Hedwig Munck Prinzessin Lu und der Schlosshund

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prinzessin Lu und der Schlosshund“ von Hedwig Munck

Bei Prinzessin Lu ist immer was los Prinzessin Lu lebt zusammen mit ihrem Vater in einem großen Schloss. Als der König eines Tages einen wuscheligen Hund mitbringt, ist Lu ganz aus dem Häuschen. Sie darf ein paar Tage auf ihn aufpassen, weil sein Herrchen im Urlaub ist. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der neue Schlosshund ist fast genauso frech und einfallsreich wie Lu. Und gemeinsam hecken die beiden einen Streich nach dem anderen aus … 18 Geschichten aus dem turbulenten Schlossleben des starken, charmanten und witzigen Mädchen. Von der Erfolgsautorin des kleinen Königs: Hedwig Munck.

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie die zauberhafte Prinzessin Lu das Hundeleben kennenlernt

    Prinzessin Lu und der Schlosshund
    R_Manthey

    R_Manthey

    26. June 2015 um 15:16

    Wer ein Buch über Prinzessinnen sucht, aber Rosa oder Pink nicht mehr sehen kann, oder lieber fröhlich-freche, als liebliche kleine Damen mag, der ist bei diesem schönen Kinderbuch bestens aufgehoben. Prinzessin Lu lebt mit ihrem Papa, dem Vaterkönig, einer Köchin und einem Diener in einem Schloss, das eigentlich mehr ein altes Herrenhaus ist. Mama-Queen ist gerade auf Weltreise. Vaterkönig dagegen ist unabkömmlich, weil er sich als Bürgermeister der Stadt vor Beschäftigung nicht retten kann. Da muss der Nachbar, Herr von und zu Waldberg, plötzlich ins Krankenhaus und bittet den Vaterkönig um die Beaufsichtigung seines Hundes, der auf den klangvollen Namen Herodes Clothar seiner zu Walmenburg-Heckmansdom Malt von der Laubenaid hört. Nachdem Königpapsi und Lu das unwissend adlige Tier gemeinsam abgeholt haben, bekommt Lu die Oberaufsicht über den Hund, den sie zur Vereinfachung Herr Rotes nennt. In den folgenden weiteren 15 Kapiteln lernt der kleine Leser dann, was ein Hund so alles anstellen kann und wie er das Leben einer Familie verändert. Diese Geschichten sind sehr lustig und lebensnah und mit viel hintergründiger, fröhlicher Ironie geschrieben. Prinzessin Lu ist ein aufgewecktes Mädchen, das ihren Paps liebt und ihn schon so dirigiert, wie das kleine Mädchen eben so können. Die Geschichten spielen in der Gegenwart, das Prinzessinnen-Format ist nur ein gelungener Trick, um ihnen zusätzlichen Stil und Rahmen zu geben. Im Nachwort gesteht uns die Autorin, wie das Buch entstanden ist: Eines schönen Tages legte ihr jemand gegen ihren Willen einen Welpen auf den Schoß. Frau Munck wuchs mit Katzen auf. Hunde waren ihr deswegen völlig fremd. Doch inzwischen hat sich das geändert, denn in den seither vergangenen drei Jahren wuchs der Welpe bei ihr zu einem großen Hund auf. Und die Geschichten in diesem Buch erzählen uns somit auch viel über diese Zeit. Das Buch ist durch die Autorin hervorragend farbig illustriert und besitzt einen stabilen Einband. Fazit. Ein sehr schönes Kinderbuch über eine kleine frech-fröhliche und sehr schlagfertige Prinzessin, die lustige Abenteuer mit einem Hund erlebt. Der Verlag gibt keine Altersempfehlung. Prinzessin Lu kann schon einkaufen, aber noch nicht lesen, ist also zwischen fünf und sieben Jahre alt. Das erscheint mir auch ein angemessenes Alter für die Leser zu sein.

    Mehr