Heidi Oehlmann

 4 Sterne bei 3 Bewertungen
Autorenbild von Heidi Oehlmann (©Heidi Oehlmann)

Lebenslauf von Heidi Oehlmann

Heidi Oehlmann ist 1982 in Bautzen geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie im schönen Harz, wo sie bis heute noch lebt. Die Liebe zu Büchern spielte schon immer eine große Rolle in ihrem Leben. Allerdings hatte sie nie geplant, jemals selbst ein Buch zu schreiben. Die Entstehung ihres ersten Buches „Plötzlich ist alles anders – Das unbekannte Ich“ war eher ein Zufall. Durch einen Schicksalsschlag schrieb sie ihre unfassbaren Erlebnisse auf. Erst später entstand die Idee, aus den Aufzeichnungen ein Buch zu machen. Mit dem Buch will die Autorin anderen Betroffenen, die Ähnliches erleben, Mut machen, niemals aufzugeben. Seitdem hat sie Gefallen am Schreiben gefunden, es folgten noch weitere Bücher.

Alle Bücher von Heidi Oehlmann

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Wenn Rache süchtig macht (ISBN:9783847697688)

Wenn Rache süchtig macht

 (2)
Erschienen am 16.07.2014
Cover des Buches Der Vertrauensbruch (ISBN:9783847688853)

Der Vertrauensbruch

 (0)
Erschienen am 21.05.2014
Cover des Buches Die Wesen der Sonne (ISBN:9783847609292)

Die Wesen der Sonne

 (0)
Erschienen am 31.08.2014
Cover des Buches Der kleine Feigenkaktus (ISBN:9783847686590)

Der kleine Feigenkaktus

 (0)
Erschienen am 21.05.2014
Cover des Buches Sehnsucht (ISBN:9783738058291)

Sehnsucht

 (0)
Erschienen am 09.02.2016
Cover des Buches Der kleine Feigenkaktus (ISBN:B00K18XHP6)

Der kleine Feigenkaktus

 (0)
Erschienen am 28.04.2014
Cover des Buches Im Liebeswahn (ISBN:9783847685692)

Im Liebeswahn

 (0)
Erschienen am 21.05.2014

Neue Rezensionen zu Heidi Oehlmann

Neu

Rezension zu "Wenn Rache süchtig macht" von Heidi Oehlmann

Mobbing und ein einsamer Rachefeldzug
Unzertrennlichvor 9 Monaten

Schreibstil

Ich bin schon sehr lange großer Fan der Bücher von Heidi Oehlmann, eine meiner Meinung nach viel zu unbekannten Autorin, die einen wundervollen Schreibstil besitzt und sehr originelle und einzigartige Geschichten verfasst. Mittlerweile habe ich alle Bücher der Autorin gelesen und ich muss sagen, dass mir dieses hier besonders im Gedächtnis geblieben ist. Warum? Weil sie hier ein leider noch immer sehr aktuelles Thema aufreift: Mobbing.

Charaktere

Betty

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Betty, die in ihrer Schulzeit sehr schlimm gemobbt wurde und von dieser Zeit verständlicherweise geprägt wurde. Ich konnte mich gut mit ihr identifizieren, da ich in der Schule ebenfalls 10 Jahre lang sehr übel gemobbt wurde. Deswegen konnte ich ihre Wut verstehen, einen Weg einzuschlagen, der nicht unbedingt optimal ist, aber ihr für eine gewisse Zeit doch Genugtuung verschafft. Doch was, wenn diese Rache süchtig macht?

Meine Meinung

"Wenn Rache süchtig macht" ist hier ein sehr passender Titel für diese Geschichte, in der wir einer jungen Frau auf einem Rachefeldzug folgen, der es wirklich in sich hat! Das Buch beginnt hier gleich mit dem ersten Mord und zeigt, wie tief Bettys Wunden doch sind. Sie kann einfach nicht vergessen, was ihr in der Schulzeit angetan wurde und möchte nun nur eins: Vergeltung.

Heidi Oehlmann hat es hier geschafft, dass der Leser Betty und ihr inneres Leiden versteht und sogar bei den Morden auf ihrer Seite steht. Natürlich wirft die Autorin hier auch eine moralische Fragen auf, besonders jene, ob es wirklich richtig ist, Gleiches mit Gleichem zu vergelten und ob man manchmal, um glücklich zu sein, nicht auch lernen muss, zu vergeben.

Toll fand ich, auch andere Seiten von Betty sehen zu können. So wird sie zwar irgendwie blind vor Wut und Rachelust, aber dennoch merkt sie, dass es auch Leute gibt, die damals vielleicht falsch gehandelt haben und es nun bereuen. Leider ist sie allerdings irgendwann so besessen, dass sie den Weg, den sie betreten hat, nämlich den einsamen Weg der Rache, nicht mehr verlassen kann ...

Fazit

"Wenn Rache süchtig macht" ist ein spannender und intensiver Einblick in den Rachefeldzug eines gemobbten Mädchen, bei dem der Leser definitiv auf ihrer Seite steht. Ein toller Thriller, der andeutet, welch tiefe Wunden Mobbing doch hinterlassen kann!

Kommentare: 2
3
Teilen

Rezension zu "Geheimnisse: Blind Dates & andere Katastrophen" von Heidi Oehlmann

Eine kleine Liebesgeschichte
TigerBaabyvor 4 Jahren

~ KLAPPENTEXT ~

Mia ist Mitte zwanzig, Single und Verkäuferin in einer Modeboutique. Sie hat mit ihren Freundinnen einen Pakt geschlossen. Bis zum 30. Geburtstag wollen sie alle in einer festen Beziehung sein und eine Familie gründen. Bisher schafften sie es nicht einmal, sich alle gleichzeitig zu verlieben. Also beschließen die Frauen sich aktiv auf Männersuche zu begeben und es entsteht die Idee, an einem Speed Dating teilzunehmen. Doch Mia plagen Gewissensbisse. Sie ist sich unsicher, ob sie tatsächlich zu der Singleveranstaltung gehen soll. Denn sie meldete sich zuvor in einem Onlineportal für Singles an und lernte Konstantin kennen. Mit ihm chattet sie beinahe täglich. Die beiden verstehen sich blendend, bis Konstantin ein Treffen vorschlägt. Mia hat Angst, dass die Begegnung alles zerstören könnte. Dennoch stimmt sie zu. Aber dann kommt alles anders.

~ AUTORIN ~

Heidi Oehlmann ist 1982 in Bautzen geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie im schönen Hartz, wo sie bis heute noch lebt. Nach der Realschule machte sie eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation. Danach war sie eine Zeit lang im Versicherungsbereich tätig. Seit dem Jahr 2008 betreibt sie eine Internetagentur und ist als Blogautorin für verschiedene Blogs verantwortlich.
Die Liebe zu Büchern spielte schon immer eine große Rolle in ihrem Leben. So begann sie eines Tages, selbst ein Buch zu schreiben. Im Dezember 2012 veröffentlichte sie ihr erstes Buch "Plötzlich ist alles anders - Das unbekannte Ich" und im November 2013 erschien der erste Band "Der Vertrauensbruch" aus der Krimireihe "Wolfs Spuren".

~ MEINUNG/ FAZIT ~

Eine kleine süße Geschichte um das Thema Dates und verliebt sein. Im Grunde genommen ist die Geschichte an sich super für eine kurze Abwechslung zwischendurch, aber auch ein wenig zäh.
Der Schreibstil hat mich nicht so angesprochen, dass ich das Buch in einem durch lesen konnte. Ich habe mehrere Anläufe gebraucht, obwohl das Buch keine 200 Seiten hat. Unter anderem waren mir persönlich auch zu wenig Details über die verschiedenen Figuren bekannt, hauptsächlich warn auch die Gefühle nur über Mia und Konstantin detailreich. Die Handlungen waren teilweise erstaunlich. Es sind Dinge geschehen mit denen man in erster Linie nicht gerechnet hätte. Fand ich absolut toll.

Für dieses Buch gebe ich 3 von 5 Sternen.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Heidi Oehlmann im Netz:

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Heidi Oehlmann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks