Hefei Huang , Dieter Ziethen Unvergessliches Chinesisch, Stufe A: Lehrbuch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unvergessliches Chinesisch, Stufe A: Lehrbuch“ von Hefei Huang

Broschiertes Buch Dieses Buch ist der erste Band der Lehrreihe 'Unvergessliches Chinesisch', die einen schnellen und einfachen Einstieg in die chinesische Sprache ermöglicht. Die Didaktik ist bewusst leicht verständlich gehalten und konzentriert sich auf das Wesentliche. Der Lehrinhalt ist zielgerichtet auf deutschsprachige Lernende ausgerichtet und schildert chinesische Sprache und Kultur immer aus deutscher Sicht. Dadurch fällt es besonders einfach, sich Besonderheiten des Chinesischen zu merken. Es wird sofort mit praxisnahen Vokabeln und Dialogen begonnen. Schon nach der ersten Lektion ist der Schüler in der Lage, einen einfachen Dialog zu führen. Langsam und mit Wiederholungen wird in die chinesische Sprache eingeführt. Sprache und Schrift werden auf diese Weise spielerisch vertieft und im Gedächtnis verankert. Schon bald ist man in der Lage, ein erstes Kontaktgespräch mit Chinesen zu führen und im Restaurant grundlegende Dinge auf der Speisekarte zu verstehen. Zur Lehrreihe gehören ein Arbeitsbuch und Sprach-CDs, die zusätzlich erworben werden können. Mit dem Arbeitsbuch und den Sprach-CDs können Dialoge, Vokabeln und Mustersätze auch schreibtechnisch, akustisch und visuell trainiert werden, was das menschliche Gedächtnis dreifach unterstützt. Sämtliche Vokabelkarten zum Lehrbuch können kostenlos auf den Webseiten des Verlags heruntergeladen werden.

systematisch aufgebaut und durch zusätzliches Material wie Arbeitsbuch oder Audio-CD optimal ergänzt

— Sunya
Sunya
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Systematisch aufgebautes Lehrbuch zum Chinesisch-Lernen

    Unvergessliches Chinesisch, Stufe A: Lehrbuch
    Sunya

    Sunya

    25. July 2017 um 19:44

    Zur Reihe: »Unvergessliches Chinesisch« ist eine Reihe zum Erlernen der Chinesischen Sprache aus dem Hefei Huang Verlag, die aktuell bereits in der 6. Auflage erscheint. Zu den vier Stufen A bis D gehören jeweils ein Lehr- und Arbeitsbuch, sowie wahlweise eine Audio-CD. Abgerundet wird das Programm durch zusätzliche Angebote wie Vokabelkarten (auch kostenlos zum Download erhältlich), eine Zeichentafel und Bücher/CDs zum verstärkten Vokabel- oder Hörtraining. Der Verlag bietet außerdem eine Aufbaureihe an, die auf die höheren Stufen des HSK vorbereiten soll, mit dem man seine Sprachstufe nachweist. Aufbau des Lehrbuchs: Das Lehrbuch (ebenso wie das Arbeitsbuch) umfasst 15 Lektionen, die grundlegende Themen wie beispielsweise das Vorstellen, Begrüßen, Einladen und Bestellen in Restaurants behandeln. Jede Lektion beginnt dabei mit einer Tabelle, in der die neuen Vokabeln aufgelistet sind. Dabei sind neben den Hanzi (den chinesischen Schriftzeichen) und der deutschen Übersetzung auch die Umschrift in Pinyin (quasi das Wort in chinesischer Aussprache mit lateinischen Buchstaben und Verzeichnung der Töne), sowie eine eigens für deutsche Sprachlerner entwickelt Aussprachehilfe. So wird beispielsweise aus »Qian« die Aussprachehilfe »tschjän«. Nach den Vokabeln folgt jeweils ein kurzer (im späteren Verlauf auch längerer) Dialog einmal in Hanzi und einmal in der deutschen Übersetzung. Die Dialoge sind dabei platzsparend in zwei Spalten angeordnet. Im Anschluss gibt es einen Abschnitt zur neu eingeführten Grammatik sowie zusätzliche Vokabeln, die nicht zu den Kernworten der Lektion gehören, in den anschließend folgenden Übungen jedoch ab und an trotzdem auftauchen. Die Übungen sind meist mündliche Übungen wie Dialoge, die nur in Hanzi geschrieben sind und gelesen werden sollen, Ersetzungsübungen, bei denen ein Satz vorgegeben wird und einzelne Teile durch die vorgegebenen Begriffe ersetzt werden sollen, sodass neue Sätze entstehen. Den Übungen gemein ist, dass sie entweder komplett in Hanzi geschrieben sind oder nur in deutsch vorgegeben sind, sodass in beiden Fällen selbst eine Übersetzung vorgenommen werden muss und die zuvor gelernten Vokabeln gefestigt werden. Nach den Übungen erfolgt eine genauere Betrachtung der Hanzi: Wie genau schreibt man sie? Also welcher Strich wird zuerst geschrieben und in welche Richtung und welches ist das Radikal (quasi eine Art Kernzeichen, das in mehreren Hanzi auftaucht), unter dem man das Hanzi im Wörterbuch finden würde. Wichtige Sätze oder Redewendungen werden dann noch einmal zusammengefasst. Auch diese sind ausschließlich in Hanzi geschrieben. Abgeschlossen werden die Lektionen mit einem Text zu verschiedenen Bereichen der chinesischen Kultur, die zur jeweiligen Lektion passen. Am Ende des Lehrbuchs finden sich außerdem noch diverse Anhänge, mit Wiederholungsübungen; Überblicken zu den gelernten Hanzi nach unterschiedlichen Sortierungen wie Lektionen, Radikalen oder Strichanzahl, die das Suchen nach einer bestimmten Vokabel erleichtern; oder Müstersätzen und Redewendungen. Meine Erfahrung mit dem Lehrbuch der Stufe A: Ich habe mir das Lehr- und Arbeitsbuch als Material für einen Sprachkurs gekauft. Ich hatte zuvor nur minimale Kenntnisse der chinesischen Sprache (z.B. einzelne Wörter oder wichtige Sätze). Der strukturierte Aufbau des Lehrbuchs macht es einfach, die neuen Vokabeln systematisch zu lernen und so meinen Wortschatz zu erweitern. Die Abschnitte zur Grammatik fand ich zum Teil recht banal. Gerade zu Anfang wurden darin beispielsweise nur die neu gelernten Personalpronomen zusammengefasst. Um nochmal einen Überblick zu bekommen, sind die Abschnitte aber trotzdem gut geeignet. Gerade wer das Lehrbuch nicht in einem Sprachkurs benutzt, sondern allein lernt, erhält durch diese Abschnitte schnell einen Überblick. Die Dialoge lassen sich im Sprachkurs natürlich toll in verteilten Rollen lesen, auch für Selbstlerner halte ich sie aber durchaus geeignet. Ich habe sie z.T. auch für mich gelesen, wenn wir sie im Kurs zugunsten anderer Übungen mal ausgelassen haben. Die Übungen sind einer der besten Teile der Lektionen, da man hier nicht nur passiv die Vokabeln aufnimmt, sondern sie auch selbst anwendet und so vertieft lernt. Demgegenüber habe ich mich mit den Abschnitten zu den Hanzi wenig beschäftigt. Hier finde ich eine genauere Beschäftigung mit dem Arbeitsbuch hilfreicher. Wer aber nur das Lehrbuch besitzt, bekommt mit diesen Abschnitten trotzdem einen guten Überblick. Die Merksätze schnappt man meistens schon während der Lektion auf. Die Herausstellung in einem eigenen kleinen Abschnitt erleichtert es einem aber, sie noch einmal gezielt nachzuschlagen. Der letzte Abschnitt zur chinesischen Kultur ist durchaus interessant. Wer sich aber (so wie ich) vorher schon etwas mit dem Land beschäftigt hat, findet nicht allzu viel Neues darin. Fazit Wer wenige bis gar keine Vorkenntnisse im Chinesischen hat, die Sprache aber gern systematisch lernen würde, ist mit dem Lehrbuch und der Reihe »Unvergessliches Chinesisch« gut beraten. Dabei kann ich das Lehrbuch sowohl Teilnehmern eines Sprachkurses als auch Selbstlernen empfehlen. Der größte Vorteil, den ich neben dem systematischen Aufbau sehe, ist, dass das Lehrbuch durch weiteres Material aus der Reihe ergänzt wird. Seine volle Wirkung entfaltet es gerade im Zusammenspiel mit dem Arbeitsbuch, durch das zu den Aspekten des Lesens und Vokabellernens auch noch einmal vermehrt das Schreiben geübt wird. Die Audio-CD habe ich mir vor Kurzem zwar auch gekauft, bis dato allerdings noch nicht benutzt, sodass ich nicht beurteilen kann, inwieweit diese das Lernen unterstützen kann. Ich würde sie aber für Selbstlernen definitiv empfehlen, da auch mit Pinyin und der deutschen Aussprachehilfe aus den Vokabellisten das laute Lesen der Hanzi ohne Lehrer doch manchmal Probleme bereitet.

    Mehr