Hedwig Courths-Mahler Die Flucht vor der Ehe

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Flucht vor der Ehe“ von Hedwig Courths-Mahler

Immer wieder wundervoll!

— Buchgespenst
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht mit mir!

    Die Flucht vor der Ehe

    Buchgespenst

    07. February 2016 um 14:25

    Mona Runeck ist am Boden zerstört. Auf einem Ball, der sie in die Gesellschaft einführen sollte, wurde sie ihrem heimlichen Schwarm Bernd Kronau vorgestellt und muss erfahren, dass sie diesem von ihrem Vater nicht nur zur Frau angeboten wurde, nein, sie muss auch mit anhören wie Bernds Vater seinen Sohn zu der von ihm verabscheuten Verbindung gezwungen werden soll, um das Familienunternehmen zu retten. Verstört flüchtet Mona zurück zu ihren Verwandten, bei denen sie aufgewachsen ist. Zum ersten Mal in ihrem Leben hat sie sich nicht den Wünschen anderer gefügt und der Stolz ihren Geliebten vor einer großen Demütigung bewahrt zu haben, lässt sie erwachsen werden. In den folgenden Jahren entwickelt sie sich zu einer bezaubernden Dame. Dann führt das Schicksal Mona und Bernd erneut zusammen. Eine Geschichte aus „der guten alten Zeit“. Sie mag etwas kitschig sein, aber sie ist trotzdem toll erzählt! Es wird ein bisschen zu viel Gewicht auf Äußerlichkeiten gelegt – stets geht es darum wie wenig Mona dem Schönheitsideal entspricht, aber „trotzdem ein liebenswerter Mensch sei“; Bernd sie in erster Linie aufgrund ihres Aussehens verschmäht, ihre Stiefmutter sie deshalb drangsaliert. Auch wenn immer wieder betont wird, dass Äußerlichkeiten unwichtig sein, kommt die Geschichte doch erst ins Rollen als dieser Makel behoben ist. Die liebevolle Familie, die warmherzigen, sorgfältig gestalteten Charaktere, erobern trotzdem das Herz des Lesers im Sturm. Es wird von so viel mehr erzählt als einer banalen Liebesgeschichte. Monas Cousin Lothar hat eine tragische Lebensgeschichte hinter sich, quasi das Negativbeispiel einer Geldheirat, die Mona verweigerte. Sein kranker Sohn Gerd, der keine Aussicht hat auch nur seine Kinderzeit zu überleben, trotz des Reichtums, der für seine Fürsorge zur Verfügung steht. Ich lese diese Geschichte immer wieder und bin immer wieder aufs Neue verzaubert. Wieso, weiß ich gar nicht zu sagen. Ich liebe die Charaktere, die Kraft, die diese Geschichte ausstrahlt, die Hoffnung und Wärme – ein Stück heile Welt, die zum Entspannen und Genießen einlädt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks