Heidrun Adler

Alle Bücher von Heidrun Adler

Cover des Buches House of God (ISBN: 9783426638811)

House of God

 (164)
Erschienen am 01.11.2007
Cover des Buches Tante Julia und der Kunstschreiber (ISBN: 9783518380208)

Tante Julia und der Kunstschreiber

 (75)
Erschienen am 10.02.2011
Cover des Buches Der Hauptmann und sein Frauenbataillon (ISBN: 9783518374597)

Der Hauptmann und sein Frauenbataillon

 (14)
Erschienen am 24.12.1983
Cover des Buches Die Anführer (ISBN: 9783518389485)

Die Anführer

 (4)
Erschienen am 30.04.1995
Cover des Buches S. (ISBN: 9783499129551)

S.

 (2)
Erschienen am 01.06.1992

Neue Rezensionen zu Heidrun Adler

Cover des Buches Tante Julia und der Kunstschreiber (ISBN: 9783518380208)B

Rezension zu "Tante Julia und der Kunstschreiber" von Mario Vargas Llosa

In der Fabulierlust den Fokus verloren
Beustvor einem Jahr

Pedro Camacho kann wie kein Zweiter Hörspiele aus dem Hut zaubern und Geschichten zusammenschreiben, dass es kracht. Er wird als Autor in dem Radiosender in Lima eingestellt und als Star hofiert, in dem der der Erzähler – nicht zufällig ein Mario mit autobiographischen Details – als Nachrichtenredakteur an den tasten stümpert. Eigentlich will er Schriftsteller werden. Zunächst aber verliebt er sich in seine angeheiratete Tante Julia – fast doppelt so alt wie er, erfahren in allen Dingen und auf der Suche nach einem neuen Ehemann. Die beiden beginnen eine Beziehung gegen die Konventionen und den Widerstand der Familie. Abwechselnd widmet Vargas Llosa ein Kapitel der Liebeshandlung und eines den Geschichten aus der Feder Pedro Camachos.

Diese Geschichten entdeckt man beim Lesen erst nach und nach als die Hörspielhandlungen, die in Peru Furore machen. Sie steigern sich in ihrer Absurdität und wuchern fantasievoll und grenzenlos in der Lust des Erzählens. Das in ihnen auftretende Personal ist bunt gefiedert, aber so zahlreich, dass man alsbald den Überblick verliert. Die Kunst des Fabulierens wird hier zelebriert und ausgelebt – aber die Fabeln sind nicht immer auch gleich Kunstwerke des Lesens. Mitunter wirkten sie auf mich ziellos und fremd – ging es nun um Mario und Julia oder um Dr. Quinteros und die vielgestaltige Nomenklatur Limas? Um beides, und das war mir ein bisschen zu viel.

Die Figuren der Liebeshandlung sind Vargas Llosa super gelungen – allem voran der Workaholic Pedro Camacho, der sich seines Genius in aller Unbescheidenheit zu bewusst ist, dass man schon Anstoß nimmt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches House of God (ISBN: 9783426638811)B

Rezension zu "House of God" von Samuel Shem

Von Patienten und Ärzten...
Buchromantikvor 4 Jahren

Kaum ein Autor schafft es so zynisch über den Klinikalltag zu schreiben, wie Samuel Shem. Das Buch zeigt deutlich, wie es nicht laufen sollte. Patienten werden als Ware behandelt und nicht mehr als das gesehen, was sie eigentlich sind: Menschen. Leider ist dies noch immer in manchen Krankenhäusern an der Tagesordnung. 
Samuel Shem schafft es, diese Tragödie auf überspitzte Art perfekt darzustellen. Beim Lesen wurde mir des öfteren mulmig zumute.  

 Sein Schreibstil ist unvergleichlich. 
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches S. (ISBN: 9783499129551)H

Rezension zu "S." von John Updike

- Hypochrisy -
Hypochrisyvor 8 Jahren

Das Merkwürdige an der Weiblichkeit ist, das es immer so weitergeht," schreibt die 42jährige Sarah Worth an ihre Tochter Pearl, dieselbe tägliche Last einer vagen Erwartung und das Gefühl, dass alles irgendwie enttäuschend ist im Vergleich zu dem, was man in sich weis und das darauf wartet, ausgelöst zu werden. Es ist als wäre man ein Bündel kleiner Holzspäne, die nicht richtig Feuer fangen wollen" Von diesem Grundgefühl getrieben, hat Sarah Worth ( S. ) soeben ihren Mann, den erfolgreichen Zahnarzt Charles Worth, ohne Vorwarnung und unter Mitnahme beträchtlicher Vermögenswerte verlassen, um in den Wüsten des amerikanischen Westens dem Arhat Ashram eines sagenhaften indischen Gurus beizutreten. Dort angekommen lebt sie zunächst in engen Wohnwagen und schuftet zusammen mit einer internationalen Ashramgemeinde auf den Feldern, während der Meister in einem seiner Rolls Royce vorüberfährt und seine Kinder segnet. Während der Yoga- und Encountersitzungen wird im Dienste der persönlichen Vervollkommnung geprügelt und gevögelt, gekifft und geklaut, wobei sich Sarah zu ihrer eigenen Überraschung so gut zurechtfindet, dass sie über diverse Liebschaften in der Ashram Hierarchie immer höher aufsteigt, bis sie schließlich sogar den Arhat selbst kennen lernt, einen alterslosen Guru, der der gläubigen Sarah an die Wäsche geht und ihr den neuen Namen Kundalini verleiht. Kein Wunder dass Kundalini/Sarah immer hymnischere Briefe an Tochter, Ehemann, Mutter und Freundinnen schreibt und die Wonnen eines ganz neuen Lebens preist. Die Gemengelange aus persönlicher Bereicherung, Machtgier, Drogensucht, sexueller Begehrlichkeit und Alkoholismus innerhalb des Ashrams erschließt sich ihr zunächst nur am Rande, bis Sarah/Kundalini, zur Assistentin des Meisters aufgestiegen, schließlich aus nächster Nähe den moralischen und finanziellen Zusammenbruch des Ashrams miterlebt...

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks