Heidi Bronner Taps, Heli und die Erbschaft

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Taps, Heli und die Erbschaft“ von Heidi Bronner

Ey was soll das? Warum ist dieses Buch in meiner Liste? Das kenn ich nicht!

— kirara
kirara
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jugendbuch

    Taps, Heli und die Erbschaft
    Reasworld

    Reasworld

    23. February 2014 um 10:58

    Buchrücken: Heli ist Studentin der Tiermedizin. Ihr ständiger Begleiter ist Taps, eine drollige Promenadenmischung. Außerdem hat sie sich in ihren Professor verliebt. So ist die Situation, als sich plötzlich ein wahrer Goldregen über die Familie Brombach ergießt. Die unverhoffte Erbschaft ändert alles schlagartig. Nun ist Helis Mutter nur noch ein Millionär als Schwiegersohn recht. Um sich den zu angeln schickt sie die Tochter an die Riviera. Dort gerät Heli in den Sog des Dolce Vita und läuft Gefahr, sich selbst in einem Strudel der Ausschweifungen zu verlieren. Meine Meinung: Der erste Satz: "Dr. Steiner sprach frei." Personen: Ruth und Herbert Brombach,                Bruder des Verstorbenen Heli 22 Tochter, Studentin Peter 9/10 Sohn, Schüler Horst Cramer, Sohn einer neuen Bekannten Ruths Ghiselle, Cousine von Horst Cramer  Inhalt/Meinung: Als Heli auf dem Heimweg von der Uni ist beschließt sie ihrer Mutter eine Abendzeitung mitzubringen. Da sie ungern den Klatsch in diesen Blättern liest entgeht ihr daher die große Schlagzeile. Eine Schlagzeile, welche das komplette Leben der Familie Brombach auf den Kopf stellt. Die Familie ihres Onkels kam bei einem Autounfall ums Leben. Kurz nach ihrer Studienfahrt in die Steiermark und dem Schock, dass ihr Vater Alleinerbe ist muss Heli zu ihrem Physikum. Kurz vor ihrer letzten Prüfung kämpft Heli mit einer Lungenentzündung und um ihr Leben. Die Chance für ihre Mutter Heli vom Studium und vom Lernen fern zu halten. Damit sich Heli wieder richtig erholen kann geht es an die Cote d'azur. Heli macht einiges in diesen Wochen, doch das wichtigste vergisst sie, sich und das Lernen. Als sie dann noch von ihrem Professor wegen ihres Aussehens dumm angesprochen wird, und zu allem Überfluss diese Prüfung versaut entscheidet sich Heli dazu das Studium abzubrechen, und nimmt ganz zur Begeisterung ihrer Mutter den Heiratsantrag des Frauenhelds Horst an. Als dieser dann ihren Taps anfährt wacht die Familie wieder auf. Wie es ausgeht, müsst ihr aber selber lesen. :) Das Cover zeigt eine junge Frau in einem rosa Jogginganzug, mit einem schwarzen kleinen Hund. Dies sollen wohl Heli und Taps sein. Der Roman ist in 12 Kapitel unterteilt, die alle samt kurz gehalten werden. Zwischendurch sieht man zum Kapitelbeginn eine Umblende nach Hause zu Herrn Brombach. Das Thema ist meiner Meinung nach auf Jugendliche und junge Erwachsene ausgerichtet. Lässt sich aber auch als junggebliebener Erwachsener noch sehr gut lesen. Auch jetzt beim 3x lesen habe ich wieder mit Heli mit gelitten, wie ihr ständig Steine in den Weg für ihre eigene Zukunft gelegt werden... Man spürt sehr gut wie zerrissen sie ist, zwischen dem Wunsch, das Leben auszukosten und sich auf ihre letzte Prüfung vorzubereiten. Dieses Buch würde ich all denen empfehlen, die sich vielleicht gerade selber in dieser Situation befinden oder einfach eine interessante Lebens- und Liebesgeschichte ohne den üblichen Kitschfaktor erwarten. Letzter Satz: "Die Rakete schoß hoch in die Luft, explodierte, und ein Regen von goldenen Sternen fiel auf den Rasen." Das Buch erhält 3/5 Lesezeichen

    Mehr