Hedy Loewe

 4.4 Sterne bei 106 Bewertungen
Hedy Loewe

Lebenslauf von Hedy Loewe

Hedy Loewe, Jahrgang 1965, lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Schmusetigern in der Nähe von Nürnberg. Als Marketingberaterin ist sie es gewohnt, sachorientierte Texte zu verfassen. Einen Gegenpol bietet ihr das Schaffen komplett neuer Welten und das Schreiben fantasieerfüllter Geschichten. Die schönsten Szenen voller Gefühl und Dramatik entstehen meist in warmen Sommernächten in ihrem romantischen Garten, wo sich der zarte Duft roter Rosen mit der süßen Schwere von Lavendel mischt.

Alle Bücher von Hedy Loewe

Sortieren:
Buchformat:
Dignity Rising - Gefesselte Seelen

Dignity Rising - Gefesselte Seelen

 (58)
Erschienen am 09.09.2016
Dignity Rising 2: Schwarze Prophezeiung

Dignity Rising 2: Schwarze Prophezeiung

 (16)
Erschienen am 21.12.2017
Dignity Rising 3: Geteilter Schmerz

Dignity Rising 3: Geteilter Schmerz

 (11)
Erschienen am 29.03.2018
Planspiel Beta-Atlantis

Planspiel Beta-Atlantis

 (7)
Erschienen am 12.11.2018
Dignity Rising 4: Leuchtende Rache

Dignity Rising 4: Leuchtende Rache

 (5)
Erschienen am 31.05.2018
Dignity Rising - Schwarze Prophezeiung

Dignity Rising - Schwarze Prophezeiung

 (4)
Erschienen am 09.09.2016
Dignity Rising - Gezeichnete Krieger

Dignity Rising - Gezeichnete Krieger

 (3)
Erschienen am 09.09.2016
Dignity Rising - Die Rache der Botin

Dignity Rising - Die Rache der Botin

 (2)
Erschienen am 09.09.2016

Neue Rezensionen zu Hedy Loewe

Neu

Rezension zu "Dignity Rising 3: Geteilter Schmerz" von Hedy Loewe

Heiße Sciencefiction mit großartigen Charakteren!
Cornelia_Ruoffvor einem Monat

„DIGNITY RISING BAND 3″

2. ZUM INHALT „GETEILTER SCHMERZ“

S P O I L E R A L A R M

Die Rezension „Geteilter Schmerz“ bitte erst nach Lektüre der ersten zwei Bände weiterlesen.

Zu den Rezensionen von „Gefesselte Seelen“ und „Schwarze Prophezeiung“.

Wir befinden uns im 24. Jahrhundert des intergalaktischen Weltenbaus von Hedy Loewe. Der oberste Rat wird von Telepathen mit außerordentlichen Fähigkeiten angeführt. Die Räte haben keine gemeinsamen Ziele, sondern kochen jeder ein eigenes Süppchen. Die Bevölkerung ist nicht zufrieden. Die Rebellion schwelt. Nachdem Shay und Jon die Kinder in Sicherheit wissen, widmen sie sich mit ganzer Kraft der Rebellion und führen diese an.

Im dritten Band geschieht sehr viel. Fragen aus den ersten beiden Bänden werden hier beantwortet.

Was ist aus Trystan, dem Boten ersten Grades und seiner Botenkriegerin Devenja geworden? Sucht der Rat nach ihnen? Werden noch weitere Boten kommen?

Und wie immer bei Dignity Rising haben wir einen Bösewicht. Die Crew hat einen Verräter in den eigenen Reihen. Wer ist der Verräter? Welche Ziele hat er?

Jon und Shay müssen nun getrennt füreinander kämpfen. Shay hat diesmal einen anderen Beschützer und Krieger an ihrer Seite. Werden die beiden Jon helfen können?

Hanout glaubt, durch eine Fehlentscheidung, das Leben ihrer Crew auf dem Gewissen zu haben. Das lähmt sie vollständig.

Und immer wieder stellt sich die Frage: Sind die Kinder tatsächlich in Sicherheit, oder sind ihnen die Boten des Rates schon auf den Fersen?

Der Leser kennt zwar die Geschichte Shays, aber über Jon Matthews wissen wir wenig. Wer ist Jon Matthews? Wo ist Jon Matthews jetzt? Ist er in Gefahr? Der Leser wird staunen, zumindest habe ich das getan. Unvorhergesehene Wendungen erhöhen die Spannung. 

Der dritte Band ist für mich der stärkste Teil. Die Paare müssen voreinander getrennt, ihre Stärke zeigen. Hanout muss mit Schuldgefühlen kämpfen. Jon Matthews kennt nun seine Vergangenheit, weiß aber noch nicht, was das für seine Zukunft bedeutet.

Shays blaues Licht demonstriert, zusammen mit Jons Schwert, Macht und Stärke, damit unterstützen sie die Rebellion .

Aus persönlichen Problemen sind es jetzt die Probleme der Menschheit auf dem Planeten geworden. Die Helden stellen sich ihren Aufgaben.

Und dann lässt uns Hedy Loewe mit einem Cliffhanger zurück. Absolut spannend!

Da bleibt mir nur noch zu sagen: Auf zum nächsten Band!

5/5 Punkten

3. PROTAGONISTEN „GETEILTER SCHMERZ“

„In geteilter Schmerz“ ist eindeutig Devenja meine Lieblingsheldin. Ich mag Charaktere, die sich entwickeln. Hedy Loewe schildert diese Entwicklung anschaulich in kleinen Episoden. 

Devenja findet unter den Stämmen des alten Volkes einen Partner auf Augenhöhe. Die Autorin verwöhnt den Leser mit einer starken Liebesgeschichte, sehr geschmackvoll und heißen erotischen Szenen und Herzschmerz. Wird Devenja sich in ihr neues Leben finden? Wird sie sich vom Rat vollständig lösen können. Kann man ihr vertrauen?

Die Charaktere der Autorin sind gut gezeichnet, haben Vergangenheit und Pläne für die Zukunft. Sie meistern ihre Aufgaben und sind authentisch.

5/5 Punkten.

4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die Autorin wechselt öfter die Erzählperspektive. Dadurch kommt der Leser den Charakteren ziemlich nah.

Eigentlich liest sich das Buch ganz von alleine.

5/5 Punkten

5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUN

5/5 Punkten

6. FAZIT „GETEILTER SCHMERZ“

Wie ich schon erwähnt habe, gefällt mir der dritte Band bisher am besten. Die Rädchen der Geschichte greifen ineinander und man merkt, dass der Plot rund ist. Es ist ähnlich, wie bei einem Puzzle. Du fängst mit den Ecken an und arbeitest dich dann anhand von Farben und Design immer weiter voran, bis du das erwartete Bild erkennen kannst.

Genauso empfinde ich das Lesen einer Reihe. Wenn die Reihe gut aufgebaut ist, wird das Erscheinungsbild mit jeder Seite genauer. Die Figuren werden lebendig. Der Leser weiß nicht nur, wie die Helden aussehen, sondern auch, wie sie denken, was sie planen, vielleicht sogar, wie sie fühlen.

Das ist Hedy Loewe zumindest bei mir gelungen. Ich bin schon sehr auf das Ende gespannt. Ich finde, das Ende ist bei einer Reihe das Wichtigste. Hier sieht man letztendlich, ob es sich zu einem erfolgreichen Ganzen entwickelt hat. Bis jetzt sieht das richtig gut aus! Also lasst uns schnell weiterlesen.

Ich vergebe insgesamt 5/5 Punkten.

@Hedy Loewe und Carlsen Verlag: Vielen Dank für das schöne Rezensionsexemplar!


Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Planspiel Beta-Atlantis" von Hedy Loewe

Ein Tolles Planspiel!
Nannisweltvor 2 Monaten

Der Planet Beta-Atlantis wird zum Schauplatz eines großen sozialen Experiments. Der Planet wird von einem ganz besonderen Volk bewohnt: den Ichtyos. Diese interessanten Lebewesen besitzen die Fähigkeit auch unter Wasser zu leben. Ziel dieses Experiments, welches von den Menschen ausgeht ist es, durch ein sehr gut durchdachtes Rollenspiel mehr über dieses friedliche Volk zu erfahren und und vllt sogar gemeinsam auf dem Planeten leben zu können.

Captain Skye Collins geht dabei als Kapitän eines Flottenschiffs ganz in seiner Rolle auf und genießt die abenteuerlichen Reisen, die dieses Spiel mit sich bringt. Seine Euphorie bekommt jedoch eines Tages einen Dämpfer, als Juniya in sein Leben tritt. Schwer verletzt wird die junge Frau von der Crew gerettet und gesund gepflegt. Unklar bleibt jedoch, woher die Schönheit kommt und was mit ihr geschehen ist. Welche Rolle spielt sie in diesem weitläufigen Beta-Spiel? Immer öfter gerät Skye Collins zudem in Situationen, die sein Misstrauen wecken und bald schon stellt er fest, dass nicht alle Menschen gute Absichten gegenüber den Ichtyos haben. Oder sind vllt auch die Wasserwesen nicht das, was sie zu sein scheinen oder kommt die Bedrohung nochmal von ganz anderer Seite?

Hedy Loewe schafft eine Fantasy-Welt, die mich wirklich abholen konnte. Wer sich ein wenig auskennt mit derartigen Rollenspielen wird hier in jedem Falle auf seine Kosten kommen! Diese Welt bietet so viel Spielraum für die eigene Fantasie, beispielsweise die Beschreibungen der Flotten und Schiffe, welche eine große Rolle im Roman einnehmen, da es speziell im Beta-Spiel auch um „Schlachten zu Wasser“ geht. Dadurch fällt auch die gute Recherchearbeit der Autorin auf, da man viele Begrifflichkeiten der Seefahrt erklärt bekommt.

Die Charaktere sind super ausgearbeitet und auch wenn Captain Sky und Junyia natürlich die Hauptstory „leiten“, hat mich eine Person besonders einnehmen können: Ambiela. Natürlich möchte ich nicht allzu viel spoilern, aber auch Charaktere mit scheinbar bösen Ambitionen wecken mein Interesse, wenn sie charakterlich so interessant gestaltet sind, wie es die Autorin mit dieser Protagonistin schafft. Aber auch der 1. Offizier und gute Freund des Captains war mir auf Anhieb sympathisch. Ich mag es sehr, wenn die Charaktere so lebendig sind und man sich während des Lesens mit ihnen teilweise oder sogar mehr identifizieren kann. Die Wasserwesen sind eine sehr interessante Spezies und so war es mir ein Vergnügen mit den Protagonisten zusammen diese Wesen näher kennen zu lernen und mehr über ihre Lebensweise zu erfahren.

Diese Welt ist schon sehr einmalig und durch die Perspektiven-Wechsel sowie mehrere Handlungsstränge wird die Story auch nie langweilig, da man an allen Ecken und Enden wissen möchte, wie es weitergeht. Zugegeben, gerade zu Anfang habe ich ein wenig gebraucht, bis ich mich in diese Welt eingefunden habe, da es viel Input an Personen gibt, aber je mehr ich in die Geschichte eingetaucht bin, desto neugieriger war ich darauf, was als nächstes passiert.

An so mancher Stelle erfährt man bis zum Ende des Buches nur sehr wohl dosiert, was im Folgeband sicherlich klarer wird, was natürlich die Spannung auf Band 2 gekonnt provoziert! Gerade um Juniya und ihrer Herkunft und welche Rolle sie auf diesem Planeten spielt, wird ein größeres Netz gesponnen.

Mein Fazit:5 von 5 Leseeulen! 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Planspiel Beta-Atlantis" von Hedy Loewe

Wer will das Spiel für eigene Zwecke verändern?
Cornelia_Ruoffvor 6 Monaten

ZUM INHALT

Hedy Loewe entführt uns auf einen fiktiven erdähnlichen Planeten namens Beta-Atlantis. Das Besondere an diesem Planeten ist, dass dort ein LARP – ein Live-Rollenspiel, stattfindet, dessen Szenario einer Seefahrerwelt aus dem 16./17. Jahrhundert nachempfunden ist. Gleichzeitig soll geprüft werden, inwieweit sich der Planet für Menschen eignet und ob ein friedliches Zusammenleben mit den Ureinwohnern möglich ist.

Jeder Rollenspieler weiß: Der Gamemaster hat die Zügel in der Hand. Im Planspiel Beta Atlantis beeinflussen mindestens zwei Spielleiter die Handlung. Admiral Parker  und Ambion verfolgen unterschiedliche Ziele. Admiral Parker ist sozusagen In-Time, also in seiner Rolle des Spiels. Ambion möchte seine Ziele auch in der Realität umsetzen.

