Heidi Cullinan Special Delivery

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Special Delivery“ von Heidi Cullinan

When your deepest, darkest fantasy shows up, get on board. Special Delivery, Book 1 Sam Keller knows he’ll never find the excitement he craves in Middleton, Iowa—not while he’s busting his ass in nursing school and paying rent by slaving away in a pharmacy stockroom. Then Sam meets Mitch Tedsoe, an independent, long-haul trucker who makes a delivery to a shop across the alley. Innocent flirting quickly leads to a fling, and when Mitch offers to take him on a road trip west, Sam jumps at the chance for adventure. Mitch is sexy, funny and friendly, but once they embark on their journey, something changes. One minute he’s the star of Sam’s every x-rated fantasy, the next he’s almost too much a perfect gentleman. And when they hit the Las Vegas city limit, Sam has a name to pin on Mitch’s malady: Randy. For better or for worse, Sam grapples with the meaning of friendship, letting go, growing up—even the meaning of love—because no matter how far he travels, eventually all roads lead home. This book has been previously published and has been revised from its original release. Warning: This story contains trucker fantasies, threesomes and kinky consensual sex. (Quelle:'E-Buch Text/04.02.2014')

Eine prickelnde, kinky aber auch wunderschöne Liebesgeschichte über das Leben, die Freiheit, den Job und eine grosse Liebe.

— marcweiherhof
marcweiherhof
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Marc Weiherhof: Special Delivery – Heidi Cullinan (inkl. Rezension)

    Special Delivery
    marcweiherhof

    marcweiherhof

    26. April 2015 um 17:24

    Inhaltsangabe Sam lebt bei seiner Tante und deren Mann in einem kleinen Kaff in Iowa, USA. Seine ‘legal Guardians’ halten wenig bis gar nichts von ihm und unterstützen ihn darum auch nicht bei der Erfüllung seiner Lebensziele. Sam ist ein junger, lebensfroher, naiver und unerfahrener schwuler Mann, der sich seiner Sexualität und dem Erwachsenwerden stellt. Mitch, einen 35 jährigen Trucker, lernt er an der Laderampe der Apotheke kennen, bei der er für seine Verwandten arbeitet. Sie fühlen sich sofort zueinander hingezogen und verbringen einige wenige – und dennoch absolut intensive und wegweisende – Minuten im geschlossenen Bauch des Trucks. Für Sam ist dieser “Fling” magisch und verändert seine Sichtweise drastisch. Er wird sich immer bewusster, was er will … und das ist Mitch. Was folgt sind einige Ups and Downs, intensives Kennenlernen und eine atemberaubende Reise zu den schönsten Orten der USA. Mitch ist ein erfahrener schwuler Mann, der schon einiges erlebt hat und schon so einiges ausprobiert hat. Und dennoch hat er nie das gefunden, was er sich so sehr wünscht: Einen Partner mit dem er seine sexuellen Fantasien teilen kann, der seine Vorlieben versteht, akzeptiert und gefallen daran findet. Sam ist dieser Mann. Auch wenn er anfangs nicht weiss, auf was für eine Reise er sich begibt, findet Sam sehr schnell gefallen an Mitchs ausgefallenen, sexuellen Vorlieben. Zusehen, öffentliches Anfassen, einen Dreier, Bestrafung, Disziplinierung, u. a. alles Spielweisen, die Sam bis dato nicht kannte, die ihn aber faszinieren und anturnen, auch wenn er sich dies anfangs nicht eingestehen will. Was sich entwickelt ist eine grosse Liebe, die zwei Menschen zusammenführt, die sich schon so lange gesucht haben. Meine Meinung Eine sehr schöne Geschichte. Die Sexszenen waren heiss, gut beschrieben und dennoch kam es mir nicht “pornomässig” vor. Es gab eine schöne Handlung. Sam entwickelt sich, Mitch öffnet sich und überwindet seine Ängste. Alles in allem ist mir das Buch, bzw. die Story, ein wenig zu glatt. Es gibt keine Krisen, Dramen oder Spannung. Als Randy in die Handlung tritt, denkt man sich, dass hier vielleicht noch ein bisschen Drama aufkommen könnte. Aber leider: Nichts. Gut, am Schluss muss man ein wenig bangen, ob sich die beiden zusammenraufen werden. Aber: Oh wunder gibt es ein Happy End. 😉 Die Charaktere sind gut ausgestaltet, sind greifbar und passen super zueinander. Auf jeden Fall kann ich das Buch all jenen empfehlen, die in die Welt des Soft-BDSM eintauchen wollen und solchen Spielweisen offen gegenüber stehen. Man lernt die beiden Männer kennen, schliesst sie ins Herz und wünscht ihnen ein Happy End sowie alles Glück der Welt. ACHTUNG: Buch ist in English.

    Mehr