Neuer Beitrag

schmoeker

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Hat Emma nicht ein cooles Cover? So cool, wie alles in Tims Leben war, bis zu dem einen Mittwoch an dem er nur ein einziges Mal seine kleine Schwester vom Kindergarten abholen sollte. Danach ist alles anders. Auch Tim wird anders. Fast so anders wie Emma.
Wenn Ihr erfahren wollt, wie die Geschichte von Tim und Emma weitergeht, dann beantwortet die Bewerbungsfrage und nehmt an der Verlosung teil. Das Verlagshaus El Gato stellt gerne 10 Taschen- und 10 E-Books zur Verfügung. Bitte gebt bei der Bewerbung mit an, für welche Ausgabe Eure Bewerbung gelten soll. Aber auch jede und jeder andere, die oder der das Buch gelesen hat, kann sich gerne an der Leserunge beteiligen.

Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:

Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca. 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der Leserunde mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


Achtung, noch ein wichtiger Hinweis: Innerhalb Deutschlands erfolgt der Versand kostenlos. Gewinner aus dem deutschsprachigen Ausland müssen die Portokosten selber tragen.

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch mit euch.

Autor: Heidi Möhker
Buch: Emma in Jeans

Michael_Blum

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Meine erste Hadlung ist immer der Griff zur Schokolade!! Viel wirksamer ist es aber, wenn ich mich mit einem guten Freund oder einer guten Freundin treffe; Reden hilft! Gewaltig! Und ist 1000 Mal besser als Ablenkung. Und ich versuche meine Gedankenauf etwas Schönes in der Zukunft zu lenken... das hilft mir, wenn es im Augenblick mal nicht so toll ist!
Wichtiges Thema - wir wissen alle viel zu wenig über die Lebenswelten junger Menschen, über Depression und der ja damit verbundenen erhöhten Suizidgefahr...
Würde mich über ein PRINT-Exemplar sehr freuen!!!

bookish_in_wonderland_

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Womit tue ich mir etwas gutes? Man kann es sehen wie man will, aber mir tut es gut mich zu isolieren. Ich muss für mich alleine sein und gewisse Dinge zu verarbeiten.
Andere brauchen Gesellschaft um nicht in Depressionen zu verfallen. Ich brauche die Einsamkeit. Jedoch auch meine Familie wenn ich dann mal Gesellschaft nötig habe. Am liebsten habe ich dann meine Mutter um mich herum (solange sie still ist) oder meine Tochter, welche mich mit ihrem Teenie Kram auf andere Gedanken bringt.

Ich habe auf Amazon den Klappentext gelesen und bin hin und weg. So wie ich es verstanden habe, denkt Tim darüber nach Selbstmord zu begehen und Emma versucht ihr möglichstes ihn vor diesem Schicksal zu bewahren. Vllt zeigt sie ihm auch wie schön das leben sein kann. Nun ja, ich würde diese Geschichte liebend gerne mit anderen zusammen lesen.

Ich bewerbe mich für ein Taschenbuch.

Insta: bookish_in_wonderland_

Beiträge danach
250 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AnnMary

vor 1 Tag

Tim in Berlin

Inzwischen bin ich schon etwas über die Seiten hinaus und hoffe ich kann meine Meinung zum Inhalt noch richtig wieder.
Die Situation in die Tim gebracht wird ist nicht nur für ihn furchtbar.
Denn der Verlust eines geliebten Menschen belastet oftmals nicht nur einen selbst :\
Seine Art damit umzugehen stürzt ihn glaube ich aber immer nur weiter in den Kummer und Abgrund.
Ich finde es gut das Sebi als guter Freund zu ihm hält!
Mir tut vor allem Marie leid, da sie den schützenden Trost ihrer Familie in ihren jungen Jahren noch sehr braucht und ihn aber nicht wirklich erhält.
Ich denke die Hilfe der Großeltern anzunehmen ist eine sehr sinnvolle Idee!

AnnMary

vor 1 Tag

Nach dem Umzug in die Eifel (bis Seite 231 Absatz)

Ich fühle in dem Abschnitt total mit Tim.
Als Jugendlicher unfreiwillig auf eine neue Schule zu kommen ist für die meisten nicht leicht.
Es ist alles ungewohnt und man braucht Leute die einen dort nett aufnehmen.
Wenn man dann jedoch auch noch für verrückt gehalten wird ist das für die Psyche nicht einfach.
Also für Tim nur eine zusätzliche Belastung.
Mir tut es für ihn leid, das er selbst nicht sich sicher ist, was oder wer Emma ist.
Und damit nicht nur die anderen sondern auch sich verwirrt.
Wo für Tim der Umzug vermutlich nicht die Beste Idee war, habe ich das Gefühl, dass es für Marie die Beste Entscheidung war zu der Oma zu ziehen!
Ich hoffe, für die ganze Familie das Tim sich nicht den restlichen Jungs die unter Emmas Bann waren anschließt.

AnnMary

vor 1 Tag

Geist oder Halluzination (bis Seite 319 Mitte)

Ich finde Tims Vertrauen in Sebi wunderbar!
Er weiß, dass er sich auf ihn verlassen kann und Sebi ihm helfen wird.
Auch das Vertrauen in die Oma finde ich gut!
Es zeigt, dass der Umzug auch für Tim eine Sprechpartnerin gefunden hat.

Allerdings muss ich leider sagen, dass ich mich mit diesem Part des Buches nur schwer auseinander setzten konnte.
Es war für mich etwas zu weit weg und jeder Griff zum Buch war etwas mühsam.

Jedoch bin ich trotzdem jetzt auf das Ende des Buches gespannt!

Claudia107

vor 1 Tag

Nach dem Umzug in die Eifel (bis Seite 231 Absatz)
Beitrag einblenden

Zum Ende hin dieses Leseabschnittes habe ich mich gefreut, dass der Rektor nun Hilfe fordert für Tim und Tims Vater in sein Büro einbestellt hat. Sehr gut...mir fiel fast ein Stein vom Herzen!

Ich stelle es mir aber auch schrecklich vor einen Geist zu sehen, den sonst niemand sehen kann und man muss ja auch erstmal kapieren, das ihn niemand anders wahrnimmt.

Die Geschichte ist wirklich sehr intensiv, aber ich bin gespannt wie es weitergeht.

JANINE1994

vor 1 Tag

Nach dem Umzug in die Eifel (bis Seite 231 Absatz)

Huiuiui... spannend, herzzerreißend, einfach gut! Tim tur mir so leid! Aber ich finde seine Oma und Sebi echt klasse! Das beide so hinter ihm stehen und ihn unterstützen, super. So muss es sein. Nicht wie sein dusseliger Vater und Opa. Ema die Arme Seele kann ja auch nichts dafür. Das sie ihrem Vater mit den Vögel Bescheid gibt kann ja hoffentlich noch helfen.

AnnMary

vor 14 Stunden

Das Leben mit einer Geisterfreundin

Dieser Bund der zwischen den beiden ist, ist einzigartig so ungewollt aber gleichzeitig so voller Emotionen.
Bei dem Kuss zwischen den beiden lieg es mir kalt über den Rücken. Für mich eine einfach gruselig Vorstellung.
Ich bin gespannt wie sich das weiter entwickelt

AnnMary

vor 14 Stunden

Herbst 2018

Was für ein aufregender Herbst.
Auch Marie die sonst nicht wirklich betroffen war durch die Geistergeschichte wird jetzt mit reingezogen. Was ein Schock für die Familie.
Und auch Emma und Tim werden schwächer.
Und doch werden beide durch die Liebe der Familien gerettet.
Ich finde dies ein wunderbares Ende

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.