Auf Beta-Atlantis lebt die Rasse der Ichtyos, die mit Interesse das menschliche Spiel verfolgen. Das Rollenspiel interagiert mit der Realität. Händler und Seefahrer knüpfen Geschäfte mit den Ichtyos. Was für die Einen (Seefahrer und Händler) Spiel ist, ist für die Ichtios das reale Leben. Die Rollenspieler haben die Information, dass die Ihtiyos einfache friedliebende Wesen sind.

Captain Skye hat die Rolle eines Fregattenkapitäns und stellt dabei fest, dass sich die Modalitäten des Rollenspiels verändern. Das macht ihn wachsam.

Bleibt das Zusammenleben zwischen Ureinwohnern und Rollspielern friedlich? Welcher Rasse gehören Juniya, Ambion und seine Tochter Ambiela an? Was wissen die Ichtyos über das Rollenspiel und die Menschen?

Warum werden Bedingungen oder Ausführung des Rollenspiels verändert?. Wem nutzt es? Was ist der Zweck?

5/5 Punkten

PROTAGONISTEN

Captain Skye ist ein Mann mit Prinzipien, der desillusioniert in die Zukunft schaut.  Er hat im Spiel eine Führungsrolle, die er liebt und füllt seinen Charakter mit Aufrichtigkeit, Empathie und Pflichtbewusstsein. Der Captain rettet Juniya das Leben und fühlt sich zu ihr hingezogen. Wer ist sie? Warum hat sie keinen Chip, der sie dem Rollenspiel zuordnet? Er überdenkt sein Leben und seine Möglichkeiten. Gibt es für Juniya und ihn eine gemeinsame Zukunft? Oder gibt es einen Anderen?

Juniya ist eine der weiblichen Hauptfiguren. Der Leser erfährt wenig über sie. Sie steckt voller Geheimnisse. Ist sie Mensch oder gehört sie zu den Ichtyos? Oder keines von beiden? Welche Rolle hat sie im Spiel?

Im Rollenspiel: Sie ist eine unbekannte Größe, deren Herkunft nicht erkennbar ist. Auf welcher Seite steht sie? Welche Verbindung hat sie zu den Ich?

In der fiktiven Realität von Beta Atlantis: Sie wird entführt und verschleppt. Dabei landet sie im Rollenspiel. Captain Skye wäre gerne ihr Prinz auf weißem Pferd.

Ambiela ist die Tochter des Gamemasters und eine bedeutende Mitspielerin. Sie will auf jeden Fall das Rollenspiel gewinnen. Gleichgültig, was die Durchsetzung kostet.

Obwohl die Charaktere gut gezeichnet sind, kann ich mich weder mit Juniya noch mit Ambiela wirklich identifizieren, deswegen ziehe ich an dieser Stelle einen Punkt ab.

4/5 Punkten

SPRACHLICHE GESTALTUNG

Hedy Loewe hat ein Glossar an das Ende des Buches eingefügt. Dort können auch Leser, die nichts über Rollenspiel wissen, Begriffe, wie LARP, Planspiel, aber auch spezifische Begriffe wie Gigantos nachschauen.

Am Anfang ist es gewöhnungsbedürftig. das Buch spielt auf unterschiedlichen Ebenen, Rollenspiel und Realität. Man muss sich einlesen. Dann geht es aber problemlos und spannend durch die Handlung.

4/5 Punkten

COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUNG

Planspiel Beta-Atlantis
Hedy Loewe 
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.11.2018
ISBN 9783748168805
Genre: Romane

Juniya schmückt als aparte Kriegerin mit Fregatte am Horizont das Cover!

5/5 Punkten

FAZIT

Ich kannte Hedy Loewe als Autorin der Dignity Rising Reihe, die mich überzeugt hat. Hier in „Planspiel Beta Atlantis“ zeigt die Autorin ein Setting, das neu, beziehungsweise gerade im Kommen ist. Real Life Rollenspiele als alternative Gegenwart. Das ist sehr reizvoll.

Was geschieht tatsächlich im Buch? Welche Wendungen ergeben sich im Rollenspiel? Hat das Rollenspiel Auswirkungen auf Real Life auf Beta Atlantis?

Skye und Juniya sind eindrucksvolle Charaktere. Captain Skye könnte als Piratenkapitän durchgehen, der die Prinzessin raubt oder/und rettet. Die kleine Romantikerin in mir bekommt bei ihm glänzende Augen. Ich bin gespannt, welche Geheimnisse hinter dem attraktiven Kapitän stecken.

@Hedy Loewe
Vielen Dank für das signierte Taschenbuch! Und ein weiteres Dankeschön, für das ebenso liebevoll signierte Buch für die Verlosung.

Übrigens Hedy Loewe kann auch ganz anders. Der Gedichtband „Lila Gedanken“ beschäftigt sich, mit dem, was „die Erde im Innersten zusammenhält“. Gedichte, die durch die Jahreszeiten führen. Vielleicht werde ich später noch mehr zu „Lila Gedanken“ schreiben.

Ich vergebe insgesamt 4,7/5 Punkten.


Kommentare: 1
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Geteilter Schmerz

Endlich hat das Warten ein Ende und »Dignity Rising: Geteilter Schmerz« von Hedy Loewe erscheint in Kürze.
Ihr möchtet weiter in ein intergalaktisches Abenteuer springen und wissen wie es mit Jon & Shay weitergeht?
Dann bewerbt euch direkt!

Autoren oder Titel-Cover
Jon Matthews und seine Frau Shay kehren gemeinsam nach Dignity One zurück. Sie wollen die Rebellion gegen das tyrannische Regime der Galaxie erneut entfachen. Aber das wird viel schwieriger als gedacht. Vor Ort erwartet sie ein Rebellenstützpunkt, der im Chaos zu versinken droht. Die Crew ist zerstritten und kurz davor auseinanderzubrechen. Genau das spielt ihren Feinden geradezu in die Hände – und dem Verräter, der sich im Verborgenen unter die Rebellen gemischt hat. Ein Mann, der alles dafür tun würde, um Shay zu besitzen… 


Alle Bände der düster-romantischen Reihe: 
-- Dignity Rising 1: Gefesselte Seelen 
-- Dignity Rising 2: Schwarze Prophezeiung 
-- Dignity Rising 3: Geteilter Schmerz 
-- Dignity Rising 4: Leuchtende Rache (erscheint im Mai 2018)

Autoren oder Titel-Cover
Hedy Loewe ist ein Pseudonym. Seine Trägerin wurde am 24. Mai 1965 in Mittelfranken geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre arbeitet sie seit über 25 Jahren für unterschiedliche Branchen im Bereich Marketing und ist mittlerweile freiberufliche Unternehmensberaterin, Texterin und Autorin.
Hedy Loewe lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in einem 6.000-Seelen-Ort in der Metropolregion Nürnberg.
Folgen Sie ihr auch auf Facebook und Twitter oder besuchen Sie sie auf www.hedy-loewe.de.

Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, den dritten Band von »Dignity Rising« zu lesen.  Wir vergeben dafür 10 Bücher als Digitales Rezensionsexemplar. 

Aufgabe: Du kennst Band 1 und 2 und wartest sehnsüchtig auf den Folgeband »Geteilter Schmerz«? Erwartungen, oder auf wen freust du dich am meisten und warum?

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 

Zur Leserunde

»Schwarze Prophezeiung«

Willkommen zu Band 2 der düster-romantischen New Adult Fantasy im Setting sternenreicher Galaxien - Dignity Rising von Hedy Loewe
Du willst wissen wie es mit Jon und Shay weitergeht?Dann bewerbe dich direkt für eines der 10 Rezensionsexemplare!
Nach allem, was geschehen ist, scheint Shay nicht nur ihren Kampfgeist verloren zu haben, sondern auch die Kraft zu leben. Jon setzt alles daran, Shay durch seine Liebe zu retten, auch wenn das bedeutet, dass er seine Raumstation und den Posten des Commanders aufgeben muss. Während ihr gemeinsamer Weg sie noch tiefer in die Rebellion gegen den Rat führt, begeben sich die Kriegerbotin Hanout und der draufgängerische Hawk auf ihre eigene, gefährliche Reise. Sie folgen der Spur eines Geheimnisses, das eng mit ihren engsten Vertrauten Jon und Shay verknüpft ist, und werden plötzlich selbst zu Verfolgten. Denn die Jäger des Rates sind ihnen dicht auf den Fersen… 

Hedy Loewe ist ein Pseudonym. Seine Trägerin wurde am 24. Mai 1965 in Mittelfranken geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre arbeitet sie seit über 25 Jahren für unterschiedliche Branchen im Bereich Marketing und ist mittlerweile freiberufliche Unternehmensberaterin, Texterin und Autorin.
Hedy Loewe lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in einem 6.000-Seelen-Ort in der Metropolregion Nürnberg.
Folgen Sie ihr auch auf Facebook und Twitter oder besuchen Sie sie auf www.hedy-loewe.de.

Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust auf diesen Science Fiction -Roman haben.  Wir vergeben dafür 10 Bücher als E-Book im Wunschformat. 

Aufgabe: Warum möchtest du an dieser Leserunde teilnehmen und was erwartest du von diesem Buch? Gerne mit Rezensionslink zu Band 1

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 


Zur Leserunde

**Die Sterne vergessen nie…**

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde: Diesmal im Gepäck »Dignity Rising: Gefesselte Seelen« von Hedy Loewe.
Möchtet ihr auf galaktische Reisen gehen und Shay kennenlernen?Dann bewerbt euch direkt für eines der 10 Rezensionsexemplare.

Wenn sie es will, bleibt der Telepathin Shay kein einziger Gedanke ihrer Mitmenschen verborgen. Doch in ihrem eigenen Kopf gibt es einen dunklen Bereich, den sie einfach nicht ergründen kann. Fast so, als hätte jemand ihr Gedächtnis gelöscht, aber eine geheimnisvolle Sehnsucht dagelassen. Angetrieben von diesem Gefühl, das sie jeden Tag aufs Neue in die Ferne ruft, schließt Shay sich einer intergalaktischen Rebellion an, die sie auf eine lange Reise schickt – direkt in die Nähe eines für ihre Vergangenheit entscheidenden Mannes… 
Als Commander Jon Matthews im entlegensten Winkel der Galaxie plötzlich die verloren geglaubte Liebe seines Lebens wiedersieht und diese ihn nicht erkennt, fällt seine so hart erarbeitete Maske von ihm ab.  Wie vor Jahren muss er abermals um Shays Liebe kämpfen. Doch diesmal geht es um viel mehr. Diesmal geht es auch um ihr Leben…




Hedy Loewe ist ein Pseudonym. Seine Trägerin wurde am 24. Mai 1965 in Mittelfranken geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre arbeitet sie seit über 25 Jahren für unterschiedliche Branchen im Bereich Marketing und ist mittlerweile freiberufliche Unternehmensberaterin, Texterin und Autorin.
Hedy Loewe lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in einem 6.000-Seelen-Ort in der Metropolregion Nürnberg.
Folgen Sie ihr auch auf Facebook und Twitter oder besuchen Sie sie auf www.hedy-loewe.de.


Wir suchen 10 Leser, die neugierig auf ein düsteres-romantisches Setting sind und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Dieses Buch wird ausschließlich Digital versendet (Mobi/Epub)

Bewerbungsaufgabe: Beschreibe uns deine Erwartungen an diesen Roman


Wichtig
Bitte beachtet die Richtlinien für eure Bewerbung zur Leserunde
Letzter Beitrag von  HedyLoewevor 2 Jahren
Liebe Julia, vielen Dank für deine schöne Rezension! Ich freue mich, dass dir die Gesamtgeschichte doch so gut gefallen hat. Zum Thema Schreibstil habe ich mal kurz eine Erklärung mitgebracht. Diese stammt von der Seite wortwuchs.net, die sehr schön über Erzählstile und mehr informiert: "Ein personaler Erzähler schildert das Geschehen aus der Sicht einer oder mehrerer Figuren. Wechselt er zwischen verschiedenen Figuren, wird dies als Multiperspektive bezeichnet. Dabei schlüpft der personale Erzähler jedoch nicht in die Figur selbst, was bei einem Ich-Erzähler der Fall wäre, sondern berichtet dem Leser, was der jeweilige Charakter erlebt, sieht oder fühlt." Genau diese Multiperspektive habe ich für die Serie Dignity Rising gewählt. Im Band 2 wird ein kleines bisschen anders durch das Abenteuer geführt. Ich bin sehr gespannt, wie du den Erzählstil dannn dort empfindest. Übrigens: Die Leserunde startet bald! Herzliche Grüße Hedy
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 84 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks