Informationen in der Handlung kamen mir nicht ganz rund vor. Im großen und ganzen ein interessantes Werk.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Mädchen aus dem Lager – Der lange Weg der Cecilia Klein (ISBN: 9783492062299)B

Rezension zu "Das Mädchen aus dem Lager – Der lange Weg der Cecilia Klein" von Heather Morris

Unfassbar tragisch und packend
breathingfailurevor einem Monat

Das Buch handelt von Cilka, einer Jüdin die Auschwitz überlebt hat, und durch unglückliche Umstände von den Russen gefangen wird und ins Gulag verschleppt wird. Dort erlebt sie neue Traumata und kämpft erneut um ihr überleben.


Mich hat bereits der Tätowierer von Auschwitz sehr gepackt und mitgenommen. Man hat dort bereits etwas von Cilkas Geschichte erfahren und ihre schrecklichen Umstände wie sie jahrelang Auschwitz überlebt. Auch in diesem Buch Wiederfahren Cilka furchtbare und unmenschliche Dinge und doch ist sie stark und kämpft Tag für Tag um ihr Überleben. 


Ein wahnsinnig fesselndes Buch mit einem tollen Schreibstil der Autorin, ich kann das buch nur weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 423 Bibliotheken

von 119 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks