Hedy Loewe Dignity Rising - Gefesselte Seelen

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 23 Rezensionen
(14)
(12)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Dignity Rising - Gefesselte Seelen“ von Hedy Loewe

Als Commander Jonathan William Matthews bei einer Routinekontrolle auf der Raumstation First-Contact-3 seine verloren geglaubte Frau Shay nach Jahren wiedersieht, fällt seine emotionslose Maske und seine geordnete Welt versinkt im Chaos der Gefühle. Seine Frau ist dem Tode nahe und hat keine Erinnerung an ihn und ihre Familie. Verfolgt von den Boten des Rates sucht sie verzweifelt Zuflucht im entferntesten Außenposten der Galaxien, um sich und ihre Gefährtinnen in Sicherheit zu bringen. Wird es Jon gelingen, Shay aus den Fängen des Rates zu befreien? Erleben Sie ein Abenteuer im Jahr 2336... Die alte Erde ist verseucht und unbewohnbar. Den Menschen der Zukunft ist der Sprung in den Weltraum gelungen, neue Planeten stehen zur Besiedelung zur Verfügung. Ein Evolutionssprung hat Telepathen hervorgebracht. Einige von ihnen nutzen ihr Potenzial, um gewaltsam die Macht an sich zu reißen. Erleben Sie eine dramatische Liebesgeschichte in einem düsteren Setting.

Recht unterhaltsam

— Bjjordison

Nette Idee, aber doofe Charaktere

— MonkeyMoon

Spannender Auftakt. Aus meiner Sicht Empfehlenswert

— Sakle88

Leider war die Handlung zu vorhersehbar, so dass bei mir einfach keine Spannung aufkam. Wirklich schade.

— Meine_Magische_Buchwelt

Mich hat die Geschichte gefesselt und zu Tränen gerührt! Ansolut empfehlenswert aus meiner Sicht!

— annso24

Packende Story mit sympathischen Charakteren! Ich konnte es kaum aus der Hand legen!

— Insi

Stöbern in Science-Fiction

Das Ende der Menschheit

Eine Fortsetzung?!

KristinSchoellkopf

Brandmal

Sehr unterhaltsam und spannend!

evafl

Die Optimierer

Der Blick auf unser zukünftiges Deutschland strotzt vor grandiosen, z. T. skurrilen aber realitätsnahen Einfällen und endet einfach genial!

Ro_Ke

Gefangene der Zukunft

Etwas überholte Story und leider ohne herausstechende Stilmerkmale.

StSchWHV

Spiegel

Eine spannende Kurzgeschichte über die möglichen Auswirkungen moderner Technologie auf die Gesellschaft. Hätte gerne länger sein dürfen.

DrWarthrop

Rat der Neun - Gezeichnet

Ein tolles Buch über eine Interessante Welt!

Irina_Weinmeister

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Auftakt

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Bjjordison

    18. October 2017 um 20:55

    Früher habe ich nie Bücher gelesen, die im Weltall spielen, da mich diese Thematik einfach nicht angesprochen hat, aber mittlerweile habe ich echt viele Geschichten in diesem Bereich gelesen. Auch dieses Buch hier, welches übrigens mein erstes der Autorin ist, konnte mich definitiv ansprechen. Wir landen hier als Leser auf einem eher abgelegenen Außenposten und hier Jon, als Commander im Einsatz. Nun trifft er durch Zufall auf seine Jugendliebe Shay wieder. Diese ist als Telepathin im Einsatz, aber hat durch ihre Aktivität einige körperliche Gebrechen erlitten. Persönlich hat mir die Handlung sehr gut gefallen, denn ich fand den Aufbau sehr spannend und ich habe stellenweise echt mitgefiebert, wie es denn den beiden ergehen wird. Wir als Leser erfahren erst im Laufe der Geschichte, was es mit den beiden auf sich hat und ich kann euch ehrlich sagen, dass das nicht ganz ohne ist. Ich fand es auch sehr gelungen, wie die Autorin dem Leser, den Zusammenhalt näher gebracht hat. Ich fand es wirklich faszinierend, denn auf beiden Seiten ist dieser vorhanden. Das Setting und die Beschreibung des Außenpostens fand ich toll beschrieben. Ich konnte mir da vieles sehr gut bildlich vorstellen. Die beiden Hauptcharaktere wirkten auf mich sympathisch und ich fand sie auch sehr authentisch. Besonders der Commander hat mir gefallen, denn ich fand es toll, wie er mit Shay umgegangen ist. Ebenso empfand ich die Nebencharaktere als sehr gelungen und unterhaltsam. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Man der Geschichte sehr gut vorstellen und ich fand man das Buch sehr flott lesen, da es sehr flüssig geschrieben ist. Das Cover ist jetzt nicht unbedingt so nach meinem Geschmack, aber ich kann einfach keine Köpfe mehr auf den Büchern sehen. Fazit: 4 von 5 Sterne. Gelungener Auftakt.

    Mehr
  • Packende Story. erzählt aus vielen Perspektiven

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Insi

    17. October 2017 um 09:22

    Der Schreibstil ist nicht zu Einhundert Prozent mein Fall, aber ich finde ihn nicht schlecht. Er kann mich nur nicht so ganz packen. Ich kann nicht genau sagen, was mich stört, aber irgendwie bleibt eine gewisse Distanz zu den Figuren.Geschrieben ist die Geschichte aus einer Personalen Perspektive. Die Perspektive wechselt immer wieder zwischen den verschiedenen Figuren aus der Geschichte, insgesamt bleibt der Erzähler aber weit außerhalb. Das macht es natürlich generell etwas schwieriger einen Draht zu den Figuren zu bekommen.Mir hat die Unterteilung der Kapitel in kürzere Abschnitte (durch die Perspektivwechsel) sehr gelungen. Insbesondere da die Länge auch immer mal wechselt. Sie sind nicht zu kurz und nicht zu lang. Wenn es sehr kurzen Abschnitt gab, fand ich es an der Stelle passend.Die verschiedenen Figuren sind sehr abwechslungsreich gestaltet und habe alle ihre eigenen, ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten. Auch wenn die Geschichte von Shay und Jon klar im Mittelpunkt steht, wird auch anderen Figuren wie beispielsweise Hanout, Hawk, Welda oder Doc Michalson viel Platz eingeräumt. Diese Abwechslung macht das Buch sehr kurzweilig.Hervorheben möchte ich auch nochmal das Setting. Ich kann mich nicht erinnern, in den letzten Jahren oder überhaupt einen Roman gelesen zu haben, der im Weltraum spielt. Bisher hat mich alles was in Richtung Science-Fiction geht auch gar nicht gereizt. Aber hier war das so geschickt gemacht, dass ich mich im Weltraum und auf der Raumstation gleich wohl gefühlt habe. Es war nicht zu technisch und trotzdem hat man einen guten Eindruck des ganzen "Drumherums" bekommen.Insgesamt hat die Geschichte ein sehr angenehmes Tempo. Man quält sich beim Lesen nicht ständig mit irgendwelchen Fragen zu den Figuren, ihren Hintergründen oder sonstigen Zusammenhängen, da sehr vieles nach und nach vermittelt wird.Der Spannungsbogen ist durchweg hoch. Es werden immer mal wieder auch Perspektiven anderer Figuren eingeschoben, die auf drohendes - oder möglicherweise drohendes - Unheil hindeuten und dazu führen, dass ich immer wissen wollte, wie sich die Situation weiterentwickelt und wie das ganze ausgeht.Das Ende dieses ersten Teils fand ich sehr gut gewählt. Es ist kein totaler Cliffhanger der einen fluchend oder unbefriedigt zurück lässt. Dignity Rising hat ein an sich rundes Ende, dass aber genug Fragen und Handlungsstränge offen lässt. Ich konnte das Buch also guten Gewissens schließen und bin gleichzeitig so neugierig auf die Fortsetzung, dass ich kaum erwarten kann, dass es im Dezember weiter geht.Fazit:Auch wenn also der Schreibstil es nicht geschafft hat mich vollkommen zu packen, ist es der Geschichte an sich definitiv gelungen. Nachdem ich begonnen hatte konnte ich es kaum noch aus der Hand legen, solch einen Sog hat es entwickelt! 

    Mehr
  • Leserunde zu "Dignity Rising 1: Gefesselte Seelen" von Hedy Loewe

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    NetzwerkAgenturBookmark

    **Die Sterne vergessen nie…** Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde: Diesmal im Gepäck »Dignity Rising: Gefesselte Seelen« von Hedy Loewe.Möchtet ihr auf galaktische Reisen gehen und Shay kennenlernen?Dann bewerbt euch direkt für eines der 10 Rezensionsexemplare.Wenn sie es will, bleibt der Telepathin Shay kein einziger Gedanke ihrer Mitmenschen verborgen. Doch in ihrem eigenen Kopf gibt es einen dunklen Bereich, den sie einfach nicht ergründen kann. Fast so, als hätte jemand ihr Gedächtnis gelöscht, aber eine geheimnisvolle Sehnsucht dagelassen. Angetrieben von diesem Gefühl, das sie jeden Tag aufs Neue in die Ferne ruft, schließt Shay sich einer intergalaktischen Rebellion an, die sie auf eine lange Reise schickt – direkt in die Nähe eines für ihre Vergangenheit entscheidenden Mannes… Als Commander Jon Matthews im entlegensten Winkel der Galaxie plötzlich die verloren geglaubte Liebe seines Lebens wiedersieht und diese ihn nicht erkennt, fällt seine so hart erarbeitete Maske von ihm ab.  Wie vor Jahren muss er abermals um Shays Liebe kämpfen. Doch diesmal geht es um viel mehr. Diesmal geht es auch um ihr Leben…Hedy Loewe ist ein Pseudonym. Seine Trägerin wurde am 24. Mai 1965 in Mittelfranken geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre arbeitet sie seit über 25 Jahren für unterschiedliche Branchen im Bereich Marketing und ist mittlerweile freiberufliche Unternehmensberaterin, Texterin und Autorin.Hedy Loewe lebt mit ihrem Mann und zwei Katzen in einem 6.000-Seelen-Ort in der Metropolregion Nürnberg.Folgen Sie ihr auch auf Facebook und Twitter oder besuchen Sie sie auf www.hedy-loewe.de.Wir suchen 10 Leser, die neugierig auf ein düsteres-romantisches Setting sind und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Dieses Buch wird ausschließlich Digital versendet (Mobi/Epub)Bewerbungsaufgabe: Beschreibe uns deine Erwartungen an diesen RomanWichtigBitte beachtet die Richtlinien für eure Bewerbung zur Leserunde

    Mehr
    • 105
  • Unrealistische Verhaltensweisen im Weltraum

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    MonkeyMoon

    13. October 2017 um 10:41

    Leider hat das Buch mir überhaupt nicht gefallen. Das hat mehrere Gründe.Zunächst was ich gut fand:Ich mag Perspektivwechsel in Geschichten, vorausgesetzt es wird nicht die gleiche Handlung mehrfach erzählt. Das ist der Autorin hier gut gelungen! Obwohl der ein oder andere Abschnitt mit einer Seite wirklich sehr kurz war und manche Charakter einfach uninteressant für die Handlung waren (Die Assistentin des Doktors?! Wozu ist die den bitte gut?). Den Plot fand ich im Kern auch gut.Meine Negativ Punkte:Am meisten gestört hat mich das verhalten der Charaktere. Ich fand es absolut nicht nachvollziehbar, oft unrealistisch und manchmal einfach nur bescheuert.Ein Beispiel: Charakter A enthüllt Charakter X ein grooooßes Geheimnis. Die Reaktion von Charakter X besteht mehr oder weniger aus einem einfach "Ja, ok.". Es werden keine Rückfragen gestellt oder die enthüllte Information als solche hinterfragt. Diese Situation haben wir auf den ersten 150 Seiten gleich zwei mal. Befremdlich ...Anderes Beispiel: Mann ringt Frau zu Boden und küsst sie einfach. Frau rennt weinend davon. Er denkt sich nichts weiter dabei. Sie findet ihn eigentlich ziemlich geil. Häää? Was sendet das denn bitte für eine Botschaft? Es ist ok, jemanden ohne seine Einwilligung zu küssen, denn eigentlich wollte sie es ja? Fragwürdig... Solche Situationen fanden sich immer wieder und das hat mir das Buch einfach verdorben.Das Worldbuilding fand ich etwas zu schwach. Die Grundidee, den Plot in einem SciFi Szenario spielen zu lassen fand ich sehr gut. Allerdings hat man für mein Empfinden viel zu wenig Informationen über den Aufbaue der Welt erhalten. Es wird davon gesprochen, dass die Menschen die Erde verlassen haben, aber warum? Weil sie es konnten? Weil sie es mussten? Wie sehen die Raumschiffe aus mit denen das Universum bereist wird? Ist die Station, auf der die ersten paar hundert Seiten spielen, eigentlich im All, auf einem Planeten oder auf einem Mond? Das sind alles so Randinformationen die mir für die Grundstimmung leider gefehlt haben.Die Handlung fand ich überhaupt nicht packend. Hier haben wir das allererste mal in meinem Leben, dass ich ganze Seiten übersprungen habe. Und der Handlung konnte ich trotzdem problemlos folgen, weil einfach nichts passier.Mit dem Schreibstil, der hauptsächlich aus kurzen Hauptsätzen besteht, bin ich auch nicht so recht warm geworden. Aber das ist natürlich immer absolute Geschmacksache.Fazit: Meins war es leider nicht. Die Geschichte ist nicht grundlegend schlecht, aber hauptsächlich die unrealistischen Handlungen der Charaktere haben mir den Lesespaß einfach total verdorben.

    Mehr
  • Eine Botin und ihre "nicht" vorhandenen Erinnerungen

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Sakle88

    11. October 2017 um 23:55

    Jonathan Matthews, ein sehr verschlossener Mann, ist Commander der Raumstation First-Contact-3. Doch bei einer Routinekontrolle entdeckt er seine verloren geglaubte Frau auf dem Band der Überwachung und in seiner Gefühlswelt bricht das Chaos aus. Doch seine Frau Shay hat keine Erinnerungen mehr, weder an ihn noch am ihre Familie. Durch Überanstrengung ihrer Thelephatischen Fähigkeiten ist sie dem Tode nahe.Sie und ihre Gefährtinnen sind auf der Suche nach Zuflucht und einem sehr guten Versteck denn sie werden von den Bogen des Rates verfolgt.Kann Jon es schaffen Shay aus dem Fängen des Rates zu befreien? Werden Shays Erinnerungen wieder kommen?Ich kam sehr gut in die Geschichte rein, der Schreibstil ist angenehm leicht zu lesen. Die Kapitel sind nicht zu lang und auch nicht zu kurz.Gelesen wird hier in verschiedenen Perspektiven. Was ich persönlich ganz toll finde. Weil ich so einfach auch andere Gedankengänge lesen und Taten verstehen kann.Ich fand die Charaktere super. Ich hab mit Shay und Jon, aber auch Hanout und Hawk mitgefiebert.Eine angenehme Achterbahnfahrt der Gefühle. Auch das Setting finde ich super. Der Weltraum und viele neue Planeten.Die medizinische Versorgung und die Sicherheitstechnologie haben mir auch sehr gut gefallen.Die Spannung fand ich durchgehend gut so das ich einfach weiter lesen musste. Und auch sehr neugierig auf die Fortsetzung bin.Alles in allem eine tolle Geschichte. Ein sehr schöner Start einer Sci-Fi-Reihe mit Herzschmerz :)Da mir die Story sehr gut gefallen hat, kann ich nur fünf Sterne geben. Ich kann die Geschichte nur weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Auftakt einer neuen Weltraum-Reihe

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Meine_Magische_Buchwelt

    11. October 2017 um 19:16

    Als Commander Jonathan William Matthews bei einer Routinekontrolle auf der Raumstation First-Contact-3 seine verloren geglaubte Frau Shay nach Jahren wiedersieht, fällt seine emotionslose Maske und seine geordnete Welt versinkt im Chaos der Gefühle. Seine Frau ist dem Tode nahe und hat keine Erinnerung an ihn und ihre Familie. Verfolgt von den Boten des Rates sucht sie verzweifelt Zuflucht im entferntesten Außenposten der Galaxien, um sich und ihre Gefährtinnen in Sicherheit zu bringen. Wird es Jon gelingen, Shay aus den Fängen des Rates zu befreien? Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich soweit gut lesen. Erzählt wird die Geschichte gleich aus einigen Perspektiven, so dass man zwar problemlos einen Überblick über die Geschehnisse behält, dennoch konnte ich mich mit keinem einzigen der Charaktere anfreunden. Ich fand sie eher gewöhnungsbedürftig. Bei diesem Buch handelt es laut Beschreibung um eine dramatische Liebesgeschichte, von der Grundidee her hätte man auch wunderbar eine draus machen können. Doch für mich kam da irgendwie kein echtes Gefühl rüber, wenn ich die Szenen zwischen Jon und Shay gelesen habe. Es gelang mir einfach nicht, mit den beiden mitzufühlen oder gar tief berührt zu werden. Auf mich wirkte alles etwas lieblos und kühl. Aber ich denke, dass ist auch Ansichtssache. Die Handlung war ziemlich vorhersehbar, so dass sie mich überhaupt nicht mitreißen konnte. Es gab keine überraschenden Wendungen und das Ende bleibt schließlich offen, so dass man auf die Fortsetzung zurückgreifen muss, was bei einer Reihe allerdings normal und daher auch kein Kritikpunkt ist. Fazit: Leider konnte mich dieser Auftakt überhaupt nicht fesseln. Die Geschichte war zu vorhersehbar, so dass bei mir einfach keine Spannung aufkam. Wirklich schade. Ich werde die Reihe daher eher nicht weiterverfolgen und vergebe 1,5 bis 2 Sterne. 

    Mehr
  • Atemberaubender Reihenauftakt!

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Line1984

    09. October 2017 um 09:52

    Auf dieses Buch war ich unglaublich gespannt, allein schon der Klappentext schaffte es meine Neugierde zu wecken und mich zu überzeugen. Doch auch das Cover finde ich einfach wunderschön gestaltet.Eins kann ich euch jetzt nach dem lesen schon sagen dieses Buch macht süchtig, es war der absolute Wahnsinn. Sicherlich hatte ich hohe Erwartungen doch was die Autorin hier geschaffen hat ist unglaublich.Die hier erschaffene Welt zog mich sofort in den Bann, ich habe jedes Detail in mich aufgesogen.Das besondere an dieser Welt ist das sie gar nicht so abwegig erscheint, das ganze könnte den Menschen tatsächlich in einigen Hundert Jahren passieren und genau das lies das ganze so realistisch wirken.Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Sie schreibt sehr locker und flüssig gleichzeitig schaffte sie es auch so detailliert zu schreiben das es mir so vor kam als wäre ich ein Teil der Story.Ich habe dieses Buch inhaliert, ich habe es verschlungen und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.Die Charaktere sind toll gezeichnet.Sie wirkten auf mich authentisch und so konnte ich mich gut in sie hineinversetzen.Alle haben ihre Stärke und Schwächen und genau das macht sie so besonders.Die Handlung ist unglaublich spannend.Ich kam aus dem staunen nicht mehr heraus und saß teilweise mit offenen Mund vor dem Buch.Auch wenn ich es gewollt hätte ich hätte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen können, jede freie Minute habe ich mit lesen verbracht, es war wie eine Sucht.Ich bin von diesem Auftakt mehr als begeistert und ich kann es kaum erwarten bis der zweite Band erscheint.Klare und uneingeschränkte Empfehlung.Fazit:Mit "Dignity Rising - Gefesselte Seelen" ist der Autorin ein atemberaubender Reihenauftakt gelungen der mich vollkommen begeistert hat!Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.

    Mehr
  • Eine bewegende Liebe im Weltall

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    annso24

    03. October 2017 um 12:14

    Cover: Das Cover passt mit seiner Gestaltung auf jeden Fall in den Bereich Fantasy! Es ist ein schöner Diamant unter dem Banner von Dark Diamonds und passt mit den einzelnen Elementen wie der abgebildeten Frau oder universumsähnlichen Stil sehr gut zur Geschichte! Aus meiner Sicht sehr gelungen! Inhalt: Inhaltlich konzipierte Hedy Loewe eine faszinierende, futuristische Welt. Knapp 400 Jahre liegen zwischen der Jon und Shays Geschichte und unserer Zeit. Vor allem die Technik wurde dabei besonders weiterentwickelt, sodass "Dignity Rising" uns ins Weltall entführt. Das Leben auf anderen Planeten wurde realisiert und die Reise mit Raumschiffen wie Gleitern oder Shuttle ist so normal wie heute das Reisen mit dem Bus. Für mich war diese Geschichte ein wahres Abenteuer, weil sie nicht nur von einer bewegenden Liebe erzählt, sondern sich ebenso darum dreht, sich gegen ein gesellschaftliches System zu wenden. Aus diesem Grund ist dieses Buch geradezu vielseitig und verspricht aus meiner Sicht tolle Unterhaltung. Gänzlich gut durchdacht und bis zum Ende spannend gestaltet, da ich mit allen Charakteren mitfieberte und nur ungern zum Ende kam, weil ich alles rund um Shay und Jon liebgewonnen habe. Charaktere: Es ist selten, dass ich bei einer Geschichte sowohl die Guten als auch die Bösen ins Herz schließe. Doch bei "Dignity One" war es so, weil  die Autorin alle Charaktere mit Liebe zum Detail gestaltet. Ich litt nicht nur sehr mit den Protgonisten Jon und Shay mit, sondern beispielsweise auch mit ihren besten Freunden Hanout und  Hawk oder der Ärztin Mik! Selbst Sorran und seine Motivation faszinierte mich! Ich konnte mir jeden von ihnen sehr gut vorstellen und hatte auch das Gefühl, sie zu kennen. Sie konnten mich alle rundum überzeugen und wurden noch dazu ebenso vielseitig wie die Handlung selbst gestaltet! Schreibstil: Hedy Loewe konnte mich mit ihrem Schreibstil sehr begeistern. Ich war sofort mitten im Geschehen und konnte mir durch ihre schönen, liebevollen Beschreibungen alles genau vorstellen, was für großen Spaß am Lesen sorgte. Man konnte die Geschichte den größten Teil über aus der Perspektive von Jonathan und Shay erleben, sodass man zwei ganz verschiedene Sichtweisen auf das Geschehen erlebt. Es war sehr spannend zu verfolgen, wie die beiden miteinander umgehen und in den jeweiligen Momenten dachten. Das fand ich sehr gut gewählt von der Autorin. Insgesamt flog ich förmlich durch das doch etwas dickere Buch. Ich vergaß vollkommen die Zeit beim Lesen, was zeigt, dass der Autorin ihr Buch sehr gelungen ist! Fazit: Mich hat "Dignity Rising" restlos begeistert! Ich kann jedem Fantasyfan, der es genauso liebt wie ich, emotional von Geschichten berührt zu werden, nur dazu raten, dieses Buch zu lesen. Ich habe gänzlich die Zeit beim Lesen vergessen, was ein sehr gutes Buch ausmacht! Mich hat sowohl die packende, spannende Geschichte, als auch die überzeugenden Charaktere und interessanten Hintergründe sehr gefesselt! Ein wahres Juwel unter den Diamanten des Verlages!

    Mehr
  • Ein wahrer Juwel!

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    himmelsschloss

    02. October 2017 um 07:35

    Alleine wegen dem Cover war mir klar, dass ich diese Geschichte unbedingt lesen muss.Der Einstieg ist mir leicht gefallen, denn man wird ganz langsam an die Geschichte heran geführt. Der Schreibstil ist authentisch und spannend. Die Handlungsorte sind toll umschrieben worden und man konnte sie sich gut vor Augen vorstellen. Der Schreibstil ist klar definiert und ausgereift und hat mich als Leser völlig überzeugt.Die Charaktere waren sehr gut ausgearbeitet worden, sie haben alle ihre Stärken und Schwächen bekommen und waren mir sehr sympathisch. Sie waren für mich greifbar und das ist mir zum mitfiebern immer besonders wichtig.Der Verlauf der Geschichte ist spannend und schön umgesetzt worden. Ich hatte nicht ein einziges mal Langeweile verspürt und konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Die ganzen Gefühle, Ereignisse etc. waren für mich sehr lebendig und konnten mich komplett ans Buch binden. Ich war enttäuscht als es vorbei war und hätte so gerne weiter gelesen.Mein Fazit:Ein klarer und fesselnder Schreibstil konnte mich förmlich an dieses Buch fesseln. Klare Strukturen, einzigartige Orte und eine spannende Grundidee machen dieses Buch zu einem wahren Juwelen. Ich war von der ersten Seite bis zur letzten Seite völlig begeistert und konnte nicht genug bekomme

    Mehr
  • Gefesselte Seelen

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Marie1990

    28. September 2017 um 10:25

    "Gefesselte Seelen" ist der erste Band der "Dignity Rising" -Reihe von Hedy Loewe.Dieser Auftakt stellt eine gelungene Mischung aus Dystopie, Liebesroman und Science-Fiction dar mit einer gut durchdachten Welt, die so einiges für den Leser bereithält.Der Einstieg gelingt ziemlich leicht, da der Leser nicht einfach ohne Informationen in die Umgebung hineingeworfen wird, sondern an den jeweiligen Stellen die nötigen Details geschildert bekommt. Bei einem Roman dieses Genres ist dies aufgrund der vielen Fakten und der seitens des Autors kreierten Facetten unerläßlich, um ein Verständnis für die eigentliche Geschichte aufbauen zu können. Hedy Loewe hat mit "Dignity Rising" eine authentische Welt geschaffen, die man sich genauso tatsächlich für die Zukunft vorstellen könnte. Viele kleinere Feinheiten sorgen für den nötigen Feinschliff, um der Geschichte Leben einzuhauchen und ein dreidimensionales Bild zu erschaffen.In dieser Welt findet sich eine spannende Geschichte, die nicht den üblichen Pfaden folgt, sondern neue und vorallem spannende Ideen parat hält, die ein außergewöhnliches Leseerlebnis bescheren.Viele spannende Szenen sorgen für tolle Momente zum mitfiebern und auch die stark unterschwellig ausgeprägt Spannung lässt ein rasantes Tempo aufkommen und einen damit einhergehenden eingängigen Lesefluss."Gefesselte Seelen" wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, die sich immer wieder annähern, auseinander gehen oder gänzlich voneinander entfernen. So erhält der Leser ein umfassendes Bild dieser von Hedy Loewe kreierten Welt und kann wunderbar in die Köpfe bestimmter Protagonisten eintauchen.Die Liebesgeschichten besitzen ein angenehmes Maß an Romantik und entwickeln sich in authentischem Maße. Auch kleinere Liebesszenen sorgen für eine Auflockerung und gestalten den Roman emotionaler und lebendiger.Auch die Atmosphäre passt hervorragend zur eigentlichen Handlung und schwört so ein passendes Setting für diesen Roman herauf, das zum Eintauchen einlädt.In groben Zügen ist dieser Roman in sich abgeschlossen, allerdings finden sich viele offene Handlungsstränge, die auf eine Weiterverfolgung in den nächsten drei Bänden warten. Man darf gespannt sein, wie diese vielversprechende Geschichte weitergehen wird und was Hedy Loewe sonst noch für den Leser an Ideen bereithält.Fazit: Ein spannendes Abenteuer im Weltraum und auf fernen Planeten.

    Mehr
  • gute Science-Fiction-Unterhaltung mit kleinen Schwächen

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Sandra1978

    17. June 2016 um 15:07

    Rezension: „Dignity Rising – gefesselte Seelen“ von Hedy Löwe   Inhalt:   Ein paar hundert Jahre in der Zukunft. Die Menschen haben es geschafft, den Weltraum zu besiedeln, und sich auf mehrere bewohnbare Planeten ausgebreitet.Auch die biologische Evolution hat einen Sprung gemacht: Es gibt Telepathen verschiedenen Grades, deren Fähigkeiten unterschiedlich stark ausgeprägt sind, vom Gefühle erkennen bis zur totalen mentalen Kontrolle. Vor allem auf diese sehr starken Telepathen ist die Regierung, der sogenannte Rat, sehr fixiert und hat eine Methode gefunden, sie zu kontrollieren.   Shay ist eine dieser Telepathinnen, und sie ist kurz vor einem totalen Burn-Out. Ihr wurde übel mitgespielt vom Rat – doch sie weiß gar nichts von ihrem Schicksal, da es ihren Erinnerungen entnommen wurde. Als sie versucht, sich auf der Raumstation First-Contact-3 eine Weile unsichtbar zu machen, begegnen sie und ihr Team dort Commander Jon, und sofort spüren die Beiden, dass sie irgendetwas verbindet.   Es stellt sich heraus, dass beide dem Rat nicht besonders loyal gesinnt sind, und sie beschließen, sich der Rebellion gegen die vielen Ungerechtigkeiten der Regierung anzuschließen. Doch zuerst muss Shay für den Rat endgültig von der Bildfläche verschwinden – und dabei ergeben sich mehr Komplikationen als gedacht. Und Shays und Jons Vergangenheit beginnt sie einzuholen.   Beurteilung   Dieser Roman ist in meinen Augen eigentlich keine Fantasy, sondern passt eher in die Sparte Science Fiction bzw. Space Opera.Ich finde es sehr störend, dass man auf vielen Bewertungsportalen keine halben Sterne geben kann – ich würde hier 3,5 von 5 Sternen vergeben.   Mir hat die Idee des Romans sehr gut gefallen und das Buch ist in einem leicht zu lesenden und angenehmen Schreibstil verfasst, dazu durch die vielen Dialoge sehr kurzweilig. Die Autorin hält sich hier – im Gegensatz zu vielen Romanen in dieser Sparte – wirklich nicht mit langatmigen Beschreibungen von Raumschiffen oder Planeten auf, sondern beschreibt gerade so viel, dass der Leser eine ordentliche Vorstellung bekommt. Insgesamt also eine sehr gute, kurzweilige Unterhaltung.   Jetzt zu dem, was mir nicht so gefallen hat: Obwohl ich die Charaktere in den Hauptrollen – also Jon und Shay sowie ihre rechten Hände Hawk und Hanout – sehr mochte und sie total sympathisch und detailreich dargestellt wurden, hat mich gestört, dass fast alle Rollen zu sehr „Gutmensch“ sind.   Immer sind sie gutherzig, vernünftig, alle Situation zwischen den Freunden lösen sich binnen Minuten immer in Friede,Freude, Eierkuchen, wir haben uns alle lieb auf. Das stört jetzt nicht allzusehr, fällt aber doch auf. Ich mag es, wenn die Charaktere Ecken und Kanten haben und manchmal einfach nicht über ihre Schatten können – klar kommt das hier auch vor, aber die „Gutmenschensituationen“ ( mir fällt kein besseres Wort dazu ein) sind doch stark ausgeprägt und entspricht einfach nicht der Realität des Menschen.   Aber das mag Geschmackssache sein, genauso wie die Tatsache, dass mir persönlich die sexuellen Begegnungen der sich bildenden Paare ein wenig zu sehr wie Kiosk-Erotikheftchen gelesen haben. Das aber erst zum Ende hin und man kann es noch wegstecken, auch hier möchte ich nochmal ganz deutlich sagen, dass dies mein Geschmack ist, und es sind auch nur sehr wenige Momente gegen Ende des Buchs.   Insgesamt fand ich das Buch sehr gelungen und werde vermutlich auch Band 2 lesen, da mir die Gesamtidee sehr gut gefallen hat, ich die Charaktere mag und die Autorin hier durchaus Neugier und Spannung aufgebaut hat, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Spannender Auftakt einer Reihe

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    kleinwitti

    26. March 2016 um 15:01

    Mit dem SF-Roman "Dignity Rising - Gefesselte Seelen" hat uns Hedy Loewe einen super schönen Auftakt zu einer Reihe gezaubert. Das Cover ist sehr schön gestaltet und hat mich sofort in seinen Bann gezogen.In dem Buch begleiten wir Jonathan Matthews der Commander einer Raumstation ist. Er trifft seine Frau wieder, die sich aber nicht an ihn erinnern kann. Ein Kampf um die Erinnerungen aus der Vergangenheit seiner Frau begint.Commander Jonathan Matthews ist vom Leben gezeichnet und hat sich auf einer Raumstation zum Commander hochgearbeitet. Er hat seine Frau und sein Kind verloren oder besser gesagt sie wurden ihm weggenommen. Er ist ein sehr sympathischer aber trotzdem strenger Commander und er wird von allen geachtet. Man hört nur gutes über ihn. Aber er hat auch seine anderen Seiten, die nicht viele von ihm kennen. Er hat Geheimnisse die ihn aber irgendwie noch sympathischer machen.Shay ist die Frau von Jonathan (kurz Jon). Sie ist eine Botin ersten Grades und will aussteigen, deshalb ist sie auf der Flucht vor dem Rat. Sie ist dahinter gekommen das der Rat sie manipuliert hat. Sie spürt eine Anziehung zu Jon, aber weiß nicht warum. Sie ist eine sehr kluge Frau und ist sehr loyal. Sie kann sich zwar nicht an die Zeit von vor 8 Jahren erinnern aber die Erinnerungen kommen zurück, was ihr aber immer Schmerzen bereitet. Sie ist mir sehr sympathisch.Hawk ist der beste Freund von Jon. Er ist ein sehr guter Kämpfer und ein hervorragender Organisator. Auch ist er sehr loyal gegenüber Jon. Er erfährt das erste mal was Liebe ist und ist damit sehr glücklich. Er ist ein echter Haudegen wie man ihn sich vorstellt.Auch alle anderen Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und passen wunderbar in die Geschichte. Man hat immer ein perfektes Bild vor Augen und kann sich die Personen wirklich sehr bildlich vorstellen.Auch die Handlungsorte sind sehr gut beschrieben und ich konnte mir die Orte sehr gut vorstellen und das obwohl dieses Genré nicht zu meinen Favoriten gehört.Der Schreibstil ist einfach nur toll von Hedi Loewe, sie schreibt einfach nur super und ich muss sagen das sich das Buch nur so wegliest. Man merkt garnicht wie schnell sich das Buch dem Ende nähert. Die kurzen Kapitel sind einfach nur toll und man kann auch mal eine kurze Pause machen. Längere Kapitel sind auch noch ein wenig unterteilt und auch hier kann man mal unterbrechen ohne dann wieder die Textstelle suchen zu müssen wo man aufgehört hat. Ich fand den Schreibstil auch sehr entspannend, er war  nicht zu anstrengend zu lesen und es machte richtig Spass.Ich muss wirklich sagen das mir Hedy Loewe mit diesem Buch Lust auf mehr von dieser Reihe und auch auf dieses Genré gemacht hat. Es wird bestimmt nicht mein letztes Buch gewesen sein.

    Mehr
  • Dignity Rising

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Kerst

    12. January 2016 um 21:17

    Als Commander Jonathan William Matthews bei einer Routinekontrolle auf der Raumstation First-Contact-3 seine verloren geglaubte Frau Shay nach Jahren wiedersieht, fällt seine emotionslose Maske und seine geordnete Welt versinkt im Chaos der Gefühle. Seine Frau ist dem Tode nahe und hat keine Erinnerung an ihn und ihre Familie. Verfolgt von den Boten des Rates sucht sie verzweifelt Zuflucht im entferntesten Außenposten der Galaxien, um sich und ihre Gefährtinnen in Sicherheit zu bringen. Wird es Jon gelingen, Shay aus den Fängen des Rates zu befreien?  Erleben Sie ein Abenteuer im Jahr 2336... Die alte Erde ist verseucht und unbewohnbar. Den Menschen der Zukunft ist der Sprung in den Weltraum gelungen, neue Planeten stehen zur Besiedelung zur Verfügung. Ein Evolutionssprung hat Telepathen hervorgebracht. Einige von ihnen nutzen ihr Potenzial, um gewaltsam die Macht an sich zu reißen. Erleben Sie eine dramatische Liebesgeschichte in einem düsteren Setting.  Das Cover passt sehr gut zum Thema und hat mich sofort überzeugt. Ich hätte es mir in einer Buchhandlung aufjedenfall näher angesehen. Die Farben und Bilder harmonieren sehr gut. Auch der Klappentext konnte mich überzeugen. Er hat genug verraten um Spannung aufzubauen, aber nicht zuviel sodass man die Geschichte zu gut kennt. Jon, ist ein selbstbewusster, starker, kampferprobter Mann der in seinem Leben schon viel Leid erfahren hat. Durch viel Disziplin konnte er sich zurückkämpfen und hat nun einen angesehenen Posten. Als er erneut auf Shay trifft wird seine andere Seite offenbart. Er kann außerdem sehr einfühlsam und romantisch sein und vergöttert niemanden so sehr wie sie.  Shay, ist eine Botin ersten Grades. Dies bedeutet das sie unglaubliche telepathische Fähigkeiten hat, sie kann in jeden Kopf eindringen und sogar die Erinnerungen manipulieren. In Jons Kopf kann sie jedoch nicht, da er ein Unlesbarer ist. Sie ist ebenso sehr diszipliniert und eine geborene Anführerin. Durch frühere Taten kann sie sich allerdings nicht mehr an ihre Vergangenheit mit Jon erinnern oder nur unter starken Schmerzen. Hawk, ist Jons bester Freund. Sie haben sich zusammen aus dem Loch gekämpft und machen jeden Job zusammen. Sie vertrauen sich blind und wollen für den anderen nur das Beste. Hawk gehört zu einem Stamm der Alten Völker. So ist auch er sehr selbstbewusst und diszipliniert.  Hanout, ist die Krigerin der Botin, aber auch ihre Freundin. Sie macht sich große Sorgen um sie und versucht ihr auf jede erdenkliche Art zu helfen. Sie ist eine Telepathin dritten Grade, sie kann also einen Menschen scannen wenn sie ihm genau in die Augen schaut, kann aber keine Gedanken oder Erinnerungen manipulieren. Welda, ist eine Telepathin zweiten Grades und Empathin, damit kann sie verstärkt auch die Gefühle anderer wahrnehmen und sie ihnen auch abnehmen. Sie ist außerdem eine gute Freundin von Jon und Hawk und will den beiden helfen ihr Glück zu finden. Hedy Loewes Schreibstil war für mich sehr angenehm. Die Sätze waren klar strukturiert und die Szenen die sie beschrieb konnte man sich gut ausmalen. Ihr Erzähltempo fand ich angemessen und so gab es nur selten Längen. Dieses Buch hat mich eigentlich von Anfang an gefesselt, zwischendurch gab es zwar so einzelne Stellen in denen das nachgelassen hat, doch Hedy Loewe konnte mich immer wieder einfangen. Mir gefiel das Szenario im Weltall sehr gut und auch die Telepathen fand ich toll erklärt. Die Geschichte war in sich schlüssig und konnte mich überzeugen. Das Ende war für mich überraschend, sodass ich jetzt unbedingt wissen möchte wie es weitergeht! Und solche Wendungen gab es auch immer wieder im Buch, es wurde nur selten langweilig und selbst dann hatte man noch die Liebesgeschichten an denen man sich erfreuen konnte. Von mir bekommt das Buch 4/5 Punkten!

    Mehr
  • Schöne spannende Geschichte!

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Anne11997

    08. July 2015 um 18:27

    Cover:   Das Bild zeigt einen Planeten, in welchem zwei unbekannte Personen stehen. Ich denke mal, dies sind Jon und Shay, unsere Protagonisten. Ich finde das Bild sehr ansprechend, da es dunkel ist und man den Weltraum erkennt. Die Story spielt ja dort oben!! Das Cover zeigt die wichtigsten Merkmale der Geschichte, was ich sehr gut finde. Meine Meinung: Dieses Buch wurde mir von einer Indie-Autorin zugeschickt. Es ist eine sehr spannende und actionreiche Story, die einen Tick Abenteuer beinhaltet. Ein schöner Auftakt einer Space - Reihe.  Die Handlung: Die Handlung ist zweigeteilt. Auf der einen Seite ist die Story richtig spannend. Der Leser kann manchmal nicht erraten, was als nächstes kommt. Auf der anderen Seite ist die Geschichte normal und nicht wirklich etwas besonders. Ein großer Kritikpunkt ist, dass die Aufenhalte sehr lange sind,wie zum Beispiel auf Geia.  Die Charaktere: Die Figuren sind sehr vielfältig. Ein gutes Beispiel ist Jon. Später kommen sogar neue unbekannte Personen hinzu,das gefällt mir sehr gut. Zudem hat jede Figur einen Hintergrund,die widerrum miteinander verknüpft sind. Es sind nicht zu viele Personen und man behält sehr gut den Überblick. Der Stil: Der Stil ist gut gelungen. Die Spannung wird aufrechtgehalten und es wird nicht langweilig. An manchen Stellen ist es sehr zähflüssig. Trotzdem ist der Schreibstil gut gelungen, was in diesem E-Book wichtig ist. Das Ergebnis: Ich finde das Buch sehr spannend. Die Charaktere sind sehr vielfältig und lebendig. Trotzdem ist die Handlung teiweise sehr zähflüssig. Ich würde es zudem eher Mädchen raten,die Sci-Fiction lesen. Für Fantasy -  und Liebes - Fans ist es ein gutes Buch für zwischendurch.

    Mehr
  • Gefesselte Seelen

    Dignity Rising - Gefesselte Seelen

    Marie1990

    29. June 2015 um 10:06

    Als Commander Jonathan William Matthews bei einer Routinekontrolle auf der Raumstation First-Contact-3 seine verloren geglaubte Frau Shay nach Jahren wiedersieht, fällt seine emotionslose Maske und seine geordnete Welt versinkt im Chaos der Gefühle. Seine Frau ist dem Tode nahe und hat keine Erinnerung an ihn und ihre Familie. Verfolgt von den Boten des Rates sucht sie verzweifelt Zuflucht im entferntesten Außenposten der Galaxien, um sich und ihre Gefährtinnen in Sicherheit zu bringen. Wird es Jon gelingen, Shay aus den Fängen des Rates zu befreien? Ist seine Liebe stark genug, um sie zu retten?  "Gefesselte Seelen" ist der erste Band der "Dignity Rising" Tetralogie von Hedy Loewe. Dieser Auftakt stellt eine gelungene Mischung aus Dystopie, Liebesroman und Science-Fiction dar mit einer gut durchdachten Welt, die so einiges für den Leser bereithält. Der Einstieg gelingt ziemlich leicht, da der Leser nicht einfach ohne Informationen in die Umgebung hineingeworfen wird, sondern an den jeweiligen Stellen die nötigen Details geschildert bekommt. Bei einem Roman dieses Genres ist dies aufgrund der vielen Fakten und der seitens des Autors kreierten Facetten unerläßlich, um ein Verständnis für die eigentliche Geschichte aufbauen zu können.  Hedy Loewe hat mit "Dignity Rising" eine authentische Welt geschaffen, die man sich genauso tatsächlich für die Zukunft vorstellen könnte. Viele kleinere Feinheiten sorgen für den nötigen Feinschliff, um der Geschichte Leben einzuhauchen und ein dreidimensionales Bild zu erschaffen. In dieser Welt findet sich eine spannende Geschichte, die nicht den üblichen Pfaden folgt, sondern neue und vorallem spannende Ideen parat hält, die ein außergewöhnliches Leseerlebnis bescheren. Viele spannende Szenen sorgen für tolle Momente zum mitfiebern und auch die stark unterschwellig ausgeprägt Spannung lässt ein rasantes Tempo aufkommen und einen damit einhergehenden eingängigen Lesefluss. "Gefesselte Seelen" wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, die sich immer wieder annähern, auseinander gehen oder gänzlich voneinander entfernen. So erhält der Leser ein umfassendes Bild dieser von Hedy Loewe kreierten Welt und kann wunderbar in die Köpfe bestimmter Protagonisten eintauchen. Die Liebesgeschichten besitzen ein angenehmes Maß an Romantik und entwickeln sich in authentischem Maße. Auch kleinere Liebesszenen sorgen für eine Auflockerung und gestalten den Roman emotionaler und lebendiger. Auch die Atmosphäre passt hervorragend zur eigentlichen Handlung und schwört so ein passendes Setting für diesen Roman herauf, das zum Eintauchen einlädt. In groben Zügen ist dieser Roman in sich abgeschlossen, allerdings finden sich viele offene Handlungsstränge, die auf eine Weiterverfolgung in den nächsten drei Bänden warten. Man darf gespannt sein, wie diese vielversprechende Geschichte weitergehen wird und was Hedy Loewe sonst noch für den Leser an Ideen bereithält. Fazit: Ein spannendes Abenteuer im Weltraum und auf fernen Planeten.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks