Heidi Perks

 3,8 Sterne bei 35 Bewertungen
Autor von Die Freundin, Die Tote und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Heidi Perks

Heidi Perks arbeitete als Marketingchefin eines Finanzunternehmens, bevor sie sich entschloss, Vollzeit-Mutter und -Autorin zu werden. Sie ist ein unersättlicher Fan von Kriminalromanen und Thrillern und will immer herausfinden, wie die Menschen ticken. Heidi Perks lebt mit ihrer Familie in Bournemouth an der Südküste Englands.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Heidi Perks

Cover des Buches Die Freundin (ISBN: 9783734107108)

Die Freundin

 (21)
Erschienen am 19.08.2019
Cover des Buches Die Tote (ISBN: 9783734107115)

Die Tote

 (9)
Erschienen am 17.05.2021
Cover des Buches Die Freundin (ISBN: 9783837146868)

Die Freundin

 (3)
Erschienen am 19.08.2019

Neue Rezensionen zu Heidi Perks

Cover des Buches Die Freundin (ISBN: 9783734107108)
Lillyliebtthrillers avatar

Rezension zu "Die Freundin" von Heidi Perks

Ein Alptraum einer jeden Mutter. 😱
Lillyliebtthrillervor einem Jahr

Ich finde das Cover passt perfekt zu dem herbstlichen Wetter und verbreitet gleich mal eine düstere Stimmung.
Das Buch ist in Chalotte's und Harriet's Aussage gegliedert und dazwischen gibt es immer wieder Zeitsprünge in die Vergangenheit, was das Ganze auflockert und interessant macht.
Der fesselnde und klare Schreibstil hat die unterschiedlichen Charaktere zum Leben erweckt.

Ich konnte das Verhalten von Chalotte sehr gut nachvollziehen und konnte ihre Panik, als sie die Tochter ihrer Freundin nicht mehr finden konnte spüren. Auch ihr entsetzlich schlechtes Gewissen und die extremen Selbstzweifel waren sehr authentisch und machte sie sehr menschlich.

Harriet's Angst um ihre Tochter, war so bildlich beschrieben, dass man sofort mitleiden musste.

Die beiden Mütter könnten in ihrer Erziehung nicht unterschiedlicher sein, aber glaubt mir, beide Seiten sind ein Alptraum einer jeden Mutter. 😱

Fazit: Ich fand die Geschichte im zweiten Abschnitt noch spannender, als im ersten, weil da sehr viel überraschende und unvorhersehbare Dinge passieren. Mir hat das Buch viel Freude bereitet und deswegen kann ich es euch sehr empfehlen 😉👍.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Tote (ISBN: 9783734107115)
M

Rezension zu "Die Tote" von Heidi Perks

Die Schatten der Vergangenheit
misspidervor einem Jahr

Ich mag Thriller, die in einer geschlossenen Gemeinschaft wie einem Dorf oder, wie in vorliegendem Fall, auf einer Insel spielen. Man glaubt jeden zu kennen, aber hinter den verschlossenen Türen der Nachbarn verbergen sich dunkle Geheimnisse. Ich mag Thriller, die auf zwei Zeitebenen ablaufen: in der Vergangenheit, in der ein schreckliches, zumeist ungeklärtes Verbrechen geschah, und in der Gegenwart, in der ein ähnliches Verbrechen oder eine Entdeckung eben diesen alten Fall wieder aufrollt. In parallelen Erzählsträngen nähern sich die Geschehnisse an, bis sie schliesslich in der gemeinsamen Auflösung zusammenlaufen.
Beide Faktoren werden in diesem Buch erfüllt, und so habe ich mich natürlich mit Spannung und gemeinsam mit der Protagonistin Stella, die ihre Heimatinsel als Kind verlassen hat und nun zurückgekehrt ist, auf Spurensuche in die Vergangenheit begeben. Dabei gibt es natürlich die üblichen Verwirrspiele, die den Verdacht geschickt auf falsche Fährten lenken. So entfaltet sich ein düsteres Familiendrama, dass für einige spannende Lesestunden gut ist.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Tote (ISBN: 9783734107115)
XLapislazuliXs avatar

Rezension zu "Die Tote" von Heidi Perks

Atmosphärischer Thriller auf Evergreen Island
XLapislazuliXvor einem Jahr

"Die Tote" ist das erste Buch, welches ich von Heidi Perks gelesen habe. Sie konnte mich direkt mit ihrem schönen sowie flüssigen Schreibstil begeistern. Durch das malerische Cover wurde bereits eine Basis für eine tolle Atmosphäre geschaffen, aber Perks ästhetische Beschreibungen sorgten dafür, dass ich mich in dem Setting (trotz der feindlichen Stimmung) sehr wohlfühlen durfte. 

"Familientherapeutin Stella hat die überstürzte Flucht von ihrer geliebten Heimatinsel Evergreen vor fünfundzwanzig Jahren nie verwunden. Als sie nun zufällig erfährt, dass im Garten ihres ehemaligen Elternhauses eine Leiche ausgegraben wurde, ist sie beunruhigt und beschließt, nach Evergreen zu reisen und Nachforschungen anzustellen. Dort angekommen sind nicht alle von ihrem Besuch begeistert, vor allem, als die Identität der Toten bekannt wird und Stellas seit Jahren verschollener autistischer Bruder überraschend gesteht, sie umgebracht zu haben. Von dem Wunsch getrieben, ihren Bruder zu entlasten und die Wahrheit herauszufinden, erkennt sie viel zu spät, in welch großer Gefahr sie schwebt …"

Unsere Protagonistin Stella war mir von Beginn an sympathisch. Sie handelte sehr bedacht und hinterfragte ihre eigenen Denkweisen, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Auch von ihrem Umfeld ließ sie sich nie beirren. Obwohl alle ihr sagten, sie solle die Gegebenheiten einfach akzeptieren, setzte sie ihre Meinung durch, was ich als äußerst bewundernswert empfunden habe. 

Die Geschichte an sich konnte mich ebenfalls fesseln. Manche Entwicklungen waren nicht ganz überraschend, andere hingegen sehr. Es war eine ziemlich gute Mischung, mit der es nie langatmig wurde. Das Ende hat mich leider etwas enttäuscht, weil ich mir von Stella eine andere Handlung gewünscht hätte. Dies ist allerdings ein persönliches Empfinden, denn es wird mit Sicherheit viele Menschen geben, die ihre Entscheidung extrem beeindruckend finden. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

von 17 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks